Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton festival 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
13
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Oktober 2004
Ich habe sehr lange auf dieses Buch gewartet weil ich ein echter Pierre Brice Fan bin. Sehr gut finde ich die Zeit des 2. Weltkrieges beschrieben und die Zeit in Indochina. Die vielen Amouren erfordern Respekt, sich jede Einzelne merken zu können ist wirklich gut. Leider sind die Berichte über die Dreharbeiten oder Freundschaften zu anderen Schauspielern sehr kurz gehalten. Da ich zu der Zeit der Filmdrehs noch nicht gelebt habe und die zeitgenössische Presse nicht verfolgen konnte fehlen mir bei vielen Filmen oder Schauspielernamen die Hintergründe. Der Einsatz in Jugoslawien war sehr mutig. Die Frage, ob Pierre Brice bei Drehbeginn zum Schatz im Silbersee reiten konnte oder nicht lässt er auch in diesem Buch offen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2004
Lange hat die Fan-Gemeinde auf die in der Regenbogenpresse schon seit Jahren angekündigten Lebenserinnerungen von "Winnetou" Pierre Brice warten müssen. Nun sind sie endlich da, und, Fan oder nicht, man sollte sich die Lektüre nicht entgehen lassen.
Es handelt sich um ein 460 Textseiten umfassendes Werk mit einem guten Dutzend Hochglanz-Bildtafeln, gegliedert in einen Winnetou- und einen privaten Bereich, sowie einige an den passenden Stellen im Text verstreuten Abbildungen. Angesichts dieses Umfangs freut man sich auf ein ausgedehntes Lesevergnügen, muß dann aber feststellen, daß man doch allzubald auf der letzten Seite angelangt ist. Die Seiten sind nicht sehr eng bedruckt, und und der flüssige Stil trägt zu einer ebenso flüssigen Lesegeschwindigkeit bei.
Neben einem kurzen Ausflug in die Familiengeschichte wird der Zeitraum vom Geburtsjahr des Schauspielers bis zum Anfang des Jahres 2004 umfaßt. Bei den Schilderungen, die die Kriegserfahrungen und später die Erlebnisse im ehemaligen Jugoslawien betreffen, fühlt man sich ein wenig an die Art erinnert, in der Karl May von den Heldentaten seines Old Shatterhand berichtet. Dazwischen aber wird der Stil deutlich lockerer und humorvoller. Hier wird dem Leser ein Blick auf einen so gar nicht Winnetou-kompatiblen lebens- und sinnenfrohen Schwerenöter gegönnt, der auch mal weniger hehres Gedankengut, sprich: Unsinn, im Sinn hat. Vom leichten Schmunzeln bis zum schallenden Gelächter erfährt man alle Stadien der Heiterkeit.
Breiten Raum nimmt natürlich die Darstellung des "Winnetou" sowohl im Film als auch auf der Freilichtbühne ein.
Alles in allem liegt hier ein interessanter und vergnüglicher Lesestoff vor, und man würde sich freuen, wenn es dazu käme, daß man von diesem Autoren auch noch weitere Anekdötchen lesen dürfte.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2015
es ist schön über den Darsteller von Winnetou etwas persönliches zu lesen. Winnetou ist natürlich auch für mich der Traum eines edlen schönen Menschen aus den Kindertagen.Ich habe es völlig ausgeblendet dass es dafür einen Darsteller gab ,der Winnetou verkörperte. verständlich dass Pierre Brice es als Schauspieler schwer hatte sich in anderen Rollen wieder zu finden.
für mich sind Winnetou und Pierre Brice zwei völlig verschiedene Menschen.für viele andere aus meiner Generation sicher auch.
möchte man den Menschen hinter Winnetou kennelernen , ist das Buch zu empfehlen-
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2013
Ja, ich muss zugeben, ich bin seit langen Jahren ein Pierre Brice Fan, und habe mich sehr über das Erscheinen dieses Buches gefreut. Hier erzählt Pierre Brice offen und ehrlich über sein sehr bewegtes Leben. Die glückliche Kindheit in der Bretagne, die Schrecken des 2. Weltkriegs, den er als Kind erlebt hat und dann seine Ausbildung zum Elitesoldaten und sein Einsatz in Indochina im Alter von 19 Jahren! Da standen einem beim Lesen manchmal die Tränen in den Augen. Aber in seinem Leben gab es auch schöne und heitere Erlebnisse, seine erste große Liebe, sein Karriereanfang in Paris und Rom, und dann der große Durchbruch mit den Karl-May-Verfilmungen.
Er schreibt, flüssig, mit viel Humor, man kann dieses Buch jedem empfehlen, der sich ein wenig für diesen symphatischen Schauspieler interessiert. Ich hätte mich gefreut, wenn das Buch mindestens doppelt so viele Seiten gehabt hätte, denn ich bin mir sicher, Pierre Brice hätte noch viel mehr zu erzählen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2010
Dieser Mann hat wirklich einiges erlebt! Wobei ich nicht seine Filmkarriere meine, sondern das was Pierre Brice vorher gemacht hat,
Er hat als Marine-Soldat in Algerien und Indochina gekämpft. Hat an Kampfhandlungen teilgenommen, wobei ein Großteil seiner Kameraden nicht mehr zurückgekommen ist.
Respekt vor diesem Mann, der so vieles in seinem Leben erlebt hat. Unbedingt lesen!
Schade, das es solche Menschen immer seltener gibt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2004
"Winnetou" Pierre Brice hat Rückschau gehalten! Selbst eingefleischte Fans erhalten viele neue Einblicke in das Leben ihres Stars. Brice berichtet ausführlich von seinen Kriegserlebnissen (während WW II und Indochina), seinem Einstieg in die Glamourwelt, seiner Entdeckung als Apachenhäuptling, den schwierigen Jahren nach der Traumrolle, seinen Freilichtbühnenjahren und seinen Lebensidealen.
Erinnerungen an Weggefährten wie seine Ex-Verlobte Linda Christian oder seinen "Blutsbruder" Lex Barker runden die Autobiografie positiv ab. Eine Abrechnung der besonderen Art erfährt sein "Filmfreund" Stewart Granger, der "Old Surehand".
Rundherum eine prächtige Reise in die große Vergangenheit des Franzosen Pierre Brice, die sich kurzweilig liest und ein Idol näher bringt.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2014
Der 85. Geburtstag von Pierre Brice rief die Erinnerung an seine unvergleichliche Darstellung des Winnetou ins Gedächtnis und weckte Neugier wissen zu wollen: "Wer ist der Mensch Pierre Brice". Dieses Buch ist interessant und gut zu lesen, zeigt einen Lebensweg, den man wohl teilweise überrascht zur Kenntnis nimmt. Jedem, der nicht nur den Filmstar kennen möchte, ist dieser Lebensbericht wärmstens zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2016
Pierre Brice schreibt spannend, interessant und lebhaft, hätte ich nicht gedacht, außerdem gibt es schöne, teilweise unbekannte, Bilder im Buch.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2005
Ich bin absoluter Pierre Brice-Fan und als ich dann hörte das Pierre Brice eine Buchlesung ganz in der Nähe gibt, bin ich sofort hin und war begeistert! Er ist ein wirklich sympathischer Mensch, was in seinem Buch sehr gut rüberkommt. Er hat es mit so viel Liebe geschrieben, dass man es einfach nicht mehr aus der Hand legen will, und kann. Ruck zuck ist man durch, was wirklich schade ist, denn dieses Buch ist wirklich absolut lesenswert. Jeder der Pierre Brice auch nur ein wenig interessant findet, sollte dieses Werk auf jeden Fall gelesen haben, denn man erfährt sehr viel persönliches und kann sowohl mit lachen, wie mit weinen.
Kurz: Dieses Buch ist ein MUSS und darf in keinem Bücherregal fehlen!!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2008
Tolles Buch! Kann ich nur empfehlen! Zuschlagen, solange es noch welche gibt... und hoffentlich gibt es irgendwann mal ein weiteres Buch, in dem dann vielleicht noch die eine oder andere Erinnerung von Pierre aufgeschrieben wurde!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden