find Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
61
4,1 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:12,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Dezember 2015
Ich habe die nachfolgenden Bände gleichzeitig bei Amazon gekauft. Vorher habe ich sie nirgendwo gesehen. Super!!! Asterix im Museum, Asterix präsentiert Die Geheimnisse der Druiden, Wie Obelix als kleines Kind in den Zaubertrank geplumpst ist, Asterix und seine Freunde Hommage an Albert Uderzo.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2017
Die Geschichte ist ganz hübsch, auch von den Illustrationen her, zumal man sich ja immer gefragt, was damals eigentlich passiert ist. Aber die Story ist ausgesprochen kurz, und nicht so ausführlich und geistreich, wie manch anderer Asterix-Band. Gerade für den Preis hätte ich mehr erwartet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2017
war ein Geschenk zu Weihnachten an meinen Schwiegervater - Asterix-Fan. Sehr schön zu lesen bzw. sehr gute Verarbeitung. Kann ich nur jedem Asterix-Fan empfehlen. Diese Ausgabe ist auch was ganz besonderes.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2016
"Nein, Obelix, du bekommst keinen Zaubertrank! Du bist doch als kleiner Junge in den Kessel gefallen." - Eingefleischte Asterix-Fans werden sich an diesen Satz so sehr gewöhnt haben, dass er am Ende wahrscheinlich nur noch als Quelle des täglichen Amusements gedient haben wird. Wie ein Mantra zieht sich der Running Gag durch die Comics, dass Obelix hofft, irgendwann doch mal wieder einen Schluck aus Miraculix' Kessel zu bekommen. Eine Frage wird sich dabei bestimmt jeder Asterix-Fan mal gestellt haben: Unter welchen Umständen ist Obelix als kleines Kind eigentlich in den Kessel mit Zaubertrank geplumpst? Was ist damals passiert? In diesem Prequel werden diese Fragen endlich beantwortet.

Die Geschichte passt wunderbar in das von Goscinny und Uderzo geschaffene Universum des kleinen gallischen Dorfes und wurde einmal mehr mit schönen Bildern ausgestattet. Allerdings finde ich den Preis vollkommen überzogen. Es handelt sich nicht um ein Comic im traditionellen Sinne, sondern um eine bebilderte Ich-Erzählung aus der Sicht von Asterix, die ihrem Namen zwar alle Ehre macht, aber in Windeseile durchgelesen ist. Schade, dass man darauf spekuliert, dass Fans und Sammler wie ich trotzdem nicht widerstehen können und sich den Band zulegen werden.

Sieht man allerdings von der fragwürdigen Preisgestaltung ab, ist dieses Prequel durchaus akzeptabel und eine tolle Ergänzung zu den Comics. Man sollte sich immer vor Augen führen, dass es sich bei "Wie Obelix als kleines Kind in den Zaubertrank geplumpst ist" nicht um ein Comic handelt, sondern um eine Kurzgeschichte. Der Text stammt übrigens noch aus der Feder von René Goscinny. Die Erstausgabe dieser Erzählung erschien 1965 in der französischen Zeitschrift "Pilote".
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2001
Jeder Asterix - Fan hat es sich garantiert schon einmal gefragt: Wie ist Obelix damals in den Zaubertrank geplumpst? Tja, und dieses ( leider ) recht dünne Heftchen zeigt es... Asterix erzählt während der großen Pause den Schulkindern in der Ich - Form diese Story. Leider ist es kein Comic - Format sondern nur dieses eine Format ( Gibts dafür ne' Bezeichnung ) wo die ganze Seite ein Bild ist und rechts unten der Text steht - Alles in allem ein witziges Heftchen, was allerdings nach 5 Minuten schon durchgelesen ist... dafür ist der Preis entschieden zu teuer, sorry :( Chris
0Kommentar| 110 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2014
... ist eben genau das was es meint: NICHT SCHLECHT! Relativ teuer für relativ wenig Buch. Für mich ergänzt es nur meine Asterix-Sammlung.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2015
Ich habe dieses Komikheft bei meinem Enkel liegen sehen und wollte es unbedingt haben. Natürlich ist es kein Heft wie die anderen Geschichten über Asterix und Obelix. Es ist halt eine Geschichte die erzählt wird und als Ergänzung sind ein paar Bilder dazu gefügt. Kritik ist höchstens am Preis zu bemängeln. Ich habe es günstiger über Amazon bekommen und akzeptiere den Preis. Der Inhalt der Geschichte mit den "Kinderbilder" von den späteren Helden des Dorfes sind niedlich, auch dass Asterix und Obelix Eltern haben und woher die absolut große Lust von Obelix auf Wildschweine kommt wird deutlich. Ob die Geschichte ganz schlüssig ist sei dahin gestellt, aber welche Geschichte von Asterix und Obelix sind absolut schlüssig.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2015
Ich kann die Enttäuschung der Vorrezensenten nicht nachvollziehen. Wahrscheinlich fremdelt man noch etwas nach den letzten nicht ganz so gelungenen Uderzo-Bänden, die der Altmeister ohne den genialen Goscciny fertigstellen musste. Wunderschön gezeichnet, viele kleine running gags und sidekicks am Rande. Man sieht genau, wer Papa und Mama Obelix und Papa Asterix sein soll, die Eule und der Maulwurf, die sich über den erstmals gefesselten und geknebelten Klein-Troubadix amüsieren, das erste Festmahl der jugendlichen Gallier, Gutemine tanzt auf dem Tisch u.v.a. Das 58jährige Kind hier hat sich jedenfalls über das selbstbestellte Weihnachtsgeschenk gefreut. Wäre es nicht schon ein Buch, ich hätte es mir binden lassen. Die Bilder und Unterschriften und daneben die Textseiten, wie im Märchenbuch, finde ich eher eine nette Idee, obwohl von anderen bemäkelt. Als gelernter Ossi bin ich mit dem "Mosaik von Hannes Hegen" aufgewachsen, auch ohne Sprechblasen sondern mit Text unter den Bildern, dennoch erschließt sich immer, wer gerade "spricht". Asterix ist sonst anders gestaltet, hat IMHO beides seine Berechtigung. Dieser Asterix ist, frei nach Herman van Veen eben schön, nicht schöner, anders schön.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2014
Eher ein Kinderbuch, als eine echte Asterix-Erzählung, aber der Vollständigkeit halber sollte man die Geschichte, wie Obelix als kleiner Junge in den Zaubertrank gefallen ist, schon kennen. Dafür lohnt sich das Bilderbuch auch. Wer aber einen echten tollen Asterix-Band erwartet, wird enttäuscht! Dennoch, war für mich ganz nett. Besonders lustig auch die Eltern von Asterix und Obelix.... ;D
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2009
Als großer Asterix & Obelix Fan hatte ich mich sehr auf diesen neuen Band gefreut und wurde ziemlich enttäuscht. Ein dünnes Heftchen mit ein paar Bildern (die waren zugegebenermaßen gelungen) und ein bisschen Text, den ich auch nicht wirklich lustig fand. Für diesen Preis eine ziemliche Unverschämtheit. Ich habe mich richtig geärgert, dass ich diesen Band "blind" gekauft habe ohne einmal reinzusehen. Dann hätte ich ihn wohl nie gekauft. Reine Geschäftemacherei.
22 Kommentare| 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,00 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken