Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
9
4,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. März 2016
Die Doppelseiten dieses Buches sind als Themenseiten mit Themenüberschrift und einer plakativ hervorgehobenen Weisheit angelegt.
Plakative Sprüche springen in den Blick: "Du bist einzigartig, einfach klasse! Mach was draus!" oder "Lass dir deine Träume nicht rauben!" oder "Just do it!". Die Oberflächlichkeit dieser Imperative empfinde ich als anbiedernd.
Auf einigen Themenseiten ist Gott kurz präsent als EIN Fragment innerhalb des angeschnittenen Themas. Der Bedeutung Gottes wird jedoch leider nicht tiefer nachgespürt.
Eine Doppelseite beschäftigt sich beispielsweise mit "Entscheidungen". Die Überlegungen zu diesem Thema sind zwar zutreffend, bringen meines Erachtens aber keine Hilfestellung zu dem Dilemma, dass es eben oft "kein klares Richtig oder Falsch" gibt. Als Ergebnis bleibt das Abwägen. Gerade in diesem Dilemma, in dem wir uns lebenslänglich befinden, ist doch die Konfirmation ein Anker: wenn eine Entscheidung ansteht, kann man als konfirmierter Christ ins Gebet gehen und in der Bibel nach Gottes Weg, nach Seiner Hilfe und Seinem Ratschlag suchen. Das Vertrauen, dass Gott sogar meine Fehlentscheidungen in Seinen grandiosen Plan für mein Leben integrieren kann, ist befreiend! Dass dies eben ein lebenslängliches Lernen mit Gottes Beistand und durch Gottes Führung ist, das fehlt mir in diesem so wichtigen Thema für Jugendliche.
Die Doppelseite über Idole ist ganz besonders an der Oberfläche verhaftet. Auch hier wird beispielsweise Jesus, der doch nun wirklich unser Vorbild sein sollte, gar nicht als Möglichkeit angeboten. Schade.
Wenn in diesem Buch der Kontrast Teenie/Erwachsene aufgemacht wird, so wirkt dies ganz besonders anbiedernd und arm: Erwachsene sind Spaßbremsen und machen sich immer Sorgen. Als Teenie darf man und soll man Party machen und das Leben genießen.
Das sich sofort anschließende Thema heißt "Verliebt". Der gedichtartige Text mündet in das Wort "Einssein". Hm - vielleicht ist meine Assoziation jetzt zu sehr biblisch-theologisch abgehoben. "Einssein" ist jedoch ein eindeutiger Hinweis auf Sexualität und Ehe. Wenn es vorher um Händchenhalten und Küsschen geht, dann ist da eindeutig eine Entwicklung aufgezeigt, die im Konfi-Alter von 13 Jahren doch alles andere als wünschenswert ist. Der Höhepunkt dieser Assoziation erschließt sich mir, wenn ich auf der nächsten Seite die plakative Botschaft lese: "Endlich kannst du machen, was du willst.". Das dazugehörige Photo zeigt ein geschminktes, gepierctes Mädchen mit einer Zigarre zwischen den Fingern. Der Text relativiert zwar die Freiheit in gewisser Weise, jedoch sind Gebote und Grenzen und Befehle als Lästiges aus der Kindheit dargestellt. Die Güte Gottes, die Liebe Gottes, und auch die Liebe der Eltern, die in solchen Geboten und Grenzen stecken werden als Behinderung der Freiheit dargestellt. Da haben wir Christen doch schon mehr von Gott und Seinen Geboten verstanden, oder?
Auch bei den Themen Frieden, Selbstwert, Geld wird der Kontext zur Konfirmation völlig ignoriert. Erst bei den "Stolpersteinen" erscheint das Wort "Gott". Jedoch auch hier münden die Imperative in den banalen, nichtssagenden Spruch "Hör auf dein Herz".
Die plakativen und eigentlich gottlosen Imperative spitzen sich zum Ende hin nochmal zu:
Bei der Überschrift "Gegen den Strom" denkt man bei der Konfirmation an den Glauben und das Vertrauen in Gottes Plan. Aber der Imperativ, der zu diesem Thema erscheint, heißt: "Lass das Gute in dir gewinnen." Wie bitte schön kann man denn herausfinden, was das Gute ist? Allein die Tatsache, gegen den Mainstream zu sein, heißt doch noch lange nicht, das Gute gefunden zu haben. Ich bin entsetzt! Das ist doch genau der Mainstream, der unsere egozentrische, narzisstische Welt prägt. Da helfen auch die folgenden Seiten, in denen Gott wieder präsenter wird, nicht! Das Buch ist eine Zumutung für Teenies, die mehr vom Leben erwarten als plakative, oberflächliche Sprüche.

Mein persönlicher Favorit für die anstehenden Konfirmationen unserer Nichten und Neffen:
Los, leben!: Das Buch zur Konfirmation
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2014
Ich habe lange gesucht nach einen passenden Buch zur Konfirmation als Beigabe zum eigentlichen Geschenk und bin bei diesem fündig geworden. Es sind viele Lebensbereiche mit kurzen, vor positiver Energie strotzenden Kommentaren versehen. Es unterstreicht die wachsende Selbständigkeit und ermutigt einen los zu legen mit dem eigenen Leben. Es ist cool und jugendlich geschrieben, nach dem lesen möchte man am liebsten gleich raus in die Welt um sie zu erobern. Es ist nur an einigen Stellen der direkte theologische Bezug zu lesen. Für mich in der richtigen Dosierung um nicht zu steif und theoretisch biblisch unverständlich zu klingen. Es ist ein lebensbejahendes Buch und macht sicher auch Jugendlichen mit schwachem Selbstbewustsein Mut, das alle Kraft in einem selber steckt. Dennoch ist klar, dass wir uns getragen und beschützt fühlen dürfen als Christen.
Den Punkt Abzug gibt es für einige Bilder, teilweise CloseUps über eine ganze Seite!!, das muss man mögen.... Meine Lösung ist das einkleben von eigenen Konfibildern auf diesen Seiten. Das macht es zugleich persönlich!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2015
Wollte nicht nur Geld, sondern auch etwas Persönliches schenken und das ist mir mit diesem Buch geglückt.
Wie ein kleines "Poesiealbum" mit netten, nachdenklichen Sprüchen, die zu diesem Tag passen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2016
Dieses Buch ist absolut empfehlenswert und zeitgemäß. Ich habe es erst kurz vor dem Verschenken an meine Tochter ausgepackt und bin echt begeistert. Es spricht in der Sprache der Jugend und für alle Lebenskrisen und Lebenshochs gibt es ein wunderschönes Gedicht oder kleine Geschicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2013
Unsere Enkelin wird sich bestimmt sehr über das Buch zur Konfirmation freuen.
Es ist sehr hübsch aufgemacht und sehr modern!
Kein kitschiger Text, sondern "cooler Wegweiser" zum künfitgen Erwachsenen-
werden! Wir sind sehr glücklich mit diesem Geschenkchen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2015
Total modern und fetzig aufgemacht; nicht zu christl. angelehnt, jedoch trotzdem sehr gut geeignet zur Konfirmation; sinnige Gedanken und gute Wünsche für den weiteren Lebensweg. Würde ich sofort wieder kaufen + verschenken.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2015
Wie man in dieses Album noch persönliche Fotos kleben soll? Es ist sehr klein, nicht wirklich schön.
Lieber ein neutrales Fotoalbum kaufen, was auch der Konfirmation neher kommt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2016
Tolles Buch sehr empfehlenswert und ist ein tolles Geschenk zur Konfirmation für ein Mädchen . Werde es sehr sehr gerne weiter empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2014
Dieses Buch habe ich zur Konfirmation verschenkt und ich denke, dass es das richtige Geschenk war. Denn die Freundin meiner Tochter, die sonst nicht so gern liest, hat sich innerhalb kürzester Zeit wie ein Bücherwurm bis zur letzten Buchseite durch gearbeitet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden