Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
47
4,5 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:19,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. September 2008
"Der Tod eines geliebten Menschen ist eine der schwersten Erfahrungen, die es gibt" schreibt Robert Schwartz in seinem Buch "Mutige Seelen" zu Beginn des Kapitels über den Tod eines geliebten Menschen. Wenn ein Partner oder ein Kind plötzlich und überraschend stirbt, stehen die engsten Angehörigen unter starkem Schock, und sie leiden dann lange Zeit unter Schmerz, Trauer, Verzweiflung. So stellen sie sich immer wieder die Frage nach dem Warum. Hierzu schreibt der bekannte Sterbeforscher Bernard Jakoby in "Das Leben danach": "Nichts ist zufällig, was uns im Leben widerfährt, schon gar nicht der Tod." Wenn kein Tod, auch ein plötzlicher, nicht zufällig geschieht, liegt dann dahinter ein Plan, vielleicht ein göttlicher Plan? Colin Tipping verlangt in "Ich vergebe", dass wir unser Opferdenken aufgeben und den göttlichen Plan, der unserem Handeln zugrunde liegt, erkennen und annehmen. Nur so ist dann eine echte Vergebung möglich. Welche Planung ist aber verantwortlich für unser Leben?

Robert Schwartz bringt uns nun die Lösung. Seelen vereinbaren eine vorgeburtliche Lebensplanung, in der auch Krankheiten und Unglücksfälle schon vor der Geburt festgelegt werden. Der Sinn dieser Schicksalsschläge liegt dann für die Angehörigen in der Chance zu seelischem Wachstum und der Weiterentwicklung ihres höheren Selbsts. Robert Schwartz schildert die Lebensgeschichten von zehn Menschen und für deren Schicksale die Ursachen, die auf die vorgeburtliche Lebensplanung zurückzuführen sind. Zusätzlich gibt er in seinem Buch allen, die Trost suchen, einfühlsam und warmherzig geschriebene Lebenshilfen in der Trauer und im Schmerz. So ist "Mutige Seelen" für Menschen, die schwierige Lebenssituationen bewältigen müssen, ein spannendes, lesenswertes Werk, das grundlegende Fragen beantworten kann.
0Kommentar| 73 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 18. August 2014
Mutige Seelen
Planen wir unsere Lebensaufgabe bereits vor der Geburt?

Robert Schwartz nimmt uns in diesem wundervollen Buch mit auf eine bunte Reise durch verschiedenste Seelenverträge, in denen wir uns alle auf irgendeine Art und Weise wiederfinden können. Anhand greifbarer Beispiele von 10 inspirierenden Menschen und ihren persönlichen, tragischen Geschichten lernen wir nicht nur für unseren eigenen Lebensweg sondern entwickeln auch Mitgefühl und Verständnis für den unserer Mitmenschen. Es ist nicht nur verständlich geschrieben, sondern auch sehr gut strukturiert – dabei facettenreich und tiefsinnig. Denn was könnte hinter großem Leid stecken? Hinter den schwersten Prüfungen unseres Lebens? Gottgegebene Strafe? Reiner Zufall? Was ist wenn Leiden wirklich sinnlos ist? Wenn wir es uns wirklich so ausgesucht haben? Nach Schwartz’ Recherche und Hunderten von Channelings mit verschiedenen, seriösen Medien bleibt man zurück mit einem Gefühl des Friedens und Vertrauens in eine höhere Ordnung, dass am Ende des Tages immer die seelische Entwicklung und spirituelles Wachstum an erster Stelle stehen. Die Botschaft dieses Buches ist ebenso tröstlich wie lebensbejahend: Jeder Schicksalsschlag ist ein sinnvoller Teil unseres Lebens, denn die Seele plant ihren Lebensweg noch vor der Geburt. Keines unserer Leiden ist sinnlos, denn jede auferlegte Prüfung ist eine einzigartige Chance des Wachstums und der Reifung in diesem Leben.
Ein wunderschönes Beispiel unseres Reinkarnationsmusters gibt er gleich am Anfang des Buches. Stellen wir uns vor wir leben an einem Ort, an dem wir tagtäglich die wunderschönste Musik hören. Niemals gab es andere Klänge, doch auch niemals Stille. Weil wir diese Musik andauernd hören, haben wir sie eigentlich noch nie wirklich wahrgenommen und noch nie wirklich zu schätzen gelernt. Wir kennen gar nichts anderes. Jetzt aber beschließen wir sie endlich einmal intensiv wahrzunehmen. Wie stellen wir dies an? Wir gehen zum Beispiel an einen Ort, an dem diese Musik nicht existiert; dort wo andere Musik gespielt wird, die vielleicht weniger schön ist. So könnte man die Klänge von zuhause besser zu schätzen lernen. Man könnte aber auch an einen wieder anderen Ort gehen, an dem gar keine Musik gespielt wird. Man könnte nun versuchen die Klänge von zuhause aus dem Gedächtnis neu zu erschaffen, dies wäre sicherlich noch ein tiefere Erkenntnis ihrer Schönheit. Es gäbe aber noch eine dritte Variante, die schwerste von allen. Diese würde den größten Erkenntnisgewinn bringen: Die herrliche Musik ihrer Seelenheimat könnten wir am besten kennen lernen, wenn wir uns an einen ganz neuen Ort begeben würden, wo keine Musik zu hören ist, um sie dort komplett neu zu komponieren– jedoch erst, nachdem wir diese Klänge vergessen haben. Wenn wir uns schrittweise an die wunderschönen Sinfonien unserer Seelenheimat erinnern und sie neu erschaffen könnten, würden uns die Herrlichkeit dieser Klänge am tiefsten ins Bewusstsein kommen. Tapfere Seelen, wie wir sie sind, haben wir uns doch tatsächlich alle für die letzte und schwierigste Variante entschieden. Jeder einzelne Schicksalsschlag, jedes Hindernis, jede Seelenbegegnung könnte ein Leitfaden sein um uns zu erinnern, um Schritt für Schritt die Klänge von zuhause ins Gedächtnis zu holen und um sie hier neu zu komponieren. Auch wenn das manchmal schwer für den Verstand zu begreifen ist, so gibt es doch einen höheren Sinn hinter alledem.
Ob körperliche Krankheiten wie Brustkrebs oder Aids, Alkohol-und Drogensucht, körperliche Behinderungen sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern, Unfälle oder der Tod, Schwartz' ausgewählte Interviewpartner verkörpern die breite Bandbreite unserer Gesellschaft. Jede Geschichte ist spannend, fesselnd und absolut berührend. Von dem Aidskranken Jon, der durch seine Krankheit endlich lernt sich selbst anzunehmen, bis hin zu Sharon, die Kraft und Lebensmut aus ihrem Heroin-abhängigen Sohn schöpft oder Pat, der durch seine lebenslange Alkoholsucht zu Gott findet und mit Ende 50 ein komplett neues Leben startet - alle Geschichten und die dazu passenden dokumentierten Channelings zeigen in ausdrucksstarker Weise, wie sich jede Seele ihren Lebensweg vorher plant. Niemals alleine, denn wir alle kriegen Hilfe – sowohl von der geistigen Welt als auch von unserer Seelenfamilie, die oft auch weniger erfreulichere Charaktere annehmen, um uns auf unserem Weg zu unterstützen – wie gesagt, in positiver als auch negativer Art und Weise. Wir müssen uns keine Sorgen machen, denn wir sind nicht allein und wir kriegen zu jeder Zeit Hilfe und Unterstützung.
Schwartz bringt diese Geschichten so nahe, dass jeder etwas davon mitnimmt. Man erblüht förmlich mit Demut was für unglaubliche Seelen wir doch sind.

Ich empfehle dieses Buch.
Anna Ulrich
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2008
"Mutige Seelen" ist vor allem ein Erfahrungsbericht über 10 Menschen, die in ihrem Leben mit schwierigen Situationen konfrontiert wurden und dennoch nicht ihre Lebensfreude und ihren Lebensmut verloren haben. Der Autor Robert Schwartz nähert sich dem Sinn hinter dem persönlichen Leiden seiner Gesprächspartner auf ungewöhnliche Weise:

Plant jede Seele bereits vor ihrer menschlichen Inkarnation schwere Schicksalsschläge für ihr Leben voraus?

Und wenn ja, aus welchem Grund muß der Mensch leiden, damit die Seele reifen kann?

Wer sich für die Möglichkeit der Seelen und einer vorgeburtlichen Planung interessiert - und sei es auch nur als Gedankenspiel - dem bietet dieses Buch eine ebenso faszinierende wie spannende Lektüre. Das Besondere an Robert Schwartz Bericht ist vor allem sein Mitgefühl für das individuelle Leid jedes einzelnen, selbst wenn hinter jedem Menschen eine unsterbliche, vollkommene Seele steht, die von irdischer Pein kaum in Mitleidenschaft gezogen wird.

Ob man nun an Wiedergeburt und unsterbliche Seelen glaubt oder nicht, die geschilderten Lebensgeschichten sind ergreifend und die Art und Weise, wie diese Menschen versucht haben, ihr Schicksal zu akzeptieren und nicht aufzugeben sind alle mal tröstlich und motivierend zugleich.
0Kommentar| 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2013
Es klärt so einiges im Leben auf, warum manche Dinge im Leben passieren und das sich dies jeder so benötigt um gewisse Aufgaben im Leben zu meistern. So vestehe ich nun viele Schicksalsschläge von meiner Familiie besser. Für alle zu empfehlen die harte Schicksalsschläge im Leben hinterfragen möchten und sich oft die Frage stellen: WARUM? WARUM ICH? WARUM WIR? ect...
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2009
Angeklagten" hätte es heißen müssen, in diesem Fall den Autor, den ich aber nicht anklagen möchte, der mich mit seinem Buch aber zwischen die Stühle von 3 und 4 Sternen gestellt hat, ich ihm aber meine Zweifel nicht anlasten möchte.

Mir wurde das Buch empfohlen, um daraus mögliche Antworten zu bekommen, warum manchen Menschen etwas widerfahren könnte. Zugegebenermaßen IST das Buch in der Tat sehr interessant und aufschlussreich, sofern man den Ausführungen Glauben schenken mag. Das wird allen, die sich mit dem Thema Inkarnation anfreunden können, sicherlich nicht so schwer fallen als denen, die diesem Thema grundsätzlich zweifelnd gegenüberstehen. Für letztere Gruppe wäre dieses Buch insofern gar nicht empfehlenswert. Ich gehöre zur ersten Gruppe: ich glaube an Inkarnationen. Doch ob sie auf diese Art und Weise vonstatten geht wie dort beschrieben? Es ist zum Teil verwirrend: auf der einen Seite trifft die Seele einen Plan bzw ein solcher wird erstellt mit Aussagen, wo die Lebensaufgabe liegt, warum welche Situationen passieren müssen, damit die Seele daraus lernt und dann scheint es wie eine Art Drehbuch, das entsteht und gelebt werden soll (muss?). Sogar die künftigen Beteiligten (also andere Seelen) trifft man auf einer Art Schachbrettfeld und man stimmt sich miteinander ab. Doch nun passiert es: Plan A funktioniert nicht so wie gewollt. So wird z.B. ein Mann, der über seine Homosexualität seine Lebensaufgabe bewältigen soll, blind geboren. Das war so nicht vorgesehen. Also aus dem Brutkasten zurück aufs Schachbrettmuster, Versammlung aller Seelen, die Beteiligten werden zum Teil ausgetauscht (denn seine künftige Frau, die ja schon damit zu tun hätte, mit seiner später festgestellten Homosexualität klarzukommen möchte sich die Bürde, dass ihr künftiger Mann zudem noch blind ist, nicht antun und verzichtet sozusagen auf ihre Hauptrolle). Plan B wird erstellt, er bleibt auf der Erde und nimmt seine Aufgabe an. Wie alle Berichterstatter bewältigt auch er seine Aufgabe und meistert ein auf sein Leben zugeschnittenes "persönliches Meisterstück".

Fassen wir zusammen:
1) Unsere Seelen treffen vor unserer Inkarnation einen Plan.
2) Die Beteiligten werden ausgesucht, auch aus früheren Inkarnationen können diese dazukommen.
3) Wenn Plan A nicht funktioniert, gibt es einen Plan B - schlechte Planung der Seelen (persönliche Anmerkung)
4) Es kann entschieden werden, ob man Plan B möchte.
5) Egal, ob Plan A oder B: wenn man dann inkarniert ist, kann man sich immer noch entscheiden, ob man diesen Weg gehen will oder nicht.

Zusammenfassend ziemlich verwirrend. Wenn ich dann, vielleicht zu menschlich denkend, mir vorstelle, dass ich in einem Leben schon z.B. misshandelt wurde, schlimmste Situationen durchleben musste, fällt es mir schwer zu glauben, dass ich meiner Seele das ein zweites Mal antun würde. Das klingt mir ja recht menschlich trotzköpfig.
Wenn ich mir vorstelle, dass die Seele meiner Mutter bei mir ist und mir erklärt, dass sie mich in meinem nächsten Leben misshandeln, missachten wird, also genau das Gegenteilige von dem macht, was man sich als Kind von seiner Mutter erwartet - sorry: meine Seele würde da laut NEIN schreien.
Die Erklärungen, warum die Seelen sich für die Qualen entscheiden, sind für mich nicht einleuchtend genug und auch zu dürftig erklärt.
Im übertragenen Sinne: man legt einmal die Hand auf eine heiße Herdplatte, aber freiwillig doch sicher kein zweites Mal. Und wenn meine Seele sich schon für einen Plan entscheidet und doch alles nicht so sicher ist, tja, da frage ich mich: worauf kann man sich eigentlich noch verlassen? Das stellt die "Funktionstüchtigkeit" des Jenseits sehr in Frage.
33 Kommentare| 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2015
Dieses Buch ist einfach Spitze. Robert Schwartz bringt das so klar rüber, warum manche Menschen - "Mutige Seelen"- so ein schweres Schicksal auf sich genommen haben. Man versteht auf einmal den Hintergrund, dass alles aus Liebe geschieht. Wer sich mit den Themen Schicksal und Seelen auseinandersetzt findet in diesem Buch wertvolle Informationen. Es wird so vieles klar. Ich habe es einigen schon empfohlen und bekam nur positive Rückmeldungen. Außerdem ist es leicht zu lesen. Absolut empfehlenswert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2013
Ich hab das Buch regelrecht verschlungen und auch schon weiterempfohlen.
Ich lebe schon lange diese Ansicht, dass nichts im Leben zufällig geschieht, dass wir uns alles schon vorher ausgesucht haben. Und trotzdem ist dieses Buch nochmal eine Vertiefung in diese Lebenssicht. Auch die schrecklichsten Dinge verlieren dadurch (zumindest einen Teil davon) ihren Schrecken und es macht Mut, sich den Dingen aus einer anderen Perspektive zu stellen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2009
Sehr gutes Buch über die Lebensaufgabe die wir bereits vor unserer Geburt planen.
Mit Hilfe von 4 verschiedenen Medien wird die Lebensituation und Schwierigekeit
von 10 Personen die unter verschiedenen Schicksalschlägen leiden die Probleme :
Drogen, Alkoholsucht, Behinderung , Krebs und auch Verlust eines Kindes
analysiert und der Sinn dieser Aufgabe dem Leser genau erklärt.
Ein Medium ist zum Beispiel in der Lage, sich in das vorgburtliche Planungsgespräch
einzuklinken und wiederzugeben was dort mit anderen der Seeenfamilie für denjenigen
geplant wurde.
Wenn wir verstehen das keine Trennung für immer ist und alle Konflikten nur unserer
Seelenentwicklung dienen, dann wird das Leben leichter.
Dieses Buch Hilft auf jedenfall zu begreifen das alles genau geplant ist und nichts wirklich dem Zufall überlassen wird
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2015
Eine der wichtigsten spirituellen Bücher, die ich bisher gelesen habe. Es liest sich gut und hat mir eine komplett neue Sichtweise zu irdischen Herausforderungen, vor die sich Menschen gestellt fühlen ermöglicht ! Das weiteres Buch ergänzt die Themenbandbreite und ist auch zu
empfehlen !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2013
dieses Buch handelt nicht nur von "mutigen Seelen", aber es gehört auch Mut dazu, sich das alles als "bestelltes Leben" vorzustellen. Es macht betroffen - und doch kann ich es glauben, weil ich es auch von anderer Seite schon gehört habe.Es entspricht buddhistischem Glauben.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden