Hier klicken April Flip Hier klicken Jetzt informieren World Book Day 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Jetzt bestellen Entspannungsmusik longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
101
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Bereits 1984 habe ich das erste Schulkochbuch, damals als Geschenk, erhalten und ich muss ohne Einschränkungen zugeben, ich habe viel daraus gelernt.

Nun halte ich die Jubiläumsausgabe 2011 in den Händen. Auf jetzt 318 Seiten beinhaltet das Buch unzählige Rezepte von Suppen bis Desserts (1984 noch "süße Speisen" genannt). Alles ist sehr gut erklärt und zusätzlich mit hervorragenden Abbildungen erläutert. Die Rezepte sind moderner geworden, also nicht mehr die Hausmannskost von 1984.

Das Format ist mit 23 x 18 cm etwas größer geworden, der Aufbau übersichtlicher und sauber ist die Rezeptbeschreibung zwischen Zutaten und Zubereitung getrennt. Hervorragende Fotos sind zu jeden Rezept auf der rechten Seite vorhanden.

Der Einband ist zwar recht dünn, aber stabil.

Das Kapitelregister befindet sich ungewohnt hinten.
Das Stichwortregister am Ende des Buches hätte besser sein können.
Beispiel: Suchen Sie "Rouladen" finden Sie diese nur unter "Rinderrouladen", also nicht nach dem Grundname. Gleiches gilt für Hauptzutaten. Dies macht z.B. Kosmos mit seiner neuen Kochbuchserie deutlich besser.

Was mir allerdings völlig zu kurz kommt ist das "SCHUL"kochbuch.
Hier gab es 1984 lange Kapitel, die eben Basiswissen lehren. Beispiel Fleisch: 1984 viele Bilder, wo sitzt das Stück, und wie sieht es aus. 2011 sind 4 Abbildungen verschiedener Hackfleischarten und 2 Kotelettbilder übergeblieben. Schule ist das nicht.

Trotzdem: Das Buch ist zu empfehlen, aber wenn es Ihnen um das im Titel genannte SCHULkochbuch geht, hat es eigentlich nur 1 Stern verdient.
Gerne gebe ich hier aber 4 Sterne, da Rezeptbeschreibung und Abbildungen hervorragend sind.

Fazit:

++ sehr gut verständlich
++ sehr viele hervorragende Abbildungen
++ sehr gute Beschreibungen
++ sehr übersichtlich
++ viele Tipps
++ sehr guter Preis dafür
+ keine Phantasie-Rezeptnamen
- Stichwortverzeichnis könnte besser sein
-- "Schulkochbuch" mit wenig Wissensvermittlung (im Vergleich zur Ausgabe1984)
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2011
Ich muss ganz klar sagen, in einer Welt voller Fertigprodukte ist dieses Kochbuch die ideale Grundlage für gutes Kochen. Trotz Dr.Oetker enthällt das Buch so gut wie keine Produktwerbung für bestimmte Marken oder Artikel. Alles ist schön beschrieben und gut nachvollziehbar. Keine zu komplizierten Rezepte, gute Bodenständige Hausmannskost.
Wer also gerne Kocht oder es lernen will ohne einfach nur ein FIX Produkt zu öffnen ist hier genau richtig.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2012
Ich muss sagen, dass ich etwas enttäuscht bin von der Jubiläumsausgabe. Ich hatte die Asgabe von 2006 bei einer Bekannten gesehen und war total begeistert von der Übersichtlichkeit und den ausführlichen Erklärungen zur Warenkunde. Gerade die Seiten zur Warenkunde wurden hier stark reduziert. Außerdem finde ich das Buch unübersichtlicher, was vor allem durch die Veränderung der Schriftart der Titel im Ratgeber und die Kategorieenbezeichnung auf den einzelnen Seiten kommt. Vorher hatten die Kategorienbezeichnungen einen farbigen Hintergrund am Buchrand, wodurch man die Seiten schneller gefunden hat. Jetzt sind es nur noch dünne farbige Schriftzüge auf weißem Hintergrund. Auch im Ratgeberteil sind die fettgedruckten Überschriften von einst einem dünnen, hellorangefarbenen Schriftzug gewichen, wodurch man länger hinschaun muss, um die richtige Garmethode u.a. zu finden. Die Garmethoden sind zwar noch fettgedruckt betitelt, aber der gesamte Text, also alle Methoden, ist ohne Absätze aneinandergereiht. Für schnelles Nachlesen während des KOchen finde ich das eher ungeeignet.

Da das Buch aber für mich trotzdem noch einige wertvolle Informationen und gut nachvollziehbare Rezepte hat, habe ich das Buch doch noch als "nicht schlecht" bewertet. Es ist leider nur nicht so schön wie die älteren Ausgaben.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2014
"Keine Lust mehr auf die ewig gleichen Rühreier, Tütensuppen, und Nudelgerichte aus der Packung? Doch mal den raffinierten Risotto, das exotische Gemüse-Linsen-Curry oder den Rehrücken wagen und erleben: es schmeckt nicht nur, sondern gelingt einfacher als gedacht.
Schulkochbuch, das Standardwert - auch für Einsteiger und Ungeübte. Mit diesem Buch gelingen nicht nur Klassiker wie Rinderrouladen oder gefüllte Paprikaschoten im Handumdrehen, sondern auch die vielen neuen Rezepte.
Dafür sorgt die Dr. Oetker Versuchsküche, die genau überprüft, dass jedes Gericht auch für Anfänger leicht zuzubereiten und immer ein Genuss ist. Schritt-für-Schritt-Anleitungen und detaillierte Fotos garantieren ein Ergebnis, das begeistern wird. Viele neue Rezepte regen zum Ausprobieren und Nachmachen an.
Immer mehr Menschen entdecken die Kunst des Kochens, die Freude am Ausprobieren und Genießen, die Liebe zu den ausgewählten Zutaten und das gewisse Etwas, mit dem Sie jeden Tag ein bisschen schöner machen können. Und dann wird geschnippelt, gerührt, gekocht, gebraten und geschmort. ..."

So fasst die erste Seite, wie ich finde, ziemlich gut zusammen, worum es in diesem Kochbuch geht.
Ich bin bereits großer Fan von dem Backbuch von Dr. Oetker, das selbst meine Mutter und Großmutter schon zum kochen benutzt haben. Also war ich neugierig, ob das Kochbuch auch etwas für mich ist. Für 10 Euro habe ich mir also diese Jubiläumsausgabe bestellt. Es gibt sowohl die klassischen Rezepte aus den frühen Ausgaben, sowie Überarbeitungen und auch komplett neue Rezepte, die heutzutage gerne zubereitet werden. Rezepte aus alten Ausgaben, die nicht mehr gedruckt sind kann man sich übrigens zuschicken lassen. Ein Anruf oder Zuschrieb an den OetkerVerlag genügt.
Das Buch hat einen eher dünnen, aber stabilen Einband und ist entsprechend der Dicke auch schwer. Die Rezepte sind thematisch angeordnet und in bestimmte Überbegriffe zusammengefasst. Es gibt jedoch keine farblichen Abtrennungen, die von außen sichtbar sind, oder etwa Register. Man muss also blättern um zu einer bestimmten Rubrik zu gelangen. Diesem kann man aber ganz einfach Abhilfe verschaffen, indem man sich kleine Kleberegister mit eigener Beschriftung einklebt. Das kann man oben oder seitlich in Abstufungen anbringen und farblich Markieren oder auch die Bereiche drauf schreiben, deshalb ist das für mich keinen Abzug wert.
Die einzelen Bereiche bzw. Kapitel lauten wie folgt: Suppen & Eintöpfe, Fleisch, Geflügel, Wild, Fisch & Meeresfrüchte, Saucen, Gemüse, Salate, Kartoffeln & Reis & Teigwaren, Aufläufe, Eierspeisen, Snacks, Desserts, Ratgeber und Register.
Zur Einführung gibt es allgemeine Hinweise hinsichtlich Vorbereitung, Mengenangaben, Zubereitungszeit, Portionsgrößen, Küchenwerkzeuge usw.
Die Rezepte werden in drei Stufen eingegliedert, für Anfänger, für Geübte und für Fortgeschrittene. Zu den meisten Kapiteln gibt es vorher auch eine Seite mit Tipps und Wissenswertem. Dann gehts auch schon gleich zu den Rezepten. Liebevolle Fotos mit dem fertigen Gericht, aber auch oft Zwischenschrittfotos werden zusammen mit der Anleitung in Schritten, Zubereitungszeit (und Garzeit oder Schmorzeit etc.) so wie Nährwerte des Gerichtes und Zutaten aufgeführt. Die wichtigen Dinge sind übersichtlich an der Seite aufgeführt, so kann man schnell sehen, welche Zutaten gebraucht werden, oder wie lange etwas ungefähr dauern wird.
Weiterhin gibt es viele hilfreiche Tipps und Rezeptvarianten oder Abwandlungen. Und sollten auf einem Bild mehrere Endergebnisse abgebildet sein, so sieht man ganz genau, was welches Gericht ist, da in Klammern dahinter steht, im Foto rechts/hinten/vorne.
Es werden wirklich Gerichte von Grund auf gekocht, ohne Fix-Tüte und Dosengemüse. Und auch wenn das Buch von Dr. Oetker verlegt wird, gibt es keine Vorgabe für Zutatsherkunft sondern lediglich Angaben wie 375g Möhren, 50g Butter, 1/2 l Gemüsebrühe usw. Es wird für die Gerichte übrigens im ganzen Buch nach Portionen gerechnet. Ein Rezept ist also eine Portion. Nähere Mengenangaben dazu gibt es noch im Vorwort. Es kann aber variieren.
Da gibt es dann noch einen kleinen Hinweis unter dem Rezeptnamen z.B. mit Alkohol,4-6 Portionen, gut vorzubereiten, raffiniert, klassisch, schnell, einfach, preiswert, vegetarisch, gefriergeeignet.
Die Rezepte sind wirklich sehr vielfältig und somit eigentlich für jeden Geschmack etwas dabei. Im Ratgeber zum Schluss findet sich von Wissenswertes über Einkauf und Lagerung, Kräuter & Gewürze, Garmethoden und Herdarten, sowie Küchentechnische Ausdrücke. Und zu guter Letzt noch ein Register mit allen Gerichten nach Seitenzahl und danach noch nach Alphabet.

Mir bleiben hier wirklich keine Wünsche für die heimische Küche offen und ich kann jedem dieses Buch nur empfehlen, gerade Kochneulinge lernen hieraus viel! Es ist natürlich kein Gourmet-Kochbuch, sondern "normales Essen". Das ist aber auch von supereinfach bis aufwändig gefächert.

Zum Einblick nenne ich hier noch eine wahllose Auswahl an Gerichten, um den Geschmack bzw. die Kochrichtung ein wenig zu veranschaulichen:
Hühnersuppe, Kürbiscremesuppe, Minestrone, Irish Stew, Grießklößchen, Gemüsebrühe, Frikadellen, Jägerschnitzel, Sauerbraten, Cordon bleu, Krustenbraten, Kohlrouladen, Gulasch, Boeuf Stroganoff, Hackbraten, Chili con Carne, Bratwurst, Lammkeule, Kaninchen, Tandoori-Hähnchenkeulen, Brathähnchen, Gebratene Ente, gefüllte Gans, Wildragout, Gebeizter Lachs, Muscheln in Weinsud, Riesengarnelenspieße, Helle Grundsoße, Bechamelsauce, Sauce Hollandaise, Remouladensauce, Pesto, Grillmarinade, Mayonnaise, Spargel, Porree, Sauerkraut,Chinakohl, Ratatouille, Gefüllte Zucchini, Bohnensalat, Griechischer Bauernsalat, Gurkensalat, Kartoffelsalat, Salzkartoffeln, Kartoffelgratin, Rösti, Gnocci, Schupfnudeln, Maultaschen, Semmelknödel, Risotto, Lasagne, Makkaroni-Auflauf, Rührei, Arme Ritter, Crêpes, Bruschetta, Lachs-Wraps, Apfelmus, Vanilleeis, Rote Grütze, TIramisu, Panna Cotta, Obstsalat, Zabaione, Bratäpfel, uvm.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2012
Das Buch enthält alle wichtigen Informationene, die ein Koch-Neuling braucht!
Die Zubereitung der Gerichte wird sehr detailiert und einfach beschrieben. Die Bilder vereinfachen alles noch zusätzlich.
Besonders gut gefällt mir, dass es ganz einfache und schnelle, aber auch etwas schwierigere und aufwendigere Rezepte gibt.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2017
Ich kannte das Kochbuch bereits, hatte es nur nicht selbst,
Hierin sind wirklich alle Grundlagen-Rezepte drin, die man zum Kochen braucht.
Super, dass ich es noch zum Sonderpreis der Jubiläumsausgabe bekommen habe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2014
Kann dieses Kochbuch nur empfehlen.
Gehört eigentlich in jeden Haushalt, da alle Rezepte die man einmal brauchen könnte drinnen sind. Die einzelnen Beschreibung und Rezeptanleitungen sind sehr gut und genau erklärt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2013
da ich im Bereich "Küche" zu den absoluten Anfängern zähle, brauchte ich eine gute Führung. Ich erinnerte mich an das alte Schul-Kochbuch meiner Mutter und habe mir die aktuelle Version bestellt. Ich finde, dass diese Ausgabe nicht mehr viel gemein hat, mit dem alten Schul-Kochbuch, es ist viel besser noch geworden, mit Zutaten, die man auch überall kennt und bekommt, guten Beschreibungen, die es auch einem Anfänger ermöglichen, diese Rezepte nachzukochen und die Auswahl der Gerichte ist vielseitig und auf jeden Geschmack zugeschnitten. Ein absolut empfehlenswertes Nachschlagewerk für Anfänger und Fortgeschrittene, das in keinem Haushalt fehlen sollte
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2011
Das Buch enthält alle wichtigen Informationene, die ein Koch-Neuling braucht! Die Zubereitung der Gerichte wird sehr detailiert und einfach beschrieben. Die Bilder vereinfachen alles noch zusätzlich. Besonders gut gefällt mir, dass es ganz einfache und schnelle, aber auch etwas schwierigere und aufwendigere Rezepte gibt.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2015
Ich habe dieses Schulkochbuch als Geschenk erhalten als Grundlage für meinen ersten eigenen kleinen Haushalt und ich muss sagen, dass ich jetzt schon einiges daraus gekocht habe und auch bisher alles bestens funktioniert hat, weshalb die Anleitungen an sich sehr detailliert sind. Generell der Umfang der Rezepte ist umwerfend, es finden sich von den verschiedenen Fleischsorten (Wild, Geflügel,...), über Suppen, Saucen, Süßspeisen bis hin zu Gemüse und Salaten, sowie kleinen Snacks alle bekannten Rezepte wieder, die dann noch durch Rezeptvarianten bei nahezu jedem Gericht ergänzt und aufgefrischt werden. Dadurch kommt keine Langeweile auf.
Vom Design her ist das Buch auch sehr ansprechend, da es zu jedem Gericht ein großes Farbfoto auf der gegenüberliegenden Seite gibt. Allerdings ist hier anzumerken, dass keine Abbildungen zu den verschiedenen Stücken des Fleisches und deren Sitz im Körper des Tieres zu finden sind. Dies hat mich zunächst etwas irritiert, da es sich doch hier um ein "SCHUL"kochbuch handeln soll, allerdings erklärt es außer den verschiedenen Mengenangaben doch eher recht wenig.
Des weiteren muss ich sagen, dass ich doch eher ein etwas kreativerer, verspielterer, modernerer Kocher bin, weshalb mir dieses Buch zwar als solides Grundlagenwerk erstmal eine Basis bot, allerdings muss ich sagen, dass meine Kochfreude eher durch kleinere, modernere Minikochbücher angeregt wurde. Einige Vorredner haben zwar geschrieben, dass dieses Schulkochbuch bereits moderner geworden ist in den letzten Jahren, dennoch erscheint es mir in vielerlei Hinsicht eher etwas Traditioneller. Als Grundlage sehr gut geeignet aber durchaus noch erweiterbar :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden