Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
33
3,8 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:29,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

*
Ein origineller Bildband, der aus dem täglichen Hochglanzallerlei herausragt. Ein eigenartiger, seltsamer, verfremdeter Blick auf die Alpenpässe der Zentralalpen: Schweiz, Österreich, Italien und Frankreich. 15 Pässe sind abgebildet, nicht mehr und nicht weniger, und die Bilder sprechen für sich. Es gibt keinen Text, keine Erklärungen, nur menschenleere, autolose, fahle Landschaften in beige-gelb-grau Tönen. Es sind Stimmungsbilder der Hochgebirgslandschaft von seltener Güte, teils aus dem Blickwinkel des Reisenden, teils aus dem Helikopter heraus aufgenommen.

Diese Pässe waren jahrhundertelang wichtige Verkehrswege und gefürchtete Barrieren bei der Überquerung der Alpen. Seit Jahrzehnten stellen sie nun das Paradies der Radler und der Motorradfahrer dar, die diese Pässe noch "erfahren" und genießen können, ganz anders als die Heerscharen von Blechkisten, die sich jährlich zu den Urlaubszeiten durch neonlichthelle Tunnels und auf überlasteten Autobahnen durchschieben. In diesen menschenleeren Landschaften des Fotografen kann man noch die Glücksmomente einer Alpenüberquerung auf eigene Faust erleben. Wie eindrucksvoll die Bergwelt sein kann, zeigt sich etwa bei einer Passfahrt im Herbst, wenn auf den goldbraunen Hängen in glasklarer Luft die Lärchen leuchten, jenseits des Passes dann plötzlich der Nebel aus den Tälern emporsteigt und das Panorama von hunderten Gipfeln verhüllt, man die matte Feuchte des Nebels auf dem Gesicht spürt und alleine mit sich und der Welt ist. "Die Kurven sind die sinnlichsten Verbindungen zwischen zwei Punkten", sagt der Fotograf und in gewisser Weise auch die realistischte. Wer sich ein Ziel setzt, wird dieses fast nie auf dem kürzesten Weg erreichen.

Hannibal und seine Elefanten, die römischen Legionen gen Norden, die Vandalen gen Süden, Schmuggler, Flüchtlinge, Verstoßene, Mönche, Soldaten, Eroberer, Kaufleute...alle mussten durch das Nadelöhr der geschichtsträchtigen Pässe. In dieser rauen Umgebung zählt noch der Mensch, das Aufeinandertreffen von Mensch und Natur, aber vor allem die intensivere und herzlichere Beziehung der Menschen untereinander. Gerade als Fahrradfahrer erlebt man diese Herzlichkeit und dieses Glücksgefühl viel intensiver als alle anderen Menschen. Es ist eine gelassenere Dimension des Reisens, die Entschleunigung aus dem Alltag und die Gewissheit, mit etwas Besonderem in Verbindung zu treten.

Nicht zu vergessen auch die Buchbeilage: eine S/W Routenskizze der Pässe mit Höhendiagramm für jede einzelne Überfahrt: ideal für Fahrradfahrer!

Ein philosophischer Bildband, ein Design, ein Gedanke, ein Traum.

.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 4. November 2012
Wer, wie ich, die im Buch dargestellten Pässe teilweise vor Jahrzehnten zum ersten Mal befahren hat (teilweise auch noch auf ihren alten Trassen) - und danach immer wieder einmal - muß dieses Buch haben und wird dadurch Einblicke in all diese Strecken erhalten, die als Fahrer oder Beifahrer so weitestgehend nicht möglich waren bzw. sind.
Die aber auch nachdenklich machen, wenn man(n) z. B. ein Farbbild in Mutter's Fotoalbum in Erinnerung hat, bei dem der Rhone-Gletscher am westlichen Aufstieg zum Furka-Paß in eindringlich blau-grün leuchtender Farbe noch weit den steilen Abhang überragt - wo heute nur noch nackte, graue Felsmasse zu sehen ist.
Und dabei macht es gar nichts, daß die Bilder - bis auf eines - alle Menschen- und Auto-leer sind und nur die pure Straße zeigen, oder daß die bildliche Darstellung - karge Landschaft, oft Schnee - vermutlich gelang, weil die Photos kurz vor Ende der Wintersperre gemacht werden konnten.
Denn das ist der Sinn dieser wunderschönen Bilder - die jeweilige Straße als Mittelpunkt zu zeigen.
Und so hätte ich mir als Fahrer diese Straßen auch immer am liebsten gewünscht, als ich sie befuhr - leer, ganz leer! Alleine in den Bergen, den Gedanken nachhängen und sich abends daran erinnern und darüber freuen, welche wunderbaren Landschaften man durchfahren hat - möglich einzig dadurch, daß vor langer, langer Zeit Menschen in mühsamer Arbeit dort die erste Trasse gelegt hatten.

Welche Pässe abgelichtet wurden, kann der Produkt-Beschreibung entnommen werden. Dem schweren und großformatigen Buch ist zusätzlich ein kleines, 16-seitiges softcover-booklet (schwarz-weiß) beigefügt, in welchem die Strecken-Führungen aller beschriebenen Pässe als Linien und im Höhen-Profil abgebildet sind.
Bei den im Buch teilweise doppelseitigen Abbildung ist wichtig anzumerken, daß im mittigen Buch-Falz keine wichtigen Bild-Details verschwunden sind.
Das Titelbild des Buches zeigt übrigens in der südlichen Auffahrtsrampe des schweizerischen St. Gotthard-Passes im Kanton Tessin den Streckenabschnitt "Via Tremola" (ist auch im booklet separat dargestellt). Diese Aufnahme ist im Buch auf den Seiten 12/13 nochmals als doppelseitige Abbildung vorhanden.

Fazit:
Ein Gerne-Paß-/Gerne-Auto-Fahrer braucht diesen wunderschönen Bildband - entweder selber kaufen oder schenken lassen!
11 Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2014
So, wie das Titelbild, sind fast alle Bilder: in einem montonen, grau-grünen Farbton. Es gibt Ausnahmen mit Schnee. Aber ich (Flachlandtiroler aus Nordwest-Deutschland) hatte mir die Berge irgendwie grüner und saftiger und lebendiger vorgestellt.Die Strassen und Serpentinen sind vom technischen Foto-Niveau her gut dargestellt, so daß es mich als Motorradfahrer trotzdem reizt, dorthin zu fahren. Aber für einen Wanderer oder Sommer-Urlauber lösen die Bilder gar keinen Reiz aus. Darum: es ist kein Buch, das man gerne in der Runde rumgehen läßt und "schau Dir das mal an" sagt. Leider. Oder waren einfach nur meine Erwartungen falsch und die Autoren waren so weit oben, wo es wirklich nur noch Steine und braunes Kurzgras und keine Bäume gibt ? Dann wäre mein Vorschlag: tauscht 30 % der Bilder aus und fahrts nochmal hin, Frühling, Sommer+ Herbst und bleibts weiter unten....
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2015
Wir fahren regelmäßig durch die Alpen und dieses Buch gibt einen Einblick in diese faszinierende und bizarre Welt, zeigt versteckte Winkel und auch bekannte Ecken aus außergewöhnlichen Perspektiven. Ich finde es sehr positiv, dass Stefan Bogner ein Motiv aus unterschiedlichen Winkeln zeigt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2013
.. der Fotograf dürfte viel "dünne Luft" eingeatmet haben. Denn selten sieht man so ein Sammelsorium an so hochwertigen Landschaftsaufnahmen expl. Bergpässen! Sehr animierend zum selbsterfahren!
Toller Band! Empfehlenswert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2013
Tolles Buch, tolle Bilder. Durch die Menschenlehre in den Bildern entsteht eine unglaubliche Ruhe. Der Farbstihl der das ganze Buch durchzieht ist auch perfekt gewählt. Ein Buch das mann haben sollte!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2014
Dieses Buch ist einfach DIE Ergänzung zu den tollen Büchern der Curves Serie - hatte das Glück, die als bereits als vergriffen gemeldeten Bücher in Amazon zu finden - nun hab ich die Serie komplett
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2014
Absolut tolle Bilder, bin fast alle dieser Pässe schon mit dem Motorrad gefahren. Einziger Wermuthstropen ist, dass teilweise die Farben (Himmel) wohl etwas retuschiert sind.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2014
Ein wundervolles Meisterwerk. Jemand der diese Routen schon gefahren ist, erkennt die wunderschönen Ausblicke/ Einblicke immer wieder und hat viel Freude damit.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2013
meinte mein Mann. Es war ein Geschenk. Und für Fans kann man mit dem Buch nichts falsch machen. Mein Mann kommt aus dem Staunen nicht mehr raus
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden