find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen
9
3,6 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. April 2008
Sehr schnell geliefert. Dieser Reiseführer enthält alles was man sich unbedingt ansehen muß. Sehr gute Beschreibung und die beliegende Karte machen dieses Buch komplett.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2017
Kleiner und handlicher Reiseführer. Wird im nächsten Urlaub geteset. Daher kann ich leider noch nichts über den Inhalt sagen. Lasse mich überraschen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2013
Ich liess mir das Buch zur Vorbereitung einer Zypernreise kommen und fand es für diesen Zweck gut geeignet. Es brachte HInweise zu den Sehenswürdigkeiten und zur Geschichte, liess aber die aktuellen Probleme unberührt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2005
Trotzdem es immerhin schon der dritte Aufenthalt auf der Insel Zypern war, musste mal wieder ein neuer Reiseführer her. Nach kurzem Überfliegen und Quervergleich mit den allgemein bekannten Exemplaren anderer Verlage, die uns ebenfalls schon begleiteten, sollte wohl diesmal der Reiseführer "DuMont direkt Zypern" die richtige Wahl sein: Kompakt und gut zu verstauen, einige Tourentipps, gute Beschreibungen der relevanten Ziele und als Bonus eine integrierte Landkarte.
Im Nachhinein betrachtet ist dieser "DuMont direkt" die perfekte Wahl für Reisende, die zwar nach vielen grundsätzlichen Informationen suchen, aber nicht mit zu viel der Historie "zugeschüttet" werden möchten. Die im Buch vorhandenen Angaben zu den Sehenswürdigkeiten, Ausflugszielen und Ausgehtipps sind als sehr präzise zu bezeichnen und spiegeln den aktuellen Stand vor Ort wieder. Ein durchdachter Reiseführer mit hohem Praxisbezug für den Durchschnittsurlauber, der auch mit Zusatzinfos zur Sprache (Phrasen und Worte), zum Essen und zu Allgemeinem glänzen kann. Als hervorragend nutzbar stellte sich zudem die herausnehmbare Landkarte dar, die teils informativer war als das zum Mietwagen gehörige Material. Ich wünschte, den "DuMont direkt" gäbe es von allen von mir avisierten Reisezielen ...
0Kommentar| 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Der Reiseführer aus der Reihe "Dumont Direkt" ist im April 2011 erschienen und damit die neueste Publikation, welche die seit nunmehr 37 Jahren geteilte Insel im östlichen Mittelmeer zum Gegenstand hat.

Während das erste Kapitel mit allgemeinen Informationen, Geschichte, Essen und Trinken und Reiseinfos A-Z noch gleichermaßen beiden Landesteilen gewidmet ist, wird mit den Beiträgen "Zypern 15 x direkt erleben" der nördliche Landesteil, d. h. die international nicht anerkannte "Türkische Republik Zypern" recht knapp abgehandelt. Den vier Kapiteln, "Nicosia und Umgebung", "Larnaca und der Osten", "Limassol und die Mitte" und "Pafos und der Westen" folgt gerade mal ein Kapitel "Nordzypern". Dieses offensichtliche Missverhältnis von 4:1 könnte bei einem unbedarften Zypernurlauber den Eindruck erwecken, dass es im Nordteil viel weniger, bzw. weitaus weniger Wichtiges zu sehen gibt, als in der Republik Zypern. Wie timediver® bereits bei zwei früheren Reisen vor Ort wiederholt feststellen konnte, wird dieses haltlose Vorurteil zudem durch griechische Zyprioten genährt. Nordzypern ist jedoch ein Freilichtmuseum par excellence und ein Paradies für alle timediver®. Insbesondere Famgusta, eine Stadt mit einer "gotischen Moschee", unzähligen mittelaterlichen Kirchen und Ruinen sowie einer beeindruckenden venetianischen Befestigungsanlage. Ebenso das altertümliche Salamis....

67 Seiten mögen im Umfang und Inhalt den Sehenswürdigkeiten des südlichen Teils durchaus gerecht werden, 13 Seiten für den gesamten Nordteil sind dagegen eindeutig zu wenig! Von den drei mittelalterlichen Höhenburgen wird lediglich St. Hilarion beschrieben. Buffavento und Kantara werden nicht einmal erwähnt, obwohl zusammen eine Verteidigungseinheit bildeten und Schauplätze deutscher Kreuzzugsgeschichte (Stauferkaiser Friedrich II.) waren. Das verlassene armenische Kloster Sourp Magar (Magaravank) fehlt ebenso, wie die architektonische Rarität der Kirche des einstigen Antiphonitis-Klosters. Auch die Palastruinen von Vuni aus dem 5. vorchristlichen Jahrhundert sucht man vergebens in diesem Reiseführer. Auch in Hauptstadt Nicosia/Lefkosa (wo man als EU-Bürger über zwei "Checkpoints" problemlos hin und her gehen kann) gibt es im türkischen Teil weit aus mehr zu sehen, als die vier beschrieben Objekte.

Zum Abschluss bieten ein Sprachführer und ein kulinarisches Lexikon ausschließlich griechische Begriffe, Wörter und Redewendungen. Die mitgelieferte Faltkarte im Maßstab 1:300.000 beinhaltet erfreulicherweise einen Ortsindex und eine Entfernungstabelle in denen beide Landesteile berücksichtigt wurden. Die Karte ermöglicht eine geographische Orientierung, zum Autofahren ist sie jedoch untauglich. Für die Republik Zypern ist der Reiseführer sicherlich gut geeignet, für Nordzypern bietet er hingegen nur recht knappe Ausflugstipps. Im Hinblick auf seinen Titel "Zypern" hat er in seiner Preisklasse dieses Format jedoch nicht erfüllt, so dass timediver® hier dem hervorragenden "ADAC Reiseführer plus Zypern: Mit extra Karte zum Herausnehmen" den Vorzug geben muss.

Als Reiseführer "Südzypern" kann der "Dumont Direkt" noch mit 3 Amazonsternen bewertet werden.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2015
Für einen schnellen Überblick mag der DuMont direkt von Klaus Bötig brauchbar sein. Wer sich aber auf einen Urlaub wirklich vorbereiten und das Land bestmöglich schon im Vorfeld kennenlernen möchte, ist hier meiner Ansicht nach falsch, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist anderswo besser. Was Nord-Zypern angeht, siehe die vorherigen Rezensionen.

Jeder Punkt wird in diesem kleinen, dünnen Heftchen nur angerissen. Dafür strotzt es schon auf den ersten Seiten nur so vor mitteleuropäischer Überheblichkeit, teilweise gepaart mit Unsinn. Ein Beispiel: "Zypriotische Ärzte verschreiben schon bei kleinen Wehwehchen schnell Antibiotika. Wenn Sie die nicht sonderlich schätzen, nehmen Sie besser ihre homöopathischen Hausmittel von zu Hause mit." (Seite 21, "Kinder / Reiseplanung"). Bötig hat also alle oder wenigstens die meisten zypriotischen Ärzte getestet und kann daher mitteilen, daß die alle ständig die chemische Keule rausholen? Und: Der Reiseschriftsteller weiß es natürlich besser als diese rückständigen Insel-Ärzte, ist ja klar. Danach der nächste Klopper: Homöomagie als Alternative zu einer richtigen ärztlichen Behandlung? Ernsthaft? Nehmen Sie doch bitte auch noch die Einhorntränen mit und drehen Sie sich bei Vollmond zehn Mal im Kreis! Alles besser, als zum antibiotikaverschreibenden Zypern-Schamanen zu gehen.
Auf den nächsten Seiten wird vermittelt, daß nicht alles schlecht ist - immerhin war's ja mal eine britische Kolonie und aus der Zeit ist noch genügend Gutes übrig.

Insgesamt eine Enttäuschung, die Anschaffung kann man sich sparen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2011
Diesen Reiseführer hätte ich nirgendwo billiger bekommen. Was ich wissen muss, steht alles in diesem Büchlein. Vor allem auch die super Karte hat mir sehr geholfen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Der Reiseführer aus der Reihe "Dumont Direkt" ist im April 2011 erschienen und damit die neueste Publikation, welche die seit nunmehr 37 Jahren geteilte Insel im östlichen Mittelmeer zum Gegenstand hat.

Während das erste Kapitel mit allgemeinen Informationen, Geschichte, Essen und Trinken und Reiseinfos A-Z noch gleichermaßen beiden Landesteilen gewidmet ist, wird mit den Beiträgen "Zypern 15 x direkt erleben" der nördliche Landesteil, d. h. die international nicht anerkannte "Türkische Republik Zypern" recht knapp abgehandelt. Den vier Kapiteln, "Nicosia und Umgebung", "Larnaca und der Osten", "Limassol und die Mitte" und "Pafos und der Westen" folgt gerade mal ein Kapitel "Nordzypern". Dieses offensichtliche Missverhältnis von 4:1 könnte bei einem unbedarften Zypernurlauber den Eindruck erwecken, dass es im Nordteil viel weniger, bzw. weitaus weniger Wichtiges zu sehen gibt, als in der Republik Zypern. Wie timediver® bereits bei zwei früheren Reisen vor Ort wiederholt feststellen konnte, wird dieses haltlose Vorurteil zudem durch griechische Zyprioten genährt. Nordzypern ist jedoch ein Freilichtmuseum par excellence und ein Paradies für alle timediver®. Insbesondere Famgusta, eine Stadt mit einer "gotischen Moschee", unzähligen mittelaterlichen Kirchen und Ruinen sowie einer beeindruckenden venetianischen Befestigungsanlage. Ebenso das altertümliche Salamis....

67 Seiten mögen im Umfang und Inhalt den Sehenswürdigkeiten des südlichen Teils durchaus gerecht werden, 13 Seiten für den gesamten Nordteil sind dagegen eindeutig zu wenig! Von den drei mittelalterlichen Höhenburgen wird lediglich St. Hilarion beschrieben. Buffavento und Kantara werden nicht einmal erwähnt, obwohl zusammen eine Verteidigungseinheit bildeten und Schauplätze deutscher Kreuzzugsgeschichte (Stauferkaiser Friedrich II.) waren. Das verlassene armenische Kloster Sourp Magar (Magaravank) fehlt ebenso, wie die architektonische Rarität der Kirche des einstigen Antiphonitis-Klosters. Auch die Palastruinen von Vuni aus dem 5. vorchristlichen Jahrhundert sucht man vergebens in diesem Reiseführer. Auch in Hauptstadt Nicosia/Lefkosa (wo man als EU-Bürger über zwei "Checkpoints" problemlos hin und her gehen kann) gibt es im türkischen Teil weit aus mehr zu sehen, als die vier beschrieben Objekte.

Zum Abschluss bieten ein Sprachführer und ein kulinarisches Lexikon ausschließlich griechische Begriffe, Wörter und Redewendungen. Die mitgelieferte Faltkarte im Maßstab 1:300.000 beinhaltet erfreulicherweise einen Ortsindex und eine Entfernungstabelle in denen beide Landesteile berücksichtigt wurden. Die Karte ermöglicht eine geographische Orientierung, zum Autofahren ist sie jedoch untauglich. Für die Republik Zypern ist der Reiseführer sicherlich gut geeignet, für Nordzypern bietet er hingegen nur recht knappe Ausflugstipps. Im Hinblick auf seinen Titel "Zypern" hat er in seiner Preisklasse dieses Format jedoch nicht erfüllt, so dass timediver® hier dem hervorragenden "ADAC Reiseführer plus Zypern: Mit extra Karte zum Herausnehmen" den Vorzug geben muss.

Als Reiseführer "Südzypern" kann der "Dumont Direkt" noch mit 3 Amazonsternen bewertet werden.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2009
Die Informationen für den östlichen Teil Zyperns in diesem Führer sind wenig hilfreich und teilweise sogar falsch (die anderen konnten wir nicht überprüfen). Die angepriesene Karte ist fehlerhaft.
Der beste Tipp in diesem Führer ist: Nach Ankunft in ein örtliches Reisebüro gehen und sich dort informieren!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden