Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17



am 9. August 2015
Vorweg: Ich war noch nie auf einem Segelboot. Ich habe es aktuell auch nicht vor.

Dieses Buch ist die Erzählung von Leon Schulz über die Verwirklichung eines Traumes von ihm und seiner Familie. Eine Auszeit aus den gesellschaftlichen Zwängen zu nehmen und während eines Sabbatjahres bis in die Karibik zu segeln und einfach zu leben.
Am Ende jedes Kapitels gibt es einen Anhang zu detailreichen Informationen, die Segler für eine Antlantiküberquerung gut gebrauchen können. Ich brauchte diese Infos nicht und fand es meist dennoch interessant zu lesen, wie man die Einkäufe am Besten lagert, Kakerlakenbefall vermeidet etc. Ich habe es also mitgelesen.

Leon Schulz versteht es, die Berichte in einem ruhigen und entspannten Ton zu schildern, dass man sich vorstellt, man würde man gerade selbst sanft schaukelnd auf der Yacht sitzen und aufs weite Meer schauen. Aber auch diese ganze unbändige Freude und die Glücksgefühle, die aus den Treffen mit Gleichgesinnten entstehen, kann er einem nahe bringen. Er lässt uns an den Erkenntnissen der Yachties teilhaben, die ein ganz anderes Lebensgefühl entwickeln, als wir es in unserer durchorganisierten, hektischen Zivilisation kennen.

Ein wirklich tolles und motivierendes Buch, nicht nur für Leute, die diesen Traum demnächst bald umsetzen wollen. Es zeigt eine Alternative auf zum Alltags-Landleben und wie gerade Kinder in einer Familie von so einem Sabbatjahr profitieren können.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Juni 2016
Im Vergleich zu vielen anderen Berichten in diesem Bereich fällt dieses Werk sicher unter die Kategorie - einmal gelesen und ab damit ins Regal zu den anderen, meistens besseren. Als begeisterter Leser sammelt man diese Bücher und hat seine Vorlieben und Favoriten. Diese Buch von Leon gehört nicht dazu, sollte aber in meiner Sammlung nicht fehlen. Zeitverschwendung war es nicht, aber mir persönlich fehlte das Gefühl von wirklich dabei sein. Es ist aus meiner Sicht eher langweilig und hastig geschrieben und die wirklich interessanten Dinge kommen mir irgendwie zu kurz.

Ich finde nicht, dass es zum Nachdenken anregt oder animiert ähnliches zu planen. Dafür bleibt es irgendwie zu technisch und wie schon erwähnt irgendwie zu hastig oder oberflächlich. Gefallen hat mir die Beschreibung der Schwierigkeiten mit dem Schulersatz für die Kinder. Aber auch da für mich zu wenig Details. Dafür immer wieder ein paar historische Brocken von Orten, die irgendwie nach Wikipedia klangen.

Alles in allem bereue ich nicht, das Buch gelesen zu haben, aber es gibt für mich persönlich deutlich bessere Bücher aus dem Bereich Fahrtensegeln. Wenn es so wie für mich eine Leidenschaft ist, diese Berichte zu lesen, dann darf das Buch in der Sammlung nicht fehlen und muss auch gelesen werden. :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Mai 2016
Tolles Deutsch!
Die Familie lässt einen teilhaben an der ganzen Gefühlswelt, die vor während und nach dem Segeljahr auf sie einprasselte.
Ein anderes Buch, über das Segeln, aber eigentlich auch nicht übers Segeln.
Die Tiefgründigkeit hat mich von der ersten Seite an mitgenommen.
Jedem zu empfehlen, der DEN großen Traum hat und nicht weiß,wie er ihn sich erfüllen kann.
Auch für gestresste Nichtsegler geeignet.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Juli 2013
Die Idee des "missing" Zentimeters, der ja letztendlich nicht gefehlt hat, sondern eine riesige Bereicherung für jeden Beteiligten war, ist toll und regt sehr zum nachdenken an. Eines der besseren, wenn nicht besten Fahrtenseglerbücher die ich gelesen habe. Eine gute Mischung aus erlebten Abenteuern zur See und an Land, Lebensphilosophie und Ratgeber für viele (Fahrten)Segelfragen. Die Geschichte einer "ganz normalen Familie" die sich traut wovon viele nur träumen.
Die Familie ist das Segelabenteuer relativ spontan und doch sehr gut vorbereitet angegangen, sie haben sich über alles Gedanken gemacht und entsprechend gut ist es gelaufen. Gesegelt wurde offensichtlich unter hohen Sicherheitsaspekten mit professionellem Wetterrouting wo es nur ging. Die Einbindung, der Unterricht und die Entwicklung der Kinder ist auch eine tolle Geschichte und lesenswert für alle die mit Kindern Fahrtensegeln möchten. Die Erzählungen über das Segeln und die Länder könnten natürlich ausführlicher sein, doch das ist immer das "Problem" bei guten Reiseberichten.
Am Ende jedes Kapitels gibt es gute und brauchbare Tipps, viele Dinge sind es für mich sicher wert wieder mal in diesem Buch nachzuschlagen.
4,5 Sterne, aufgerundet auf 5
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. Januar 2014
Hallo,
Ich habe gerade Sabbatical auf See gelesen. Jetzt muss Ich ein HR kaufen um alle drei kinder mit zu nehmen! Unser IF ist viel zu klein…

Beste Grüsse,
Axel
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Februar 2014
Sehr interessant und unterhaltsam geschrieben. Nach jedem Kapitel noch ein Tipp für Fahrtensegler. Leider gibt es keine Skizze für die Reiseroute.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Februar 2014
Wenn man eine spannend erzählte Geschichte übers kurzzeitige Aussteigen erwartet, ist man hier falsch. Ist mehr ein Buch über Segel KnowHow.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. April 2013
Sehr gelungen. Auch für Nichtsegler empfehlenswert. Leon Schulz vermittelt auch seine Ängste und Befürchtungen sehr gut und behandelt diese Themen sehr sensibel.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Februar 2012
Erst dachte ich, nein, nicht schon wieder ein Buch über Segeln, aber dann fing ich an zu lesen und konnte nicht mehr aufhören, bis ich auf der letzten Seite angekommen war. "Fahrtensegeln bietet die größtmögliche Freiheit, die eigene Individualität in Harmonie mit anderen Menschen, Natur und Umwelt auszuleben. Genau das ist es, was wir daran so sehr lieben". Dieses Zitat zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch und macht jedem Mut, den Aufbruch zu wagen ob per Schiff, zu Fuss oder sonst wie. Die Hauptsache, man tut es und verharrt nicht in seinem Hamsterrad! So ist es für Segler, wie für Nichtsegler, für junge und ältere Menschen eben absolut lesenswert.
Danke liebe Familie Schulz für die Mitnahme auf eurer Sabbatical auf See!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. November 2013
Das Buch beschreibt zum x-ten mal eine große Reise auf See, in diesem Fall mit Kindern. Die Probleme sind bekannt. Für Kenner der Rubrik ein Buch von Vielen, aber für Neulinge sicher eine gute Anregung. Vergnüglich, informativ und macht neugierig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden