flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
28
Ich muss verrückt sein, so zu leben. Kompromisslose Experimente in Sachen Nächstenliebe
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:12,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 29. Januar 2016
Da mir das Buch so wahnsinnig oft empfohlen wurde, bin ich sehr enttäuscht. Der Schreibstil ist chaotisch: Nach jeder kleinen Geschichte verliert sich der Autor in Moralpredigten. Anstatt dabei über die Beziehung des Christen zu Christus zu reden, muss zweiterer nur herhalten, um Behauptungen als biblisch zu beweisen ("Jesus hat auch dies und das gemacht!"). Inhaltlich ist es ein Aufruf zur praktischen Nächstenliebe und ein Bruch mit dem materialistischen, im Wohlstand zufriedenen Christentum, was zeitlich und örtlich gute Kritik ist, trotzdem ist es weder so neu, wie der Autor zu glauben scheint, noch analysiert er scharfsinnig die Ursachen oder bessere Lösungskonzepte. Der Leser wird nach dem Aufruf allein gelassen.
Den großen Erfolg hatte es, denke ich, weil es zu der Zeit und in Amerika mit dieser Botschaft womöglich das einzige war. Weiß ich aber nicht.

Muss man nicht unbedingt lesen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Juli 2015
Shane Claiborne bringt es auf den Punkt. Er muss verrückt sein so zu leben. In diesem Buch erfährt man, warum und wieso er sein Leben so gestaltet. Dazu gibt es viel Hintergrundinformationen von anderen verrückten Christen, Denkanstöße und Interpretationen von Bibelstellen, auf die man in der gemeinen Freikirche eher weniger trifft. Klare Kaufempfehlung für alle, die vielleicht das Gefühl haben, dass bei ihnen etwas fehlt oder die sich in der normalen Kirche an der Ecke verloren meinen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Juli 2014
Shane spielte mit nem 13 jährigen Mädchen Ballonwerfen im Irak als hinter ihm seine Landsleute die Amerikaner ihre Bomben abwarfen und das Mädchen ihn fragte hab keine Angst es passiert nichts.Das kennen wir schon.Dieser Shane kennt nur ein Ziel.Der Menschheit zu zeigen was Nächstenliebe Bedeutet.KLasse.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Januar 2017
Ich hab das Buch schon mehrfach gelesen und es fesselt und berührt mich immer wieder auf's neue.
Es ist einfach total genial und jeder Christ solltes lesen und anfangen danach zu handeln, danach zu leben!

Danke Shane für dieses tolle Buch und das du dich als Sprachrohr Gottes nuten läßt und das er durch dich
wirken kann, du sein Werkzeug bist!

Halelujah Amen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Juni 2016
eines seiner letzten, erforderlichen, tollen Bücher. Sollten sich mehr Christen eine Scheibe von abschneiden. Der Trend seiner neueren Bücher ist nicht so toll..
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. September 2014
Es regt dazu an sein Christsein auch in Bezug auf Wohlstand zu überdenken. Bitte kaufe dir dieses Buch! Sehr segensreich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Februar 2014
Ein sehr authentischer und lesenswerter Bericht von Shane, der es schafft, dass man auch Lust bekommt sich in soziale Projekte zu stürzen, um Leuten zu helfen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. April 2010
Ich war von dem Buch sehr begeistert! Diese Art zu leben ist für den Pseude Normalo Mensch schon wirklich Kompromisslos. Aber so sollte es sein, mir gefiel ein von Shane genutztes Zitat: "Christen sollten in der Gesellschaft anecken" ;-). Denn wenn die Kirche als Leib Christi sich der Gesellschaft anpasst, ist es ihr Glaubenstechnischer Untergang.
Und so sehr ich Shanes Buch schätze hege ich doch so meine Zweifel was einen Punkt betrifft. Als er sagte, das man Terroristen nur mit Liebe gewinnen könne, so muss ich sagen, das ich mir nichts sehnlicher Wünschen würde, doch hat seine Arbeit dort nicht gerade dafür gesorgt, das die ethnische Säuberung seitens der Islamischen Fundamentalisten gegen die Christen im Irak aufhörte. Denn alleine im Süden vom Irak gibt es schätzungsweise nur noch 300 christliche Familien, der Rest dahingemeuchelt. Anhand solchen Zahlen fällt es mir schwer zu glauben und zu verstehen das das System funktionieren soll. Wenngleich es das hier tut in der Gesellschaft. Aber in den fundamentalen Teilen der Welt "ist es schwierig mit jemandem zu (verhandeln), der eine kompromisslose Ideologie befolgt", wo Gehorsam verlangt wird und Nachdenken verurteilt wird. Das macht die Arbeit allgemein unter Fundamentalisten schwierig.
Nichts desto trotz kann man sehen, wie der Schrei nach der Kirche im Ursprung immer grösser wird und eine wachsende Anzahl an Büchern bezüglich dieses Themas machen Hoffnung, das das Christentum die Wende bekommt. Denn wie heisst es so schön:
"Oft wurde gesagt das Christentum geht vor die Hunde, doch bis jetzt war es immer der Hund der starb ;-)"
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. März 2011
In diesem Buch geht es um die Frage: Wie führe ich ein wirklich christliches Leben? Ich finde dieses Buch ganz klasse. Es wird so natürlich geschrieben. Man glaubt den Autor persönlich zu kennen, sowie einen guten Freund. Teilweise sind die Aussagen auch witzig, was die Lektüre leichter verdaulich macht. Wenn man dieses Buch gelesen hat, sieht man den Glauben mit anderen Augen an. Einfach lesenswert, auch wenn es keine leichte Lektüre ist, da die amerikanische Lebensweise nicht unbedingt mit der europäischen zu vergleichen ist.

S.K.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Januar 2012
Ich habe noch nie ein besseres Buch zum Thema Nächstenliebe gelesen. Shane nimmt kein Blatt vor den Mund und zeigt auf wie er im Ramen seiner Möglichkeiten wirkliche Liebe zu den Menschen lebt. Vor allem lebt er die Liebe zu den Obdachlosen, den Armen und den Kranken. Er scheut sich nicht für seinen Einsatz vor Gericht zu kommen, weil er Lebensmittel an arme Menschen verteilt und er geht ins Gefängnis weil er sich für diese Menschen einsetzt.

Das ist ein junger Mann, der Jesus als Vorbild hat und danach handelt. Denn wie Jesus sagt: " Nicht die Gesunden brauchen einen Arzt sondern die Armen und Kranken.
Ich ziehe den Hut vor Shane. Denn sind wir doch mal ehrlich, wer hat den Mut so zu leben? Wir gehen Sonntags in die Kirche, singen und beten und preisen den Herrn aber den Rest der Woche schauen wir lieber nicht auf das Elend in der Welt.
Mein Fazit: Wer dieses Buch liest wird Menschen mit den Augen Gottes sehen. Ich kann es nur empfehlen es zu lesen um die Welt im eigenen Umfeld liebenswerter zu machen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden