Hier klicken MSS Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Blind-Date mit Audible Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AdelTawil longss17

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
49
4,1 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 15. September 2006
Die Befreiung der entführten Waffenspezialistin Dr. Karen Lombard ist ein Routine-Auftrag für Clint Hunter und sein Team von Navy-SEALs. Doch schon in einer ersten Einsatzbesprechung beschleicht Hunter ein ungutes Gefühl, was noch verstärkt wird, als er auf ein Foto von Karen Lombard starrt. Obwohl er Karen nie zuvor begegnet ist, trifft es den hartgesottenen und wortkargen SEAL mitten ins Herz. Clint Hunter weiß um die Gefahr für sich, seine Teamkollegen und den Erfolg der ganzen Mission, wenn persönliche Gefühle im Spiel sind. Vor allem gegenüber einer Geisel, die auch noch verheiratet ist. Schon allein deshalb ist Karen für ihn absolut tabu. Durch äußere Umstände, auf die Hunter jedoch keinen Einfluß hat, gerät die Befreiungsaktion zum Fiasko, in dem einer seiner Teamkollegen sein Leben lässt und der Rest des Teams samt Karen Lombard nur knapp entkommen können.

Vier Jahre später: Nach mehreren Anschlägen auf ihr Leben weiß Karen nicht mehr ein noch aus. Sie kann niemandem vertrauen, vor allem nicht ihrem Ehemann. In letzter Minute entsinnt sie sich ihrem einstigen Retter: Clint Hunter. Doch der hat längst seinen Dienst bei den Navy SEALs quittiert. Seit Karens Befreiung und dem Tod seines Teamkollegen lebt er auf einer Ranch in Montana, gemartert von Schuldgefühlen und der verbotenen Sehnsucht nach Karen Lombard. Als diese ihn völlig unerwartet aufstöbert und ziemlich abgerissen vor seiner Tür steht, glaubt er zu träumen. Leider nur kurz, denn von nun an muß er alles tun, um Karen vor ihren Verfolgern zu schützen.

Während ihrer abenteuerlichen Flucht ist es unvermeidlich, dass sich Clint und Karen näher kommen. Und jetzt liegen die Dinge anders als vor vier Jahren: Clint ist eine Privatperson und Karen fühlt sich ihrem Ehemann nicht mehr verpflichtet. Eine heftige Affäre beginnt, als beide endlich ihren Gefühlen nachgeben dürfen…

Wow!!! Und das gleich in mehrfacher Hinsicht: Zum einen Hut ab vor Michelle Raven, die sich als deutsche Autorin durchaus in dem amerikanisch dominierten Romantic-Suspense-Genre behaupten kann. Zum anderen war ich vollkommen überrascht, wie sehr die Autorin gegenüber ihrem ersten Buch über sich hinausgewachsen ist. „Canyon der Gefühle“ war bestenfalls brav zu nennen und hat bei mir den Eindruck eines besseren Schulaufsatzes hinterlassen. „Riskante Nähe“ aber ist sehr viel professioneller, mit starken Charakteren, einem spannungsgeladenen Plot und atemberaubenden Landschaftsbeschreibungen. Hier gibt es von Anfang an die großen Momente, wie die Szene zwischen Clint und Karen auf dem Friedhof, die einfach unter die Haut gehen. Auch bei den erotischen Szenen hat Michelle Raven eindeutiger Stellung bezogen, sie sind sehr gefühlvoll und sehr sexy. (Augenzwinkernd) aber imponiert wohl am meisten die Tatsache, daß so ein Wahnsinnskerl wie Clint Hunter alle Eigenschaften in sich vereint, die frau sich erträumt (einschließlich der Nachsicht gegenüber Figurproblemen ;-), und dabei trotzdem nichts von seiner Männlichkeit einbüßt. Im Gegenteil: Er ist der Beste unter den Romanhelden Michelle Ravens!

Einen Stern Abzug gibt es für die häufige Doppelverwendung von Wörtern in einem Satz, kleinere Stilfehler und gelegentlich bemühte Dialoge. Ansonsten aber ist dieser zweite Roman um die Hunters ein absolutes Gänsehaut-Lesevergnügen, bei dem ich ein ganzes Wochenende sämtliche Haushalts- und Familienverpflichtungen schmählich vernachlässigt habe… und das ohne den Hauch eines schlechten Gewissens! *NW*
0Kommentar| 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Clint Hunter, Captain des SEAL-Teams 11, will sich gerade eine erholsame Zeit auf der Ranch seiner Eltern machen, als er zu einem dringenden Einsatz gerufen wird. Eine wichtige Waffenexpertin des Pentagon wurde entführt und soll gerettet werden.
Dr. Karen Lombard wird von ihren Entführern nach Costa Rica verschleppt. Als sie gerade fliehen will, kommt ein großer, muskulöser Mann durch das Fenster, durch das sie gerade steigen wollte. Weil sie nicht ahnt, dass er ihre Rettung sein soll, rahmt sie ihm kurzerhand den Ellbogen in den Körper. Doch Clint ist geübt in seinem Job als SEAL und überwältigt sie, ohne zu wissen, dass sie kein Entführer sondern die Geisel selbst ist. Er kann sie heil befreien, doch bei dem Einsatz geht etwas schief und ein Kamerad von Clint wird tödlich verletzt.
Vier Jahre danach ist Clint kein SEAL mehr. Nach den Ereignissen in Costa Rica hat er seinen Job an den Nagel gehängt und ist zurück zur Ranch seiner Eltern gegangen. Auch wenn er rational weiß, dass ihn keine Schuld trifft, so gibt er sie sich doch für den Tod seines Freundes und Kollegen.
Karen Lombard hat in den letzten Jahren häufig unerklärliche Unfälle, denen sie zum Glück nur mit leichten Verletzungen entkommt. Nachdem man sie vor eine U-Bahn wirft und sie leicht lädiert nach Hause fährt, trifft sie der Schlag, als sie mit anhört, wie ihr Mann Paul mit jemanden darüber spricht, sie umbringen zu lassen. Kurzerhand flieht sie zu Clint Hunter, den SEAL, der sie vor vier Jahren aus einer Entführung gerettet hat und ihr seitdem nicht mehr aus dem Kopf geht. Doch bald stellt sich heraus, dass er kein SEAL mehr ist. Mit der Hilfe von Matt, ein guter Freund von Clint und ebenfalls ein SEAL, kann sie auf die Ranch zu Clint flüchten, der ziemlich überrascht von ihrem Auftauchen ist.
Er hätte sich niemals erträumen lassen, Karen Lombard noch einmal wiederzusehen. Wie auch Karen, hat auch Clint sie nicht vergessen können, obwohl sie verheiratet ist. Als er von den Mordversuchen erfährt, tut er sofort alles dafür, dass Karen geschützt ist. Doch lange können sie nicht verhindern, dass ihre Verfolger auf ihre Spur kommen und Karen erneut in Lebensgefahr gerät. Einzig und allein Clint kann sie retten, wobei beide ihren Gefühlen nicht widerstehen können, während sie eine Lösung für all das versuchen zu finden.

Der zweite Band der Hunter-Reihe von Michelle Raven dreht sich um den Ex-SEAL und Ältesten der Hunter Geschwister Clint. Obwohl er freiwillig seinen Job aufgegeben hat, merkt man, dass ihm etwas fehlt. Nachdem er seinem Bruder Shane im Vorgängerband geholfen hat, seine Freundin Autumn zu retten, weiß Clint nun, was er vermisst. Als dann auch noch Karen auftaucht, ist Clint wieder mittendrin und beschwert sich nicht. Schon ihre erste Begegnung, die nicht wirklich unter einem guten Stern stand, ließ einiges versprechen, denn die Funken sind bei Beiden nur so gesprungen. Dass Karen damals verheiratet ist und auch der Tod von seinem Kollegen hat Clint wahrscheinlich dazu bewegt, sich von Karen und allen SEALs fernzuhalten.
Wer Shane schon in VERTRAUTE GEFAHR geliebt hat, der wird Clint in RISKANTE NÄHE vergöttern!! (Zumindest tue ich es :D) Trotz den lebensgefährlichen Situationen, in denen Clint und Karen geraten, sprühen Leidenschaft und Witz nur so von den Seiten.
Außerdem erhält man mit Shannon, die jüngere Schwester von Clint, und Matt Colter, Freund von Clint und SEAL, eine zweite Liebesgeschichte, die vor Humor nur so trieft. Es ist schwer, in diesem Buch nicht zu lachen und genau das bewirkt wahrscheinlich auch, dass ich am liebsten auch einen Clint Hunter haben will. (Wo verdammt noch mal ist er?!)

Und wie durch Zufall hat Michelle Raven auf der 1. LLC aus Clints Buch gelesen, was ich während den Fährten nach Berlin verschlungen habe. Ich habe es sogar signieren lassen und einen wunderschönen und süßen Seehund-Aufkleber bekommen, denn Clints Glücksbringer sind Boxershorts mit Seehundmuster, wenn man ihn vorher nicht schon vergöttert hat, so muss man es spätestens jetzt tun!

Herzen: 5 von 5

Infos zur Reihe:
1. Vertraute Gefahr
2. Riskante Nähe
3. Gefährliche Vergangenheit
4. Trügerisches Spiel (November 2012)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2006
Solche Kombinationen sind meine momentanen Favoriten. Ich mag zwar die Bezeichnung "Ladythriller" nicht besonders, aber die Geschichten dieser Kategorie von Büchern sind einsame Spitze.

So auch dieses Buch. Es ist sehr spannend geschrieben und die Tatsache, das die Heldin mal nicht eine verkappte Schönheitskönigin ist, trägt zu dem guten Eindruck bei. OK .. dafür ist Clint umso sexier, aber das ist doch genau das was Frau sich wünscht. Frau Durchschnitt und Herr Supermodel werden ein Paar. Hach ! Wie schön ! Und die Handlung ist auch noch spannend geschrieben und bis zum Ende bleibt der Spannungsbogen erhalten.

Gestört hat mich allerdings ein wenig, das neben der Haupthandlung um Clint und Karen auch noch die Geschichte über Clints besten Freund Matt und seine Schwester Shannon erzählt wurde, die für sich genommen auch toll geschrieben wurde, aber doch ein wenig zu sehr von den Hauptakteuren abgelenkt hat.

Trotzdem. Ein tolles Buch, eine herrlich romantische und spannende Geschichte.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2014
.....der definitiv Lust auf mehr macht und mir sehr gut gefallen hat! Dieser Teil bietet hier sogar 2 Geschichten einmal Karen & Clint und einmal Shannon & Matt.

Inhalt Geschichte 1:

Als der Navy SEAL Clint Hunter bei einer Geiselbefreiung einen Teamkameraden verliert, quittiert er aus Schuldgefühlen heraus seinen Dienst und lässt sich bei seinen Eltern in Montana auf der Diamond Bar Ranch nieder. 4 Jahre später immer noch von Alpträumen geplagt steht auf einmal Dr. Karen Lombard die ehemalige Geisel und US-Waffenexpertin vor ihm, bzw sitzt plötzlich in seinem Bett, während er tief und fest schläft, und von ihr träumt. Dass er nicht mehr träumte, als er sie unter sich begräbt und leidenschaftlich küsst, merkt er erst, als er ihren Geruch und Wärme plötzlich wahrnimmt. Sie, die er in all den Jahren nicht vergessen konnte, sitzt hier wahrhaftig in seinem Bett und schaut ihn belustigt an. Als Karen ihm berichtet weswegen sie ihn aufsucht, fehlen Clint erst einmal die Worte. Wer wollte "seine" Karen tot sehen? Vor allem aber, wie konnte sie all die Anschläge nur unbeschadet überstehen? Und er war nicht da um ihr helfen zu können! Aber jetzt war damit Schluss, denn bei seiner Ehre als SEAL und als Mann, er würde diese unglaubliche Frau beschützen, und wenn es das letzte wäre, was er tun würde in seinem Leben......

Inhalt Geschichte 2:

Clint erteilt seinem ehemaligen Teamkollegen Matt den Auftrag sich inkognito bei seiner Schwester Shannon, die Schriftstellerin ist, per Email zu melden um ihr Fragen über die SEALs zu beantworten, da sie diese Informationen für ihre Romane benötigte. Ihr Start entwickelt sich etwas holprig, da Shannon doch sehr skeptisch ist, ob dieser besagte "Mark" auch wirklich ein SEAL ist, und nicht nur ein Dummschwätzer der sich wichtig machen möchte ist. Je intensiver und intimer ihr Mailverkehr wird, um so mehr fühlen sie sich zueinander hingezogen und aus der anfänglichen Skepsis, wächst eine zarte Pflanze der Verbundenheit. Als Matt sie es nicht mehr aushält, macht er sich auf den Weg nach Montana zu der Diamond Bar Ranch, um Shannon in natura zu sehen da er sie nur von ihrem Bild auf ihrer Webseite her kennt. Vom ersten Moment an weiß er dass sie für ihn bestimmt ist, jetzt musste er ihr nur irgendwie verständlich machen wer er in Wirklichkeit ist, ohne sie dabei, wegen seines Täuschungsmanövers zu verlieren......

Mein Eindruck:

Diese Geschichte enthielt deutlich mehr Feuer als der 1. Teil, das liegt aber hauptsächlich an diesen zwei extrem sympathischen Hauptprotagonisten und auch die 2. Geschichte, steht der ersten in nichts nach. Karen hat eine wundervolle sarkastische humoristische Ader die mich unglaublich oft zum lachen gebracht hat. Sie spricht immer genau das aus was ihr gerade durch den Kopf geht und so etwas schätze ich auch im wahren Leben an einem Menschen. Clint besitzt zwar auch sehr viel Feuer, bei ihm spielt sich aber mehr im Kopf ab und genau diese Gedankengänge dürfen wir als Leser mitverfolgen bzw uns darüber köstlich amüsieren. Ich fand es streckenweise überaus gut gemacht, wie man Clints gesprochenes Wort mit dem seinen gedanklichen Worten vergleichen konnte. Shannon und Matt fand ich zusammen auch ziemlich niedlich, vor allem Matts Humor trieb mir doch die Lachtränen in die Augen. Der Schreibstil der Autorin Michelle Raven empfand ich als sehr angenehm & gefühlsbetont und hier kommt noch eine extra Portion Humor mit dazu. Am besten hat mir aber hier die Dynamik und der Funkenflug der Hauptprotagonisten miteinander gefallen. Weniger gut hingegen hat mir gefallen, dass der Attentäter relativ früh bekanntgegeben wurde, denn so nahm es doch etwas die Spannung aus der Geschichte. Ich konnte aber verstehen warum der Attentäter so früh bekanntgegeben würde, wenn es nämlich nicht so gewesen wäre, wäre die Geschichte nicht mehr ganz so schlüssig gewesen, schade fand ich es trotzdem. Der erotische Part fühlte sich hier etwas ausdrucksstarker an als bei seinem Vorgänger. Von mir gibt es für den 2. Teil 4,3/5 Sterne und ich bin sehr gespannt wie es weiter geht. Wer etwas mit viel Gefühl, Humor und Authentizität lesen möchte, der wird hier mit Sicherheit auf seine Kosten kommen.

Hier noch die chronologische Reihenfolge der Hunter-Reihe:

01. Vertraute Gefahr
02. Riskante Nähe
03. Gefährliche Vergangenheit
04. Trügerisches Spiel
05. Späte Vergeltung
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2011
Karen Lombard ist eine Waffenexpertin des Pentagon. Als sie entführt wird, beauftragt die Regierung eine Spezialeinheit der Seal`s unter der Leitung von Clint Hunter mit der Befreiung. Karen wird zwar gerettet, aber ein Teammitglied von Clint wird erschossen. Daraufhin quittiert Clint Hunter seinen Dienst und lebt vier Jahre geplagt mit Alpträumen und Schuldgefühlen auf der Ranch seiner Eltern in Montana. Karen hat ein unruhiges Leben mit vielen Unfällen und gefährlichen Missgeschicken, bis sie durch Zufall erfährt, daß jemand versucht sie umzubringen und das alles wahrscheinliche Mordversuche waren. Sie sucht Hilfe bei Clint Hunter, der sie schon einmal gerettet hat und den sie nicht vergessen konnte....

Ein absolut geiles Hammerbuch! Der Schreibstil von Michelle Raven ist flüssig, spannend und für mich ein Volltreffer. Ich liebe auch ihre Ghostwalker Serie, aber dieses Buch hier ist eines ihrer besten. Clint ist ein echter Hero, stark, männlich und einfach ein richtiger Traumtyp, wobei ich die Nebenfiguren Matt und Shannon auch klasse fand. Auch diese Geschichte ist gut eingebaut und gefiel mir. Karen hat stark mit ihrem Leben zu kämpfen, einzig das sie ihren Ehemann nicht Jahre früher in den Wind schoss, konnte ich nicht so recht begreifen.

Ein tolles Cover und ein suuuper Buch - es macht sich gut in meinem grossen Bücherregal und bleibt in meiner Sammlung bestehen :-)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2013
Schon im ersten Band der Hunter-Serie mit dem Namen „Vertraute Gefahr“ fand ich Clint schon sehr interessant, da er so komplett anders war, als seine Geschwister, viel ruhiger und zurückgezogener. Auch sein früherer Beruf als SEAL hat mich sehr interessiert.
Dementsprechend ging ich mit hohen Erwartungen an dieses Buch heran, und wurde nicht enttäuscht!

Am Anfang wird man direkt in einen großen Rückblick geworden, als Karen das erste Mal entführt wird und sie Clint kennenlernt. Schon hier wird deutlich, dass zwischen den beiden etwas existiert.
Durch den Rückblick werden vor allem die Hintergründe verständlicher und man kommt sehr gut in die Geschichte rein – kann die spätere Handlung besser nachvollziehen.
Auch das kleine Glossar ganz am Ende hilft bei Fragen einiger spezieller Begriffe der SEALs.

Karen ist eine starke Frau, und im gesamten Verlauf der Handlung nicht einmal weinerlich. Obwohl sie vieles durchmachen und einen herben Verrat wegstecken muss, kann sie auch einigen Mut aufbringen.
Durch ihr nicht perfektes Aussehen wirkt sie sehr authentisch und mir sehr sympathisch. Auch wenn ich nicht unbedingt verstehe, wieso sie neun Jahre ihres Lebens mit einem Mann verheiratet ist, den sie wahrscheinlich nicht mal geliebt hat.
Aber als sie Clint wieder sieht lernt sie, was richtige, leidenschaftliche Liebe ist.

Clint selbst hat Karen all die Jahre nicht vergessen können. Er träumte sogar regelmäßig von ihr. Dazu kamen noch die Schuldgefühle am Tod seines Kameraden, die er im Endeffekt gar nicht getragen hat.
Er hatte sich sogar von seiner Familie emotional zurückgezogen, die weder Ahnung davon hatten, dass er mal ein SEAL war noch darüber bescheid wussten, was in ihm vorging oder ihm helfen konnten.
Er vermisste seinen alten Job, doch als Karen auftaucht gilt für ihn nur noch eins, sie um jeden Preis zu beschützen. Und durch Karen lernt man Clints andere Seiten kennen, die er jahrelang unterdrückt hatte.

Neben der Geschichte von Clint und Karen gab es noch die Liebesgeschichte von Clints bestem Freund Matt und Clints jüngerer Schwester Shannon.
Shannon ist Autorin und schreibt eben über diese SEALs, wie ihr Bruder Clint und dessen Freund Matt einer ist. Jedoch hat sie keine Ahnung davon.
Durch Clints Aufforderung schreibt Matt sie anonym an und beantwortet ihr, mehr oder weniger, Fragen über SEALs. Doch genauso fallen beide in kleine Flirtereien und nur kurze Zeit später lernen sie sich kennen. Jedoch ist Matt unter einer anderen Identität angereist, da er Shannon nichts von seinem gefährlichen Job sagen kann.

Matt ist irgendwo das gesamte Gegenteil von Clint. Er ist von Beginn an so herzlich und humorvoll, dass man ihn einfach nur lieben kann.
Shannon ist eine Frau, mit viel Feuer. Sie kann Männern die Stirn bieten und so geraten auch Matt und sie immer mal aneinander.
Jedoch ergänzen sie sich perfekt und es war sehr amüsant und schön, auch ihre Geschichte zu lesen, die ich mindestens genauso gut fand, wie die von Clint und Karen.

Fazit:
Abschließend ist zu sagen, dass ich diesen Band sogar besser als den Vorgänger fand. Besonders gefallen hat mir noch, dass auch die komplette Familie Hunter wieder einen Auftritt hatte, auch Shane und Autumn, die im ersten Band zueinander gefunden hatten, spielten wieder eine Rolle.
Dass es sich um zwei Paare drehte, die gegen Ende ihr Glück gefunden haben, verschaffte dem Buch nur weitere Pluspunkte, da ich alle vier sehr ins Herz geschlossen habe.
Auch sind die SEALs sehr interessant gewesen und ich kann Michelle Raven nur hoch loben für dieses wundervolle Talent solch schöne Romane zu schreiben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2013
Ich will niemanden täuschen: Der Titel sagt es schon. Meine Eltern haben mich vor Schundromanen immer gewarnt, und hier ist nun einer davon. Und ich gestehe es, ich habe ihn verschlungen!
Die Handlung geht so. "Krieger Gottes", um Himmels willen. Es ist ganz offensichtlich, dass die Autorin (die sich selber im Buch verpackt hat) von Waffensystemen so wenig Ahnung hat wie von der Arbeit von Elitesoldaten. Macht nichts, wenigstens tut sie nicht so, als ob. Letztlich ist es egal, es geht immer nur um die zwei Darstellerpaare, ihre Abenteuer (besonders von Karen und Clint) und ihre erotische Anziehung. Alles andere ist Nebensache und wird wahrscheinlich in ähnlichen Romanen wiederholt und weiter ausgereizt werden. Was der Sinn der Entführung am Anfang sein sollte, ist nicht klar, ebenso wenig, wie dass plötzlich Reporter auftauchen (die spätere "Erklärung" macht es nicht besser). Macht sich im Handlungsstrang einfach gut und liefert eine Vorgeschichte.
Und nein: kein Seal oder anderer Kommandosoldat wird so unprofessionell sein, sich in ein Foto zu verknallen und darüber die Welt zu vergessen!
Nein, die Stärke des Buches liegt einfach in der Erzählkunst. Es geht flüssig dahin, man kann mitleben und mitfiebern. Beste Schundtradition, halt. Mein Gott, natürlich ist alles fürchterlich platt: die SEAL-Männer sehen alle aus wie männliche Pinup-Models, Shannon ist ihr weibliches Pendant, und Karen muss sich als einzige mit einer "Normalfigur" und Minderwertigkeitskomplexen deswegen herumschlagen, damit die weiblichen Leserinnen sich besser mit ihr identifizieren können, und auch wirklich allen klar ist, dass Clint sie NICHT wegen ihres tollen Aussehens liebt. Und Liebe auf den ersten Blick, heiße Gefühle bis zum Gehtnichtmehr, an allen Ecken und Enden.
Aber ich mag das Buch einfach trotzdem, es ist halbwegs witzig und vor allem die Körperszenen sind sehr nett und anregend geschrieben. Es will keinen Literaturpreis ernten, sondern unterhalten. Das schafft es durchaus gut, und mit gut 450 Seiten bekommt man auch eine ausreichende Quantität geboten. Ich war nicht unzufrieden damit, daher 3 Sterne. Durchaus wahrscheinlich, dass ich die Serie weiterlese. Irgendwann einmal.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2016
Die Grundidee des Romans ist in Ordnung und wäre sicherlich ausbaufähig gewesen.
Was mich nicht ansprach waren einige "Schnellschüsse" wie z. B. dass sich SEAL Clint Hunter im Dschungel von Costa Rica sich von seiner soeben befreiten Geisel derart ablenken lässt. Das scheint mir für einen knallhart ausgebildeten SEAL eher unrealistisch.
Gegen erotische Szenen habe ich wirklich einzuwenden - wenn sie gut geschrieben sind. Aber wenn alles derart schnell geht - sehen, küssen, ab ins Bett - ist es für mich eher abstoßend als anziehend. Spannender und glaubwürdiger finde ich es (meine persönlich Meinung), wenn zwischen Annäherung und Hingabe nicht nur ein paar Stunden liegen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2015
Nichts gegen Liebesgeschichten in Thrillern - ich lese ja auch die Thriller von Kerstin Rachfahl, Alexandra Stefanie Höll und die Spannungsromane von Charlotte LInk. Aber das hier geht gar nicht.
Es fängt schon zu Anfang an: als beschriebener knallharter Kerl verliebt sich Clint in ein erstes Foto von Karen? Na ja, gut. Kann ja noch werden, dachte ich. Pustekuchen. Die einzige Spannung die in diesem Buch existiert ist die zwischen den beiden Liebespaaren. Dafür kaufe ich mir keinen Thriller!
Da werden Clint und Karen von Männern durch die Wildnis verfolgt, die sie umbringen wollen und das Einzige woran die beiden denken können ist, wie anziehend sie jeweils den anderen finden.
Der Erzählstil ist schleppend, die Spannung ... Na ja.
Vielleicht trifft der Roman den Geschmack von anderen - meiner ist es nicht. Wer auf Spannung in der Handlung baut, ist hier an der total falschen Stelle. Ein reiner Liebesroman, der durch nebenspielende Handlungen ein wenig aufplustern will.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2011
Als die Waffenspezialistin Dr. Karen Lombard entführt wird, setzten der Navy-SEAL Clint Hunter und sein Team alle Hebel in Bewegung um die Frau zu retten. Schon zu Beginn des Rettungseinsatzes ist für Clint klar, dass es sich um keinen Routineeinsatz handelt, denn schon allein das Foto dieser Frau geht ihm unter die Haut. Aber Karen ist tabu, nicht nur das sie verheiratet ist, er kann es sich nicht leisten bei einer Mission Gefühle für eine Geisel zu entwickeln. Die ganze Aktion entpuppt sich dann als echte Herausforderung sie kommen nur knapp mit dem Leben davon und müssen Verluste einstecken...

Einige Jahre später ist Karens Leben erneut in Gefahr! Zuerst als Unfälle abgehackt, ist für Karen bald klar, dass jemand versucht sie umzubringen, doch wem kann sie jetzt noch trauen? Ihren Ehemann? Nein, auch ihm traut sie nicht. Sie vertraut nur einen Mann blind: Clint Hunter! Dieser hat allerdings den aktiven Dienst quittiert und lebt zurückgezogen auf der Familien Ranch der Hunters in Montana. Kurzerhand reist Karen zu ihm und beide geraten in einen gefährlichen Sog zwischen Leidenschaft und Tod!

Michelle Raven zählt zu meinen absoluten Lieblingsautoren und dieses Buch ist nicht nur eines der besten, dass sie je geschrieben hat, sondern generell einer der besten SEAL Romane, die derzeit am deutschen Markt erhältlich sind. Mit ihrem mitreisenden Schreibstil und ihrem perfekten Gespür für die Gefühle der Protagonisten ist dieses Buch ein Pageturner! Lange Zeit war das Buch vergriffen, nun ist es wieder am Markt im neuen schönen Lyx Gewand. Die Autorin hat den Roman etwas überarbeitet und macht das Buch nun zu einem Highlight! Der nächste Band wird schon bald erscheinen und die Hoffnung auf weitere Hunter-Bände steigt!

Teil 1: Vertraute Gefahr
Teil 2: Riskante Nähe
Teil 3: Gefährliche Vergangenheit
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden