Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Nach ihrem letzten Abenteuer, das in 'Spionin in High Heels' erzählt wurde; welches Schuhdesignerin Maddie zum ersten Mal mit dem grimmigen aber äußerst sexy aussehenden Polizisten Ramirez zusammen brachte, ist Maddie nun stinksauer auf ihren Traummann, denn er hat sich seit seinem heißen Kuss nicht wieder bei ihr gemeldet.

Als Maddie jedoch eines Tages einen ominösen Telefonanruf ihres Vaters erhält, der sie um Hilfe bittet, bleibt ihr keine andere Wahl, sie muss sich deswegen an Ramirez wenden.
Während des Telefonats mit ihrem Vater fiel nämlich ein Schuss, scheinbar aus einer Waffe abgefeuert und nun macht sich Maddie größte Sorgen um ihren Erzeuger, an den sie nur noch recht vage Erinnerungen hat, da er sie und ihre Mutter bereits vor vielen Jahren verließ.

Und Ramirez nimmt Maddies Sorgen ernst, sogar sehr ernst, er verbietet ihr tatsächlich, nach Las Vegas zu reisen, wo sie ihren Vater vermutet, um dort auf eigenen Faust Nachforschungen anzustellen.
Maddie ist äußerst angesäuert, erstens lässt sie sich nichts von einem Mann sagen und zweitens kommt ihr Ramirez Ausrede, er hätte zur Zeit beruflich einfach viel zu viel um die Ohren gehabt um sich bei ihr zu melden, reichlich lahm vor.

Und so ignoriert sie, ganz wie es ihre Art ist, Ramirez Bedenken und Verbote und macht sich mit ihrer besten Freundin Dana, die neuerdings ein Faible für Schusswaffen und Elektroschocker besitzt und dem schwulen Friseur Marco auf den Weg in die Stadt der Vergnügungssüchtigen, um ihren Vater zu finden'

Ich war bereits vom ersten Teil der Maddie Springer Reihe sehr angetan, denn ich habe selten beim Lesen so lachen müssen, wie es bei diesem Roman der Fall war.
Maddie Springer, aber auch alle andere Charaktere in der Serie sind so schräg und skurril beschrieben, dass man als Leser einfach nicht anders kann, als mit einem breiten Dauergrinsen, Maddies Abenteuer zu verfolgen. ;-)
Bereits der erste Teil war schon recht rasant und actionreich, doch bei der Fortsetzung legt die Autorin noch 'eine Schüppe' drauf- will sagen, es wird noch actionreicher, noch witziger und auch die romantischen Momente zwischen Maddie und Ramirez nehmen zu, was mir sehr gut gefallen hat.

Die Chemie zwischen dem Heldenpaar stimmt- beide fetzen sich bei jeder sich bietenden Gelegenheit; wobei es aber nie bösartig wird oder ausartet- selbst in diesen Momenten spürt man ihre eigentliche Zuneigung füreinander und die sich stetig steigernde sexuelle Hochspannung zwischen Maddie und Ramirez.

Wie auch bereits im ersten Teil der Serie wird der Roman aus der Sicht Maddies, in 'Ich-Form' geschildert und es bereitete mir viel Lesespaß, Maddies schrullige und höchst amüsante Gedankengänge zu verfolgen, denn die Autorin hat ihre weiblichen Romanheldin einen sehr schönen, schrägen Humor auf den Leib geschrieben.
Natürlich ist Maddie keine gewiefte Privatdetektivin, doch wenn sie mit ihren Freunden Marco und Dana ermittelt, kommen die drei auf die nicht unbedingt klügsten aber effektivsten und ungewöhnlichsten Ideen, wie der jeweilige Fall zu lösen ist und so bleibt bei ihren Hobbyermittlungen beim Leser garantiert kein Auge trocken.
Mein persönliches Highlight war die Romanpassage in der ein Hund, ein Elektroschocker und Dana die Hauptrollen spielen, ohne an dieser Stelle zuviel verraten zu wollen. ;-)

Wer rasante, überdrehte und witzige Chic-lits mag, die dazu auch noch mit einigen spannenden Momenten aufwarten können, (allerdings spielt der Suspense Faktor in der Maddie Springer Reihe eine eher untergeordnete Rolle) sollte diese Serie unbedingt ausprobieren, denn sie ist für mich zur Zeit die beste Reihe in diesem Genre.

Eine Rezension von Happy End Bücher. (NG)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2011
Heute möchte ich euch das Buch Mörderjagd auf High Heels von Gemma Halliday vorstellen. Es ist der zweite Teil der Romanserie um Maddie Springer. Dieses Mal bekommt Maddie einen Hilferuf von ihrem Vater aus Las Vegas. Maddie hat ihren Vater seit 26 Jahren nicht mehr gesehen, seit er sich mit einem Schowgirl nach Las Vegas abgesetzt hat und somit auch Maddies Mutter verlassen hat. Natürlich reagiert Maddie auf den Hilferuf, denn die Detektivin in ihr erwacht wieder. Also fährt sie mit ihrer besten Freundin Dana und einem Freund namens Marco nach las Vegas und fängt dort zu ermitteln an.

Meine Meinung:

Wie schon der erste Teil der Serie ist das Buch toll geschrieben. Es fehlt wieder nicht an Witz, Humor und Spannung. Maddies Fettnäpfchen, in die sie wieder tritt dürfen natürlich auch nicht fehlen. In die Hauptperson Maddie bin ich nach wie vor ganz vernarrt. Sie ist einfach einmalig. Mit ihren High Heels, ihren Outfits, ihrer chaotischen Art, ihren Fettnäpfchen und auch wieder ihren Glück bei den Ermittlungen.
Auch bei diesem Krimi konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen weil es mich wirklich gefesselt hat. Ein lustiger, spannender, romantischer Krimi für den Feierabend. Was mich natürlich an dem Buch noch mehr gereizt hat ist dass Teile davon in Las Vegas spielen und Las Vegas eine meiner Lieblingsstädte ist.
Für alle die den ersten Teil noch nicht kennen ist es auch kein Problem in Maddies Leben einzusteigen, denn die Protagonisten werden alle nochmals beschrieben und es gibt immer wieder mal Rückblicke auf den ersten Teil. Man muss also den ersten Teil nicht unbedingt gelesen haben um daran Gefallen zu finden. Ich hoffe dass es noch mehr Teile der Serie geben wird, denn ich habe Maddie lieb gewonnen und freue mich schon darauf die Fortsetzungen zu lesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 24. April 2011
Mit viel Humor; Action; Spannung und etwas erotischem geprickel kommt der zweite Maddie Springer Roman daher.
Ich persönlich fand ihn köstlich und sehr amüsant.
Schon für den ersten Band habe ich mich sehr begeistert und Band zwei hat mich auch nicht enttäuscht.
Maddie handelt oft aus Trotz heraus und mit mehr Glück als Verstand, aber sie findet immer gute Begründungen für ihr Verhalten, was den guten Ramirez oft zur Weißglut treibt.
Ohne Maddies Eigenarten die den Leser die Augen Rollen lassen wären die Romane nicht das was sie sind - Chaotisch, Witzig, Skuriles Lesefutter!

Schmuggler, Dragqueens, Falsche Schuhe...:
Seit 6 Wochen hat Maddie nun nichts mehr von Ramirez dem Sexy Ermittler gehört, der sie nebenbei bemerkt mitten im Vorspiel stehen lassen hat, weil sich sein Pager gemeldet hat.
Er verläßt sie mit einem platonischen Kuss auf die Stirn und dem Versprechen, am nächsten Tag anzurufen. Zwei Wochen später hinterlässt er ihr eine Nachricht auf dem AB "Sorry, hatte viel zu tun. Muss schon wieder los. Ruf dich später an." Tja, aus später sind inzwischen weitere 4 Wochen geworden. Doch Maddie hat nicht viel Zeit sich darüber Gedanken zu machen denn als sie einen dringenden Hilferuf auf ihrem AB findet, traut sie ihren Ohren kaum.
Ihr Vater, der vor Jahren mit einem Showgirl nach Las Vegas durchbrannte, steckt scheinbar in ernsten Schwierigkeiten. Und als sie dann noch einen Schuss im Hintergrund hört, ruft sie Ramirez an bei dem prompt nur die Mailbox anspringt, also hinterlässt sie ihm eine Nachricht und schwupps steht der Sexy Cop vor Maddies Tür.
Er verspricht der Sache auf den Grund zu gehen und verbietet Maddie sich einzumischen. Das hätte er aber lieber bleiben lassen sollen, denn nun fühlt sich Maddie erst Recht berufen sich des Falles anzunehmen. Und so kommt es das Maddie sich samt ihrer extrem sportlichen Freundin Dana und einem Schwulen Friseur auf nach Las Vegas macht um ihren Vater zu suchen.
Dort angekommen tritt Maddie so nach und nach jedoch der Mafia auf die Zehen und findet Dinge über ihren Vater heraus mit denen sie so nie gerechnet hätte. Außerdem pfuscht sie Ramirez das ein oder andere mal ins Handwerk der dort gerade Vedeckt ermittelt.

Alles in allem wird einem beim Lesen nicht langweilig, Maddies chaotische Art, Ramirez pochende Halsschlagader, Dragqueens auf der Flucht und Maddies Freunde bringen immer wieder Abwechslung ins Lesegeschehen!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2016
Mörderjagd auf High Heels, Gemma Halliday, erschienen bei Egmont Lyx

Die Schuhdesignerin Maddie Springer hat ihren Vater nicht mehr gesehen, seit dieser sich mit einer Tänzerin namens Lola nach Las Vegas abgesetzt hat. Umso überraschter ist sie, als sie einen dringenden Hilferuf von ihm auf ihrem Anrufbeantworter vorfindet. Um der Sache auf den Grund zu gehen, fährt Maddie in die Spielerstadt. Dort stößt sie auf den sexy Cop Jack Ramirez, einen Schmugglerring, der mit gefälschten Pradaschuhen handelt, und einen gefährlichen Mörder. Zusammen mit Ramirez nimmt Maddie die Ermittlungen auf ...

Dies ist der zweite Teil der High Heels Reihe!

Maddie macht mal wieder eine Pause als Schuhdesignerin, um einen Fall zu lösen.
Ramirez darf natürlich nicht fehlen.

Gleich im ersten Kapitel wird es lustig und so geht es weiter. Lauter Chaos, Missverständnisse und gebrochene Versprechen. Aber es wird auch spannend und natürlich knistert es zwischen Maddie und Ramirez wieder ausreichend. Aber es kommt auch ein lang gehütetes Familiengeheimnis ans Tageslicht.

Auch dieses Buch wurde aus der Sicht von Maddie geschrieben, sodass es noch lustiger ist.

Wem der erste Teil gefallen hat, wird auch den zweiten Teil lieben. Viel Spaß beim Lesen!

https://www.amazon.de/M%C3%B6rderjagd-High-Heels-Gemma-Halliday/dp/3802582608/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1465357244&sr=8-1&keywords=m%C3%B6rderjagd+auf+high+heels
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2013
"Mörderjagd auf High Heels" ist der zweite Roman von der Maddie Springer Reihe. Maddie ist eine absolut liebenswerte Hauptprotagonistin, die mit beiden Beinen im Leben steht und unglaublich chaotisch ist. ;-) Gerade diese Eigenschaft liebe ich besonders an ihr und bringt mich auch ständig zum Lachen. Da sie von einem Fettnäpfchen ins nächste gerät, ist der Roman durchwegs spritzig und leicht zu lesen und lässt die Handlung nie fad werden.

Diesmal landet Maddie in Las Vegas und trifft auf ihren leiblichen Vater. Außerdem hat sie plötzlich Kontakt zur Mafia und landet auch noch im Gefängnis. Wieder dabei ist auch der unwiderstehliche Cop Ramirez, der Maddies Körper in Wallungen bringt. Eine außerordentlich rasante und lustige Geschichte, die mir wieder sehr gefallen hat. Ein optimaler Lesespaß für gemütliche Stunden. Auf jeden Fall sehr empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2013
Gemma Halliday schreibt nett zu lesende Storys, die vordergründig Krimis sind, aber eigentlich durchgängig Geschlechter-Schlagabtausch zum Inhalt haben. Dabei agiert die Heldin als typisches LA-Girly, aber durchaus nicht vorhersehbar. Sie überschätzt sich selbst und ihre Möglichkeiten grandios - so wie man es von jemandem erwartet, der im kurzen Rock und auf High Heels auf Gangsterjagd geht - aber zur Hilfe kommen ihr stets ihre beste Freundin und der dunkle Super-Bulle mit dem Sixpack. Sie verdient ihr Geld mit Schuh-Design aber sie kauft einfach zu viele teure Schuhe um davon gut leben zu können. Bei jeder Beschreibung wird akribisch angegeben welches Label, welcher Hersteller und was es kostet.
Trotzdem entspannt herrlich - in der Badewanne oder im Urlaub. Deshalb 4 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2012
Maddie treibt sich nun in Las Vegas rum auf der Suche nach.... nun, ich will nicht zu viel verraten, ihrem Vater, der doch einen eher eigenwilligen Lebensstil pflegt und offenbar in Not geraten ist.

Immer auf Maddies Spur: ein Reporter uns sexy Polizist Ramirez. Und natürlich ist auch ihr schwuler Freund und die vollbusige Freundin Dana mit dabei, wenn es in die Spielerstadt geht.

Sehr unterhaltsame, witzige Fortsetzung. Die Autorin hat viele Überraschungen und Wortwitz reingepackt. So sollte leichte Unterhaltung öfter sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2011
Diese Buchreihe ist fantastisch. Auch der 2. Band kommt mit viel Wortwitz daher. Klar, es gibt ein paar Sachen die sich die Autorin bei Janet Evanovich abgeschaut hat, aber gerade für Fans der Serie um Stephanie Plum ist diese Buchreihe empfehlenswert. Ich habe mehrmals laut gelacht und gebe daher verdiente 5 Sterne!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2011
Geht sich etwas schwerfällig an. Aber dranbleiben lohnt sich! Das Buch ist richtig "süffig" zu lesen und die Charaktere symphatisch. Die Mischung aus Spannung und Romantik ist klasse.
Ich kann dieses Buch nur empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2014
ich mag die ganze Serie und warte immer schon aufs nächste Buch. Die Autorin versteht es Witz und Spannung zu vereinen und manchmal musste ich echt laut lachen.
leicht zu lesen :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden