Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited SUMMER SS17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. August 2014
Warum sind die Länder Südostasiens so beliebte Reiseziele? Wer nach Burma, Thailand, Vietnam, Laos und Kambodscha reist, möchte weiße Sandstrände, Palmen und türkisfarbenes Wasser sehen, exotische Tempel besuchen, lächelnde Menschen kennenlernen, Mönche in orangefarbenen Roben begegnen, Elefanten hautnah erleben, leckeres Essen probieren und die asiatische Gelassenheit spüren. Genauso präsentiert sich dieser Premium Bildband "Südostasien" aus dem Verlagshaus Würzburg/Stürtz. Über 220 Seiten mit 350 farbprächtigen und stimmungsvollen Fotografien von Land und Leute - genau so wie sich jeder Südostasien vorstellt oder schon kennengelernt hat. Ein hochwertiger Bildband mit griffigem Papier im Harteinband und zusätzlich noch ein fester Schmuckschuber. Ein sehr edles Geschenk! Vielen Dank!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Mein erster Kontakt mit Südostasien war Burma und seitdem bin ich dieser Region absolut verfallen. Die üppigen Landschaften und die freundlichen Menschen mit ihrer buddhistischen Gelassenheit und ansteckenden Fröhlichkeit lassen mich immer wieder ins Schwärmen geraten. Ich bin zwar auch nach vielen Jahren immer noch der Meinung, dass Burma das liebenswerteste Land in Südostasien ist, aber ich will hier auf keinen Fall Listenplätze verteilen. Thailand, Kambodscha, Laos und Vietnam haben auch ihre unverwechselbaren Reize. Und Eigenarten. Man soll es nicht meinen, aber obwohl alle Nationen letztlich demselben Kulturkreis angehören, zeigen sich doch ziemlich markante Unterschiede in den Charakteren und Gesellschaften. Vom laotischen Phlegmatismus bis zu vietnamesischer Geschäftigkeit (um nicht zu sagen Geschäftstüchtigkeit) finden sich alle Abstufungen. Und diese Gemeinsamkeiten und Unterschiede lassen sich auch wunderbar in den Fotos von Mario Weigt entdecken, die die absoluten Highlights der jeweiligen Länder und ein lebendiges Bild der Bevölkerung zeigen. So schön und gestochen scharf, dass eigentlich nur noch die exotischen Gerüche, Geräusche und Temperaturen fehlen und man fühlte sich geradewegs hineinversetzt in die dampfenden, tropischen Wälder, zu prachtvollen Pagoden und Tempeln oder in geheimnisvolle Ruinenstädte. Weigt malt mit Licht. So stimmungsvoll, atmosphärisch und ästhetisch habe ich Südostasien selten gesehen. Kaum ein Foto, das man sich nicht als Poster an die Wand hängen würde. Mit einem traumwandlerischen Gespür für Proportionen, Farben und Kontraste erfüllt er jede Wunschvorstellung von Südostasien als dem Ort, wo Milch und Honig fließen, wo die Menschen in einem immerwährenden Frühling leben. Es sind die schönen Seiten der Medaille. Weigt verschließt die Augen nicht vor dem Leben der einfachen Leute. Er zeigt kein bitteres Elend, aber die Zufriedenheit, die mit einem einfachen Leben einhergehen kann. Und wieder muss ich auf Burma zurückgreifen, denn gerade dort ist dieser Zustand meiner Meinung nach besonders oft zu finden. Und auf den Fotos zu sehen.

Nicht nur die Gestaltung der einzelnen Aufnahmen, sondern auch das Layout der Seiten, die Abstimmung der Fotos untereinander ist wunderschön gelungen. Mit einem feinen Gespür für Farben und Ästhetik. Überhaupt wirken die Farben ausgesprochen natürlich, nie überdreht oder grell. Ob türkisblauer Ozean oder goldene Pagode, alles strahlt eine Eleganz und Würde aus, die den Motiven in jeder Hinsicht gerecht wird. Weigt nähert sich den Menschen mit Neugier und Respekt. Er gibt dem Leser Einblicke in fremde Kulturen, ohne je voyeuristisch zu sein. Und technisch sind seine Fotos einfach brillant, auch unter schwierigsten Lichtbedingungen. Einfach nur prachtvoll.

Die Texte von Walter Weiss sind kurz und informativ, geben einen ersten Eindruck von den Besonderheiten der jeweiligen Länder und vermitteln quasi eine Rundreise im Schnelldurchgang. Gut geeignet als Inspiration für die eigene Reiseplanung, aber notgedrungen nicht sehr tiefgehend. "Südostasien" ist kein Reiseführer, sondern ein Bildband. Und was für einer.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden