find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
90
4,8 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:12,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. April 2017
Der fünfte Teil der Serie gehört, genau wie der vierte Teil, eher zu den schwächeren dieser Reihe, auch wenn dieser wieder Teil spannender ist, als der vierte Teil.

Inhalt:
Rose macht den Abschluss an der Vampire Academy und geht mit Lissa an den Königshof der Moroi. Doch auch dieses Mal ist Rose mit ihren Gedanken nicht ganz bei der Sache. Dimitri verweilt immer noch als Strigoi unter diesen und Rose kann nicht von ihrem Plan abgebracht werden, ihren Mentor zu erlösen. Das allerdings erweist sich für sie immernoch als sehr schwierig, da es nicht so einfach ist, die große Liebe umzubringen. Doch dann erscheint ein Hoffnungsschimmer. Victor Dashkov soll es einst gelungen sein, einen Strigoi zurückzuverwandeln. Lissa hilft ihr bei der Suche nach dem Vorgang. Doch dann gerät Lissa in die Fänge der Strigoi.

Infos zum Buch:
Genau wie alle anderen Taschenbücher dieser Reihe, ist auch dieser Teil größer, als die normalen Taschenbücher. Auch die Seiten sind dicker. Das Buch ist mit 428 Seiten länger, als die ersten drei, aber kürzer, als der vierte Teil.
Auch dieses Buch ist von Anfang bis Ende sehr spannend und gut geschrieben.

Meine Meinung:
Dieser Teil ist, genau wie der vorherige, nicht so spannend, wie die ersten drei Teile. Aber am Ende des Buches wird es wieder richtig spannend und so wird (Achtung, kleiner Spoiler!) auch der fünfte Teil nochmal extrem spannend.
Ich würde dieses Buch jedem Empfehlen, der die bisherigen Bücher auch gelesen hat, denn es lohnt sich wirklich. Auch wenn es sich teilweise etwas hinzieht und vielleicht, genau wie der vierte Teil, den Chsrakterzügen der Strigoi nicht so ganz gerecht wird, lohnt es sich, den Teil zu lesen. Selbst eenn man es nur macht, um den letztenTeil zu lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2017
Ich habe die Bücher absolut verschlungen. Total empfehlenswert für alle die auf Action und Romantik stehen. Ich lese die Bücher gerade ein weiteres mal.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2014
Meiner Tochter gefällt es sehr gut, sie mag das sehr! Nun fehlen leider wieder viele Worte, da ich keine Inhaltsangabe machen möchte
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2017
Eins meiner liebsten Bücher! Ich liebe Phantasie, Erotik und Thriller.
Aufgrund meiner vorherigen Bücher eine super Alternative der unbedingt weiter in einer Phantasie Welt leben will, wenn auch nur für kurze Zeit !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2017
Erste Sätze
Eine Morddrohung ist kein Liebesbrief – selbst wenn die Person, die verfasst, immer noch behauptet, den Adressaten zu lieben. Allerdings hatte ich, die selbst einmal versucht hatte, jemanden zu töten, den ich liebe, vielleicht kein Recht, darüber zu urteilen.

Klappentext
Nach ihrer langen Reise zu Dimitris Geburtsort in Sibirien ist Rose Hathaway endlich an die Vampirakademie und zu ihrer besten Freundin Lissa zurückgekehrt. Die beiden Mädchen stehen kurz davor, ihren Abschluss zu machen und können es kaum erwarten, die Akademie zu verlassen. Doch Rose trauert immer noch um den Verlust ihrer großen Liebe, und bald scheinen ihre schlimmsten Befürchtungen wahr zu werden. Dimitri hat ihr Blut gekostet und ist nun auf der Jagd nach ihr. Und dieses Mal wird er nicht eher ruhen, bis Rose sich ihm angeschlossen hat ... für immer.

Meine Meinung
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet aus der Sicht von Rose Hathaway.
Rose ist ein Dhampir und eine Schülerin der St. Vladimir, die sie zu einem Wächter der Moroi, der friedliebenden Vampirgesellschaft. Sie teilt ein Seelenband mit ihrer besten Freundin Vasilisa, kurz Lissa, dem letzten Mitglied der Familie Dragomir. So weiß sie immer, wann sie in Gefahr ist und kann entsprechend agieren. Mittlerweile befindet sie sich kurz vor ihren Abschlussprüfungen und ist eine der Jahrgangsbesten. Rose ist stark, mutig, impulsiv und klug, aber ihr Herz hängt immer noch an ihrer großen Liebe, die nun ihr Feind ist.
Ich konnte mich wirklich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar. Sie entwickelt sich im Laufe der Geschichte weiter, gerät an ihre Grenzen und wächst über sich hinaus. Man spürt deutlich, welche Entwicklung bereits hinter ihr legt, die aber auf jeden Fall noch nicht aufhört.

Die Geschichte setzt kurz nach den Ereignissen des letzten Bandes an und der Einstieg fiel mir trotz der langen Pause wieder leicht. Die Welt und die Charaktere hatten wieder eine enorme Sogwirkung, auch wenn die Zukunft nach der Schule diesmal eine größere Rolle spielt als vorher und damit auch das Leben am königlichen Hof. Das Buch konnte mich wieder von Beginn an fesseln und mitreißen. Es bietet überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Bewertung
Eine gelungene Fortsetzung, die dem Vorgänger in nichts nachsteht, daher gibt es von mir verdiente

4,5 von 5 Würmchen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2017
Dimitri ist ein Strigoi, das steht fest, denn es ist eine Tatsche. Doch Rose will ihn verzweifelt retten. Vor allem seit sie gehört hat, dass es eine Möglichkeit gibt einen Strigoi zurück in einen Damphir zu verwandeln.

Ich liebe Rose Charakter. Sie ist niemand der schnell aufgibt oder sich durch Rückschläge geschlagen gibt. Nein, eher stacheln sie diese nur noch mehr an ihre Bemühungen zu stärken. Sie ist so taff und geht ihre eigenen Wege, ganz gleich was andere sagen.

Aber auch die anderen Charaktere sind einfach toll. Ich habe Lisa, Christian und Adrian einfach ins Herz geschlossen. Und man kann sie sich gar nicht wegdenken, sie gehören einfach an Rose Seite.

Schon ab der ersten Seite war ich vollkommen gefesselt. Dies liegt vor allem an Richelle Meads grandiosem Schreibstil. Dank diesem konnte ich vollkommen abtauchen und habe die reale Welt um mich herum vollkommen vergessen.

Man kann und will das Buch einfach nicht aus der Hand legen, vor allem weil es so manche Überraschung bereit hält, mit der man jetzt nicht unbedingt gerechnet hätte.

Ich habe das Gefühl, dass sich Richelle Mead darauf spezialisiert hat die letzten Seiten besonders spannend zu gestalten. Das ist mit unter ihr Steckenpferd. Kein Wunder also das ich das Buch vollkommen geflasht zur Seite gelegt habe, nachdem ich die letzten Seiten verschlungen habe und direkt nach Band 6 gegriffen habe.

Fazit
Mit dem fünften Teil hat Richelle Mead wieder ein wahnsinnig starkes Buch geschrieben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2013
Cover:
Auch „Seelenruf“ hat wieder ein tolles Cover bekommen, das mir sehr gefällt und perfekt zu dieser Reihe passt. Aber ich muss sagen, das Original finde ich auch sehr gelungen und ich kann mich nicht entscheiden welches mir besser gefällt.

Erster Satz:
Eine Morddrohung ist kein Liebesbrief - selbst wenn die Person, die sie verfasst, immer noch behauptet, den Adressaten zu lieben.

Meine Meinung:
Rose ist zurück an der Academy und darf ihre Abschlussprüfung machen um eine richtige Wächterin zu werden. Dimitri beobachtet sie dabei auf Schritt und Tritt und schwört ihr, sobald sie die sicheren Schutzzauber von der Akademie verlässt, da zu sein und sie zu töten.

Rose schafft ihre Abschlussprüfung und geht danach mit Lissa an den königlichen Hof. Doch sie kann sich nicht sonderlich auf ihre eigentlich Aufgabe, Lissa zu beschützen, konzentrieren. Immer wieder hängt sie ihren Gedanken Dimitri zu retten nach. Dabei ist sie ganz die alte mit ihrer aufbrausenden direkten Art und dem Talent sich in Schwierigkeiten zu bringen.

Adrian ist in diesem Band ein großes Thema. Rose ist jetzt mit Adrian zusammen und ich finde es gar nicht gut, dass sie ihn so ausnutzt. Immerhin liebt sie Dimitri immer noch und tut alles um ihn zu retten. Also warum zum Teufel lässt sie sich auf Adrian ein? Dieser tut alles für seinen geliebten kleinen Dhampir, ist immer sehr sanftmütig und unterstützt sie wo er nur kann. Selbst bei den Aktionen die sie nur für Dimitris Rettung inszeniert. Das verletzt Adrian, aber da er es wirklich ernst meint mit Rose, verzeiht er ihr das.
Vor allem gegen Ende des Buches merkt man Adrian seine Geistbenutzung immer wieder an, das kann nicht spurlos an ihm vorüber gehen. Ich hoffe, dass auch für ihn alles gut wird.

Lissa ist wie immer: sanftmütig und nett. Sie möchte auch endlich mal etwas für ihre Freundin tun und hatte versprochen bei der nächsten Aktion von Rose dabei zu sein. Sie hilft ihr also „jemanden“ aus dem Gefängnis zu befreien, um an Informationen zu Dimitris Rettung zu gelangen.

Nur mit Christian hat sie so ihre Probleme. Sie liebt ihn noch, will aber nicht nachgeben und ist immer wieder sofort extrem eifersüchtig sobald sie ihn in weiblicher Begleitung sieht.

Christian ist genauso dickköpfig wie Lissa und möchte auch nicht nachgeben, obwohl natürlich auch er seine Lissa noch liebt.

Dimitri als Strigoi lässt sich gut beschreiben: durch und durch böse. Ich finde es faszinierend, wie sehr Dimitri sich als Strigoi verändert hat. Er setzt alles daran, Rose zu töten. In seinem Vorgehen ist er dabei sehr geschickt, er ist ein ernstzunehmender Feind und durchkreuzt zweimal Roses Pläne..

Zu Richelle Meads Schreibstil brauche ich nicht mehr viel sagen, Band 5 ist genauso toll geschrieben wie auch schon die Vorgänger.

Fazit:
Richelle Mead hat es auch dieses Mal wieder geschafft mich zu fesseln. Dieser Band war noch spannender und mitreißender als seine Vorgänger.
Nach diesem Band freue ich mich auf das große Finale.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2011
Kurzbeschreibung:
Ich denke, auf den Inhalt dieses Buches bzw. dieser Vampir-Reihe wurde genug eingegangen, deswegen komme ich direkt zum Punkt.
---
Meine Meinung:
Ich finde dieses Buch atemberaubend, Daumen hoch! Die Geschichte fängt unmittelbar am Schluss vom letzten Band an. Rose legt ihre Prüfung zur Wächterin ab und zieht auf den königlichen Hof. Die Hoffnung auf Dimitris Rückverwandlung lässt sie nicht los, doch als sie sich am Ziel sieht, muss sie sich eingestehen, dass sie sich die jetzige Situation anders vorgestellt hat. Das Chaos beginnt, Dimitri will nichts mehr von Rose wissen, die Beziehung Rose - Adrian wird auf etliche harte Proben gestellt, und mit dem königlichen Rat legt sich Rose ganz schön an.

Rose:
Rose bleibt ihrem Charakter treu und setzt sich für ALLES ein, was sie für richtig hält und was sie erreichen will. Auch wenn dies auf illegalen und mörderischen Grundlagen beruht. Ich finde, sie geht in diesem Teil eindeutig zu weit, wodurch leider auch ihr sarkastischer Charakter etwas auf der Strecke bleibt, den sie übrigens von Abe hat, wie man hier sehr wohl feststellt. Da sie zu weit geht, kann ich nicht verstehen, dass ihr immer wieder alle (z. B. Adrian, Eddy, Lissa, etc.) alle so einfach verzeihen. Ich bin weiterhin gespannt, wie sie im nächsten Teil ihrer Verhaftung entkommen kann und für WEN sie momentan hinter Gittern sitzt. Für die Liebe kann es auch nur kompliziert bleiben...

Lissa:
Nachdem ich Lissa anfangs nicht mochte, kristallisiert sie sich immer wieder als echte Stütze für Rose. Sie steht zu ihr, auch wenn sie für manche Dinge ihren Schweinehund überwinden muss, wie z. B. für die Verwandlung Dimitris. Dass sich die Situation zwischen Lissa und Christian zum Ende hin doch wieder entspannt, finde ich gut. Deren Streitereien, die Avery zu verdanken waren, fand ich nicht gut und zusammen ergänzen sie sich gegenseitig. Außerdem war die Eifersucht von Lissa auf Mia und Jill um einiges übertrieben und zeitweise sehr nervig.

Dimitri:
Dimitri wird mir immer unsympathischer. Leider erkenne ich noch nicht den alten lieb gewonnen Charakter zurück. Momentan habe ich eher das Gefühl, dass man bei ihm sehr aufpassen muss, da er irgendwas plant. Seine Leichtigkeit und große Hingabe für seinen Wächterjob habe ich sonst so toll gefunden, finde sie aber zurzeit nicht wieder. Hoffentlich wird die Situation bald etwas entspannter.

Adrian:
Der Charakter Adrian ist klasse. Rose kann immer auf ihn zählen, auch wenn sie ihn schon oft genug außen vor gelassen hat und nicht ehrlich zu ihm war. Allerdings dachte ich in diesem Teil paar Mal, jetzt hat er genug. Aber nein, er liebt sie zu viel... Er hat sogar seine Moroi-Familie davon überzeugt, einverstanden mit der Bindung zu sein. Ich befürchte allerdings, dass sich Rose am Ende hin für Dimitri entscheiden wird und deswegen hätte ich eine Freundschaft zwischen Beiden bevorzugt, denn Adrian wird zum Schluss hin wieder leiden... Adrian erweist sich für Rose als die größte Stütze, die sie hat, auch wenn sie ihn manchmal einfach ... vergisst.

Königin Tatiana:
Ja, am Ende kommt alles anders als man denkt. Dieses hin und zwischen Königin Tatjana und Rose ist schon lustig. Allerdings tut mir Rose auch ein wenig leid, da sie die einzige ist, die den Mut hat, die Wahrheit auszusprechen. Nachdem sich die Königin ganz zum Schluss als jemand entpuppt, mit dem man überhaupt nicht gerechnet hat, bin ich wahnsinnig gespannt, wie es weiter geht.

Bisher der beste Cliffhanger diese Reihe für den nächsten Band!!!

Leider wird die Reihe mit dem Teil "Schicksalsbande" zu Ende gehen, zumindest um den Hauptcharakter Rose. Danach soll eine Reihe Bloodlines erscheinen, welche im ersten Teil um Sydney, die Alchemistin, und Jill gehen soll.

1. Vampire Academy 1: Blutsschwestern
2. Vampire Academy 2: Blaues Blut
3. Vampire Academy 3: Schattenträume
4. Vampire Academy 4: Blutschwur
5. Vampire Academy 5: Seelenruf
6. Vampire Academy 6: Schicksalsbande
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 27. März 2012
Nachdem ich von Band 4 leider etwas enttäuscht war, war ich Band 5 gegenüber sehr skeptisch. Doch meine Befürchtungen haben sich nicht bewahrheitet: Es geht wieder bergauf, und wie!

Der Einstieg beginnt direkt actionreich: Rose hat ihre Abschlussprüfung an der St.Vladimir Schule, die sie natürlich als Beste besteht. Danach geht's ab mit Lissa, Adrian und Christian an den Königshof. Dort sieht sich Rose nun mit ernsten Problemen konfrontiert. Denn nicht nur Dimitri lässt sie regelmäßig durch Briefe wissen, dass er sie sich holen wird... Auch die Sorge, Lissa nicht zugeteilt zu werden, nagt unablässig an ihr. Die Beziehung mit Adrian ist auch nicht immer einfach und nachdem sich Lissa dazu entschlossen hat, Dimitri zu retten, steht Rose' Welt endgültig Kopf... Wird Lissa es schaffen? Und was hat Victor damit zu tun, der doch eigentlich hinter Gittern sein sollte?

Eine Menge Spannung erwartet den Leser bei diesem fünften Band der Vampir-Serie. Wir erfahren mehr über die königlichen Moroi, über die Regierung, über die Königin Tatiana, über Victor und über Lissas Familie... Auch Rose' Vater ist am Ende wieder mit von der Partie. Ich finde den Schlagabtauch zwischen den beiden einfach zum Schreien komisch, ich mochte ihn in Band 4 schon sehr :-) Auch von der jungen Alchemistin bekommen wir einiges zu lesen. Alles in allem gibt es viele Wiedersehen mit alten bekannten - sowohl netten, als auch nicht so netten...

Rose hat mir in diesem Band wieder sehr gut gefallen und auch Lissa fand ich wesentlich erträglicher als im Vorgängerteil. Rose' typisch aufbrausende Eigenschaften können wir auch hier wieder live mitverfolgen, doch auch der Ernst des Lebens scheint langsam zu ihr hindurch. Denn wenn sie nun Mist baut, heißt es nicht mehr Nachsitzen, sondern eventuell lebenslange Schreibtischarbeit statt aktive Wächtertätigkeit. Auch Adrian ist mir wieder sehr ans Herz gewachsen... Ich bin wirklich gespannt, wie es mit ihm weitergeht. Wird Rose bei ihm bleiben? Oder wird sie endlich wieder zu Dimitri durchdringen können?

Ich kann es kaum erwarten, den sechsten Band zu lesen! Mit einem weinenden und einem lachenden Auge - denn es wird das letzte sein :-( Doch Gott sei Dank gibt es zumindest von Band 1-3 die Hörbücher dazu, die ich mir nach und nach zulegen werde - denn Rose, Lissa & Co. werde ich definitiv mehr als 1x genießen :-)

Ich gebe 5 von 5 Sternen!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2010
Die vorigen Bände von Richelle Mead's Vampire Academy waren unschlagbar,und doch schafft sie es doch noch,mich zu überraschen und immer wieder aufs neue zu fesseln!
Die 5 Sterne verdient dieses Buch voll und ganz,warum will ich nun erläutern:

Story:
Rose und Lissa sind wieder an der Akademie und die Abschlussprüfungen stehen bevor.Nachdem Rose bestanden hat,ziehen beide an den Königshof,wie es Lissa mit der Moroi-Königin Tatiana vereinbart hatte.Rose kann Dimitri nicht vergessen und versucht mehr über die Möglichkeit einer Rettung in Erfahrung zu bringen um Dimitri wieder zu einem Dhampir zu machen.Doch kann das funktionieren?und wie?
Wird Rose wirklich Lissas Wächterin?
Für wen entscheidet sich Rose's Herz?Dimitri oder Adrian?
Kommt Lissa wieder mit Christian zusammen?

Fragen über Fragen,doch lest selbst und ihr werdet sicherlich, und das kann ich versprechen,überrascht sein,aber keinesfalls enttäuscht.Das Buch nimmt ein ums andre mal unfassbare Wendungen,die einen weinen,lachen und mitfiebern lassen.Einigen hoffen auf ein Happy End mit Dimitri,doch Adrian ist in diesem Teil wirklich liebenswert und verdient seine Chance bei Rose.Doch kann Rose Dimitri loslassen und alle Hoffnung aufgeben?Richelle Mead ist Spitzenklasse und ich bin wirklich überglücklich diese wunderbare Reihe entdeckt zu haben!

UNBEDINGT LESEN!!!
44 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken