Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Fire Tablet Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. März 2012
Der laGomera-Rother bietet sich für alle an, die die Insel von ihren verschiedenen Seiten entdecken wollen. Die Touren sind gut beschrieben - ein Restrisiko für verwitterte Markierungen etc. bleibt natürlich bestehen, kann aber durch ein halbwegs intaktes Orientierungsvermögen bestens kompensiert werden. Zum Thema Zeitangaben: wenn die Oma mit dem Rollator und der Marathonsprinter auf Trophäenjagd mit den angegebenen Zeiten für die Routen nicht klar kommen, dann sollten sie die Schuld nicht beim Rother suchen. Als halbwegs fitter jedoch untrainierter Wandersmann/frau bieten die angegebenen Zeiten jedoch eine gute Orientierung. Wer will kann sich ja zu Beginn mit einer Einsteigerroute kalibrieren.

Fazit: Wir sind vollendst zufrieden - auch bestens geeignet zum Wanderlust anlesen vorab!!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2003
Die Touren sind sehr schön und sehr gut beschrieben. Man benötigt keine zusätzliche Wanderkarte, die Detailkarten im Führer reichen völlig aus.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2013
Der Wanderführer wurde im Januar 2013 bei insgesamt 6 Wanderungen eingesetzt:
Er gibt einen guten Überblick über die Wanderwege auf La Gomera. Die Beschreibungen sind teilweise u.E. etwas sehr 'blumig'. Da die Wege sehr gut ausgeschildert sind, war das aber unterwegs kein Problem. Das Kartenmaterial ist vor diesem Hintergrund auch als ausreichend zu bewerten. Die Einstufungen (blau, rot, schwarz) waren teilweise etwas irreführend, was für uns (gut trainiert, bergerfahren) unkritisch war, bei einem anderen Profil aber anders aussehen kann. Insbesondere mit zum Teil sehr ehrgeizigen Zeitangaben kann dies bei ungeübten Wanderern zu Überraschungen führen. Schade ist, dass bei den Streckenprofilen wieder nur die (theoretischen) Gehzeiten (des Autorenteams) angegeben werden. Warum hier nicht zusätzlich auch die Entfernungsangaben in Kilometern anezeigt werden, ist uns nicht verständlich, es würde eine individuelle Planung deutlich erleichtern. Daher auch eine Abwertung auf drei Sterne.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2001
Wir haben auf Gomera drei Wanderführer dabei gehabt und haben viele Wanderungen gemacht. Schon nach wenigen Touren haben wir uns für diesen Führer als unseren Begleiter entschieden: die Touren sind hervorragend und immer zuverlässig beschrieben, die Auswahl ist fast genauso umfassend wie beim Goldstadt-Wanderführer und läßt keine Wünsche offen, die Karten sind sehr detailliert und eine gute Orientierungshilfe. Absolut zu empfehlen!
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2002
Wir hatten einige Wanderführer auf Gomera dabei, aber dieser hat uns am besten gefallen. Die Touren sind sehr übersichtlich dargestellt, genau beschrieben ohne dabei ausschweifend zu sein (wie z.B. der Goldstadt Wanderführer) und an schwierigen Stellen sind auch ausführliche Hinweise im Text vorhanden.
Die angegeben Zeiten entsprachen genau unseren Laufzeiten, allerdings gehören wir eher zu den sportlichen / schnellen Wanderern.
Einziger Nachteil ist das schon einige Jahre zurückliegende Erscheinungsdatum der 2. Auflage (1999). Bei einer Wanderung gab es den angegebenen Weg nicht mehr und die Angaben was Läden / Einkehr betrifft war auch nicht immer aktuell.
Hier wäre eine Neuauflage sicher hilfreich.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2002
Mit diesem Wanderführer haben wir mehrere Touren unternommen. Die Beschreibungen stellten sich als derart detailgetreu dar, daß man sich 100%ig darauf verlassen kann. Bis hin zu einzelnen beschriebenen Steinmännchen hat alles gestimmt. Die Zeitangaben, oftmal ein heikles Thema bei Wanderführern, sind für mittleres Leistungsniveau, also genau richtig.
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2010
Wir sind nun von unserem 12-tägigen Wanderurlaub in La Gomera zurück und möchte mir jetzt die Zeit nehmen um diese Wanderführer zu beurteilen. Außer dem Rother Wanderführer La Gomera AUFLAGE 2009 hatten wir noch einen Wanderführer von MM (michael müller Verlag) dabei, weil wir auch ein GPS-Gerät besitzen und es auch bei dem Wanderungen benutzen wollten und dieser Führer bietet zusätzlich die GPS-Koordinaten an.

Vorteile:
+++ es gibt eine Liste mit Top-Touren auf La Gomera, die wirklich wandernswert sind (12 Stück)
+++ detaillierte Höhenprofiele mit Zeitangaben und Wanderkarte vorhanden (ist glaube ich nur in den neueren Auflagen vorhanden)
+++ die Touranforderungen sind sehr gut beschrieben mit Höhenunterschied, Zeitangabe und Anforderungen (ob z.b. Schwindelfreiheit, Trittsicherheit, Kontition etc. erforderlich ist). Es ist auch immer angeschrieben wenn man die Touren z.B. nicht nach Regen machen sollte, oder nicht wenn es sehr heiß ist. Ich fand diese Beschreibungen auch jeweils zutreffend
+++ viele Rundwanderungen (im Vergleich zu dem MM-Wanderführer)
++ viele Tourkombinationen vorhanden
++ die Anzahl der Touren: 50 Stück in jeweils unterschiedlichen Anforderungen
++ diese Wanderführer werden in regelmäßigen Abständen aktuallisiert, ich empfehle immer die neuste Ausgabe zu kaufen weil einfach durch Überschwemmungen oder Erdrutsche der ein oder andere Weg einfach nicht mehr vorhanden sein kann
+ aufgrund seiner Größe, passt er in die hintere Hosentasche und ist somit immer griffbereit
+ Einkehrmöglichkeiten auch aufgeführt

Nachteile:

--auch wir hatten uns ein paar mal verlaufen, es hatte sich aber im Nachhinein doch eher herrausgestellt, dass wir nicht richtig gelesen hatte. Ich hätte mir aber trotzdem gewünscht, dass an ein paar irritierenden Kreuzungen doch eine genauere Beschreibung vorhanden wäre. Es gibt auch viel Beschilderung auf den Wanderwegen, aber immer genau dort wo es etwas kniffliger wurde, gab es irgendwie keine Beschilderung mehr. Ich muß aber an dieser Stelle auch erwähnen, dass wir viele Wanderer getroffen hatten die ,egal mit welchem Wanderführer sie gewandert sind, diese Probleme auch hatten, der Rother aber dochnoch die genauste Beschreibung hatte
- die Kilometerangaben hatte ich ein wenig vermisst
- die Zeitangaben waren teilweise sehr knapp berechnet

Mein Fazit: Ich bin schon oft mit Rother gewandert und war auch jedes mal sehr zufrieden und das kann ich auch über diesen berichten. Wer noch ein GPS-Gerät besitzt, kann sich auch noch den MM-Wanderführer kaufen da viele Touren parallel aufgeführt sind, insgesammt schneidet dieser jedoch deutlich schlechter als der Rother ab und ich würde nur empfehlen diesen zusätzlich zu benutzen.

Zur Info:
Wer auf La Gomera wandern möchte, sollte doch etwas Kondition mitbringen. Es geht fast immer entweder den Berg rauf oder runter, das liegt aber einzig alleine an der Landschaft und nicht an der Route des Reiseführers. Wer sich also beschwert, dass die Routen zu anstrengend sind so hat er nicht zum falschen Wanderführer gegriffen sondern das falsche Urlaubsziel herausgesucht
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2007
Die Bewertung bezieht sich auf die 4. Auflage (2006)

Der Rother Wanderführer für La Gomera führt den Wanderer auf 45 verschiedenen Routen durch diese wunderbare kleine Insel und vermittelt ihm hierbei deren ganze Naturvielfalt: den schwarzen Strand der Caleta, den düsteren Nebelwald aus Lorbeer und Baumheide, den sagenhaften Rundum-Meeresblick vom Garajonay und immer wieder die tollkühnen Aussichten in die tief zerfurchten Täler und Abgründe. Wie bei allen Führern aus dieser Reihe, ist auch hier das handliche Format und die gebrauchstüchtige technische wie inhaltliche Ausstattung zu loben. Höhenprofile und die Benennung von Dauer, Höhenmetern und Wegeart erlauben es, jede Wanderung rasch hinsichtlich ihrer Anforderungen abzuschätzen. Die Wegbeschreibungen sind ausgezeichnet nachvollziehbar und gerade ausführlich genug, um den Weg gut zu finden. Dabei wird der Wanderer nicht allzu besorgt um jeden Grashalm herum- und mit langatmigen Erläuterungen von der Landschaft abgelenkt. Die enthaltenen Wegeskizzen im Maßstab 1 : 50.000 ermöglichen eine gute und ausreichende Orientierung auch dort, wo die Kompass-Wanderkarte nicht mehr auf aktuellem Stand ist und in die Irre führt. Man merkt, dass es sich bei der 4. tatsächlich um eine vollständig neubearbeitete Auflage des Büchleins handelt. Ebenfalls positiv: die meisten der Routen sind Rundwege (26 der 45 Vorschläge). Viele der 45 Routen sind mit Varianten ausgestattet, die es dem Wanderer erlauben, je nach Bedürfnis und Kondition den richtigen Weg einzuschlagen.
11 Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2013
Ohne dieses Buch hätte unser Aufenthalt nur halb so viel Spaß gemacht.

Die Touren sind sehr gut erklärt und geben die Möglichkeit eine wunderbare Insel abseits des Massentourismus zu Fuß zu entdecken.

Ich empfehle auch eine Wanderkarte zu kaufen die das Wegenetz noch besser darstellt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2013
Wir haben mit dem Rother-Wanderführer im Dezember 12 die Touren 1, 17, 21 und 28 gemacht. Alle Routen waren hervorragend beschrieben, wir hatten an keiner Stelle Probleme mit der Orientierung (ohne GPS). Alle Touren waren sehr schön und abwechslungsreich. Die Zeitangaben entsprachen unseren Erfahrungen, je nach Tagesform lagen wir etwas darüber oder darunter. Von den durch die Waldbrände entstandenen Schäden ist doch recht viel zu sehen, aber bis auf Tour 17 (auf den Garanojay) hielt es sich auf den Wanderungen in Grenzen, bei dieser Tour ging es allerdings ca. 50% des Weges durch schwarz verbrannte Wälder. Allerdings treiben die Kiefern schon wieder aus und ein Teil der Palmen hat es auch trotz rauchgeschwärzter Stämme - überstanden. Und durch die schönen Ausblicke vom Gipfel auf die umliegenden Inseln ist es trotzdem eine empfehlenswerte Tour. Der Cedro-Urwald (Tour 21) ist überwiegend vom Brand verschont geblieben. Die als schwierig markierte Route (Tour 28) empfanden wir im Vergleich als nicht so anspruchsvoll, aber auch dieses eine sehr schöne Route. Also: Ein empfehlungswerter Wanderführer für eine empfehlenswerte Wanderinsel!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden