Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimitedFamily longss17

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
17
3,9 von 5 Sternen
5 Sterne
12
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
2
1 Stern
3


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. September 2008
Ich habe mir von dem Buch eine Beschreibung und Analyse der Ereignisse in Russland seit Putins Machtübernahme erwartet, um aktuelle Entwicklungen besser verstehen zu können. Leider wurden diese Erwartungen großteils nicht erfüllt.

Weite Teile des Buches widmen sich der westlichen Berichterstattung über Russland und beklagen deren Voreingenommenheit, Respektlosigkeit und Vorurteile. Das ist sicher ein wichtiger Aspekt, aber ist es wirklich wichtig seitenlang Beispiele zu lesen wie respektlos Moskau Korrespondent xy seinen Beitrag eingeleitet hat etc? Zudem wird nicht näher hinterfragt woher die Voreingenommenheit und Vorurteile kommen.

Frau Krone-Schmalz liebt es Vergleiche zu ziehen und aufzuzeigen, dass mit zweierlei Maß gemessen wird. Auch diese Vergleiche füllen viele Seiten, sind aber oft fragwürdig und mitunter skurril. Beispielsweise wird der Untergang der Kursk mit einem Flächenbrand in der Nähe des Atomforschungszentrums Los Alamos verglichen, wo auch die USA russische Hilfsangebot zurückgewiesen hätten. Den wesentlichen Unterschied, dass die Besatzung der Kursk ihr Leben verlor, während Los Alamos unversehrt blieb erwähnt die Autorin nicht.

Viele Urteile fallen leider sehr einseitig aus. Die Opposition um Kasparov wird als von außen (=USA) gesteuert und in Allianz mit fragwürdigen Figuren dargestellt. Mag sein, aber rechtfertigt das die Behinderung und den Gewalteinsatz? Kein Wort findet sich darüber in dem Buch. Dies ist nur ein Beispiel von vielen, generell kaum ein kritisches Wort zur Politik Russlands, die Autorin glaubt alles (Tschetschenien, Druck auf Estland, Ukraine, Polonium Attentat auf Litwinenko...) irgendwie rechtfertigen zu müssen und tritt als Anwalt Putins auf, wobei sie mit dessen Vorgänger Jelzin wenig zimperlich verfährt. Etwas mehr Ausgewogenheit und Differenziertheit hätte dem Buch sehr gut getan, das nämlich auch sehr interessante Passagen wie beispielsweise über die Gesellschaftskammer enthält.

Bedenklich fand ich ihre Behauptung, es hätte im Zuge der Wiedervereinigung und der NATO Mitgliedschaft des vereinten Deutschlands nachweisbare Zusagen an die damalige Sowjetunion gegeben, die NATO nicht nach Osten zu erweitern. Allein diesen Nachweis bleibt sie ärgerlichweise schuldig, sie geht sogar soweit das Buch von Condoleezza Rice und Philip Zelikow "Sternstunden der Diplomatie" als Beleg zu zitieren, wohlweislich ohne Seitenangabe im Gegensatz zu anderen Quellennachweisen im Buch, da es dort einen solchen Nachweis nämlich nicht gibt und eine derartige Zusage garnicht erwähnt wird!

Wer eine ausgewogene Darstellung der Entwicklung in Russland der letzten Jahre sucht wird aus meiner Sicht mit dem Buch nicht glücklich werden.
66 Kommentare| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2015
Dieses Buch ist Teil davon.

Wer wissen will, wie Putin im Ausland gerne wahrgenommen werden möchte, sollte es unbedingt lesen. Allen anderen würde ich abraten.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2015
Ein gefundener Fraß für Menschen deren Weltanschauung ihre Sicht der Realität so stark trübt, dass sie den Wald vor Bäumen nicht mehr sehen und einem wiederholten Lügner Putin ("Wir haben keine Truppen in der Krim" -> "Wir sind so stolz, dass wir mit unseren regulären Truppen die Kasernen umstellt, die Schiffe gestohlen und die Krim annektiert haben") alles glauben.

Die Dame wird mit diesem Buch sicher genau so viel Geld machen wie sie es erhoffte.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2008
Gabriele, ich danke dir von meinem ganzen Herzen. Du siehst das, was die Andere nicht sehen oder nicht sehen wollen. Du bist ehrlich. Dein Buch ist sehr Leicht zu lesen (wie "ein Atemschlug"). Äàé Áîã òåáå çäîðîâüÿ.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2013
Das Buch hat mir sehr gefallen, gratuliere Frau Krone - Schmalz zu Ihren Recherchen und den Ausführungen . Viel davon ist ja bereits " In Gange "!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2015
dieser Autorin ein Lesevergnügen.
Sie führt kenntnisreich und sehr sachlich durch das Gestrüpp der Desinformation und gezielten Dämonisierung Russlands/Putins
und deckt die Doppelmoral westlicher Berichterstattung auf.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2009
So ein schlimmes Buch habe ich noch nicht gelesen. Die Autorin verteidigt alles was Putin anbetrifft. Letztendlich werden sogar die schlimmen Menschenrechtsverletzungen relativiert und schöngeredet. Wollte das Buch daher schon an die Autorin zurückschicken. Die Autorin sollte sich schämen ogar die politischen Verbrechen zu relativieren. Wer sich über Russland informieren will sollte lieber seriöse Autoren wie Thomas Roth wählen.
33 Kommentare| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden