find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
7
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:7,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 100 REZENSENTam 6. Mai 2017
...ist der moderne Menschenhandel, wie in Thomas Schirrmacher recherchiert hat. Frauen aus Osteuropa werden mit Versprechen in den Westen gelockt und dort zur Prostitution gezwungen, Kinder werden verkauft, entführt, die Not der Armen in aller Welt wird ausgenutzt. Häufigstes Phänomen ist aber die Arbeitssklaverei. Philippinische Frauen werden als Hausmädchen ins reiche Hongkong vermittelt, müssen dort für ihre Gastfamilie rund um die Uhr putzen, kochen und babysitten, 17 h am Tag, die ganze Woche lang. Sie lassen sich aber darauf ein, weil sie die Hälfte ihres Lohns sparen und der eigenen Familie schicken können, die von diesen Überweisungen lebt. In Hongkong können Mann u Frau ganztags arbeiten, weil die Nannys zu Hause alles erledigen. Funktioniert für alle Beteiligten, ist aber ein sozialer Missstand wie im Europa des 19. Jhdts. Die Sklaverei besteht darin, dass die modernen Sklaven keine Chance haben, aus ihrer Unterdrückung zu entkommen. Ähnlich wie in Hongkong geht es auch in den Golfstaaten zu, wo Inder und Pakistanis ausgebeutet werden.
Es besteht also kein Grund, die Nase über die Sklaven im römischen Reich zu rümpfen - die wurden zumindest gut behandelt, denn der Besitzer wollte sein Eigentum ja nicht beschädigen. Bei modernen Sklaven ist das kein Problem, denn man kriegt ja jederzeit kostenlos Nachschub.
siehe auch:Tantalus Welt: Die Überwindung nationaler Traumata
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2016
Ein sehr interessantes Thema und überwiegend auch grundsätzlich gut aufbereitet. Allerdings besteht 20% des Buches aus Appellen des Autors, man müsse etwas dagegen tun - grundsätzlich natürlich ok, das zu schreiben, aber nach dem 100. Mal stört es den Lesefluss. Auch wird ständig betont, dass man sich kurz halten wolle, würde man jedoch all diese Hinweise streichen, hätte man wieder Platz für neue Inhalte. Als Quelle für wissenschaftliche Arbeiten finde ich andere Bücher zu diesem Thema besser geeignet. Zum Reinschnuppern ansonsten völlig ok.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2016
Politikversagen? Entartete Freizügigkeit? Totalausfall gesellschaftlicher Systeme?
Niemand darf die Augen vor den Abgründen verschließen, die sich in unserer Zeit, in unserem Land; vor unser aller Augen ereignen!
Ich danke dem Autor für seine Arbeit und wünsche mir, dass Männer und Frauen endlich verstehen, was tagtäglich wirklich passiert.
Nicht Resignation, sondern Beherztheit und Courage ist die Herausforderung dieser Zeit.
Einer Zeit, in der jeder Zugang zu Wissen hat und jeder aufgefordert ist als mündiger Mensch teilzuhaben.
Es muss mehr über den unvorstellbaren Moloch des Sklavenhandels gesprochen werden! Jeder einzelne Mensch ist aufgefordert mit offenen Augen durch seine Stadt zu gehen.
Wir dürfen nicht zulassemn, dass Frauen im 21. Jahrhundert schlimmer als Vieh behandelt werden!!!!

Es darf nicht sein, dass es Nutznießern wieder und wieder gelingt, ihre eigenen Gelüste zu verschleiern.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2015
Ein sehr bestürzendes Thema, sehr gut und fundiert aufbereitet. Innerhalb kürzester Zeit hat man sich einen Überblick verschafft und verschiedene Facetten kennengelernt. Das Buch weglegen und zur Tagesordnung übergehen ist nicht möglich - danach ist Handeln angesagt, z. B. in einer der angegebenen NGOs.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2016
...und Du weißt Bescheid. Über ein Thema, das so erschreckend ist, weil es uns so nah ist----oder sein sollte--aber so ignoriert wird! Hier in Deutschland, nicht in Afrika oder Asien; hier bei uns, findet täglich zehntausendfach ein Verbrechen statt.....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2014
Das sollte jeder gelesen haben. Die wichtigsten Dinge sind kurz und bündig zusammengefasst. Jeder kann dagegen etwas tun und sollte das nicht länger wegschauen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2014
Dieses Buch gibt einen kurzen und knappen Überblick über das Thema Menschenhandel. Ich fand es als Einstieg echt gut. Kann ich also nur weiterempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden