find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
10
4,7 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:6,50 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Juni 2017
Ein erneutes Fundstück für meine Sammlung. Der Status "Gebraucht gut" kann ich nur empfehlen, wer nicht so viel Geld ausgeben möchte und trotzdem eine gute Einbandqualität haben möchte.

Die Anime-Serie ist sehr zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2016
Wiedermal ein gelungenes Buch. Die Geschichten waren sehr spannend und unterhaltsam. Daher ist das Buch jedem Krimi Fan sehr zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2011
"Eine Erdbeere ist der Auftakt zu diesem ausufernden Fall mit süß-sauem Beigeschmack...
Conan muss durch ganz London hetzen, um das Rätsel hinter dem Ankündigungsschreiben
des Täters zu offenbaren, denn darin ist von wahllosem Mord die Rede!
Außerdem erwartet Euch in diesem Band auch noch eine Episode um Inspektor Chibas erste Liebe."

Detektiv Conan - Band 71 ("Spoiler"-Warnung aufgrund meines Bruders, auch wenn ich eig. nichts verrate :/

Auch dieser Band ist für Conan-Liebhaber wieder ein Muss. Obwohl es nur zwei Fälle zu lösen
gibt, wobei ersterer nicht mal ein "Fall" an sich ist, ist dieser einer meiner neuen Lieblingsbände.
Ich war bisher immer von Sportereignissen bei Conan begeistert, z.B bei Band 34 oder 43, doch das
Tennis auf einmal so spannend sein kann hätte ich nicht erwartet.
Conan benötigt bei der Tätersuche die Hilfe von, der Königin des Rasentennis, Minerva Glass, die auf
verzwickte Weise beim Finale des Wimbledon Tuniers darin verwickelt zu sein scheint und ihrerseits
die Hife von Holmes' Schüler alias Conan Edogawa in Anspruch nimmt.

Leider endet der Manga vor der "Auflösung" des Falls (Täter für uns schon bekannt; für Conan und Co. auch,
die Suche wird aber durch vorherige Gesichtoperationen des Täters erschwert...) sodass man wieder eine
Ewigkeit warten muss und auf die Folter gespannt wird... Vorallem auf das Ende des Tennis-Matches [...] ;)

Wie vorher gesagt: #71 neuer Lieblingsband

2 Kapitel handeln von Chiba und seiner ersten Liebe, die restlichen 9 vom "Tennis-Fall", welcher trotzdem
noch nicht zu Ende ist..

Was ich auch noch an dem Band toll finde ist Aoyama's Eintrag ins kleines Lexikon der Meisterdetektive, welches
diesmal einem meiner Lieblings-Fernseh-Detektive gewidmet ist, welcher einige Parallelen zu Holmes aufweist..;)

Aber seht selbst :)

Und nun viel Spaß mit DETEKTIV CONAN BAND 71
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2011
Dieser Band gehört zu den Highlights der Serie. Er enthält zwar "nur" zwei Fälle aber einer hat es in sich.
-Der erste Fall ist eine Art Lückenfüller. Es ist wieder einmal eine Polizistenlovestory wobei diesmal Inspektor Chiba am Zug ist. Auch er erinnert sich an seine Sandkastenliebe und möchte sie nun wiedersehen ... . Langsam übertreibt es Aoyama langsam mit den Liebesgeschichten der Polizisten. Ich habe durchaus nichts dagegen wenn es ab und zu mal in einem Band auftaucht. Aber wenn es gefühlt in jedem Band ein Fall darüber vorkommt kann ich es nicht mehr lesen. Nicht missverstehen, diese Lovestories sind durchaus witzig und eine schöne Abwechslung, aber wenn es zu häufig wird, vergeht einen irgendwann der Spaß.
-Der zweite Fall ist das Highlight dieses Bandes und auch der letzten Bände. Conan, Kogoro und Ran werden durch Zufall nach London eingeladen ... Mehr verrate ich nicht. Der Fall strotzt nur von Sehenswürdigkeiten und Holmesgeschichten. Man merkt Aoyama hat sich hier Mühe gegeben. Der Fall ist nicht einmal langweilig, für Spannung sorgt zum einen ein Tennismatch. Auch dieser Fall enthält viel Humor und auch Shinichi ist mit von der Partie. Leider wird der Fall erst im nächsten Band gelöst.

Dieser Band ist wenn man über den Lückenfüller hinwegseht großartig und sollte in jeder Detektiv Conan Sammlung vorhanden sein.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2013
Dieses Band ist definitiv eines meiner Lieblingsmangas aus der Reihe "Detektiv Conan" ! Zuerst fängt es mit der Geschichte um Inspektor Chiba's Erste große Liebe an. Dieser "Fall" ist eher witzig und etwas für die "Detektive Boys". Aber die zweite Story ließ mich vor Spannung nicht mehr los. Der Anfang ist noch relativ harmlos. Kogoro, Ran, Conan und Professor Agasa fliegen nach London. (Ach ja, für alle Shinichi-Liebhaber: Conan "verwandelt" sich dank eines Prototyps des Gegenmittels in Shinichi ;)) Naja, in London angekommen beginns die Spannung auch schon mit einer Einer Offenbarung eines Mörders in einer rätselhaften Geschichte geschrieben. Auf einmal findet Ran durch ein Telefonat mit Shinichi heraus, das dieser in London ist! Conan hat sich verplappert! Was nun? Ein packender Wettlauf gegen die Zeit um den Mörder zu fassen. Doch zuerst muss der Code gekackt werden! Und dann auch noch Ran, die dem Geheimnis auf die Spur kommt! Man will garnicht mehr aufhören zu lesen! ;) Definitiv wert zu kaufen!! Viel Spaß! :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2012
Da ich bereits die Folgen bis Band 75/76 kenne (ich schaue die Folgen direkt nach erscheinen in Japan, habe also viel Vorsprung zu den Mangas) kann ich sagen, was hier anfängt wird noch besser.
Manche mögen sich schon Gedanken gemacht haben zur Aufklärung des "Tennis-Falles", aber die Art und Weise wie Conan den Fall wieder aufrollt ist einfach unglaublich.

Dazu kommt noch die Geschichte zwischen Ran und Shinichi, welche ja auch noch geklärt werden muss, vorallem die Heimreise unseres jungen Detektiven... ;)

Alles in allem ein sehr guter Band und 72 wird definitv genauso gut. Danach wird es wieder etwas ruhiger, aber das betrifft dann schon 73-75.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2013
Auch Comics können Kinder zum Lesen aktivieren. Ebenso spannend wie zeitvertreibend für Kinder, denen allerdings die dicken Romane zu lang erscheinen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2013
Alles ist sehr schnell und mit vollster zufrieden heit angekommen.
Zu empfehlen für jeden anime und Manga fän.
FUn pur
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Aufgrund einer unerwarteten Einladung reisen Kogoro, Ran und *Shinichi* nach London.

Na ja, eigentlich wurden ja Ran, Conan und Koogro eingeladen, dummerweise hat aber Conan keinen *gültigen* Reisepass auf seine neue Identität. Zwar gelingt es ihm mit Ais Hilfe nach London zu fliegen. Dummerweise ist ihm ein wichtiges Detail entfallen.

Ungewöhnlich für Gosho Aoyama ist, dass er diesen Manga in 1,8 Fälle aufgeteilt.(1 ganzer Fall und 0,8 für einen Fall, der erst in Band 72 aufgeklärt werden wird)

Gut gefallen haben mir die Namen der Protagonisten im 2. Fall, da sie eine Anspielung auf die griechische/römische Mythologie sind.

Mehr verrate ich euch nicht. Den Rest müsst ihr selber lesen ;-) Viel Vergnügen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2011
Tut mir Leid, aber mir haben die letzten paar Bände überhaupt nicht gefallen. Es ist ok, wenn der Autor versucht den Nebendarstellern, z.B. Shiratori oder Chiba, mehr Tiefe zu verleihen, aber was mich stört ist die momentane Lage.
Wieviele Bände wurden dieses Jahr released? Es sind/ waren ganze 3 Stück _und_ man wurde in fast jeden Band mit einen einzigen Fall abgespeist, einen Fall der einfach mal das ganze Buch gefüllt hat und am Ende hat man eine Einleitung zum nächsten Fall bekommen. Und wie lange müssen wir uns zum nächsten gedulden? Bis Mitte März nächsten Jahres, gut 5 Monate.
Relativ wenig für mein Geschmack. Auch wenn Gutding Weile haben will, aber Gutding ist es schon lang nicht mehr.
Storytechnisch sieht es eher mau aus, Shinichi ist ungefähr soweit wie er vor 10 Bänden war, und Ai hat zwar ein Gegenmittel entwickelt, was aber nur eine bestimmte Zeit andauert (ob sie ein 100% taugliches womöglich aus bestimmten Gründen zurückhält, will ich jetzt mal nicht prophezeien), dadurch hat der Autor halt die fantastische oder auch total bescheuerte Möglichkeit bekommen, Shinichi genau dann wieder auftauchen zu lassen wann und wie er will, es kommt dadurch einfach zu einen viel zu inflationären Kontakt zwischen Shinichi und Ran, welcher dann doch nirgendwo hinführt, außer zu ein paar gestammelten Sätzen von Ran und einen paar leeren Versprechungen und Vertröstungen seitens Shinichi.

Also von mir aus könnte Aoyama solangsam mal zum Ende kommen, _oder_ er bringt die Story halt mal echt ein Stück voran.
Für mich ist der Drops gelutscht, wüsste nicht ob mich ein Fall nochmal irgendwie Fesseln sollte, der nicht zur Story gehört.

Just my two cents. Kann jeder sehen wie er will.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,50 €
6,50 €
6,50 €
6,50 €
6,50 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken