Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

2,9 von 5 Sternen
7
2,9 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:19,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. März 2015
Ich bin sehr froh,dass ich diesesBuch um 50 Cent auf dem Flohmarkt gekauft habe. Das Kapitel über die Ruine Plain z.B, ist von so quälender Sinnlosigkeit, es klappt mir die Zehennägel in die Höhe. Sehr verehrte Frau Meisterin, was haben Sie studiert und wo?
Da ist einer 800 v. Christus aus Frankreich eingewandert? Woher wissen Sie das? Hat er es Ihnen erzählt ? Huii, Buuuh.. Ächz, Stöhn...Der kommt aus einem Land, das es damals gar nicht gibt! Dass sich König Ludwig der Erste ( Ich nehme an, der von Bayern) um die Ruine gekümmert hat, okay, in der Nähe, aber Bismarck? Natürlich erklären Sie das nicht, weil Sie es gar nicht können. Plötzlich hört die Geschichte auf, denn da spukt keiner. Dann geht es weiter mit dem Untersberg und Geschichten, die kein Salzburger je zuvor gehört hat. Welcher Geist ist Ihnen eigentlich erschienen? Underberg, der Geist des Weines?
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2014
Habe das Buch meinem Vater geschenkt.

Er fand die historischen Schilderungen zwar ganz nett, die "Spuk"-Schilderungen jedoch unter aller Kritik. Kein Unterhaltungswert, pseudo-wissenschaftlich...
Die Autorin scheint Mitglied eines Geisterjäger-Vereins zu sein und glaubt offenbar daran.

Das Buch per se ist ordentlich verarbeitet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2012
Ein Sammelsurium aus Internetexten und Veröffentlichungen von Fremdenverkehrsvereinen, dazu Spukschilderungen, deren Protagonisten 'freundschaftlich' mit Vornamen erwähnt werden (...der Fritz hat uns erzählt..., kein Hinterfragen, keine zeitliche Angaben, keine Daten zu den Personen, einfach nichts. Das Buch ist ein Sammelsurium ohne Informationsgehalt.
Erstaunlich ist nur die Tatsache, dass es ein vom ansonst doch seriös publizierenden Ueberreuter-Verlag offeriertes Produkt ist. Alles andere als empfehlenswert!
11 Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2016
Lassen Sie mich mit einer eher untypischen Geschichte beginnen: MARIA SILBERT. Das Medium und sein Hausgeist Nell. Über die Frau berichtet die Autorin, dass sie Elfen und Zwerge sehen gekonnt und auch mit ihnen kommuniziert habe. Das scheint noch nichts Außergewöhnliches zu sein, denn heute will Lotte Ingrisch solche Geschöpfe sehen können, und sie behauptet, mit ihrem verstorbenen Ehemann, Gottfried von Einem, zu kommunizieren. So weit, so gut. Jedenfalls handeln alle 8 ' Seiten von Frau Silbert und ihrem Geist.
Typisch ist eher das Folgende:
In 'Das Tor in die Vergangenheit' (Heidentor von Carnuntum) findet sich auf 10 Seiten gerade einmal ' Seite von dieser Schau durch das Tor, etwas über 1 Seite vom 'Römer', einer Spukgestalt, und eine weitere halbe Seite vom akustischen Spuk im großen Amphitheater.
Über die mysteriösen Erlebnisse in der Kartause Mauerbach erfährt man auf insgesamt nur einer Seite.
Das 'Sanatorium Wienerwald' steht nicht im Wienerwald, sondern in den Gutensteiner Alpen, was nicht der Autorin anzulasten ist, auch nicht, dass die heutige Besitzerin, eine deutsche Gesellschaft, es leerstehen und verwahrlosen lässt. Aber die 7 Seiten darüber handeln fast ausschließlich vom (einstigen) Gebäudekomplex und von Franz Kafkas letzten Krankenhausaufenthalten, bis schließlich auf einer letzten Seite über ein helles Wesen berichtet wird, das sich der Autorin als Franz Kafka identifiziert haben soll.
Thema (des Buches) weitgehend verfehlt: Nicht genügend.
Aber da es sich um keine Prüfungsarbeit handelt, sei der Autorin zugute gehalten, dass die Geschichte und die Geschichten zu den 'unheimlichen Orten' mit den kümmerlichen Geistermanifestationen teilweise so interessant sind, dass man das Buch durchaus jenen Lesern empfehlen kann, für die die Historie die Hauptsache ist.
Das waren nur vier Beispiele.
Ich würde allerdings keine € 19,99 (mehr) für ein Buch ausgeben, in dem Gabriele Hasmann die Hauptautorin ist.
Gefallen hat dagegen: Bieberger ' Gruber ' Herberstein ' Hasmann, Geisterschlösser in Österreich. (Meine und 12 andere Rezensionen dort; 5 Sterne.)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2012
Die beiden Autorinnen haben sehr sorgfältig recherschiert. Für mich waren nicht nur die darin unheimlichen Phänomene, sondern auch die historischen Hintergründe interessant, die ich sonst nicht gewusst hätte.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2012
Da ich mich schon des längeren für paranormale Phänomene interessiere habe ich mir dieses Buch gekauft - nicht zuletzt dadurch, weil mich als Österreicher der Lokalbezug gereizt hat. Meine Überwartungen wurden erfüllt wenn nicht sogar übertroffen. Neben der Beschreibung der paranormalen Phänomene besticht das Buch vor allem mit Hintergrundinformationen zu den Spukorten bzw. zu den "Spukgestalten".
Einziger Kritikpunkt: Meines Erachtens zu sehr "wienlastig". Aber das wird wohl an meiner "provinziellen" Sicht liegen :-)

Fazit: Ein absolut empfehlenswertes Buch für diejenigen Zeitgenossen, die sich an paranormalen Vorgängen rund um uns interessieren.!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2012
Dieses Buch habe ich gar nicht mehr aus den Händen gelegt. Die "Spukgeschichten" sind hier gar nicht so vordergründig. Für mich waren die geschichtlichen Hintergründe und Beschreibungung das Interessanteste. Danke für diese vielen Inforamtionen! Absolut empfehlenswert!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden