CM CM Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited Fußball wint17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
197
4,6 von 5 Sternen
Grundzüge der Volkswirtschaftslehre
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:39,95 €+ 3,00 € Versandkosten


am 25. März 2016
Bereits Ende der 90er Jahre erregte dieses VWL-Lehrbuch in den USA erhebliche Aufmerksamkeit, obwohl es noch gar nicht erschienen war. Dies war u. a. auf die viel versprechende Erklärung von Autor und Verlag zurückzuführen, die „Economics“ von Paul A. Samuelson nach rund 50 Jahren als eingeführtes Standardlehrbuch zur Volkswirtschaftslehre ablösen zu wollen. Des Weiteren hat N. Gregory Mankiw, Professor für Wirtschaftswissenschaften an der Harvard University, sein brillantes Schreibtalent seit vielen Jahren unter Beweis gestellt. Er hat als profilierter Wissenschaftler und engagierter Publizist mit vielen Beiträgen in renommierten wissenschaftlichen Fachzeitschriften (wie etwa dem American Economic Review und dem Journal of Political Economy) sowie in bekannten Organen der politischen und wirtschaftlichen Meinungsbildung (wie zum Beispiel der New York Times und dem Wall Street Journal) überzeugt und war als Autor seiner allgemein anerkannten „Macroeconomics“ erfolgreich. Zusätzlich zu seinen Lehr- und Forschungsaufgaben war er in verschiedenen Beratungsgremien tätig, u. a. als Vorsitzender des Council of Economic Advisors des damaligen US-Präsidenten George W. Bush. Wen wundert es, dass deshalb der mit der Vorbereitung der neuen „Economics“ verbundene Erwartungshorizont kein geringer war.

Zwischenzeitlich ist dieses Buch zum internationalen Bestseller aufgestiegen, wurde in ca. 20 Sprachen übersetzt und avancierte auch an deutschen Hochschulen zum VWL-Klassiker. In der jetzt vorliegenden 6. Auflage hat wiederum Mark P. Taylor (Professor für Internationale Finanzen und Dekan der Warwick Business School) als Co-Verfasser zur Erweiterung und Aktualisierung beigetragen. Die Inhalte sind in vielen Teilen neu strukturiert und um drei vollständig neue Kapitel – Ableitung der Produktionsentscheidung des Unternehmens, Einführung in die Empirie und Theorie von Konjunkturzyklen sowie Grundlagen der Angebotspolitik – erweitert worden. Das Buch vermittelt nicht nur die Grundlagen der Volkswirtschaftslehre, sondern eröffnet vom ersten Kapitel an Ausblicke auf die aktuellen Entwicklungen in Praxis und Lehre. Es werden nicht nur tagespolitische Themen wie die Staatsverschuldung, die Finanzkrise, der Mindestlohn und die Mietobergrenze diskutiert, sondern auch Themen aus den aktuellen Forschungsgebieten wie die Konzepte Principal und Agent, asymmetrische Information und neuere Verhaltensökonomik aufgegriffen.

Die sachkundige Übersetzung und hervorragend gelungene Übertragung von einer angelsächsischen Sicht in einen europäischen Kontext sowie die Berücksichtigung institutioneller Gegebenheiten der Bundesrepublik Deutschland sind wiederum insbesondere Prof. Adolf Wagner und Dr. Marco Herrmann zu verdanken. Das Übersetzerteam hat auch für die nötige Aktualisierung der deutschen bzw. europäischen Daten und Beispiele gesorgt. Besonders hilfreich sind das Glossar der wichtigsten Fachbegriffe sowie deren Übersetzung von Deutsch in Englisch.

In insgesamt 37 Kapiteln werden – im Anschluss an die Einführung in volkswirtschaftliche Regeln und ökonomisches Denken – insbesondere die folgenden Fragestellungen der Mikro- und Makroökonomie behandelt:

• Wie funktionieren Märkte? Wie treffen Anbieter und Konsumenten ihre Entscheidungen?
• Wie wird der Wohlstand durch Märkte beeinflusst?
• Welches sind die Schlüsselfaktoren der Besteuerung?
• Weshalb kann es zu einem Marktversagen kommen und wie können Regierungen die Marktergebnisse manchmal verbessern?
• Wie werden unternehmerische Entscheidungen über Preise und Mengen unter verschiedenen Marktbedingungen gefällt?
• Wie entstehen Einkommen und weshalb werden diese ungleich verteilt?
• Weshalb erhöhen Spezialisierung und Handel die Wohlfahrt der Beteiligten?
• Wie werden volkswirtschaftlich relevante Daten generiert und analysiert?
• Wie lassen sich die Unterschiede in der langfristigen wirtschaftlichen Entwicklung einzelner Länder erklären? Wie kann Politik die Produktivität erhöhen?
• Welche Rolle spielt das Geld in einer Volkswirtschaft, wie bestimmen Zentralbank und Geschäftsbanken die Geldmenge und welche Ursachen und Kosten hat die Inflation?
• Wie kann man die vielfältigen Chancen bzw. Probleme der zwischen- und internationalen Verflechtungen besser aufgreifen bzw. lösen?
• Welches sind die Ursachen kurzfristiger wirtschaftlicher Schwankungen? Kann und soll die Politik darauf Einfluss nehmen?
• Welche Herausforderungen stellen sich in einem gemeinsamen Währungsraum?

Den besonderen Reiz des Buches machen die unverkennbar lebendige und dennoch prägnante Sprache der Autoren und deren didaktisch-pädagogische Begabung aus. Komplexe Sachverhalte werden modular entflochten, leicht lesbar, mit vielen griffigen Beispielen versehen und nicht selten amüsant formuliert und präsentiert. Mankiw/Taylor verzichten auf die vermeintliche Eleganz formaler Modelle bzw. theoretischer „Trockenübungen“ und überzeugen anstelle dessen durch ein hervorragendes und in der 6. Auflage nochmals optimiertes methodisch-didaktisches Konzept, das jeden, der dieses Buch in die Hand nimmt, überzeugen wird. Die beiden Verfasser machen deutlich, dass Volkswirtschaftslehre mitten im Leben stattfindet. Die Fülle der Praxisbeispiele und Fallstudien werden durch aussagekräftige Grafiken sowie einfachen, jedoch sachdienlichen Zahlenbeispiele ergänzt. Selbst der Umgang mit eher technischen Fragen und abstrakten Themen, wie z. B. mit Produktionsfunktionen, Budgetgeraden und Staatsausgabenmultiplikator, lässt sich nahezu spielerisch erlernen. Die Zusam¬menfassungen, Stichwörter, Wiederholungsfragen, Aufgaben und Anwendungen am Ende eines jeden Kapitels bieten für Studenten der Ökonomie attraktive Lern- und Prüfungsvorbereitungsmöglichkeiten und unterstützen darüber hinaus die Lernzielkontrolle auch für sonstige Leser, die sich für gesamtwirtschaftliche Themen interessieren und sich deshalb mit den Grundlagen der Volkswirtschaftslehre fundiert auseinandersetzen wollen.

Fazit: eine klare Kaufempfehlung für dieses exzellente Standardwerk für alle diejenigen, welche auf der Suche nach einem VWL-Lehrbuch sind, das sehr gute Verständlichkeit, fachlichen Tiefgang, hohen Praxisbezug und Aktualität optimal miteinander verbindet.

Prof. Dr. Bernd W. Müller-Hedrich
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2016
Als für mich feststand, dass mein Masterstudium eine wirtschaftliche Komponente beinhaltet (VWL) und ich so null Ahnung davon habe, begab ich mich auf die Suche nach einem Lehrbuch, welches mir die Grundlagen verständlich und vor allem LESBAR vermittelt kann.
Mit diesem Buch hat meine Suche ein Ende gefunden.
Für Anfänger einfach perfekt - gerade auch für Stuidum oder Schule - da sehr verständlich und anschaulich geschrieben, es macht sogar wirklich Spaß einige Kapitel zu lesen, obwohl ich mit VWL vorher eher fade Erfahrungen gemacht habe.
Zusätzlicher Pluspunkt: Am Rand jeder Seite werden, wie in einer Art Glossar, nochmal die wichtigsten Begriffe des jeweiligen Absatzes definiert - was wirklich unglaublich hilfreich ist, wenn man so wie ich sonst immer nochmal drei Seiten zurückblättern muss um sich eine bestimmte Begriffsdefinition nochmal anzuschauen oder ähnliches.
Ich bin begeistert!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2013
...nicht langweilig, dafür sehr anschaulich mit vielen Beispielen und einfachen Worten schaffen es Mankiw und Taylor dem Leser die Grundlagen der VWL näher zu bringen. Auf über 1000!!! Seiten werden alle Themen rund um VWL zumindest angesprochen, wenn auch manche Themen eher als "Randerscheinungen" im Buch abgehandelt werden.
Für den Einstieg und einen Überblick ist es aber allemal zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2016
Habe mir dieses Buch im Rahmen meines Studiums gekauft, genauer gesagt für mein Nebenfach Wirtschaftswissenschaften. Ja, es stimmt: Das Buch kann einen im ersten Moment durch den Umfang von 900 Seiten erschlagen. Aber das ist keinesfalls eine Rechtfertigung für Punkteabzug. Kann mir nicht vorstellen, dass man es am Stück durchliest und es deshalb "zuviel" sein könnte. Ich habe mir beim selbstständigen Lernen lediglich die Parts rausgesucht, die für mich relevant waren und dadurch meine Notizen aus den Vorlesungen ergänzt. Für diese Art des Lernens war es absolut hervorragend geeignet. Im Kurs "Mikroökonomie" bin ich mit meiner Lernmethode auf eine 1,3 gekommen und kann das Buch aufgrund dieses Hintergrunds bedenkenlos weiterempfehlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2016
Dieses Buch zur VWL hilft JEDEM Studenten, der VWL-Vorlesungen hat. Ich studiere BWL-Handel und mir hat es extrem viel geholfen. Die Erklärungen sind super und die Kontrollaufgaben hilfreich fürs Verständnis.

Ich war am Anfang auch skeptisch, da der Preis dich relativ hoch ist, aber im Nachhinein muss ich klar sagen, dass es den Preis definitiv wert ist!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2016
Nicht ohne Grund wird das Themengebiet in der Schule möglichst vermieden, bzw. wenn überhaupt, nur so oberflächlich behandelt, dass die Aussagen eigentlich keinen Wert mehr haben.

Als Studienanfänger steht man dann oft vor einem riesigen Haufen Stoff, der nicht nur gelernt werden will, sondern auch verstanden werden muss. Denn anders als viele andere Studienfächer ist Volkswirtschaft kein Fach, wo es mit bloßen Formellernen getan ist. Wer die Vorgänge hinter Modellen und Verhalten nicht versteht, hat wenig Chance durchzukommen. Für VWL-Studenten gilt das umso mehr, als für BWL-Studenten, die VWL als "Anhängsel"machen müssen.

Mir ging es Anfangs auch so. Studienanfang, riesige Stoffmenge, das offizielle Skriptum erklärt leider sehr mathematisch und kryptisch, mit wenig Praxisbeispielen. So bin ich auf dieses Buch gestoßen (eine ältere Ausgabe), in der Hoffnung, dass es etwas Licht in die Sache bringt. Zunächst einmal der Schock: Das Buch hat über 1100 Seiten! Im Vergleich: Das Skriptum hat ca. 250.

Das hat sich dann später etwas relativiert:
1. Das Buch ist SEHR umfangreich und schoss zumindest bei mir deutlich über die Inhalte der ersten VWL-Prüfung hinaus. Beigebracht wird einem hier nicht das Wissen für die erste VWL-Prüfung, sondern allgemein ein fundiertes Basiswissen der VWL, welches über die erste Prüfung hinaus geht. Ich würde das Buch somit garnicht als reine Anfängerliteratur bezeichnen.

2. Alle Themen werden anhand von Praxisbeispielen erörtert und anschließend oft nochmal mit einer Fallstudie "bewiesen". Am Ende jeden Kapitals gibt es Prüfungsprüfungsfragen. Für das Verständnis ist das super - wenig Mathematik und viele praktische Erklärungen. Das Buch hat deswegen aber natürlich entsprechend viel Text.

Mir hat Grundzüge der VWL beim Verständnis ungeheuer geholfen. Wenn ich beim Skriptum verzweifelt bin, hat ein kurzer Blick in dieses Buch oft gereicht und das Themengebiet war plötzlich viel klarer. Ich habe die Prüfung im Endeffekt locker (2) bestanden und bin nun so langsam am Ende meines VWL-Studiums. Eines sei gesagt: Ich lese noch heute gerne im Buch nach. Zum einen, weil es ob der schönen Beispiele einfach Spaß zum Lesen, zum anderen aber auch, weil es ein geniales Nachschlagewerk ist, das wie gesagt auch etwas komplexere Themen behandelt.

Einen wichtigen Punkt gibt es aber noch: Das Skriptum ersetzt das Buch NICHT. Ich kann nicht empfehlen, nur das Buch zu kaufen. Stattdessen sollte es eher als Nachschlagewerk für einzelne Themengebiete gesehen werden. Warum? Nun, zum einen ist das Stoffgebiet nicht gleich. Im Buch werden manche Themen behandelt, die im Skriptum nicht vorkommen, 2. Kommt Mathematik im Buch zwar vor, wird aber eher stiefmütterlich behandelt. Man macht es sich hier doch etwas einfach, indem man die komplexere Mathematik einfach weglässt. Je nach Uni ist das aber vielleicht anders. WENN die Uni großen Wert auf Mathematik legt, was bei VWL sehr oft der Fall ist, kommt man nicht drum herum, die entsprechenden Passagen aus dem Skriptum zu lernen.

Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen. Für Studienanfänger als Nachschlagewerk sowieso, aber auch für fortgeschrittene Studenten, die sich eine schöne Basisliteratur kaufen wollen.

5/5 mit minimalen Abzug in der B-Note, weil die Mathematik etwas zu stiefmütterlich behandelt wird.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2017
Inhaltlich kann man gegen "den Mankiw" nichts sagen, in meinem Studium arbeiten wir fast ausschließlich mit diesem Buch. Das Buch ist gut gegliedert, fast alle Themen sind grafisch veranschaulicht und alles ist sehr verständlich verfasst.

Aber:
Bereits nach wenigen Minuten, in denen man mit dem Buch gearbeitet hat, hatte man die ersten Seiten in der Hand. Als es dann in die Klasurenphase ging und mehrere Tage stundenlang mit dem Buch gearbeitet wurde, hatte man das Gefühl fast ganze Kapitel in den Händen zu halten.

Auch wenn das Buch über 1000 Seiten hat, bei diesem Preis darf man ein bisschen mehr Qualität erwarten. Schließlich gibt es nichts schlimmeres als wenn irgendwann wichtige Seiten fehlen!

2,5*
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2013
Ich habe mir dieses Buch zugelegt, da es in meiner VWL Vorlesung, im Rahmen meines BWL Studiums, Pflicht war. Allerdings weiß ich, dass dieses Buch auch von vielen VWL Studenten genutzt wird.

Die Vorteile des Buchs:
- das Buch ist in Hauptteile und dann in die jeweiligen Kapital untergliedert, am Anfang des jeweiligen Kapitels gibt es eine kurze Zusammenfassung der in dem jeweiligen Artikel behandelten Inhalte (was erwartet einen)
- Fallstudien in den jeweiligen Kapiteln helfen, den Bezug zur Realität und zu (mehr oder weniger aktuellen) politischen Geschehnissen herzustellen
- Übungsaufgaben am Ende jedes Artikel
- ausführliche, detailliert beschriebene Grafiken, die Veränderungen sind jeweils gut beschrieben und zu fast jeder Veränderung oder Gegebenheit gibt es Grafiken
- Zusammenfassungen am Ende jedes Kapitels
- am Ende jedes Abschnitts im Buch ein kurzer "Schnelltest"
- zusätzliches Übungsbuch im Hände erhältlich
- Hinweise bei einigen Themen zu vorangegangen Kapiteln (z.B. wenn Sie nicht mehr genau wissen was Elastizitäten sind... /ausführlicher wurde es in Kapitel xxxxx behandelt,...)
- für Dozenten gibt es Arbeitsmaterialien, wenn diese in der Vorlesung verwendet werden, ist es einfach das Gelernte aufzuarbeiten

Nachteile:
- die Beispiele, die im Text verwendet werden, sind teilweise etwas zu sehr im "Erzählst" geschrieben. So muss man einen Satz teils mehrfach lesen, um den Inhalt wirklich herauszufiltern (z.B. für eine Zusammenfassung) (für mich der größte Nachteil) trotzdem sind die Meisten Dinge wirklich gut erklärt und man kommt nach kurzer Zeit auch gut in die Inhalte des Buches sowie den Schreibstil rein (Gewöhnungssache ?!?)
- im Lehrbuch gibt es keine Lösungen zu den Übungsaufgaben, wer also kontrollieren will muss sich das Übungsbuch dazu kaufen (siehe unten)
- die Kapitel sind teilweise sehr lang

Sinnvoll ist dieses Buch vor allem zusammen mit dem dazugehörigen Übungsbuch. In Kombination lässt sich der Stoff gut wiederholen, die Übungsfragen aus dem Lehrbuch haben leider keine Lösungen, die im Übungsbuch allerdings schon. Das Übungsbuch eignet sich NICHT allein zum lernen, da es dafür zu oberflächlich ist und zu wenig Zusammenhänge darstellt. Es ist allerdings in Kombination wirklich gut. Ich würde darauf, in der Klausurvorbereitung, nicht verzichten. Die Übungsbuchaufgaben sind auch etwas komplexer und detaillierter und noch anspruchsvoller als die Aufgaben im Lehrbuch.
Empfehlung: Zuerst die Kapitel im Buch lesen, danach im Übungsbuch die Aufgaben machen!
http://www.amazon.de/gp/product/379103099X/ref=cm_cr_ryp_prd_ttl_sol_44

Alles in Allem ist es wie bei vielen Büchern - man muss sich ein wenig in den Aufbau des Buchs und in den Schreibstil reinfinden. Wenn man es geschafft hat, ist es wirklich gutes Buch, das einem Grundlagen vermittelt und darüber noch hinaus geht.
Ich kann das Buch nur empfehlen, würde den Autoren allerdings empfehlen in der nächsten Überarbeitung auf etwas "Geschwafel" zu verzichten. Somit würde einem der Umgang sicherlich noch leichter fallen. Aber das Buch ist wirklich gut und empfehlenswert. Gerade zusammen mit dem Übungsbuch kann man sich wirklich gut und gründlich auf eine Klausur vorbereiten und verfügt nicht nur über das allernötigste Grundwissen sondern auch über etwas mehr und kann Transferaufgaben meistern.
Durch den Bezug zu aktuelleren Geschehnissen aus der jüngeren Vergangenheit kann man zudem Beispiele zu den jeweiligen Themen leichter finden und zuordnen. Dies ermöglicht es einem zudem, das gelernte leichter auf die Realität zu übertragen.

Kaufempfehlung? Ja :)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2005
Ich studiere BWL an der FH und im Zusammenhang mit dem Fach Volkswirtschaftslehre wurde uns nahegelegt dieses Buch vorlesungsbegleitend zu lesen. Jeder BWLer wird mir zustimmen, wenn ich sage dass man es in diesem Studiengang öfters mal mit äußerst trockener Kost zu tun bekommt aber dieses "Meisterwerk" schlägt total gegen die Stränge... Nicht nur, dass Mankiew es schafft ein derart komplexes Thema anschaulich und dennoch mit einer guten Prise Humor darzustellen, sondern wird, um das Verständnis zu erleichtern mit wunderbaren und höchst interessanten Beispielen aus Alltag und Weltgeschehen gearbeitet. Zwar mag der Preis abschreckend wirken, doch erweist sich dieses Buch als durchaus sinnvolle Investition. Meine Empfehlung: Im zugehörigen Arbeitsbuch die entsprechenden Aufgaben begleitend zu jeden Kapitel durcharbeiten, beseitigt auch die allerletzten Unklarheiten!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2011
positiv:
- sehr anschauliche Beispiele
- ansprechendes Layout
- leicht zu verstehen

negativ:
- lässt die Nötige fachliche Tiefe vermissen
- Modelle sind nicht mathematisch untermauert
- viel Stoff wird nur erwähnt ohne ihn argumentativ zu begründen

Ich studiere Wirtschaftsingenieurwesen, bin also sicherlich kein Volkswirt, allerdings lässt dieses Buch selbst für mich die nötige Tiefe vermissen (Wir hören Mikro, Makro, Wirtschaftspolitik und Statistik I+II). Verglichen mit anderen Volkswirtschaftlichen Lehrbüchern lässt sich der Mankiw/Taylor auch nicht besser oder schlechter lesen. Ich muss gestehen ich habe selten ein VWL Einführungsbuch gesehen, dass es dem Leser schwer macht in die Materie einzusteigen. Für eine Veranstaltung an einer Uni ist es wie gesagt zu flach. Die Modelle gehen über eine bloße Beschreibung der Zusammenhänge nicht hinaus. Insbesondere bei den grundlegenden Modellen gehören für mich die entsprechenden Formeln einfach dazu, damit man weiß über was man redet/schreibt.

Wer allerdings nur mal ein wenig in die VWL reinlesen möchte (Oberstufenschüler bei der Entscheidung ob sie sich einem wirtschaftswissenschaftlichen Studium widmen wollen oder ein interessierter Mensch, der den Politik-/Wirtschafts-/Finanzteil seiner Tageszeitung besser verstehen möchte) dem sei dieses Buch empfohlen, es lässt sich leicht lesen auch trotz dem Umfangs, da natürlich nicht alle Kapitel relevan sind.

Wir an der Uni haben den Blanchard/Illing für Makroökonomie benutzt. Ich habe zwar anfangs auch etwas gestöhnt aber die Zusammenhänge werden viel klarer! Für Mikro denke ich tut es der Pindyck/Rubinfeld.

Viel Spaß bei VWL ;)
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden