find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
25
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
21
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Dezember 2013
Inhalt:
Nach der Regenerationszeit, die Geiger brauchte um nach dem Kampf mit seinem Widersacher wieder fit zu werden, fühlt sich Geiger nicht mehr als Inquisitor berufen. Er möchte von vorne anfangen: als Schreiner

Schreibstil:
Der Stil von Smith beeindruckte mich bereits beim ersten Band “Der Spezialist“. Bei “Der Experte” hatte ich das Gefühl als ob Smith noch besser wurde. Der Ausdruck war immer passend, es wirkte alles authentisch und ich sah und hörte die Protagonisten ohne das ich das Buch wirklich lesen musste. So müssen Bücher sein, ein Film vor Augen ohne Kampf zu lesen! Kurz gesagt: Smith schafft eine sehr starke Bindung zu seinen Büchern und zieht den Leser ins Geschehen. Die, von der ersten Seite aufgebaute Spannung, kann der Autor bis zur letzten halten ohne einmal davon abzuweichen.

Charaktere:
Geiger ich weiß nicht wirklich was ich schreiben soll. Geiger ist Geiger, er ist ein Spiegel und jeder sieht etwas anderes in ihm (ein schönes Zitat aus dem Buch). Denn so ist es wohl. Ich sehe in Geiger eine Person, die es in der Kindheit nicht leicht hatte, autistische Züge entwickelt hat, aber dennoch eine tolle Ausstrahlung sowie Charakter besitzt.

Harry, auch im ersten Teil bereits dabei, wurmte mich in diesem Teil etwas; andererseits zeigte er auch viele Facetten eines Menschen, die so auftreten. – Da komme ich wieder zum grandiosen Schreibstil und die Wandlungsfähigkeit von Personen. Harry wirkte anders, aber nicht gestellt. Es passte perfekt!

Die anderen Charaktere, alle wichtig, waren so wie es ein guter Thriller braucht: Mystisch, brutal, wahnsinnig, clever, verschwiegen – aber dennoch ihrer Art und Weise treu.

Cover:
Das Cover ist klasse. Genau wie beim Spezialisten ist das Deckblatt ein Röntgenbild, welches sich aufklappen lässt.

Fazit:
Eine sehr gute Fortsetzung die unbedingt nach “Der Spezialist” gelesen werden sollte. Ein Einstieg mit “Der Experte” ist möglich, aber nicht zu empfehlen, da dem Leser zu viele Informationen und Bindungen fehlen. Von mir gibt es eine uneingeschränkte Leseempfehlung und volle 5 Sterne!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2017
Darum geht’s:

Geiger ist ein Fachmann darin, aus widerspenstigen Leuten die Wahrheit herauszubekommen. Doch als er sich weigert, ein Kind zu foltern, bringt er mächtige Feinde gegen sich auf. Allen voran den Folterexperten Dalton, der Geigers Moralvorstellungen nicht teilt, aber ähnlich gekonnt wie Geiger die Wahrheit mit Einsatz von Gewalt herausfinden kann. Bei ihrer letzten Begegnung wurden sie beide schwer verletzt. Als Geiger sich erholt hat und wieder in der Öffentlichkeit auftaucht, erscheint auch Dalton auf dem Plan – mit dem einzigen Ziel, Rache an Geiger zu nehmen.

So fand ich’s:

Ich habe mich über den Rückblick auf Band 1 gefreut, denn die Handlung von „Der Experte“ basiert auf dem, was in „Der Spezialist“ passiert ist, auch wenn die beiden Bücher nicht ausdrücklich als Serie ausgewiesen sind. Man muss den ersten Teil auch nicht unbedingt lesen, weil die Ereignisse ausführlich genug rekapituliert werden, aber es wäre schade drum, sich den tollen Thriller entgehen zu lassen.

Die Handelnden sind im Grunde die selben, wie sie schon in „Der Spezialist“ vorkommen, von denen man besonders den Jungen Ezra schnell lieb gewinnt. Die Hauptperson ist Geiger, der eine wirklich einzigartige Persönlichkeit darstellt. Ich liebe die stoische Abgeklärtheit Geigers, sein vorausschauendes Denken, seine vermeintliche Emotionslosigkeit, denn wenn man genau hinsieht, ist er gar nicht so ohne Gefühle. Er weiß nur nicht wirklich, wie man sie äußert. Man bekommt mit, wie die Menschen auf ihn reagieren. Man sieht ihn handeln, nimmt an seinen Überlegungen teil. Aber man kann ihn ganz schwer greifen – und das ist auch das Gefühl, das er bei den Leuten im Buch hinterlässt, auf die er trifft. Und doch scheint er nicht unsympathisch zu wirken. Und je mehr man in die Vergangenheit Geigers blickt, desto mehr nimmt er einen für sich ein und desto mehr fühlt man mit ihm. Ich mag ihn. Eine geniale Figur.

Zuerst schreitet die Handlung eher gemächlich voran. Ein bisschen mehr Action hätte mir im ersten Teil schon gut gefallen. Man hat das Gefühl, langsame und gründliche Vorbereitungen zu beobachten, ohne dass man wüsste, worauf das hinauslaufen soll. Doch als dann das Setting vorbereitet ist und jeder seine Pläne gemacht hat, entdeckt man als Leser genauso wie die Personen im Buch, dass alles doch nicht so kommt, wie sie sich das ausgerechnet haben. Es gibt unerwartete Wendungen und echte Überraschungen und neben Geigers Persönlichkeit packte mich die Handlung dann doch und ließ mir mehr als einmal den Mund offenstehen.

Thriller bedienen sich manchmal einer fast schon zu simplen Sprache, doch das kann man Smith nicht vorwerfen. Er schafft schöne Bilder und subtile Spannung, lässt Emotionen entstehen und einen in menschliche Abgründe fallen.

Wenn die Handlung sich um die Auseinandersetzung zweiter Folterer dreht, dann wird natürlich auch ein bisschen gefoltert. Doch darin liegt nicht der Schwerpunkt des Buches und ich fand es auch nicht allzu brutal, aber ich bin auch nicht empfindlich, was das angeht.

„Der Experte“ muss sich hinter dem ersten Teil „Der Spezialist“ nicht verstecken und für Fans von Thrillern, die nicht von Haudrauf-Action sondern von subtileren, aber dennoch packenden Psychospielchen bestimmt werden, kann ich beide Bücher empfehlen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2014
Meinung
Nachdem er sich bei seinem letzten Auftrag mit seiner Zielperson verbündet und dabei einen gegnerischen Agenten verkrüppelt hat, braucht Geiger eine Auszeit. Zeit, um alles zu überdenken und sich nach dem Kampf mit seinem Widersacher zu erholen. Geiger will nicht mehr als Verhörexperte tätig sein, er will einen Neuanfang als Schreiner. Doch lässt sein Widersacher das zu?
Dalton, von dem Geiger eigentlich angenommen hatte, dass er dank der Zerstörung seiner Hände, nie wieder würde foltern können, legt aufgrund neuester Prothesentechnik erstauntliche Grausamkeiten an den Tag und fordert Geiger zu einem brutalen Spiel ohne jegliche Moral heraus.

Wie schon im ersten Teil „Der Spezialist“ sind auch in „Der Experte“ wieder jede Menge unvorhersehbare Wendungen und Spannung pur enthalten. In drei verschiedenen Handlungssträngen, die erst zum Ende hin zusammenfinden, erfährt der Hörer interessante Details aus Geigers Kindheit und lernt ein wenig, sein Verhalten nachzuvollziehen.
Das Hörbuch ist spannend von der ersten bis zur letzten CD und strotzt nur so vor Action und Thrill. Ein Thriller der außergewöhnlichen Art, dem es mühelos gelingt, den Hörer in den Bann zu schlagen.

Gesprochen wird „Der Experte“ von David Nathan, vielen bekannt als deutsche Stimme von u.a. Johnny Depp und Christian Bale. Doch Nathan ist nicht nur ein hervorragender Synchronsprecher, es gelingt ihm auch fabelhaft, dieses Buch so zu vertonen, dass sich der Hörer mittendrin in der Geschichte fühlt.
Toll gelesen und spannend umgesetzt!

Auf dem Cover ist das Röntgenbild einer linken Hand mit diversen Brüchen zu sehen. Es lässt schon grob erahnen, um was es in dieser Geschichte gehen könnte und ist ein echter Eyecatcher, der dazu animiert, das Hörbuch in die Hand zu nehmen und auch die Rückseite zu lesen.
Verpackt sind die sechs CDs in einem Klappcover aus Pappe. Im inneren gibt es noch einige Informationen zu Autor und Sprecher zu lesen.

Fazit
Spannender Thriller um ein Katz- und Mausspiel, das Einblicke in die dunkelsten Abgründe der menschlichen Seele gewährt und gelungene Fortsetzung von „Der Spezialist“, den man aber nicht gehört haben muss, um der Geschichte folgen zu können.
Klare Hörempfehlung und volle Punktzahl!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2014
Der Spezialist hatte mich sehr gefesselt. Ein toller Thriller mit einem fantastischen Hauptprotagonisten. Deswegen war für mich klar, dass ich auch den zweiten Teil kaufen werde. Ich habe mich so sehr darauf gefreut, es endlich lesen zu dürfen. UND… es war FATAL…
Selbst wenn ich schon sehr viele Einzelheiten kannte vom Vorgänger, war das Buch auf den ersten 150 Seiten ein absolutes Wirrwarr! UND ganz ehrlich ich wollte es schon weglegen und nur mit der letzten kleinen Hoffnung habe ich weitergelesen und mühte mich von Seite zu Seite… und siehe DA… ES HATTE SICH GELOHNT. Es resultierte aus dem so langweiligen Buch ein Knaller Thriller. Bis zum Schluss spannend und natürlich überraschend!

Ich empfehle es weiter, selbst wenn das am Anfang ein Kampf war.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2015
Dieses Buch ist ein Muss, ebenso wie "Der Spezialist". Das Beste, was man aus diesem Genre lesen kann. Super geschrieben - man hält ständig die Luft an. Stets ist der Ausgang ungewiss - bis zur letzten Seite spannend. Leider gibt es von diesem Autor nur diese beiden Ausgaben in deutsch.
Der "Geiger", der Hauptakteur dieser beiden Bücher, kommt hautnah rüber, man kann ihn sich leibhaftig in seinem Wohnzimmer vorstellen. So einen Mann hätte wohl jede Frau gerne um sich. Also - für mich ist das Superliteratur. Einmalig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2014
...vom ALLERFEINSTEN! Der zweite Roman von Mark Allen Smith mit Geiger in der Hauptrolle hat mich nicht enttäuscht. Ich bin einfach nur begeistert! Sehr spannend erzählt und altbekannte Gesichter wie Geiger, Harry und Ezra agieren wieder miteinander. So fesselnd, dass es einem schwer fällt den Kindle aus den Händen zu legen... Große Klasse! Ich hoffe, dass Mark Allen Smith noch weitere Geiger-Romane veröffentlicht. Psychospielchen der Extra-Klasse!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2015
Ein außergewöhnliches Thema, dass richtig spannend erzählt und in diesem Fall auch gesprochen wird.
Die Fortsetzung "Der Spezialist" ist enttäuschend.
Mein Fazit: Ganz klare Empfehlung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2015
Ein sprachlich dicht gewebter Highclass-Thriller, der nicht von der Action lebt, sondern von hintergründig schwebender Spannung. Der sogenannte "Inquisitor" und Meister der Folger namens Geiger will seine Tätigkeit nach einem brutalen Zwischenfall aufgeben. Aber dann wird er von einem anderen "Informationsbeschaffer" namens Dalton erpresst, der ihm bereits einmal schwer zu schaffen gemacht hat und eine unauslöschliche Wunde in ihm hinterlassen hat.

Der wahnsinnige Dalton entführt und foltert zwei von Geigers Freunden und will diese gegen Geiger eintauschen. Geiger holt zum Gegenschlag aus und will damit gleichzeitig auch seinen eigenen Seelenfrieden wieder herstellen. Widerwillig lässt er sich von seinem früheren Auftraggeber, einer geheimen Organisation namens Deep Red, dabei helfen. Allerdings fällt es selbst dem Profi schwer, in diesem Fall Freund und Feind auseinander zu halten.

Hervorragend geschrieben mit psychologischen Akzenten und subtiler Grausamkeit zwischen den Zeilen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2016
Wie schon das Vorgängerbuch "Der Spezialist" (das man zwar nicht gelesen haben muß, um dieses Buch zu verstehen, es ist nur ebenfalls sehr zu empfehlen) liefert Mark Allen Smith auch mit "Der Experte" ein außergewöhnliches Werk ab. Die Welt der Informationsextraktion, sprich Folter, in der sich die Protagonisten bewegen, ist sicher nicht jedermanns Sache, aber sowohl Geiger als auch seine Gegenspieler sind fein gezeichnet, vielschichtig, der Plot spannend erzählt, und wenngleich ein paar Folterszenen bzw. deren Ergebnis beschrieben werden, bleibt Smith hier angenehm oberflächlich ("Der Spezialist" war etwas expliziter, aber ganz ohne Beschreibungen geht es natürlich nicht).

Fazit: Für Freunde des gepflegten Krimis uneingeschränkt zu empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2015
Diese Fortsetzung ist einfach gelungen! Spannend von Anfang an bis zum Ende und fesselt einen ans Buch. Am Ende wünscht man sich nur dass es noch weiter geht also ich kann dieses Buch nur empfehlen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,00 €
9,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken