flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Ein Glücksfall namens Paul
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:16,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 3. September 2013
"Ein Glücksfall namens Paul" ist ein ausgesprochen liebevoll geschriebenes und gestaltetes Buch. Jedes Kapitel ist mit einer eigenen Überschrift versehen und einem Foto von Paul illustriert.
Es geht aber nicht nur um Paul alleine. Man merkt deutlich, dass Herr Schnitzer Journalist ist, denn er hat viele Hintergrundinformationen rund um das Thema (Kampf-)Hund zusammengetragen.
Besonders interessant ist die Beschreibung des Wesenstests, den Paul absolvieren musste und der in Hamburg für bestimmte Hunderassen zur Leinenbefreiung vorgeschrieben ist. Anlass zum Nachdenken geben auch die rechtlichen Auswirkungen, die Pauls Auseinandersetzung mit einem Terrier hatte. Hier hätte ich allerdings auch gerne die andere Seite gehört.
Obwohl die Ausführungen über die Bedeutung von Hunden für die Menschen für meinen Geschmack zu überschwänglich geraten sind, habe ich das Buch vom Anfang bis zum Ende sehr gerne gelesen.
7 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Juni 2015
der Autor beschreibt in einer unterhaltsamen Weise die Probleme die Menschen die sogenannte Listenhunden als "Rudelmitglied" aufnehmen mit ihrem Umfeld und Behörden haben. Paul als gutmütiger Hund, den jeder Hundefreund gerne sein Eigen nennen möchte. Durch Vorurteile manche Hürde nehmen muss. Es zeigt, dass auch in der heutigen Zeit immer noch Minderheiten benachteiligt werden. Wer dieses Buch mit Unvoreingenommenheit liest, wird feststellen, dass der Mensch immer zu Diskrimination neigt, nicht nur das Tier wird "abgestempelt" sondern auch der Mensch. Hartnäckig hält sich die Vorstellung das "Listenhunde" nur von zwielichten Gestalten gehalten werden, die die Hunde als Kampfmaschinen verwenden. Die überwiegenden guten Eigenschaften von diesen Tieren werden in diesem Buch durch Paul sehr deutlich. Ich fand es total klasse und konnte gar nicht aufhören zu lesen, in zwei "Nächten" hatte ich es durch.
Ich würde dieses Buch allen Politikern empfehlen bzw. schon als Zwangslektüre "verordnen", die für solche Listen, Diskrimination und brutalen Wesensteste verantwortlich sind. Es ist an der Zeit endlich zu erkennen, dass der Mensch wesentlich gefährlicher ist als ein Tier.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. November 2016
Klar ist dieses Buch keine "höhere Literatur", aber den Anspruch hatte der Autor sicherlich auch gar nicht. Es ist ein gut zu lesendes und zu Herzen gehendes Buch, das vom Finden, Aneinandergewöhnen, Lieben und Vermissen eines treuen Weggefährten erzählt. Das Gelesene erzeugt Gefühle vom Schmunzeln über Lachen zum Weinen, von Unverständnis bis zur Wut über Ämter und unverschämte Zeitgenossen. Ein schönes kleines Buch, das mich im Kurzurlaub prima unterhalten hat.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. Juli 2013
Das Buch ist eine sehr nette Lektüre für den kurzweiligen Zeitvertreib. Der 'geübte' Leser hat das Büchlein vermutlich in weniger als 2 Stunden durchgelesen.

Ich denke, dass jeder Hundebesitzer die eine oder andere beschriebene Situation am eigenen Leib erfahren hat. Somit ist es für Herrchen und Frauchen dieser Welt eine Freude es zu lesen.

Leider erhebt der Autor mehr als einmal seinen moralischen Zeigefinger - was meiner Meinung nach in einem solchen Buch nicht wirklich was zu suchen hat. Unabhängig davon, ob man seinen Thesen zustimmt oder nicht, der Leser ist hier nicht wirklich die Zielgruppe.

Für diese Eintrübung des Lesevergnügens daher leider 2 Sterne Abzug.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. Februar 2015
Mit Begeisterung habe ich innerhalb von 3 Abenden das Buch über Paul gelesen. Es ist so bewegend und herzlich geschrieben und ich wünsche mir wirklich dass viel mehr Leute so denken und empfinden.
Ich habe auch so einen Paul...ganz ungeplant lief er mir vor die Füße. Ich habe mich verliebt und von einem auf den anderen Tag mein Leben auf den Kopf gestellt.
Einige liebgewonnene Hobbys habe ich aufgegeben... Ich habe es nie bereut!!! Mit jedem Tag liebe ich diesen Hund mehr und freue mich, dass uns das Schicksal zusammen geführt hat.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. September 2013
Ganz klar,dies ist nur ein Buch für wirkliche Tierfrunde,insbesondere Hundeliebhaber.Jeder,der schon mal einen Hund gehabt hat und mit diesem auch eng verbunden war, findet sich in diesem Buch irgendwo wieder. Da hat eben mal ein Herr Schnitzer genau das aufgeschrieben,was viele von uns fühlen,wenn sie Ihr Tier lieben.Es darf auch gern mal ein Tränchen oder zwei vergossen werden,denn auch jeder weiss dann,wie es ist, Abschied nehmen zu müssen. Mir persönlich viel das erheblich schwerer als von meinen nächsten Angehörigen und genau das ist es;ein Hund begegnet dem Menschen nie mit Argwohn,es sei denn,das Tier musste schon unter uns leiden und wurde gequält oder der untrügliche Sinn dees Hundes registriert das Böse im Menschen. Ein Buch,dass ich nur jedem wärmstens ans Herz legen kann.Bravo Herr Schnitzer.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Juli 2014
und war sicher ein toller Hund. Die kleinen Geschichten sind wirklich schön und unterhalten nicht nur kurzweilig! Das Ganze gespickt mit dem ein oder anderen tollen Bild vom Paul, das macht den Lesespaß doch recht rund!

Habe mir im Zuge dieses Buchs auch Schnitzers neustes Werk über Kalle, seinen neuen Hund geholt und kann jedem Paulfan das Kalle für Alle-Buch ans Herz legen.

Tolle Bücher!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. September 2014
Was für eine Geschichte!! Da geht einem als Hundehalter das Herz auf!! Wer Hunde mag dem kann ich dieses Buch ruhigen Gewissens empfehlen. (Und wer keine mag, will das sowieso nicht lesen)
Sollte jemand ein Geschenk suchen, nur zu, mit diesem Buch rennt man bei Hundefreunden die offene Tür ein. Und will man sich selbst was Gutes tun, viel Spass beim lesen!!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. August 2013
Wenn einer noch nicht sein Hunde-Herz kennenlernte, hier funktioniert genau das. Der Hund, Dein Freund, Dein Lehrmeister in Sachen herzlichkeit, Vertrauenswürdigkeit, Ehrlichkeit, einfach sauberer Charakter. Ich liebt diesen Paul vom ersten Moment an und weiß ja Vieles aus eigener Erfahrung, mit Dackeldame Nessy - das sind Wesen, die keine Falschheit kennen - sie lieben oder sie hassen. Wobei für Hass sehr, extrem viel geschehen muss. Oft vertrauen sie der bestie Mensch zu lange!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. Mai 2014
Gerade für Hundehalter mit Listenhunde ist das letzte Drittel super interessant und man wird wütend mit welcher Bürokratie die "Sache Hund" abgetan wird.
Allgemein ist es ein warmherziges Buch, schön zu lesen und man kann wirklich sagen, daß auch tolle Hunde in Tierheimen/ beim Tierschutz warten - sie müssen nur in die richtigen Hände kommen. Ich würde es wieder kaufen
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden