Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
10
3,8 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:39,80 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Mai 2016
Ein sehr gutes Buch über Bewertung. Im Gegensatz zu manch anderem Fachbuch ist diese offensichtlich von Praktikern für Praktiker geschrieben worden!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2017
Grundsätzlich zeigt das Buch die wichtigsten Verfahren zur Unternehmensbewertung auf.
Um sie umzusetzen, kommt bei diesem 'Praxisleitfaden' allerdings der Praxisbezug zu kurz. Schade.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2013
Dieses Buch versteht es wie kaum ein anderes deutschsprachiges Werk zur Unternehmensbewertung, den Leser zu fesseln und auf den neuesten Wissensstand zu bringen. Die verschiedenen Methoden zur Unternehmensbewertung werden anschaulich dargestellt und verständlich vermittelt. Hier geht es wirklich um Wissensvermittlung und nicht um akademische Belehrung. Somit hätte das Werk eigentlich 5 Sterne verdient. Es gibt von meiner Seite trotzdem einen Stern Abzug, da ich Übungsaufgaben mit Lösungen vermisse. Ansonsten ist dieses Buch ein ganz klarer Kauf!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2013
Gute CD mit dabei, welche für die praktischen Übungen und das Verständnis sehr hilfreich sind. Kann ich wirklich nur weiterempfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2012
Habe das Buch auch für meine Seminararbeit gekauft. Zusammen mit dem Werk von Ballwieser waren das meine Stützen für die Arbeit. Alle wichtigen Fragen wurden erschöpfend und verständlich beantwortet. Kann ich nur weiterempfehlen, wenn man sich mit den Gesamtbewertungsverfahren beschäftigen möchte.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2013
Der Autor versteht es dem Leser kurz und knapp die Grundlagen der Bewertung beizubringen. Mich hat insbesondere die Bilanzanalyse interessiert - und die brachte er verständlich, aber etwas zu knapp rüber. Ein Highlight fand ich das Kapitel zum Geschäftsmodell. Hier finde ich kann man sich wirklich was abschauen.

Das 'Kernkapitel' zur Bewertung fand ich schwach. Dies weil er einige der Ansätze überhaupt nicht herleitet. Bei verbreiteten verweist er auf Literatur und gibt diese stur wieder. Seine eigene Methode ist jedoch quasi 'aus der Luft gegriffen'. Somit hat sie für mich genau null Wert.

Wegen der Schwäche im Kernkapitel gibt es einen Stern Abzug, einen weiteren für das schlechte Preis-Leistungs-Verhältnis.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2011
sehr verständlich und gut geschrieben, für eine speziellere diskussion sollte man aber doch zu den alten klassikern greifen. allerdings wird der inhalt dieses buches für den großteil absoulut ausreichend sein. langwierige wissenschaftliche diskussionen über wacc od. zirkulationsproblem ist dann ja doch nicht praxisrelevant.

was meines erachtens dann doch etwas zu kurz gekommen ist, war die ausführlichere diskussion des terminal values und alternative berechnungen...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2011
Auf gut 300 Seiten stellen die Autoren die gängigen Methoden zur Unternehmensbewertung vor.
Nach zwei einleitenden Kapiteln über grundlegenden Methoden und der Unternehmensplanung als Basis der Bewertung widmen sich die Autoren in den drei Hauptkapiteln den zentralen Bewertungsansätzen. Am umfassendsten (ca. 150 Seiten) führen sie die Discounted-Cash-Flow-Modelle (DCF) aus. Ebenfalls noch recht ausführlich werden Multiplikatoren-Ansätze (z.B. KGV - Kursgewinnverhältnis) dargestellt. Zuletzt erfolgt eine Skizze über den sogenannten Real-Options-Ansatz. Zur Erläuterung der Ansätze haben die Autoren ein Beispiel (inklusive CD-ROM) anhand der fiktiven Daten eines Autozulieferkonzerns beigesteuert.
Die DCF Modelle widmen sich den gängigsten Einteilungen: Entity-Ansatz mit Focus auf Gesamtkapitalrendite und Equity-Ansatz mit Focus auf Eigenkapitalrendite und den jeweils darauf resultierenden Bewertungen. Ausführlich werden dazu die Bereiche Planungshorizont und Terminal-Value (entspricht dem über den Planungshorizont hinausgehenden unendlichen Wert des Unternehmens), Ableitung der relevanten Bezugsgrößen (Cashflow) aus den Unternehmensbilanzen, Berücksichtigung von steuerlichen Aspekten bei Fremdkapitalaufnahme, Bestimmung der relevanten Zinssätze, der Zielkapitalstruktur (Verhältnis Eigen- zu Fremdkapital), der Risikoprämie sowie einige Spezialthemen wie Bewertung bei Konzernen und Beteiligungen erörtert. Eine kritische Würdigung (Fähigkeiten und Grenzen der Ansätze) rundet die Darstellung ab. Die entsprechenden Formeln werden nur rudimentär abgeleitet.
Die Multiplikatoren-Ansätze als marktorientierte Ansätze (insbesondere Marktkapitalisierung) werden ebenfalls unter zwei Aspekten, dem der Marktkapitalisierung (Wert des Eigenkaptials = Equity Value) bzw. dem des Wertes des operativen Geschäftes (Enterprise Value) erörtert. Hier geht es vor allem um die Erhebung und Aufbereitung der Daten sowie die Ableitung der gängigsten Multiplikatoren und wie diese zu anderen (Peer-Group-Unternehmen) in einen Vergleich gebracht werden können.
Der Real-Options-Ansatz versteht sich als komplementärer Bewertungsansatz, der vor allem bei Bewertungen sinnvoll ist, wo Unternehmen einen aktuell niedrigen, auf Basis von Investitionsentscheidungen (reale Handlungsoptionen) aber potenziell hohen Wert haben. Hier kommen Wahrscheinlichkeiten, Handlungsunsicherheiten und Entscheidungsbäume zu Anwendungen. Komplexe Formeln werden nur mehr dargestellt und nicht mehr erläutert. Für den Finanz-Mathematischen Normalverbraucher sind sie nicht mehr nachvollziehbar. Auch dieser Ansatz wird kritisch gewürdigt - v.a. wird er hinsichtlich der Umsetzungskomplexität als kritisch empfunden.
Bewertung: Die Autoren spannen einen weiten Bogen über den Bereich der Unternehmensbewertung. Die Modelle werden mitunter sehr eingehend erläutert, aber auch deren Grenzen sind gut erkennbar. Insbesondere das Fundament auf dem die DCF-Modelle aufgebaut sind, die Planung, ist das eigentliche Kernproblem. Dieses wird allerdings kaum erörtert. Dennoch ist die Sicherheit der Planungszahlen vor allen anderen Aspekten (wie Zinssatz, Steuern, Kapitalstruktur etc.) entscheidend für die richtige Bewertung. Aus meiner Sicht fehlen in den Darstellungen die praktischen, leicht nachvollziehbaren Bewertungen. Es fehlen auch Angaben welche Werte als üblich gesehen werden. Die Multiplikatoren-Bewertung wird zwar dargestellt, aber es folgt keine Erörterung wie diese eventuell sinnvoll in eine Beziehung gebracht werden können, damit eine Analyse wirklich möglich ist. Der Real-Optionsansatz ist für praktische Verwendbarkeit viel zu kurz dargestellt.
Als Fazit bleibt, dass es sich bei dem Buch um einen guten Überblick mit teilweiser Vertiefung von Detailthemen und durchaus kritischer Darstellung der Probleme bei Bewertungen handelt. Den Anspruch eines Praxisleitfadens - wie im Untertitel behauptet - wird das Buch aber meines Erachtens auch nicht einmal ansatzweise gerecht.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2009
Ein sehr umfangreiches und detailliertes Werk zu Unternehmensbewertungen. In erster Linie theorethische Grundlagen zum Thema. Sehr empfehlenswert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2011
Das Buch erläutert die Grundlagen der Unternehmensbewertungen sehr umfassend. Alle theoretischen Grundlagen und Feinheiten werden erschöpfend dargestellt. Die mathematischen Details nehmen glücklicherweise nicht überhand. Empirisches Material ist umfangreich vorhanden. Flankiert wird diese Darstellung durch einen konkreten Fall eines fiktiven Kfz-Zulieferers. Mit dem Buch kommt eine CD, auf der dieser Fall mit dem Excel-Modell vorhanden ist.

Bei dem Musterfall handelt es sich allerdings um eine Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 1,8 Mrd. Euro. Die Darstellungen sind generell auf Unternehmen dieser Größenordnung (und noch größer) zugeschnitten. Wer also verstehen will, wie eine im CDAX börsennotierte AG bewertet wird, ist mit diesem Buch gut bedient.

In Deutschland gibt es lt. Wikipedia rd. 3 Millionen Unternehmen. Wenn man für die Unternehmensgröße eine Verteilungsfunktion nach dem Potenzgesetz annimmt, dürften also 95% der Unternehmen SEHR viel kleiner als der dargestellte Fall sein. Für den Praktiker wird es deshalb z.B. (um nur ein Problem herauszugreifen) nicht leicht sein, auf die Bewertung dieser Unternehmen die seitenlangen Ausführungen der Beta-Faktoren anzuwenden. Die für solche Unternehmen eher interessanten Ausführungen zu den Zuschlägen für das unsystematische Riskio nimmt gerade mal 2 1/4tel Seiten ein. Allerdings gibt es hier auch keine Hinweise, wie dieser Teil quantifiziert werden soll. Für viele Praktiker wird ebenfalls ein Diskontierungszinssatz von 9,35% beim Equity-Ansatz als absurd niedrig erscheinen.

Nach meiner Einschätzung ist diese Buch eher für den BWL-Studenten geeignet, der nachvollziehen will, wie eine Unternehmensbewertung nach Lehrbuch konkret aussieht, nicht aber für den Praktiker, der mit diesem Buch eine konkrete Unternehmensbewertung vornehmen soll.

Die geradezu euphorischen Bewertungen der übrigen Rezensenten kann ich deshalb nicht teilen. Da nach meinen Augen das selbst gestellte Titelthema nicht genügend umgesetzt wurde, kann ich nur Note Ausreichend vergeben.
77 Kommentare| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden