Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 10. Januar 2016
Durch Zufall hab ich bei Amazon das Gratis-Angebot für die Kindle-Ausführung dieses Bestsellers entdeckt und sofort ausprobiert, ob das mit meiner Kindle-App auf dem i-phone funktioniert.
Nachdem ich die Anleitungen ganz genau durchgelesen habe, hat alles geklappt und ich konnte ein tolles und kostenloses eBook lesen.
Fast 12 Stunden Lesevergnügen mit diesem eBook.
Mir hat das Buch gefallen und ich habe es trotz der über 700 Seiten in knapp einer Woche durchgelesen. Manche Beschreibungen waren für meinen Geschmack recht langatmig, teils auch zu wissenschaftlich oder zu religiös.
Aber es wurde immer eine gewisse Spannung gehalten und ich war immer neugierig, wie es den mir schon lieb gewonnenen vertrauten Hauptpersonen weiterhin ergeht. Aufgrund der vielen „Wunder“ in diesem Buch, habe ich öfter mal an die früheren Indianer-Jones-Abenteuer denken müssen.
Und zum Ende des Buches hin steigerte sich die Spannung immer weiter und ich konnte gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören, bis ich den überraschenden Ausgang erfahren konnte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2013
Eine "Schnitzeljagd" ist wohl der treffende Begriff, um zu beschreiben, was sich in Dan Browns Thriller abspielt - und das alles in der Stadt der Gotteshäuser. Ein Geistlicher ist der Ansicht, die katholische Kirche wäre zu stark säkularisiert(verweltlicht) worden und bringt den amtierenden Papst um. Und um klarzustellen, wer der Allianz zwischen Kirche und Wissenschaft ein Ende machen wird, entführt er kurzerhand die Preferiti(Papst-Anwärter) und erpresst den Vatikan mit Hilfe einer perfiden Waffe aus den Labors der von ihm gehassten Wissenschaft: einen Behälter mit "Anti-Materie". Und einen "Schuldigen" glaubt man auch schon gefunden zu haben: einen als ausgerottet geltenden Geheimbund namens "Illuminati".

Keine Sorge! Am Ende kann die gesamte gläubige Welt aufatmen, nicht zuletzt Dank des Scharfsinns von Professor Robert Langdon.

Mein Tipp: Unbedingt zuerst das Buch lesen, bevor man sich den Film(den gibt`s nämlich auch schon!) ansieht. Wer nämlich keine Lust auf Schießereien hat(die im Roman gar nicht vorkommen), kann beim Lesen Kopfkino vom Feinsten erleben und will vielleicht dann auf den Film verzichten ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2017
Ich finde das Buch insgesamt sehr gelungen. Ich mag den Schreibstil. Eigentlich lese ich hauptsächlich Fantasyromane. Aber die Abwechslung hat sich hier wirklich gelohnt. An vielen Stellen enthält das Buch ganz andere Abwandlungen oder Verläufe als es im Film der Fall gewesen ist und gibt zudem wissenswerte Hintergrund- und Zusatzinformationen. Es lohnt sich meiner Meinung nach auch das Buch zu lesen, selbst wenn man den Film bereits geschaut hat. Habe es wirklich gerne gelesen und kann es nur empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Spannungsgeladene Geschichte um den angeblich untergegangenen Orden der Illuminaten. Diese immer noch aktive geheime Organisation bläst zum letzten Gefecht und will sich am Erbfeind Rom rächen und den Vatikan aus den Angeln heben. Wie immer bei Dan Brown gibt es eine Menge Ungereimtheiten, bei seinen spannungsgeladenen Thrillern sollte das logische Denkvermögen ausgeschaltet bleiben, um ungestört im Sturzbach der Ereignisse mit schwimmen zu können.

Dafür wird Hochspannung bis zum letzten Akt garantiert
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2014
wegen meiner blindheit höre ich viele cd --aber der meister der stimmen ist für mich eben wolfgang pampel--sehr einfühlsam,- sehr schön anzuhören und grandios bei der stimmenverteilung--der inhalt des hörbuches muss natürlich auch stimmen, aber selbst lang gezogene kapitel sind nicht langweilig--sehr zu empfehlen nur allein schon der stimme wegen--danke
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2017
Tolles Hörbuch. Die Stimme ist sehr angenehm. Es wird gut erzählt und vorgetragen. Es ist zu empfehlen mal ein Buch anders zu erleben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2017
Spannend erzählte geschichte, die einen fesselt bis zum schluss. Ein muss für leseratten. Viel besser als der film(wie so oft).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2017
Das Buch ist, wie alle die es gekauft haben schon wissen einfach nur top. Es ist super.. Es gibt nichts zu sagen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2009
ich habe das Buch schon vor Jahren in Rom gelesen. Es war faszinierend die gleichen Stellen vor Ort zu besuchen. Nachts las ich und tagsüber machte ich meine "Illuminati-Runden"
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2005
Dan Brown hat mit "Illuminati" einen großen Erfolg erzielt. In Genf wird ein Kernforscher grausam ermordet, der eine neue Form von Energie, Antimaterie, entdeckt hat. Der hochexplosive, gefährliche Behälter wird von Mitgliedern des Geheimbundes Illuminati im Vatikan versteckt. Dieser soll gesprengt werden. Gleichzeitig entführen diese Mitglieder 4 Mitglieder des gerade einberufenen Konklaves, das einen neuen Papst wählen soll. Es handelt sich ausgerechnet um die 4 "Preferiti", also die Kardinäle mit den meisten Aussichten, die Nachfolge des verstorbenen Papstes anzutreten. Der Vatikan und das Konklave sind also in höchster Gefahr. Da machen sich die Tochter des ermordeten Genfer Wissenschaftlers und ein amerikanischer Illuminati-Experte nach Rom auf, um den Vatikan vor der bevorstehenden Gefahr zu warnen und die Antimaterie zu finden, bevor es zu spät ist...
Das Buch ist ausgesprochen spannend und erfüllt aus meiner Sicht daher voll und ganz die Ansprüche eines Thrillers. Denn dieses Wort kommt von "to thrill" (=zittern). Der Thriller lebt von der Spannung. Dafür vernachlässigt er andere Aspekte "guter" Literatur: differenzierte Charaktere gibt es kaum, dualistische Schwarz-Weiß-Zeichnung herrscht vor, Action-Szenen erfolgen zuhauf, um die Spannung bis zum Ende aufrecht zu erhalten.
Genau diese "literarischen Rezepte" wendet auch Dan Brown in seinem Werk an. Es ist - von einem zu unwahrscheinlichen Ende abgesehen, durchaus spannend. Er ist aber nicht "real" - was gerade das Ende verdeutlicht. Der Zweck, atemberaubende Spannung, die sich immer mehr steigert, aufzubauen, ist voll erfüllt. Auch die einzelnen Kapitel sind recht kurz. Die Charaktere sind dualistisch. Von "suspense" - um mit Hitchcock zu sprechen - versteht Dan Brown viel. Daher wird das Buch sicherlich auch bald verfilmt werden.
Das Buch wird sicherlich all jene enttäuschen, die über die Spannung literarische Qualität, also ausgefeilte Charaktere und eine bis ins Detail durchdachte, ausgefeilte Handlung erwarten. Dies bietet dieses Buch nicht. Es unterscheidet sich aus meiner Sicht damit von Klassikern wie Frederik Forsyth und anderen Thriller-Autoren, die - zumindest in besseren Büchern - absolute Glaubwürdigkeit in allen Details angestrebt haben.
Dies bietet das Buch nicht; es ist stellenweise oberflächlich und platt. Als reiner Thriller, der Erstinformationen über den Bund der Illuminati gibt, überzeugt er aber aufgrund seiner ungewöhnlichen Spannung. Unter diesem Aspekt ist das Werk zu empfehlen, literarisch "gut" ist es aufgrund der oben genannten Schwächen jedoch nicht. Wer diesen Anspruch erhebt, wird von dem Buch enttäuscht sein. Wer aber - etwa für den Urlaub - einen rein spannenden Thriller lesen möchte, der wird von diesem Buch begeistert sein. Eine Bewertung hängt meines Erachtens daher von der Erwartungshaltung des Lesers ab.
0Kommentar| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden