find Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
118
4,2 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:19,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Juli 2003
Ich habe lange gesucht, um ein gutes Kochbuch mit schnellen, gesunden und preiswerten Rezepten zu finden. Dann hab ich mir dieses bestellt und bin begeistert. Alle Rezepte, die ich bisher ausprobiert habe, sind mir gelungen. Auch die Tipps (andere Gemüsevarianten z.B.) sind sehr gut.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2007
Ich habe mir dieses Kochbuch extra aus Deutschland nach USA kommen lassen, weil's hier in dieser Richtung eher wenig gibt, und bin wirklich begeistert. Das Buch bietet eine ueberraschende Vielfalt an einfachen und gesunden Rezepten fuer so ziemlich alle Lebenslagen. Man hat gute Chancen, in diesem Buch auch dann etwas Machbares zu finden, wenn man keine Zeit zum Einkaufen gehabt hat. Ich finde, dass es sich durchaus auch fuer Singles und Paare ohne Kinder eignet, die sich ohne grossen Aufwand gesund und abwechslungsreich ernaehren wollen. Wenn man nicht fuer Kinder kocht, laesst sich das eine oder andere Rezept leicht mit einem Schuss Wein o. ae. aufpeppen.

Die Rezepte sind nach Jahreszeiten und nach speziellen Anlaessen gegliedert, was sehr dabei hilft, preiswert und oekologisch einigermassen sinnvoll einzukaufen. Wobei zum Thema "gesund" und "oekologisch" angenehmerweise auf den erhobenen Zeigefinger verzichtet wurde, denn als erfahrene Muetter wissen die Autorinnen, dass man seine lieben Kleinen nun mal nicht mit ungesalzenen fettarmen Gruenkernbratlingen hinter dem Ofen vor - bzw. an den Esstisch - locken kann.

Diejenigen Rezepte, die ich bisher ausprobiert habe, haben alle tadellos funktioniert. Dadurch ermutigt, habe ich mich auch erfolgreich an Sachen herangetraut, die leicht in die Hose gehen koennen : Z. B. einen Kuchen sauber horizontal durchzuschneiden um daraus eine Torte zu fabrizieren. Und ich habe tatsaechlich zum ersten Mal eine wirklich profimaessig aussehende und schmeckende Geburtstagstorte hinbekommen!

Nur die angegebenen Vorbereitungszeiten (nichts braucht mehr als 30 Minuten reine Arbeitszeit, ohne Marinier-, Back-, Kuehlzeiten u. ae.) scheinen mir manchmal etwas sehr optimistisch geschaetzt. Aber naja, wenn man fuer eine Familie kocht, ist man ja meistens kein blutiger Anfaenger mehr, und kann sein eigenes Tempo ganz gut einschaetzen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2009
Es wurde bereits alles gelobt, was lobenswert an diesem Buch ist.
Mir persönlich gefällt besonders gut, dass es die Zutaten tatsächlich alle (bei den Rezepten, die ich gewählt habe zumindest) in "unserem" Supermarkt gibt. Ich habe tatsächlich selten mehrfach aus einem Kochbuch gekocht, weil mir allein das Einkaufen zu stressig war (z.B. Sesampaste aus dem Asialaden usw. man kennt das ja). Bei diesem Kochbuch ist das anders! Außerdem bieten die Autoren/Autorinnen ja immer Alternativideen an. Insgesamt haben wir ca. 10 Rezepte seit "Winter" ausprobiert und alle waren gut und- das war das Wichtigste- wurden gegessen!!! Es sind zwar geschmacklich immer "einfache" Rezepte, aber die Familien, die ich kenne haben keine "kleinen Gourmets"!
Heute abend gab es wieder etwas aus meinem persönlichen Lieblingskochbuch. Ein Rezept mit Kartoffeln, die mein Sohn (4 Jahre) am liebsten in Form von langen Stäbchen isst. Doch tatsächlich hat er sowohl die Kartoffeln, als auch das Fleisch probiert und gab dann oben genanntes Statement ab. Dieses Lob möchte ich eben an das Autorenteam weitergeben und mich hiermit für dieses absolut familientaugliche Kochbuch bedanken!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2003
Ein Kochbuch für alle die nicht viel Zeit zum Kochen und Überlegen haben. Es entspricht NICHT dem Motto "Aussen hui und Innen pfui", denn tolles übersichtliches Layout, schnell zu überfliegen aber eben auch gute Rezepte und Tipps (Küchentipps, Vitaldrinks und Hausmittel der Saison, Saisonkalender + Vitamine + wofür jeweiliges Gemüse/Obst gut ist, Krankes Kind, Kinderfeste, etc.)!
Gegliedert wird es nach Jahreszeiten, Gang (Suppen, Salate, Gemüse, Hauptspeise, Backen...etc) und Anlass (schnell, Vorrat, preiswert, gut vorzubereiten, etwas Besonderes, Imbiss).
Besonders gut gefällt mir, dass Rezepte danach beurteilt sind, wie "schnell, preiswert, gut vorzubereiten" es ist. Ausserdem hat es immer ein Bild dabei.
Mit diesem Kochbuch kann sogar mal der nicht-kochende Papa was geeignetes für Kinder/die Familie zaubern! ;-)
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2007
Wie ich schon zu einem anderen Kochbuch geschrieben habe, war ich bis vor ca. 4 Wochen kein Koch.

Aber gerade weil wir bald eine kleine Familie sind, wollte ich dies schnell ändern und habe mir unter anderem dieses Kochbuch zugelegt.

Es gibt einiges, was ich positiv erwähnen will:

- Das Buch ist schlüssig und übersichtlich aufgebaut.
- Es gibt wertvolle Tipps zu Hilfsmitteln bei Erkältung
- Es wird stichwortartig, aber vollkommen verständlich beschrieben, welche Nährstoffe in welchen Obst/ Gemüse vorkommen, wann das Obst/ Gemüse Saison hat und gegen welche Beschwerden es hilft bzw. was es bewirkt!
- Die Gerichte sind nach den Jahreszeiten (Frühling, Sommer, Herbst und Winter) kategorisiert. Somit kocht man immer nach Saison, was den Geldbeutel entlastet.
- Es gibt wertvolle Tipps, durch was sich Zutaten austauschen lassen, wie das Gericht variiert werden kann und wie es z.B: noch gesündert wird :-)
- Die Gerichte sind schnell zubereitet
- Begrenzte Anzahl (7) an Zutaten pro Gericht.

An dem Buch kommt keiner vorbei und ich kann es nur jedem empfehlen. hiermit macht Kochen wirklich Spaß und ist kinderleicht.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2003
Endlich mal ein Kochbuch, bei dem man alle Rezepte der Reihe nach durchkochen kann und nicht enttäuscht wird. Genau das Richtige für den Familienalltag, denn nicht nur die "Großen" finden die Gerichte delikat, auch die "Minis" reichen ihren Teller: "Mehr!" Besonders gelungen ist die Sortierung nach Jahreszeiten und die zusätzlichen Tipps zur Kochorganisation. Für meinen Geschmack wären zwar mehr vegetarische Gerichte wünschenswert, aber die Gerichte lassen sich einfach variieren. Ein super Geschenk und ein Tipp für alle, denen die Alltagskocherei auf die Nerven geht.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2013
Ich habe mir das Kochbuch vor ca. einem Jahr gekauft und in der Zwischenzeit einige Rezepte für meine Familie ausprobiert. Zur Auswahl standen damals dieses Familienkochbuch und "Das große Familienkochbuch (GU Familienküche)"

ÜBERSICHTLICHKEIT

Die Rezepte sind nach Jahreszeit gegliedert, denen verschiedene Farben zugeordnet sind (grün für Frühling, blau für Winter etc). Auf der jeweils ersten Kapitelseite gibt es noch eine Unterteilung mit "was koche ich wenn... es schnell gehen soll, ...aus dem Vorrat, etwas besonderes..." usw. Hinten gibt es noch ein Verzeichnis nach Zutaten und nach Kapiteln(Jahreszeiten).
Ich habe eigentlich immer alle Rezepte im Verzeichnis finden können. Teilweise finde ich die Unterteilung in Jahreszeiten nicht gut gewählt. Manche Rezepte passen besser in andere Jahreszeiten bzw. können das ganze Jahr über gekocht werden. Dafür fände ich eine eigene Rubrik nicht schlecht. Grundsätzlich halte ich die Einteilung in Jahreszeiten und die Übersichtlichkeit aber für gut gelöst.
Das Rezept selbst ist unterteilt in Schnelligkeit, Vorbereiten und Preiswert mit einem bis drei Kreisen. Außerdem sind Zeit und Nährwerte mit angegeben. Unter dem Rezept gibt es noch Verbesserungsvorschläge. Man kann z.B. "Gemüse austauschen", dem Rezept "Kraft und Power" (Fleisch!) geben, "mit Pep" aufpeppen, die "Blitzvariante" wählen, etc.
4 von 5 Sternen

GESTALTUNG

Anders als das Äußere ist es Innen ziemlich offensichtlich, dass das Buch aus den 90ern stammt. Neben Farbwahl und Kleidungsstil lassen auch die Bilder darauf schließen. Es bräuchte dringend ein neues Redesign. Die Gerichte sind allerdings ganz nett abfotografiert.
1 von 5 Sternen

AUSWAHL

Es gibt alle Arten von Gerichten. Vorne in jedem Kapitel finden sich Muntermacher zu jeder Jahreszeit, gefolgt von kleinen Gerichten, Suppen und Eintöpfen, Fleischgerichten, Gerichten ohne Fleisch, Gerichte mit Fisch, Nudelgerichte, Süße Gerichte und Backwaren. Ich persönlich finde die Gerichte nicht zu Fleischlastig. Was mir allerdings schon passiert ist, dass ich gegen Ende der Jahreszeit fast alle interessanten Gerichte schon durch hatte. Aber dann fängt man halt von Vorne an ;-)
Die Zutaten fand ich nicht schwer zu bekommen. Selbst kleine Supermärkte hatten die meisten Zutaten vorrätig.
5 von 5 Sternen

GESUNDHEIT UND FRISCHE

Bei vielen Gerichten wird viel Fett, oft ungesundes Butterschmalz oder Sahne zum Kochen verwendet. Leider oft im Zusammenspiel mit Kohlenhydraten nicht wirklich gesund. Es entsteht der Eindruck, dass das Kochbuch nicht nur gestalterisch veraltet ist, sondern auch der Umgang mit Fett noch einmal neu überdacht werden sollte!
Ein Beispiel: das "Schnelle Sahne-Beeren-Eis" wird in einem Glyx - schnelle Rezepte: Fixe Rezepte zum Abnehmen mit Glücks-Gefühlen. EXTRA: Einsteiger-Power-Woche (GU Diät & Gesundheit) von Martina Kittler anstatt mit Sahne mit Buttermilch gemacht. Funktioniert genauso, schmeckt auch lecker. Ist viel gesünder.
Auch der Einsatz von Zucker halte ich für bedenklich. Gerade bei den Süßspeisen wird viel raffinierter Zucker verwendet, den man - klar - wenn man sich ein bisschen auskennt, austauschen kann. Aber dieses Kochbuch ist nicht für Menschen geschrieben worden, die sich gut auskennen, sonst bräuchten sie das Buch nicht. Bei eingigen Gerichten gibt es noch den Zusatz "extra gesund". Leider beschränkt sich das aber meist nur auf extra gehackte Petersilie aufs Gericht. Sorry, aber das ist echt lächerlich!
Zum Thema Frische: Da sich die Küche meist an die Jahreszeit hält, kommt zumindest bei Obst und Gemüse Frische auf den Tisch. Es wird jedoch auch viel auf schnelle Hilfmittel wie Gemüsebrühe zurückgegriffen. Leider enthalten die oft zu viel Geschmacksverstärker, Zucker, Salz, Säuren etc. die als nicht besonders gesund gelten. Grundsätzlich halte ich das für keine schlechte Idee, schnelle Helfer zu verwenden. Ich selbst greife in dem Fall allerdings auf möglichst unbelastete Helferlein, meist aus Reformhaus/Bioladen zurück.
Insgesamt 2 von 5 Sternen

KOCHEN

Die Rezepte sind gut und einfach beschrieben, man kommt anfangs zeitlich zwar nicht ganz hin (manchmal viel Vorbereitungszeit), es wird aber mit der Zeit besser.
4 von 5 Sternen

GESCHMACK

Die meisten Gerichte, die wir gekocht oder gebacken haben, haben uns gut geschmeckt. Manchmal wird etwas abgeändert, wenn uns ein paar Zutaten nicht schmecken oder wir weniger Fett verwenden wollen. Schön ist, dass manchmal Alternativen aufgeführt werden, die man als Zutaten verwenden kann. Schade nur, dass die bei dem Gericht direkt stehen. So überblättert man manches Mal das ein oder andere Gericht.
4 von 5 Sternen

FAMILIENFREUNDLICHKEIT

Durch das ganze Fett, den Zucker und die "schnellen Helferlein" halte ich das Buch leider nur bedingt für familienfreundlich. Was ich allerdings ganz nett finde, sind die Kinderfeier-Ideen (Burger-Basteln, Gyros-Buffet... - immer noch gesünder als Burger King & Co) und den Einkaufsplaner.
2 von 5 Sternen

FAZIT

Die Rezepte sind lecker, aber fettig. Aktuellere Kochbücher der selben Autoren zeigen, dass man auch mit weniger Fett lecker kochen kann. Das ganze Buch bräuchte dringend eine Rundummodernisierung. Ansonsten sind die Rezepte einfach nachzukochen und schmecken lecker. Da mir das aber alles doch zu ungesund für ein Familienkochbuch ist, gebe ich insgesamt leider nur 3 von 5 Sternen.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2002
Dieses Kochbuch ist wirklich mein allerbestes, das ich in meiner Sammlung habe. Noch habe ich nicht alles ausprobiert, aber was ich daraus gekocht habe war einfach nur toll.
Wenig Aufwand, Zutaten die man überall bekommt, und bisher hat alles gut geschmeckt. Dieses Buch ist absolut empfehlenswert. (Auch das Backbuch, Genauso toll ... )
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Woran erkennt man ein gutes Kochbuch?

Daran dass es,
(im Vergleich mit den vielen anderen Kochbüchern die schön säuberlich im Schrank aufgereiht ihr Dasein als "schönen Dekoschmuck" fristen)

►bereits liebevoll zerfleddert vom jahrlangen regelmäßigen Nutzen aussieht
►dass man viele der Rezepte regelmäßig nutzt und fast alle schon ausprobiert hat
►dass die Rezepte alltagstauglich sind und ohne zu exotische Zutaten auskommen
►dass die Gerichte der gesamten fünfköpfigen Familie schmecken
►dass es ein mehr als gut funktionierendes Register besitzt
►dass die Rezepte sehr gut strukturiert sind
►und dass die tollen Bilder Lust auf ausprobieren, ausprobieren und nochmals ausprobieren machen

Ja, dieses Kochbuch war inneralb meiner Familienküche auf jeden Fall eine der lohnendsten Investitionen, die ich getätigt habe.

Den Autorinnen (beide selbst erfahrene Familienköchinnen) gelingt es in diesem Buch, praktische Tips, leckere und einfach nachzukochende Gerichte und wundervolle Farbfotos mit einer so durchdachten Struktur zu versehen, wie ich sie noch bei keinem meiner (mittlerweile sehr zahlreichen) Kochbücher erlebt habe.

Die Rezepte sind zum einen nach Jahreszeiten sortiert (Frühling, Sommer, Herbst und Winter) und innerhalb dieser Struktur nochmals unterteilt in:

* Schnelle Gerichte
* Jahreszeitenspezifisches
* Gerichte aus dem Vorrat
* Besonders Preiswertes
* Gut vorzubereitendes
* Kleine Imbisse
* Etwas Besonderes
* Was fürs Kinderfest

Zudem gibt es auch noch die Unterteilungen Frühstück, Snacks, Salate, kleine Gerichte, Suppen, Eintöpfe, Gemüse, Hauptgerichte, Süsses und backen.
Im gut sortierten Register kann zusätzlich auch nach Zutaten geordnet Gerichte finden.

Hier findet man immer sofort und für jede Gelegenheit und jedes Bedürfnis das Richtige.

Ergänzt wird das stimmige Gesamtbild noch durch Alltagstips wie beispielsweise einen Saisonkalender, einen Pannenführer, Zeitmanagementtips oder Tips für die Vorratsliste.

FAZIT:
Jedem, der eine Familie zu bekochen hat und nach praktikablen Anregungen sucht ist dieses Buch uneingschränkt und auf jeden Fall zu empfehlen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2013
Ich habe mir dieses Buch auf Empfehlung einer Freundin bestellt, leider war ich doch sehr enttäuscht, denn ein Rezept, wie ich ein 08/15 Standard belegtes Brot (mit Butter, rohem Schinken und darauf ein Spiegelei) zubereite brauche ich nun wirklich nicht! Bei einigen anderen Rezepten ist, wie hier auch schon oft beschrieben viel Sahne oder Fertigfond/ Sauce enthalten. Im ganzen Kochbuch findet sich aber kein einziges Rezept, wie man Fond selbst herstellen kann ( und das ist echt nicht schwer!) An anderer Stelle rät die Autorin allerdings, möglichst wenig Fertigprodukte zu verwenden und von Laugenbrezeln die Salzkörner abzukratzen. Im Pancakerezept soll man die Pancakes im ausgelassenen Speckfett backen, aber im Vorfeld schreibt sie, das man tierisches Fett eher meiden soll. Ausserdem finden sich an vielen Stellen halbgare Ratschläge, die teilweise veraltet sind. Viele Rezepte sind wahrlich keine Kinderhits, und oft fehlt einfach die Kreativität. Bei vielen Gerichten ist absehbar, dass selbst tapfere Gemüseesser den Teller stehen lassen werden. Einzig positiv: Das Buch hat eine schöne Aufmachung. Fazit: ich werde es zurückschicken, denn so ein Kochbuch braucht kein Mensch! Da koch ich (und jede versierte Hausfrau) aus dem Stehgreif besser, gesünder und kreativer.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden