Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
226
4,1 von 5 Sternen
Format: Broschiert|Ändern
Preis:15,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. November 2013
Wie immer ist es das reinste Lesevergnügen. Westeros und seine Helden ziehen mich einfach in ihren Bann.
Egal ob das "Lied von Eis und Feuer" oder der die Vorgeschichte " Der Heckenritter von Westeros" ich verschlinge die Bücher und bin gefesselt von der Welt die George R.R. Martin erschaffen hat.
Ich freu mich auf alle (hoffentlich) folgende Romane!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2015
Leider nur eine netter Roman mit drei einfachen und leichten Geschichten, ... nur etwas für wahre GOT-FANS ... sorry ;-(
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2014
Das Urteil der Sieben ist eine Zusammenlegung von drei Kurzgeschichten, um den Knappen/Ritter Ser Duncan der Große.
Die Geschichte um Dunk geht noch weiter, leider ist George noch nicht so weit, und ist schwer mit der Beendigung von DLvEuF
beschäftigt.Als direkte Vorgeschichte zu "Das Lied von Eis und Feuer" kann man es noch nicht bezeichnen.Beim Lesen fallen
einem zwar Namen auf die man schon mal gehört hat, aber hauptsächlich beschäftigt sich das Buch mit den langsamen Aufstieg
des Heckenritters, zusammen mit seinem Knappen "Ei".Seltsamer Name,ich möchte aber nicht Spoilern.
Um es als Vorgeschichte zu bezeichnen,bedarf es wohl noch um ein paar Fortsetzungen, damit die Geschichte des Heckenritters
langsam in die Geschichte von DLvEuF einfließen kann.
Die Geschichte um Dunk ist nicht so Fesselnd wie der große Bruder, dennoch sehr Spannend ,und für alle, die "Das Lied von Eis und Feuer" lieben, unverzichtbar.
Dunk, (dumm, wie eine Burgmauer) ist kein strahlender Ritter in glänzender Rüstung, (noch nicht) eher ein etwas Grobschlächtiger,einfacher, sympatischer Typ mit dem Herzen am rechten Fleck.
Mann nur hoffen das die Geschichte als Buch weitererzählt wird, und nicht als Kurzgeschichten fortgesetzt wird.
Ich hoffe, George gibt bei Eis und Feuer und beim Heckenritter Gas, denn die langen Lesepausen zwischen den Büchern sind
eine Qual.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2014
Das Buch besitzt nicht die Charaktervielfalt der Hauptgeschichte. Nichtsdestotrotz finde ich es sehr gelungen. Es besteht eigentlich aus drei in sich geschlossen Geschichten. Der Protagonist ist von einfachem aber ehrlichem Gemüt. Insbesondere in der Ersten Geschichte ist er maßgeblich an Ereignissen beteiligt, die letztendlich für das Mächteverhältnis im Hauptwerk verantwortlich sind (Resultate des Ausgangs vom "Urteil der Sieben", wird in diesem Buch aber nur ansatzweise angedeutet).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2013
Ser Dunk schafft es in nicht ganz so hoher Qualität wie die Protagonisten aus "Das Lied von Eis unnd Feuer" die Wartezeit auf den elften Band von George R.R. Martin zu verkürzen.
Insegammt ist das Buch aber unterhaltsam und kurzweilig, die Kurzgeschichten recht dicht gewoben. Nicht unbedingt ein Muss für die Fans des Epos, aber auf jeden Fall empfehlenswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2013
Das es sich hier um keine "Vorgeschichte" handelt wurde ja schon mehrfach beschrieben, hier hilft auch die Wikipedia:
<Link in den Kommentaren>

Um das ganze etwas zu verdeutlichen: Der Knabe Aegon der zum Ende des letzten Teils vielleicht 12 Jahre alt ist, ist der Großvater von Aerys Targaryen dem "irren König". Es gibt also bestenfalls minimale Anschlusspunkte zum Lied von Eis und Feuer und das ist sicherlich auch so gewollt. Beispielsweise wird der spätere Maester Aemon Targaryen mit einigen Worten erwähnt, die Graufreud Rebellion oder Tybolt Lennister.

Die Kurzgeschichten sind (mehr oder weniger) in sich abgeschlossen und alle gut geschrieben. Dem Hauptwerk stehen sie im Prinzip in nichts nach, Fans haben daran garantiert ihre Freude.

Einen Stern Abzug gibt es für die enorm lieblose Kindle Version. Es gibt inzwischen haufenweise extrem detaillierte Karten und Stammbäume der "Ice and Fire" Welt, beispielsweise hier:
<Link in den Kommentaren>

So etwas ist sehr hilfreich um die ganzen Orte und Charaktere auseinander zu halten, beispielsweise kommt im Buch ein Aerys Targaryen vor, der aber nicht der "irre König" ist. Leider findet sich in dem Sammelband überhaupt keine Karte oder Namensverzeichnis, das ist für eine Neuerscheinung ziemlich schwach. Dafür ist der Preis dann auch zu hoch.
66 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2014
Wer, wie ich, die Hauptbücher bereits verschlungen hat und das nächste Buch am liebsten schon gestern im Briefkasten gehabt hätte, der findet hier nette Zusatzkost aus der Zeitlinie vor Buch 1. Ein nettes Prequel. Wer die Hauptbücher noch nicht kennt und hier einsteigen will, müsste unter Umständen ein Sternchen abziehen.

Für Fans aber ein Pflichtkauf !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2013
Dieses Buch ist eine nette Turniergeschichte eines selbst ernannten "Heckenritters", der in größere politische Verwicklungen gerät. Nett zu lesen, reicht aber nicht an die Tiefe und Dramatik der "Game of Thrones" Reihe heran. Mir erscheint es, als ob es sich
um ein neu aufgelegtes früheres Werk handelt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2014
Habe schon vor "Das Lied von Eis und Feuer" Werke von GRRM gelesen und mochte sie ganz gern. Dieses Buch ist sicherlich keine Vorgeschichte im eigentlichen Sinne, jedoch wie schon in den Posts vor mir geschildert eine prima Erzählung in gleicher Umgebung.
Ich habe die Lektüre sehr genossen und wurde es jedem empfehlen. Der Rest ist - richtig - Geschmackssache!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2013
Wenn man die Das Lied von Feuer und Eis mag ist die Geschichte vom Heckenritter ein netter Pausenfüller während man auf den 12 Teil wartet. Man darf sich aber keine neuen Erkenntnisse über die zauberhaften Hintergründe dieser Welt erhoffen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken