Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
6
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
2
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:14,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. September 2013
Meine Bewertung gilt nur für den Kärntner Teil des AAT. Das Buch hilft da weiter, wo die Beschilderung nicht ausreicht oder gar falsch ist (in Faak dem Rother trauen, nicht der Beschilderung, die auf eine Variante ableitet). Die bemängelte Etappe 14 wurde vom Veranstalter bereits nachgebessert - Dank Rother. Mit AAT-Beschreibung, dem Rother und einer guten Portion Intuition kommt man gut voran. Der Rother weißt auch auf sehenswerte Punkte hin, die die offizielle AAT-Beschreibung nicht erwähnt.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2013
Der Rotherreiseführer des Martin Marktl war heuer im Juni mein verlässlicher Begleiter auf meinem AAT . Praktisch und im Detail topausgearbeitet konnte ich mich auf die Infos verlassen . Die Differenz zwischen Insider und Praktiker (Marktl) und einem Reiseführer ,der Fakten aneinanderreiht - Seyerle ( manche Angaben für mich nicht ganz nachvollziehbar) , war offensichtlich.
Ich hielt mich demnach ans rote Büchlein und marschierte ganz ausgezeichnet damit , wenn auch die eine oder andere Info im Laufe des Jahres nicht mehr aktuell war ( öffentl. Busverbindung auf den Großglockner von Salzburger Seite wurde inzwischen eingestellt , in Dobrovo hat das einzige Wirtshaus mit Fremdenzimmern jetzt zugesperrt , ...)
Zur Orientierung reichte mir das Kartenmaterial völlig , ich kam damit locker nach Muggia - auch wenn einige Zusatzkilometer wegen mangelnder Wegmarkierungen in Kauf zu nehmen waren.
Sehr gelungen , danke Rother ,ihr habt den richtigen Mann losgeschickt!
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2013
Wir sind im Sommer 2013 einige wenige Etappen auf dem Alpe Adria Trail unterwegs gewesen und hatten diesen Wanderführer von Astrid Christ und Martin Marktl dabei.

Das Format ist klein und handlich, was sich gerade unterwegs auszahlt. Auf den Abschnitten, auf denen wir unterwegs waren, kamen wir mit dem Kartenausschnitt und den Wegbeschreibungen gut zurecht.

Summa summarum können wir diesen Rother Wanderführer uneingeschränkt empfehlen. Beim Lesen spürt man förmlich die viele Recherchearbeit, die die beiden Autoren hineingesteckt haben. Der eine oder andere kleine Fehler ist normal und verzeihlich, handelt es sich doch hierbei um eine Erstauflage.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2016
Nachdem wir diesen Sommer auf dem Alpe Adria Trail unterwegs waren, muss ich sagen dass der Wanderführer sich rückblickend als überflüssig herausstellte. Schon bei der Tourenplanung erwies sich die offizielle Seite des Alpe Adria Trails als besser Informationsquelle zur Vorbereitung.

Naja halb so wild, unterwegs sollte der handliche Wanderführer dann also seine Stärken ausspielen wenn kein Internetverbindung vorhanden ist. So war zumindest der Plan. Die Routenführung war auf einigen Etappen nicht mehr aktuell (das lässt sich natürlich auch bei einem vergleichsweise aktuellen Wanderführer nicht immer vermeiden) und vor allem erwiesen sich die Routenbeschreibungen als zu ungenau. Ohne Blick auf das zusätzlich eingepackte Kartenmaterial wären wir an einigen stellen falsch gegangen.

Fazit: Wunderschöner Fernwanderweg den ich nur empfehlen kann. Der Wanderführer ist allerdings schon etwas mehr als ein Jahr nach der Veröffentlichungen der aktuellen Auflage eigentlich überflüssig. Meine Empfehlung ist stattdessen die entsprechenden Wanderkarten zukaufen (für den slowenischen Teil der Strecke gibt es bei Amazon leider nicht besonders viele Kartenmaterial - eine kurze Internetrecherche hilft allerdings weiter) und zur Vorbereitung auf die Informationen der offiziellen Homepage des Alpe-Adria Trails zurückzugreifen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2013
Ich war mit beiden Wanderführerbüchern unterwegs. In Österreich war mir der Grüne lieber, da der Rote sich nur an der Strecke orientiert, dagegen gibt es beim Bruckmann viele Details von neben der Strecke. In Slowenien und Italien habe ich mich über das Marktlbuch geärgert. Es ist von der Streckenführung und von den Übernachtungsmöglichkeiten nicht auf dem aktuellen Stand.
22 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2013
Erst 2012 wurde dieser 650 km lange Weg vom Großglockner nach Triest durchgehend markiert. Und noch im selben Jahr wurde der erlebnisreiche Fernwanderweg von dem Autorenpaar begangen. Aus den Kreisen der Weitwanderer in den beiden deutschen Weitwandervereinen Netzwerk Weitwandern und Initiative Weit- und Fernwandern werden bald die nächsten Begeher folgen. In 41 Etappen wurde der Weg durch die Regionen Kärnten, Slowenien und Friaul-Julisch-Venetien eingeteilt, wobei die letzten sieben Etappen eine Rundtour durch drei Länder beschreiben. Am Ende einer jeden Etappe sind Unterkünfte mit Telefonnummern und Preisangaben aufgeführt. Die technisch unschwierigen Etappen reichen von der gemütlichen Halbtagstour bis zu Konditionstests, wo Weglänge und Höhendifferenz dem Wanderer einiges abverlangen. Der noch junge AAT wird wie alle großen Weitwanderwege im Laufe der Zeit noch Veränderungen erfahren.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden