find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Juni 2017
Man sollte dieses Buch selbst lesen und seine eigenen Schlüsse ziehen

Ein Punkt Abzug für das (zu) viele ausführliche Drumherum in der "wirklichen" Welt - Wissenschaftler eben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2016
sehr interessant, auch für Nichtärzte gut verständlich, das Buch hat Einblicke gewährt, die die Menschen im normalen Leben nicht haben. Sehr empfehlenswert, auch für Menschen, die nicht an den Tod nach dem Leben glauben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2017
Dieses Buch stellt eine weitere Bestätigung der ewigen Gültigkeit der Seele dar. Wenn auch nicht viel konkretes über das Jenseits geschrieben wird, ist doch die Beschreibung der Rahmenhandlung eindrucksvoll genug und kann jede ängstliche Seele beruhigen und trösten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2017
Die detaillierten Beschreibungen der Erlebnisse in Kombination mit den wissenschaftlichen Erklärungen haben mich gefesselt und unglaublich beeindruckt. Ich bin Ihnen, Dr. Alexander, sehr dankbar für den Versuch, Worte für Ihre Reisen zu finden!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2017
Ich hatte mir mehr erhofft, da das Buch sehr gelobt wird.
Die ersten Kapitel halten noch, was sie versprechen, aber zum Ende hin wird es sehr
zäh und der Autor verliert den Faden etwas.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2017
Dieses Buch ist ein Geschenk. Selbst wenn es hunderte Euro kosten würde.
Es verweist auf genau jene tiefste Sehnsucht des Menschen die ihn nicht loslässt. Und es verweist auf die Bestimmung des Menschen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2017
Ein faszinierendes, spannendes und zum Nachdenken anregendes Buch zum Thema "Nahtod".
Habe es innerhalb von 2 Tagen gelesen.
Nicht nur für ältere Menschen interessant.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2017
Angenehm und unterhaltsam zu lesender Bericht einer Nahtodeserfahrung. Der Anspruch an Beweise ist wohl ein wenig hoch gegriffen, aber sonst wirklich schön....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2016
das mich auf meinem Weg weiter gebracht hat. Sehr tröstlich und inspirierend. Ich freue mich schon auf das nächste Buch.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2016
Dr. Eben Alexander glaubt nun an ein ewiges Weiterleben nach dem körperlichen Tod, weil er erfahren und "gesehen" hat. Er weiß nun, dass die Seele nicht ein Produkt des Gehirns ist, sondern das Gehirn ein Instrument der Seele ist, um sich in einem kleinen Teil der Wirklichkeit zurechtzufinden. Viele Menschen glauben, ohne gesehen zu haben. Denn man muss kein Gelehrter sein, um zu Gott zu finden. Die Evangelien berichten in klaren, für jedermann verständlichen Worten über die wichtigsten Fragen, die das Verhältnis von Gott und den Menschen, Diesseits und Jenseits, Geist und Materie betreffen.

Der Wissenschaftler Dr. Eben Alexander weiß nun, dass die Wissenschaft fruchtbar sein kann, um Zusammenhänge im Diesseits zu erkennen, dass sie aber außerstande ist, die allumfassende Wirklichkeit zu durchdringen. Die Wissenschaft steht dabei nicht im Gegensatz zum Glauben und zu spiritueller Erfahrung, sondern ist eine nützliche Vorgehensweise, sofern man ihre Grenzen erkennt. Das intersubjektiv Beobachtbare, Verifizierbare, Falsifizierbare, Quantifizierbare, Messbare, kann immer nur jenen Ausschnitt der Wirklichkeit erhellen, der diesen Instrumenten und Kriterien zugänglich ist. Gott als die erste Ursache, jenseits von Zeit und Raum, die er erst schuf, vermag sie nicht zu erfassen - wohl aber zu erahnen.

Die "Ursuppe", wenn es sie denn gab - wer hat sie angerührt, wer die Zutaten gemacht? Der "Urknall" - wer hat ihn ausgelöst? Was weiß ich über Traurigkeit, wenn ich den Salzgehalt von Tränen messe? Was kann Wissenschaft mich über Glaube, Liebe, Hoffnung, Demut lehren - und doch sind sie so wichtig und real.

Vielleicht kann Eben Alexander als Wissenschaftler ein Mittler sein und dazu beitragen, die heute scheinbare Unvereinbarkeit von wissenschaftlicher und außerwissenschaftlicher (überwissenschaftlicher) Erkenntnis ein wenig aufzulösen.

In früheren Jahrhunderten waren die großen Wissenschaftler oft tiefgläubige Christen. Inzwischen meinen leider viele Forscher, die Welt sei begrenzt auf das, was sie mit den Instrumenten ihres Körpers sehen und begreifen können. Das ist ein (völlig unwissenschaftlicher) Fehlschluss.

Eben Alexander hat ein wichtiges Buch geschrieben, das jeder, der nach Wahrheit sucht, mit Gewinn lesen wird - nicht nur glaubensferne Wissenschaftler.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden