Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
16
4,3 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Juni 2014
Meine Meinung:
David hat nach dem Tod seiner Frau alles zurückgelassen. Er lebte in einer Abgeschiedenheit um sich von allem loszusagen.
Dann passiert etwas mit dem er nicht gerechnet hat. Die Mörder seiner Frau waren nicht ausgestorben, sondern existieren noch und bedrohten nun eine junge und sehr intelligente Frau. Obwohl er sich dagegen wehrt wieder für die Delta Force zu arbeiten, ist der Drang den "Schwarm" zu vernichten größer.
Durch einen verschlüsselten Code, den nur Noelle öffnen kann, gerät sie in Beschuß des Schwarms, um an die Daten heranzukommen. Doch David beschützt sie mit aller Macht und flieht mit ihr an einen Ort, den niemanden kennt, außer seine früheren Kameraden Caleb und Grant. Noelle soll für das Militär den Code decodieren, um damit vielen Menschen das Leben zu retten.

Während der Zeit in der einsamen Hütte merken David und Noelle eine starke Anziehungskraft zueinander. Obwohl David sich dagegen wehrt, gibt er sich seinen Gefühlen hin und es entsteht eine leidenschaftliche und erotische Beziehung der Beiden.
Doch noch immer droht Gefahr, dass der Feind sie findet, aber plötzlich tauchen seine Freunde auf, um ihm beizustehen und die Frau, in die er sich verliebt hat zu beschützen.

Shannon K. Butcher hat mit diesem Buch einen wunderbaren Auftakt einer spannenden Reihe gestartet. Man erfährt, trotz der Gefahr, die lauert viel über seine Freunde und daher bin ich gespannt, wie es im zweiten Band der Reihe weitergeht.
Die Autorin hat mit sehr viel Sinnlichkeit und Liebe zwei Protagonisten erschaffen, die wunderbare Charaktere besitzen.
Es war wunderbar zu sehen, wie aus einem gefühllosen Mann, plötzlich wieder ein warmherziger Mensch entsteht und Noelle, trotz ihrer Unerfahrenheit Männern gegenüber, eine hingebungsvolle Frau wird.

Aufmachung des Buches:
Das Cover zeigt zwei leidenschaftliche Menschen, wie sie sich stürmisch näher kommen. Es hat 28 Kapitel, einen Einblick in das Leben der Autorin und eine Danksagung.

Fazit:
Shannon K. Butcher hat mich durch ihren fließenden Schreibstil mich zu keiner Zeit gelangweilt. Das Buch hat mich voll und ganz in den Bann gezogen.
Ich kann jedem Leser, der ein Fan von romantischen, erotischen, aber auch spannenden Büchern, dieses Buch nur empfehlen.
Ich hab mich regelrecht in die Protagonisten verliebt und da in diesem Band schon angedeutet wird, dass einer seiner Freunde Probleme hat, werde ich in nicht all zu langer Zeit auch den zweiten Band verschlingen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2013
Auf das Buch bin ich zuallererst durch das wunderschöne Cover aufmerksam geworden. Auch der Inhalt klang für mich ganz gut. Dazu kam, dass ich bereits ein Buch von Shannon K. Butcher gelesen, was mir ganz gut gefallen hatte. Dementsprechend war ich gespannt, wie mir dieses hier wohl gefallen würde.

Gleich zu Beginn wird man direkt in die Handlung geworfen, denn David wird von seiner Vergangenheit eingeholt. Der Offizier der Delta Force, einer militärischen Spezialeinheit, bittet ihn um einen Gefallen, den er nur sehr schlecht ausschlagen kann. Denn die Terroristen, die seine geliebte Frau umgebracht haben, sind nicht, wie er gedacht hat, tot sondern auf freiem Fuß. Nun soll er eine die attraktive Noelle Blanche beschützen, was David von Anfang an nicht sehr geheuer ist.
Schließlich lernt er auch Noelle kennen, eine sehr intelligente junge Frau, die es falsch findet, Menschen zu töten. Sie würde ein Stipendium bekommen, um ihre Fähigkeiten weiter zu entwickeln, jedoch müsste sie dem Militär helfen, weitere Menschen zu töten. Trotz ihres Geldmangels lehnt sie das Angebot für die Humanität ab. Jedoch muss sie schon bald einsehen, dass sie, genauso wie David, über ihren eigenen Schatten springen muss. Im Laufe der Handlung wird aus der eher schüchternen und schreckhaften Frau eine mutigere, die sich mehr zutraut und auch mal das Zepter in die Hand nimmt. Schließlich geht es um Leben und Tod, da kann man nicht zimperlich sein.

Durch einen Einbruch in Noelles Haus, welcher sehr actionbelastet ist, kommt schon im ersten Kapitel richtig Spannung auf. Die Charaktere handeln sehr realistisch und nachvollziehbar. So ist Noelle anfangs wirklich sehr schreckhaft und denkt, sie befindet sich in einem schrecklichen Albtraum.
David wirkt eigentlich sehr selbstbewusst, doch in sich drin trägt er tiefe Trauer und Schuld. Noelle will ihn aus seinem selbst erbauten Gefängnis der Schuld und Trauer befreien, was ich sehr toll von ihr finde. Obwohl sie ihn nicht kennt beschließt sie das relativ zu anfangs, und ergreift somit auch Initiative, auf ihn zuzugehen und kurbelt so die Beziehung der beiden an.
Neben den Einblicken in die Gefühlswelt beider Hauptcharaktere bekommt man auch Einblicke in die Sicht des Bösen, was irgendwie immer einen Schritt voraus zu seien scheint und das ganze abwechslungsreich und spannender macht. So etwas find ich generell immer gut. Auch wenn diese Sichten immer sehr brutal und blutig beschrieben sind, so empfinde ich das jedenfalls. Für andere ist das vielleicht auch schon normaler. Aber als beschrieben würde, was sie Davids Frau angetan haben, da musste ich wirklich schon schlucken.

Im guten Mittelteil der Handlung wurde mir dann bewusst, wieso der Titel gewählt wurde. Dahinter steckt der Konflikt, mit dem David zu Kämpfen hat. Er will nicht wieder versagen, er will nicht, dass erneut eine Frau stirbt, die ihm sehr wichtig ist. Er muss sich aber seiner Vergangenheit stellen und zurückblicken. Er muss es tun, aber er darf nicht daran denken, dass er angeblich Schuld an dem Tod seiner damaligen Frau ist. Sein Konflikt zieht sich durch das ganze Buch und wird erst kurz vor Ende geklärt.
Das passiert auch nur, weil zwei seiner besten Freunde zur Stelle sind, und ihm den Kopf waschen. Es handelt sich dabei um Caleb und Grant, die David und Noelle im Laufe der Handlung unterstützen und für sie zur Stelle sind. Um die beiden wird es sich in den nächsten zwei Bänden drehen, und ich bin schon gespannt auf ihre Geschichten.
Insgesamt nimmt die Anziehung von David und Noelle mit zunehmender Seitenanzahl immer weiter zu, steigert sich stetig. Doch David weigert sich, sich der Anziehung hinzugeben wegen seinem persönlichen Konflikt, und da sie auf der Flucht sind, womöglich ohne am Ende zu überleben, und Noelle hat den Mut (noch) nicht dazu.

An einigen Stellen wies das Buch auch Längen auf. David und Noelle wohnen einige Zeit lang in einer Hütte tief im Wald und da passiert nicht sonderlich viel, was bei mir ein wenig Langeweile aufrief. Irgendwann, wie sollte es auch anders sein, fallen die beiden jedoch übereinander her, was ich gut fand. Allerdings folgten für mich darauf schon wieder zu viele solcher erotischen Szenen. Abkürzungen hätten es auch getan.
Außerdem gab es am Ende eine Sache an David, die mich richtig störte. Anfangs habe ich ihn wirklich gemocht, aber am Ende, nach dem Showdown (welches für mich zu reibungslos und zu einfach verlief, mit zu vielen Zufällen), war er einfach nur noch ein feiger Arsch, der vor der Verantwortung wegrennt. Er hält an seine verworrenen Ansichten fest und das hat mir, nach dieser Entwicklung, überhaupt nicht gepasst. Er konnte Noelle ja nicht einmal die Wahrheit sagen. Also nein, das hat mir wirklich nicht gefallen.

Fazit:
Das Buch hätte ich mir, rein vom Inhalt her, etwas anders vorgestellt – aber so war es auch ganz gut. Bis auf die paar Längen, als sie sich im tiefsten Wald aufhielten, Davids Konflikt, den er am liebsten wie ein feiger Hase gelöst hätte und das reibungslose Ende, was für mich viel zu leicht war, fand ich das Buch recht gut. Vor allem Noelle hat mich mit ihrem Charakter begeistert, sowie der interessante Einblick in ihre Arbeit. Auch Davids Freunde machen einen recht sympathischen Eindruck und ich bin schon sehr auf ihre Geschichten gespannt.
Alles in allem ein gutes Buch, was ich Liebhabern von Romantic-Thrill gut weiterempfehlen kann.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2011
Dr. Noelle Blanche ist nicht nur Kryptologin mit Leib und Seele, sondern auf dem Gebiet der Informationssicherheit weltweit eine der Besten. Zudem ist sie als einzige überlebende Wissenschaftlerin in der Lage, einen wichtigen Geheimcode zu entschlüsseln, der den Lagerort einiger gestohlener Atomsprengköpfe beinhaltet.
Diese Tatsache wird ihr fast zum Verhängnis, denn eine Terrororganisation versucht mit allen Mitteln ihrer habhaft zu werden und in den Besitz dieser Geheimschrift zu kommen.
Die Regierung wiederum setzt alles daran, dies zu verhindern und schickt David Wolfe, einer ihrer besten Agenten, um sie zu schützen und der nimmt diese Aufgabe mehr als dankbar an, hat er doch noch eine alte Rechnung mit den Terroristen zu begleichen...

Mit "Blicke nicht zurück" präsentiert uns Shannon Butcher hier den wirklich verheißungsvollen Auftakt ihrer Delta- Force- Trilogie, in der drei überaus männliche und bemerkenswerte Militäragenten im Mittelpunkt stehen, die nicht nur ihren gefährlichen Job gemeinsam haben, sondern auch durch ein enges Freundschaftsband verbunden sind.
Den Anfang macht hier David Wolfe, eigentlich ein ehemaliges Mitglied der Delta-Force-Einheit, und an seiner Seite eine junge Frau, die sich mit Leib und Seele ihrem Beruf verschrieben hat und sich Kompromissen gegenüber zunächst mal recht sperrig gibt.
Da stellt uns die Autorin gleich zu Beginn mal ein Heldenpaar vor, dass durch absolute Gegensätzlichkeit besticht und ja, diese so ausgeprägte Unterschiedlichkeit der beiden Charaktere übt einen durchaus großen Reiz auf den Leser aus.
Da gibt doch David absolut überzeugend den "Tortured Hero" und Shannon Butcher hat da wirklich ausdrucksvoll und nachvollziehbar seine ambivalenten und zwiespältigen Gefühle aufs Papier gebracht, dass man da als Leserin gerne mal die Schulter als Trost anbieten möchte.
Und der guten Noelle scheint es da ja nicht anders zu gehen, denn die Funken zwischen beiden sprühen da doch schon recht zeitig, trotz der krassen Gegensätze.
Da marschiert eine Pazifistin vom Scheitel bis zur Sohle in das Leben dieses so unerbittlichen und erbarmungslosen Berufssoldaten und die Autorin spielt hier wirklich sehr geschickt mit der so konträren Weltanschauung der beiden und sorgt alleine schon damit für reichlich Konfliktpotenzial bei unserem Duo.
Überhaupt zeigt sich diese Konstellation prinzipientreue Intelligenzbestie mit Brille und ungeschliffener muskelbepackter Soldat mit Ecken und Kanten als richtiger Aufhänger der Story und überzeugt auf ganzer Linie.
Für mich auch absolut ein Pluspunkt: Der Schreibstil von Shannon Butcher, der mich persönlich so ein bisschen in Erinnerung schwelgen lässt und mir dabei frühere Werke von Linda Howard in den Sinn kommen. Hier haben wir es ebenfalls mit so einigen kernigen und unverblümten Aussagen zu tun, denen sich Linda Howard auch gerne mal bedient hat.
Für mich selbst ein durchaus nettes Déjà-vu Erlebnis.

Der Fokus liegt hier sicherlich auch nicht unbedingt auf dem Crime-Plot, sondern eher auf der Love Story, die dafür aber mit wirklich intensiven und heißen Liebesszenen punkten kann und damit voll überzeugt.
Nichtsdestotrotz gibt es auch hier spannende und packende Momente, die sich zum Finale hin steigern, sodass für den ein oder anderen Romantic Suspense Fan durchaus ein gefälliges und ansprechendes Gesamtpaket herausspringt und dabei abwechslungsreich unterhalten wird.
Wo wir schon mal über das Genre sprechen: Was wir hier definitiv nicht haben, ist ein Thriller, wie es uns der Verlag auf dem Cover so schön vorgibt, dafür gibt"s hier eindeutig zu viel an leidenschaftlichem Herzschmerz und hitzigem Tête-à-tête.
Da hätte eine andere Genre-Bezeichnung der Lektüre sicherlich ganz gut getan, um die Enttäuschung für den ausgemachten Krimi-Fan in Grenzen zu halten.

Last but not least vielleicht noch zu erwähnen, dass hier schon künftige Hauptprotagonisten zum Einsatz kommen und mit Caleb Stone das nächste Delta-Force-Mitglied bereit für seinen nächsten Auftrag scheint, denn besagte Terrorgruppe gibt keine Ruhe und die nächste schöne Maid muss gerettet werden...
11 Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2013
Es gibt Bücher die finde ich einfach nur von Anfang bis zum Ende Unterhaltung pur, die sind super und ich verschlinge sie und es gibt nichts auszusetzen. Für mich zählt MEIN PERSÖNLICHER Lesespass und ich bin beim Lesen auch nicht auf der Suche nach dem Haar in der Suppe. In diesem von Amazon in einer E-Mail als Thriller deklarierten romantischen Abenteuerroman fand ich ungewollt gleich ganze Haarbüschel.

Es geht um einen umwerfend aussehenden, muskelbepackten, randvoll mit Testosteron angefüllten Supermann, der eine Frau vor den bösen Terroristen beschützt. Obwohl er seit zwei Jahren aus dem aktiven Dienst einer Spezialeinheit ausgeschieden ist, sind seine Reflexe, seine Aktionen, seine Instinkte und sein berufliches Know How auf allerhöchstem Niveau. Selbstverständlich hat er auch sein persönliches Trauma erlebt, das ihn keine Ruhe finden lässt und er ist geplagt von irrationalen Schuldgefühlen.

Die Frau ist eine Wissenschaftlerin, ein Genie auf dem Gebiet Kryptologie mit hohen Idealen. Sie wird als durchschnittlich attraktive, sympathische und zierliche junge Frau dargestellt, deren Fähigkeit Algorithmen im Kopf zu erstellen und die kompliziertesten Codes zu knacken einfach genial ist. Als Frau fühlt sie sich minderwertig, da sie der Meinung ist sie sei nicht mit allzu viel weiblichen Reizen ausgestattet.

Der Held der Geschichte findet die junge Dame, welche wie ein weiblicher Nerd beschrieben wird natürlich umwerfend attraktiv, ist ständig scharf auf sie und ergeht sich laufend in erotische Fantasien. Er in der Lage tagelang ohne ausreichend Schlaf auszukommen, was weder seiner Aufmerksamkeit noch anhaltenden Notgeilheit irgendwelchen Abbruch beschert.

Seit Tagen auf der Flucht, untergebracht in einer primitiven Hütte ohne die Möglichkeit sich zu duschen, eiskaltem kaltem Wasser bei ebenso kalten Außentemperaturen und nur mit einer dürftigen Außentoilette zur verfügung duftet "Mann" aufregend erotisch und "Frau" nach dem frischen Geruch ihres Erdbeershampoos mit welchem sie vor mehr als einer Woche Ihr Haar gewaschen hat.

Mit Hilfe seiner zwei ebenso tollen Freunde, die noch ihren Dienst in der Spezialeinheit versehen gelingt es dem Helden schließlich die Frau vor den bösen, bösen Gegnern zu retten und ganz nebenbei heilt die stark angeschlagene Protagonistin sein ihn seit Jahren quälendes psychisches Trauma. Schlussendlich werden die Beiden und bekommen sicher auch noch ein paar wunderbare Kinder.

Und wenn sie nicht gestorben sind...

Ich habe das Buch vollständig gelesen, bzw. mich hindurch gequält, obwohl bereits nach 25% klar war, dass es nicht besser werden wird und es für mich auch nicht unterhaltsam zu Lesen war. Es ist vergleichbar mit Mantel und Degen Filmen, Piraten und Westernhelden welche dazu auserkoren wurden um das schwache Geschlecht zu beschützen.

Ich möchte mir hier nicht anmaßen über den Geschmack der anderen Rezensenten zu urteilen die das Buch gut finden, aber so eine platte Story ist nicht mehr zeitgemäß und entspricht bestimmt auch nicht den Vorstellungen von den romantischten Frauen der heutigen Zeit.

Nachdem ich von Band zwei und Drei die Leseprobe erhalten habe, darf man davon ausgehen, dass es wiederum Storys nach demselben Muster mit andern Protagonisten sein werden. Ich werde mir das Geld dafür sparen und es in bessere Literatur investieren.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2013
ich wie meine freundin lieben die autorin da sie flüssig wie glaubhaft schreibt die geschichten sind in sich stimmig und jedes einzelen lesenswert da ich mittlerweile sehr viel lese habe ich so einige autoren für mich entdeckt und es werden immer mehr. ich bewundere den schreibstiel den meiner faforitin shannon mckenna gleich kommt von ihr würde ich gerne mehr bücher lesen denn ich könnte wegen keinem meckern alle gelungene werke die ich nur weiter empfehlen kann
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2011
Die junge Wissenschaftlerin Noelle Blanche ist ein Genie auf dem Gebiet Kryptologie, deshalb tritt das Militär an sie heran, da ihre Fachkenntnisse bei einem wichtigen Fall benötigt werden, der die nationale Sicherheit gefährden könnte. Doch die junge Frau lehnt ab und wird kurze Zeit spät von Terroristen angegriffen, die ebenfalls ihr Wissen, wenn nötig mit Gewalt, holen wollen. Noelle wird in letzter Minute von dem Agenten David Wolfe gerettet, der sie nun mit auf den Delta Force Stützpunkt nimmt. Noch nie hat Noelle einen aufregenderen Mann als David kennen gelernt. Nachdem ihr das Ausmaß ihrer Lager bewusst geworden ist, stimmt sie zu dem Militär bei der Entschlüsselung brisanter Informationen zu helfen.

David hat den Tod seiner Ehefrau noch nicht überwunden, die vor zwei Jahren von der Terrorgruppe "Der Schwarm" gefangen genommen, gefoltert und vergewaltigt wurde. Nun ist wieder eine Frau in Lebensgefahr und dieses Mal will er nicht versagen! Als Noelle auch beim Delta Force Team nicht sicher ist, da es scheinbar einen Maulwurf gibt, fliehen die beiden in eine versteckte Waldhütte, wo Noelle an dem Code arbeitet und er sie dabei Tag und Nacht bewacht. Obwohl beide es nicht geplant haben, entwickeln sie Gefühle für einander und verbringen leidenschaftliche Stunden zu zweit. Aber die Terroristen geben nicht auf...

Shannon K. Butcher verschwendet keine Zeit und wirft die Leser gleich mitten in eine spannende Geschichte, voller Gefahr, bösen Junges und sexy Delta Force Team. Nicht nur für Fans von SEAL Romanen dürfte diese Serie ein Leckerbissen sein. Dieser Pageturner hat alles, was ein guter Romantic Thril Roman haben sollte: eine spannende Geschichte, viel Liebe und Leidenschaft und überzeugende Helden. Die beiden Hauptprotagonisten müssen so einiges durchstehen, doch auch die Vergangenheit holt die beiden ein. David, der Held musste schon einmal den Verlust einer geliebten Frau verkraften und hat deshalb sein Herz verschlossen. Doch die Autorin hat mit Noelle eine starke Heldin geschaffen, die auch den Panzer rund um das Herz des Helden überwinden kann.

Teil 1: Blicke nicht zurück
Teil 2: Die Last der Schuld
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2012
Völlig unvoreingenommen habe ich mir das Buch gekauft.
Die Story klingt immerhin auch sehr interessant.
Das war sie dann auch.
Zwei absolut unterschiedliche Charaktere treffen mit David und Noelle aufeinander.
Er der Soldat, der seine über alles geliebte Frau an eine Organisation verloren hat, die er, zumindest dachte er das, ausgelöscht hat.
Aber wie es nun mal so ist, überlebt dann doch ein Schurke.
Noelle, die das Lösen von Codes nur als Hobby betreibt, gerät plötzlich zwischen die Stühle und wird von David gerettet.
Doch Noelle möchte eigentlich nichts mit dem Militär, noch den Terroristen, zu tun haben. Immerhin will sie nichts damit zu tun haben, dass eine ihrer Erfindungen anderen Menschen schaden könnte.
Nur ist sie die einzige, die das Rätsel lösen kann.
So beginnt eine spannende Verfolgungsjagd und beide wissen nicht, dass der Gegner ihnen immer auf den Fersen ist.
Dabei entwickelt sich ein Verlangen, doch David will nichts mit seinem Auftrag zu tun haben und Noelle weiß von seiner Frau.

Für die paar Seiten, war wirklich viel Handlung in den Büchern vorhanden.
Die beiden Charaktere waren wunderbar und man konnte mit beiden mitfühlen und sie verstehen.
Das ist für mich persönlich sehr wichtig, da es nichts Schlimmeres gibt, als sich nicht mit den Figuren identifizieren zu können.

Ich bin mal gespannt auf den nächsten Teil der Reihe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2011
Die Mathematikerin Noelle Blanche ist von ihren ebenfalls wissenschaftliche tätigen Eltern dazu erzogen worden, stets die Auswirkungen und die militärische Anwendbarkeit ihrer Forschungen im Blick zu behalten. Daher ist sie bereit, lieber notfalls auf ihren Arbeitsplatz als Dozentin zu verzichten, als sich an potentiell militärisch nutzbaren Forschungsprojekten zu beteiligen.

Capt. David Wolfe, der in einer Spezialeinheit Dienst getan hat, hat sich nach der brutalen Folterung und Ermordung seiner geliebten Frau aus dem aktiven Dienst zurückgezogen. Als die Organisation, die u.a. dieses Verbrechen zu verantworten hat, wieder aktiv wird, kehrt er als Schutzengel" für Noelle zurück, die als begabte Kryptologin als einzige in der Lage scheint, den Standort eines geheimen Waffenverstecks aus dem kalten Krieg aus einem geheimnisvollen Dokument herauszufinden. Da er sie vor Eindringlingen in ihr Haus gerettet hat, ist er der einzige, dem sie vertraut und mit dem sie kooperieren will.

David versteckt sie nicht nur vor den Angreifern, sondern auch vor den eigenen Leuten, da bereits das erste sichere Haus" der CIA gestürmt wird. Trotzdem ist den beiden der Feind näher als ihnen bewusst ist und die leidenschaftliche Liebesgeschichte, in die die beiden sich verstricken, stachelt den geheimnisvollen Psychopathen, der sie belauert, noch zusätzlich an.

Das Buch ist eine leidenschaftliche Liebesgeschichte mit Thriller- und Schockelementen, sehr gut lesbar geschrieben, aber von einem Thriller erwarte ich mehr. Bei einem wirklich guten Thriller kitzelt den Leser immer die Möglichkeit, dass es wirklich so passieren könnte. Die Rahmenhandlung der Geschichte Blicke nicht zurück", erreicht dieses Ziel leider nicht. Bis auf die Hauptpersonen sind die Akteure sehr klischeebehaftet: Das eiskalte Militär, die grausamen Terroristen. Schon allein der Gegner, die Gruppe der Schwarm bleibt zu nebulös um wirklich" thrillerfeeling" aufkommen zu lassen. Terror, Folter und Verstümmelung sind kein Selbstzweck, die Intentionen des Schwarm" werden aber nicht mal ansatzweise erläutert. Die ganze Rahmengeschichte ist nicht stimmig, da rettet für mich auch die schönste Liebesgeschichte nichts. Wer aber nur auf eine gut lesbare erotische Liebesgeschichte Wert legt, ist mit diesem Buch gut bedient.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2011
Das Buch hat mir super gefallen. Die Handlung beginnt recht schnell und die Spannung erstreckte sich fast über das gesamte Buch. Wer beim Wort "Militär" auch so Gänsehaut bekommt wie ich, der wird von diesem Buch ebenso begeistert sein, von den heißen und detailreichen Liebesszenen mal ganz abgesehen ;)
Ich kanns gar nicht abwarten bis das zweite Buch der Reihe erscheint, von dem ich bis gerade eben noch gar nichts wusste, wahrscheinlich bin ich deswegen noch so aufgeregt! =D
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2012
Die Kryptologin Noelle Blanche soll für die Regierung einen Code knacken, doch sie kann diese Arbeit nicht mit ihren Idealen vereinbaren und lehnt von daher den Auftrag ab. Doch die Feinde des Landes möchten Noelle nutzen, um an die verschlüsselten Daten zu gelangen und damit an den genauen Standpunkt für den Aufenthalt von nuklearen Sprengköpfen. Aus diesem Grund soll Noelle von "dem Schwarm", einer skrupellosen Organisation, entführt und gefoltert werden.

Um das zu verhindern, wird der Delta-Force Agent David Wolfe zurück geholt. Seit dem Tod seiner Frau vor zwei Jahren lebt David zurück gezogen, doch ein letzter Auftrag soll ihn noch einmal an die Grenzen seiner psychischen und physischen Belastungen bringen. In letzter Sekunde gelingt es David Noelle vor dem Schwarm zu retten und bringt sie ihn Sicherheit, damit sie den verschlüsselten Code knacken kann. Und in dieser Einsamkeit kommen sich die beiden langsam näher. Trotz ihrer Bedenken und seinen Sorgen. Doch kann diese Leidenschaft wirklich Liebe werden und damit eine Chance haben?

Noelle ist eine sympathische und zierliche junge Frau, die es spielerisch versteht, Algorithmen im Kopf zu erstellen. Allerdings hält die clevere Dame gerne an ihren Prinzipien fest und muss erst überzeugt werden, den richtigen Menschen zu vertrauen. David Wolfe hingegen ist ein Mann, der jederzeit bereit ist, einen Menschen mit den bloßen Händen zu töten. Als Soldat ausgebildet, hat er schon viele Krisen miterlebt und mehrfach um sein Leben gekämpft. Erst der Tod seiner Frau Mary, die vom Schwarm gefoltert und getötet worden ist, hat ihn aus dem Konzept gebracht. Seither führt er einen inneren Kampf mit sich selbst. Einzig die Hoffnung, alle Mitglieder des Schwarms zu töten, hält ihn am Leben.

Die Autorin versteht es blendend, Spannungselemente und starke Gefühle miteinander zu vereinen. Schon nach wenigen Seiten ist die Geschichte lebendig und der Leser kann einen wunderbaren Bezug zu den beiden Hauptprotagonisten aufbauen. Die Erzählung ist einfach gehalten, der Handlungsstrang wohl überlegt und gut ausgearbeitet, der Spannungsbogen wird während des gesamten Verlaufs gehalten. Natürlich darf in so einem Werk auch die Romantik nicht zu kurz kommen. Das ist hier sehr einfühlsam und mit den richtigen Worten gelungen. Die Beziehung zwischen David und Noelle wirkt aufrichtig und realistisch.

Auch die beiden Nebencharaktere, Grant und Caleb, werden in diesem Werk gut beschrieben und bilden zusammen mit David das "Dreier Gespann" für die Trilogie um die Delta-Force-Agenten.
Shannon K. Butcher ist bereits mit dem Werk "Mein auf ewig" bekannt geworden. Aus der Delta-Force-Trilogie ist "Blicke nicht zurück" der Auftakt zur Reihe. Die Fortsetzung "Die Last der Schuld" ist bereits beim Egmont-Lyx-Verlag erschienen. Den Abschluss "Es gibt kein Entkommen" wird ebenfalls im Oktober 2012 beim Verlag veröffentlicht.

Fazit: Eine spannende und romantische Geschichte, zwei sympathische Charaktere und ein überzeugender Handlungsstrang bieten bestmögliche Unterhaltung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken