Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
27
4,5 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Juli 2010
"Der Anfang" ist die erste Folge der "Sinclair Classics", einer neuen Hörspielreihe von Lübbe Audio, die fortan parallel zur regulären "John Sinclair Edition 2000"-Hörspielreihe erscheint. Im Gegensatz zu dieser werden im Rahmen der "Sinclair Classics" jene Romane vertont, die vor dem Start der eigentlichen "John Sinclair"-Heftromanreihe im Rahmen der Gespensterkrimi-Reihe zwischen 1973 und 1978 erschienen sind. Bei "Der Anfang" handelt es sich um die Umsetzung von "Die Nacht des Hexers", dem allerersten Heftroman, in dem die Figur John Sinclair vorkam. Im Gegensatz zu den folgenden Titeln der "Sinclair Classics" ist "Der Anfang" eine Wiederveröffentlichung, da dieses Hörspiel bereits 2002 produziert und damals als Sonderedition auf den Markt gebracht wurde.

Thematisch handelt es sich bei "Der Anfang" um eine klassische Zombie-Geschichte, wie sie vor allem in den Siebzigerjahren unter B-Movies verbreitet war. Der dem Hörspiel zugrunde liegende Roman kann daher ohne Weiteres als Hommage an die frühen Zombiefilme verstanden werden. Da diese in den letzten Jahren ein Revival erlebt haben, wirkt "Der Anfang" auch nicht anachronistisch. Hinzu kommt, dass die Geschichte bei der Umsetzung ins 21. Jahrhundert übertragen wurde, was unter anderem an der Verwendung von Handys und Palms auffällt. Sinclair-Fans dagegen werden sich nicht nur über den Cameo-Auftritt von Autor Jason Dark, sondern auch über viele kleine Querverweise auf weitere Bereiche des Sinclair-Kosmos freuen.

Für die Stimmen der Hauptcharaktere wurden dankbarerweise dieselben Sprecher engagiert, die auch in der regulären Edition 2000 mitspielen. Franz Glaubrecht liefert erneut eine solide Leistung als John Sinclair ab, und Joachim Kerzel kann - trotz einiger Überdramatisierungen - als Erzähler überzeugen. Kleinere Abstriche müssen aufgrund mancher unpassender Geräusche gemacht werden, da zuweilen der Würgegriff eines Untoten wie ein wuchtiger Schlag mit Knirschen klingt. Abgesehen von diesen eher unbedeutenden Mängeln handelt es sich bei "Der Anfang" um ein exzellent produziertes Hörspiel, dass sich mühelos mit den Titeln der Edition 2000 messen kann.

Für das Cover wurde im Gegensatz zur regulären Reihe (und zur Erstveröffentlichung von "Der Anfang" aus dem Jahr 2002) nicht das Originaltitelbild der Romanvorlage gewählt, sondern eine neue Illustration entworfen. Es zeigt einen Untoten, der sich aus der Erde hervor wühlt. Zwar passt das Bild zum Inhalt der Geschichte, der eine oder andere Sinclair-Fan wird aber wahrscheinlich das Originalbild vermissen, welches den Hexer vor seiner Burg darstellt.

"Der Anfang" ist die gelungene Umsetzung eines der legendärsten Sinclair-Romane und steht daher berechtigterweise am Beginn der neuen "Sinclair Classics"-Reihe. Aus diesem Grund kann man auch über die Wiederveröffentlichung eines acht Jahre alten Hörspiels hinwegsehen. Abgesehen von kleineren Kritikpunkten weiß "Der Anfang" vollends zu überzeugen. Es ist erfreulich, dass die alten Gespensterkrimi-Romane mit John Sinclair auf diesem Weg zu erneuten Ehren gelangen. Ob der Markt eine weitere "John Sinclair"-Hörspielreihe verträgt, wird die Zeit zeigen. Ausgehend von der Produktionsqualität wäre dies jedoch sehr wünschenswert.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2013
Zuerst was mir bei einem Hörspiel wichtig ist:
1. glaubwürdige Stimmen die das sagen was eine reale Person auch sagen würde und nicht Sätze wie: "Ui, ich gehe nun nägelbeissend vor Angst in den dunklen Raum." Dafür gibt es 2. (erlaubte Ausnahme: die Person übernimmt zwischendurch die Rolle des Erzählers. Das sollte dann aber auch klar rüberkommen.)
2. ein (oder mehrere) "Erzähler" der mir sinnvolle Hintergrundinformationen liefert und mir Vorfälle und Dinge anschaulich beschreibt die eben nicht zu hören sind/sein können.
3. zum Genre passender Inhalt (Gruselgeschichten gruselig, Krimis spannend, usw.) und zumindest mit viel gutem Willen sollte auch die entsprechende Stimmung aufkommen.

Und ja, die John Sinclair Classics erhalten von mir in allen Kategorien die beste Haltungsnote. Diese Rezension bezieht sich auf die Teile 1 bis 9.
Wobei ich Teil 1 am besten, Teil 2 am schwächsten und alle anderen Teile im Auf und Ab irgendwo dazwischen fand. Wobei auch Teil 2 keineswegs schlecht ist.

Für Sinclairfans die eine gute Hörbuchumsetzung suchen eine klare Empfehlung, und für alle die noch nicht sicher sind ob das was für sie ist: Teil 1 lohnt auch als Einzelstory.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2012
Also ich kann die John Sinclair-Serie nur empfehlen. Ich habe bis jetzt schon länger Hörspiele gesucht die das gewisse etwas haben und jetzt bin ich fündig geworden.
Es macht schon ein wenig süchtig, wenn man anfängt eine Folge zu hören kann man nicht mehr aufhören :-)

Also alle die ein Nervenkitzel möchten kann ich die Folgen echt empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2014
Alleine die Stimmen die verwendet wurden sind das beste was man sich vorstellen kann.
Dazu noch 2 Szenen in denen ich mich tatsächlich erschrocken habe.
So sollte ein Horror Hörspiel sein!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2014
Für Einsteiger perfekt.Wenn man die durch gehört hast will man mehr da von hören!Ich freu mich schon auf die nächsten Teile von John Sinclair!Bin Fan geworden von den Hörspielen mit John Sinclair!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2013
Die Classics zeigen einen unerfahrenen John Sinclair, der noch nicht seine Waffen des Lichts hat. Finde es toll das nun auch die 50 Folgen von den Gespenster Geschichten vertont werden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2010
Wer mit der John Sinclair-Hörspielreihe anfangen will, dem sei diese Folge ans Herz gelegt. Wer jedoch schon Folgen der älteren Serie hat, der kann diese getrost weitersammeln.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2010
Es ist seit Monaten hinreichend bekannt, dass die erste Folge der "Classics" eine 1:1 Übernahme der alten Edition 2000 "Der Anfang" sein wird. Macht ja auch Sinn, denn zwei verschiedene Anfänge wäre ja ein Widerspruch in sich ;)
Man kann Folge 1 der "Classics" ja auch weglassen, wenn man "Den Anfang" schon hat. Ich für meinen Teil habe beide "Varianten", weil eine neue Serie ohne die 1 keinen Sinn macht.
Von daher volle 5 Sterne für dieses supergeile Knallerhörpiel ;)
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2016
Danke

Ein kleines Wort -
Danke!
findet zu dir,
weil grosse Worte für alles,
was ich sagen möchte
zu klein sind dafür.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2014
Spannend und mitreissend gemacht.
Ich freue mich auf die kommenden Folgen.
Hat einen sehr hohen Suchtfaktor und macht Spass auf mehr :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden