Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
4
Briefwechsel mit Friedrich Ernst Fehsenfeld I, Band 91 der Gesammelten Werke (Karl Mays Gesammelte Werke)
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:25,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 6. März 2016
Wohl für den "normalen Leser" nicht geeignet. Für den echten Karl May Fan, der auch etwas über das Leben, die Ansichten etc. von Karl Max wissen will, gut aufbereiteter Stoff!
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. September 2007
Nicht nur an die Adresse der sogenannten Karl-May-Fans ist der 1. Band des Briefwechsels Karl Mays mit seinem Verleger F.E. Fehsenfeld gerichtet, sondern dürfte vor allem jeden an Literaturgeschichte interessierten Leser ansprechen.

Dieser Band umfasst - neben einer ausführlichen Einleitung des leider in diesem Jahr verstorbenen Dieter Sudhoff (1955-2007) - den Briefwechsel der Jahre 1891 bis 1906. Der im Frühjahr 2008 erscheinende 2. Band umfasst dann die Jahre 1907 bis Ende 1912.

Als am 16. November 1891 im heutigen Radebeul sich der Verleger F.E. Fehsenfeld mit Karl May traf, waren sich wohl beide nicht bewusst, dass an diesem Tag deutsche Verlagsgeschichte geschrieben wurde, die bis heute in Form des Karl-May-Verlages fortbesteht.

Das Buch ist mir zahlreichen Bildern und Dokumenten ausgestattet und jeder Brief wird von dem Herausgeber ausführlich ergänzend kommentiert.

Ein sehr lesenswertes Buch und in keiner Weise trocken und langweilig. Dem Karl-May-Verlag gebührt großer Dank für die Veröffentlichung dieses Briefwechsels.

Ohne Einschränkung 5 Punkte.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Dezember 2007
Der Karl-May-Verlag ist, wie zu Lebzeiten sein Namens- und Arbeitgeber, immer für eine Überraschung gut.
Jeder, der geglaubt haben mag jetzt wird aber wirklich das "Allerletzte" aus der Feder Karl Mays zwischen die wunderbaren grünen Buchdeckel gepackt, um die nimmermüden Sammler zu erfreuen, der hat sich gründlich geirrt.
Mit den von dem leider viel zu jung verstorbenen May-Forscher Sudhoff fachkundig und hochinteressant kommentierten Briefen Karl Mays an seinen Verleger Fehsenfeld ist ein für jeden May-Freund faszinierendes Werk veröffentlicht worden. Es läßt tiefe Einblicke in das Seelenleben, Denken und Fühlen Karl Mays zu und hat etwas privat-intimes, an dem ich auch hundert Jahre danach noch gerne teilgehabt habe. Schön, dass es noch einen zweiten Band geben wird!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. November 2007
Ein großes Lob an die Verantwortlichen beim Karl May Verlag.
Ein ganz "großes" Buch ! Freue mich schon auf den 2. Teil !!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken