Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
2

am 7. September 2001
Der Autor unternimmt den geglückten Versuch, eine Rückbesinnung auf den ge-samtgesellschaftlichen Nutzen der Unternehmer zu erlangen. Er erreicht auch seine Absicht. Diese Rückbesinnung ist insofern erforderlich, damit die Mehrheit der Be-völkerung diese gesellschaftliche Gruppe wieder als persönlichen Nutzen für sich bewertet und den derzeitigen gesellschaftlichen Wohlstand wieder als Leistung, auch der Unternehmerschaft, anerkennt. Unter anderem erhofft sich der Autor daraus auch wieder ein höheres Ansehen der Unternehmer, mehr Attraktion des Unterneh-merberufes und mehr Unternehmernachwuchs für mehr Betriebe, für mehr Arbeits-plätze und für mehr Wirtschaftswachstum. In meinen Augen gelingt es dem Autor auf breiter Fläche, die Unternehmer, Initiatoren und Betriebsinhaber wieder als Kern-truppe der deutschen zentralen Wirtschaft und Gesellschaft in den Bildmittelpunkt zu rücken. Denn nicht nur die Sozialfunktionäre und Manager des Kapitals haben das Recht, allein diesen Mittelpunkt zu bestreiten. Für mein Arbeits- und Forschungsfeld von besonderer Bedeutung war das Kapitel, in der der Unternehmer als eigenständi-ger Initiator gesehen wird und der sich in seinem Unternehmern auf folgende fünf Führungsbereiche voll einstellen muß.
- Festlegung der Unternehmenspolitik auf breite Sicht - Koordinierung der großen betrieblichen Teilbereiche - Beseitigen von außergewöhnlichen Störungen im laufenden Betriebsprozess - Geschäftliche Maßnahmen von außergewöhnlicher betrieblicher Bedeutung - Besetzung von Führungsstellen/Mitarbeiterführung. Darin einbezogen ist die Fähigkeit, vorausschauend zu Denken und zu Handeln - Besondere Lust auf Leistung, mit Stolz, Eigeninitiative und Ehrgeiz aufzubringen - Die Fähigkeit, Erfahrungen und Kenntnisse in gewinnbringende Leistung umzusetzen.
Neben den unternehmerphilosophischen Perspektiven des Autors zeigen mir die von ihm erbrachten Konzepte und Praxisbeispiele auf, wie er seinen Betrieb gründet, aufbaut, führt und die Nachfolge geregelt haben möchte. Seine Wirtschaftspolitik lautet: „ein Verständnis für die Rolle des Unternehmers als engagierten Einzelkämp-fer aufzubringen, der weiß, daß er im Krisenfall - anders als der Großbetrieb - über die Klinge springen wird." In Personalunternehmen steht der Unternehmer in der persönlichen Verantwortung." Wenn jedoch über 90% aller Unternehmen dem Mit-telstand angehören, so wird allen deutlich, das dieser nicht nur Garant für die Leis-tungsfähigkeit seines Betriebes, sondern für die gesamte deutsche Volkswirtschaft ist und bleibt.
Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis: - Was ist ein Unternehmer wirklich? - Das Unternehmerbild in der Gesellschaft - Unternehmer und Marktwirtschaft - Die Leistung der Unternehmer für die Gesellschaft - Wie viele Unternehmer braucht eine Marktwirtschaft? - Wirtschaftspolitik gegen Unternehmerdefizit - Die Unternehmerperson in ihrem Betrieb - Wie Unternehmer sich verhalten und entscheiden - Wie innerbetriebliche Unternehmerdefizite entstehen - Wie wird man Unternehmer? - Maßnahmen zum Ausgleich innerbetrieblicher Unternehmensdefizite
Für die erew-BIBLIO-KOM Dr. Karl-J. Kluge
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. September 2001
Was ist ein Unternehmer
In einfachen Worten beschreibt der Verfasser für jedermann verständlich das Geheimnis derjenigen, die unsere Wirtschaft am laufen halten. Der, das Unternehmen selbst führende Inhaber als zentrale Figur, steht im Mittelpunkt der Betrachtung. Sein Verhalten, seine Ziele, seine Chancen und seine Risiken werden sowohl betriebswirtschaftlich als auch volkswirtschaftlich anschaulich aufgezeigt und erklärt. Das Buch zeigt auf, wo die klassischen Theorien der Wirtschaftswissenschaften nicht mehr mit der Realität übereinstimmen, wie es sich in der Praxis verhält und was man als Unternehmer daraus lernen kann. Damit stellt das Buch eine ganz neue aus der Praxis empirisch belegbare Wirtschaftstheorie auf. Neben dem reinen Kapitalismus und dem Kommunismus ein neuer Weg: die Personale Wirtschaft, von Personen, mit Personen und für Menschen. Ein Buch, das demjenigen, der die Unternehmer verstehen will, sehr zu empfehlen ist.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken