Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
11
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. März 2005
Ganz neu erschienen ist der Wanderführer „Costa Brava" von Roger Büdeler - gerade eben noch rechtzeitig zu unserem „Winterurlaub" in das milde, mediterrane Klima dieser wilden nordspanischen Mittelmeerküste, die wir besonders gern im Februar bereisen, weil die Mimosen und Mandeln blühen. Wir kennen Roger Büdeler natürlich bereits als versierten Autor der Rother Wanderführer Pyrenäen 1 und Pyrenäen 2 und haben durch durch diese zwei Führer erstklassige Wege im schroffen Gelände des Pyrenäen-Hochkamms kennengelernt.
Umso mehr waren wir überrascht, dass Roger Büdeler auch das eher „sanfte" mittelmeerische Gebiet mit den Vorgebirgen den Pyrenäen in sein Erkundungsprogramm einbezogen hat und wir nun auch hier - sozusagen immer mit dem Blick aufs Meer - mit verschwiegenen, exklusiv schönen und unerwartet variantenreichen und auch „kraxeligen" Wandergebieten bekannt gemacht werden.
So profitierten wir wintermüden Städter zunächst von dem beschaulich-erholsamen Küstenpfad „Cami de Ronda", der von Platja d'Aro immer am Meer entlang, über einsame Strandbuchten und an Felsklippen entlang nach Torre Valentino führt und dabei wirklich so, wie es beschrieben wird, „hautnahe Eindrücke von der wilden Küste" vermittelt - als Einstiegserlebnis sozusagen, ohne dass es anstrengend wird.
Ganz anders - kurzweilig und kletterfreudig - wird es dann auf dem „Weg" über und durch die Felstürme und -kuppeln der „Carcaixells d'en Cama" bis zu dem herrlichen Aussichtsgipfel des Puig Montclar, den wir auch erst durch diesen neuen Wanderführer entdeckt haben: ein superschönes, kleines Felsmassiv mit kurzem, steilem Anstieg z.T. am Drahtseil und dann auf schmalen Pfaden auf und ab, durch kleine Schluchten auf der Hängebrücke oder über eine offene Felsenpartie. Immer dabei die kräftigen Gerüche der Macchie, der ersten Asphodelen, die schon blühten, von Narzissen und Rosmarin - wirklich ein betörender und charmanter Frühlingsausflug, den uns Roger Büdeler da in seinem neuen Buch präsentiert.
Es lohnt sich wirklich, mit diesem Wanderführer im Gepäck mindestens zwei bis drei Wochen lang die „schönsten Tal- und Höhenwanderungen" in Katalonien Ost- Pyrenäen, also das Hinterland und die steilen Küstenwege der Costa Brava zu entdecken. Das ergänzt aufs schönste die sommerlichen Badefreuden in stillen kleinen Buchten: von der Küste auf die Berge zu laufen, vom Meer in den Fels, vom Sandstrand in schattige mediterrane Wälder - der kontrastreiche Landschaftswechsel übt einen starken Reiz beim Wandern aus! Unbedingt zu empfehlen, 5 Sterne für dieses Buch!
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2014
Wir haben aus diesem Buch 4 Touren gemacht und diese haben uns wirklich sehr gut gefallen.
Die Wegbeschreibungen sind nicht immer 100% klar (vor allem wenn man den Weg nicht kennt) aber soweit ok.
Das Mitführen einer Karte oder einer Karten-App im Telefon ist notwendig.
Was mich ehrlich gesagt sehr gestört hat, ist, dass die Touren lediglich mit ihrer Dauer angeben werden und die Gesamtlänge der Strecke fehlt.
Nun ist die Dauer interessant zu wissen, aber die Gesamtstrecke finde ich fast noch wichtiger und ich weiss nicht, warum man dem Leser diese Information vorenthält. Dauer und Strecke sind zusammen eine nützliche Angabe.
Aus eigener Erfahrung: Die Tour 41 (Carcaixells / Puig Montclar) ist WIRKLICH eine schwarze Tour und sollte WIRKLICH NUR gemacht werden, wenn man schwindelFREI ist. Wir mussten sie abbrechen, weil meine Sohlen sich abgelöst haben.
Umgekehrt wären wir sowieso, weil mir das Klettern mit den Kindern zu gefährlich war.
Sicherlich eine tolle Tour, aber man sollte wissen worauf man sich hier einlässt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2005
Ganz neu erschienen ist der Wanderführer „Costa Brava" von Roger Büdeler - gerade eben noch rechtzeitig zu unserem „Winterurlaub" in das milde, mediterrane Klima dieser wilden nordspanischen Mittelmeerküste, die wir besonders gern im Februar bereisen, weil die Mimosen und Mandeln blühen. Wir kennen Roger Büdeler natürlich bereits als versierten Autor der Rother Wanderführer Pyrenäen 1 und Pyrenäen 2 und haben durch durch diese zwei Führer erstklassige Wege im schroffen Gelände des Pyrenäen-Hochkamms kennengelernt.
Umso mehr waren wir überrascht, dass Roger Büdeler auch das eher „sanfte" mittelmeerische Gebiet mit den Vorgebirgen den Pyrenäen in sein Erkundungsprogramm einbezogen hat und wir nun auch hier - sozusagen immer mit dem Blick aufs Meer - mit verschwiegenen, exklusiv schönen und unerwartet variantenreichen und auch „kraxeligen" Wandergebieten bekannt gemacht werden.
So profitierten wir wintermüden Städter zunächst von dem beschaulich-erholsamen Küstenpfad „Cami de Ronda", der von Platja d'Aro immer am Meer entlang, über einsame Strandbuchten und an Felsklippen entlang nach Torre Valentino führt und dabei wirklich so, wie es beschrieben wird, „hautnahe Eindrücke von der wilden Küste" vermittelt - als Einstiegserlebnis sozusagen, ohne dass es anstrengend wird.
Ganz anders - kurzweilig und kletterfreudig - wird es dann auf dem „Weg" über und durch die Felstürme und -kuppeln der „Carcaixells d'en Cama" bis zu dem herrlichen Aussichtsgipfel des Puig Montclar, den wir auch erst durch diesen neuen Wanderführer entdeckt haben: ein superschönes, kleines Felsmassiv mit kurzem, steilem Anstieg z.T. am Drahtseil und dann auf schmalen Pfaden auf und ab, durch kleine Schluchten auf der Hängebrücke oder über eine offene Felsenpartie. Immer dabei die kräftigen Gerüche der Macchie, der ersten Asphodelen, die schon blühten, von Narzissen und Rosmarin - wirklich ein betörender und charmanter Frühlingsausflug, den uns Roger Büdeler da in seinem neuen Buch präsentiert.
Es lohnt sich wirklich, mit diesem Wanderführer im Gepäck mindestens zwei bis drei Wochen lang die „schönsten Tal- und Höhenwanderungen" in Katalonien Ost- Pyrenäen, also das Hinterland und die steilen Küstenwege der Costa Brava zu entdecken. Das ergänzt aufs schönste die sommerlichen Badefreuden in stillen kleinen Buchten: von der Küste auf die Berge zu laufen, vom Meer in den Fels, vom Sandstrand in schattige mediterrane Wälder - der kontrastreiche Landschaftswechsel übt einen starken Reiz beim Wandern aus! Unbedingt zu empfehlen, 5 Sterne für dieses Buch!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2014
die Wanderungen, die wir gemacht haben, waren immer sehr schön und abwechslungsreich. Da das Buch zwei Jahre alt ist, landeten wir nur einmal auf einem Weg, der dann mit dornigem Gestrüpp zugewachsen war, so wäre ein Überprüfen der Touren mit der Zeit sicherlich notwendig
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2010
Wir haben uns diesen Wanderführer vor einigen Jahren zugelegt und immer mal wieder eine Tour ausprobiert. Wir wurden bisher nicht enttäuscht. Alles ist super beschrieben und gut zu finden. Auf jeden Fall sehr zu empfehlen. Mit diesem Buch ist es leicht andere, schöne Seite der Costa Brava zu finden.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2015
Die Rother Wanderführer bestechen durch ihre detaillierte Angaben. Wir haben schon manchen Geheimtip gefunden der in den Reiseführern selten abgebildet ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2014
Ich musste den guten Reiseführer nachkaufen, da mein erstes Exemplar bei irgendjemandem im Rucksack verschollen ist.
Der neue gefällt mir aber in punkto Zeitangaben und Höhenmeter noch besser
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2013
Ein gute Wanderführer für Costa Brava. Sehr übersichtlich und gut unterwegs zu gebrauchen. Wurde sehr schnell geliefert. Wir die nächste Reise an die Costa Brava mitmachen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2013
gute unterstützung für unsere vorhaben für Wanderungen
Wir werden sicher einige Wanderungen danach durchführen
Bleibt nur zu hoffen, daß das Wetter paßt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2013
Ich blättere immer wieder gerne in diesem Reiseführer. Die Bilder, Karten und Wegbeschreibungen machen grosse Lust auf einen Wanderurlaub. Es finden sich von der kleinen leichten Wanderung entlang der Küste, über ganztägige Wanderungen bis zur anspruchsvollen Klettertour in den Pyrenäen für jeden Geschmack ein Programm für mehrere Tage.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden