Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-7 von 7 Rezensionen werden angezeigt(4 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
am 10. März 2009
Der Wanderführer nennt sich "Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen", was, so war unser Eindruck, nicht übertrieben ist!
Die Auswahl der Wanderungen ist weit gestreut: einfache und kurze Wanderungen sind ebenso dabei wie schwierige oder anstrengende oder sehr lange Touren. Somit dürfte dieses Buch für jeden etwas bieten.
Die Touren sind gut und detailliert beschrieben.
Das Kartenmaterial ist ebenfalls ausreichend. Hin und wieder wäre es schön, wenn nicht nur der eigentliche Wanderweg, sondern auch abzweigende Wege zur besseren Orientierung oder für Alternativwege, eingezeichnet wären.
Es gibt darüber hinaus schöne Bilder, die Lust auf die einzelnen Touren machen und bei der Auswahl helfen, da sie einen ersten Eindruck vermitteln können.
Im Einführungsteil des Büchleins finden sich einige allgemeine Informationen zum Wandern auf Gran Canaria (Ausrüstung, Flora/Fauna, Besonderheiten, andere Informationen).
Das Buch ist wasserabweisend beschichtet und hat ein kleines, handliches Format - daher ist es für Wanderungen sehr praktikabel.
Soweit ein prima gelungener Wanderführer!
Wir haben besonders die Tour in die Caldera de Baldama und auf den Altavista als lohnenswert empfunden.

Das Problem, das wir hauptsächlich mit dem Wanderführer hatten, war folgendes: Die Anreise zu den einzelnen Touren dauert aufgrund der engen, kurvenreichen Straßen auf Gran Canaria oft sehr lange, besonders, da ein Großteil (über die Hälfte) der Touren im Nordteil der Insel gelegen sind - vom Süden kommend muss man daher mindestens 2 Stunden Anreisezeit rechnen. Vor allem längere Wanderungen sind daher einfach kaum machbar, auch weil/ wenn man als Pauschaltourist nicht früh genug loskommt.
Das ist natürlich kein Manko des Reiseführers an sich, hätte aber bei der Tourenauswahl berücksichtigt werden können/ sollen. Im südlichen Teil der Insel finden sich nämlich nur 3 - 5 tatsächlich machbare Wanderungen. Das war ein wenig schade.

Auch die Übersichtskarte mit den Wanderungen (Einband und innen im Buch) sowie die Übersicht der Wanderungen sind nicht sehr gut zur Orientierung und Auswahl der Wanderungen geeignet - zu kleine ungenaue Karte und in der Wanderungsübersicht fehlen die Gehzeiten. Das hat die Auswahl von Wanderungen manchmal etwas mühsam gemacht.
Auch die Anfahrtsbeschreibung war nicht immer eindeutig oder auf einer Straßenkarte nachvollziehbar... wir haben haben aber trotzdem immer alles gefunden.

Insgesamt ein schöner Wanderführer mit guter Auswahl, besonders für Leute, die länger da sind und auch schwierige, längere Touren nicht scheuen. Wer länger da ist, braucht wohl auch für die Anfahrten nicht mehr ganz so lang, weil es nicht an jeder Straßenecke etwas Neues und Schönes zu sehen gibt :-).
0Kommentar| 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
40 ausgewählte Wanderungen, mit einer Häufung zur Inselmitte und Südwesten hin. Wer andere Rother-Wanderführer kennt, wird sich auch hier schnell zurechtfinden. Kurze, prägnante Beschreibungen, Höhenprofile, kleine Kartenausschnitte mit Wegmarkierung, einzelne schöne Fotos. Außer bei der Tour 16 (Roque Nublo; beliebteste Inseltour) und Tour 32 (in den Dünen) kann man sich meist sehr einsam und abgeschieden fühlen. Die beschriebenen Wege auf Gran Canaria sind meist gut markiert. Trotz der relativ guten Busverbindungen auf der Insel halte ich einen Mietwagen jedoch zur Durchführung eines angenehmen Wanderurlaubs für unabkömmlich.

Die beschriebenen Folgen des Waldbrandes von 2007 waren im Sommer 2010 zwar noch zu sehen, aber die Natur hat bereits umfassend das Territorium wieder zurückerobert und die Narben überdeckt. Also, das zumindest kein Grund mehr, die Insel zum Wandern zu meiden.
Apropos Sommer: Wir waren zu dieser Jahreszeit auf der Insel unterwegs. Alles wirkte sehr karg und ausgetrocknet. Eine bessere Umgebung findet man wohl im Frühjahr vor. Außerdem würde ich Gran Canaria nicht gerade als Wandererparadies bezeichnen. Es gibt zwar viele gut ausgebaute und beschilderte Wege, doch die Touren im Zentrum sind mitunter wenig abwechslungsreich. Würde diesbezüglich La Palma ans Herz legen. Wer es grüner mag ist auch mit Gomera gut beraten.

Auf Rother ist Verlass! Nun, beim vorliegenden Wanderführer muss ich diesbezüglich einige kleine Einschränkungen walten lassen;

Route 5: Die Telefonzelle bei den Casas del Camino gibt es nicht mehr.
Route 17 und 19: In Culata ist es Haus Nr. 55 und nicht 52.
Route 29: Nur nicht auf der langweiligen, staubigen und ermüdenden Erdpiste wie vorgeschlagen zurück, sondern vom Stausee aus besser den Hinweg auch als Rückweg nehmen.
Route 33: Das Besucherzentrum "Parque Arqueologico de Arteara" existiert nicht mehr.

Wir haben in den zwei Wochen Aufenthalt immerhin 10 der 40 vorgeschlagenen Touren erwandert ( 3, 5, 12, 16, 17, 22, 24, 29, 32, 33). Zu den restlichen Touren kann ich also nichts sagen.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2011
Wir haben den Wanderführer - wie so viele andere Wanderführer aus dem Rother-Verlag - im Dezember für einen Urlaub auf Gran Canaria benutzt und insgesamt 5 Wanderungen unternommen. Wir haben die Einstiege der Wanderungen relativ schnell gefunden (Anreise mit dem Auto) - allerdings haben sich die Straßenbezeichnungen mittlerweile geändert - dies ist im Buch noch nicht berücksichtigt. Auch die Wanderbeschreibungen waren genau, so dass wir uns nicht verlaufen haben. Dies war bei Führern in anderen Zielgebieten schon anders. Die Zeiten (reine Gehzeiten!) haben gestimmt - Pausen müssen somit immer dazu gerechnet werden. Ein empfehlenswerter Wanderführer für Gran Canaria.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2010
Der Wanderführer ist wirklich gut, wenn auch mit einigen Einschränkungen. Von den insgesamt 40 Touren fielen einige raus, weil sie von A nach B führten, wobei man vom Ziel dann kaum oder nur mit Schwierigkeiten wieder zum Ausgangspunkt (Auto) zurückzukommt. Dies ist insofern nachteilig, weil eigentlich nur einzelne, unzusammenhängende Tagestouren beschrieben werden. Für eine Mehrtagestour am Stück ist der Führer also nur sehr bedingt geeignet (es wird kein zusammenhängendes Wanderwegnetz beschrieben). Mehrere Touren fielen außerdem bei der Planung heraus, weil Hin- und Rückweg auf der (überwiegend) gleichen Strecke erfolgten, also im Gegensatz zu einer klassischen Rundwanderung weniger attraktiv erschienen.

Nach sieben absolvierten Touren folgende Pros: Hinweise zu jeder Tour mit Anforderungen, Einkehr- und Unterkunftmöglichkeiten sowie Varianten gut zutreffend; der jeweilige Kartenausschnitt ist relativ detailliert inkl. Höhenlinien; Höhenprofil mit Zwischenangaben der Laufzeit; die Zeitangaben waren alle recht realistisch und das Buchformat ist gut für die Hosentasche - Contras: Angabe der Weglänge der jeweiligen Tour fehlt; anhand der Wegbeschreibung dürfte sich das Wegfinden entgegen der beschriebenen Richtung meist schwierig gestalten; wenig "Infos drumherum" (also z.B. zu historischen Stellen/Industrieanlagen, an denen man vorbeikommt).

Insgesamt ist der Führer auf jeden Fall empfehlenswert. Leider erfolgt die Kennzeichnung von Wegen vor Ort mit Schildern/Wegweisern nur sehr, sehr sporatisch, was dem Wanderführer eine gute Routenbeschreibung nicht unbedingt einfacher macht. Gute Karte einstecken! Außerdem ist es sinnvoll einen zweiten Führer dabei zu haben (GC von Michael Müller Verlag z.B.), einige Routen sind identisch und da ist es einfacher, für die gleiche Wegstelle zwei unterschiedliche Beschreibungen lesen zu können.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2009
Wir haben 4 Wanderungen nach Beschreibung durchgeführt. Das einzige Problem bei dem Buch ist, den Ausgangspunkt zu finden, wenn man nicht mit dem Bus, sondern mit dem Auto unterwegs ist. Wenn man den Ausgangspunkt gefunden hat, findet man sich in der Regel gut zurecht. Auch die angegebenen Zeiten sind sehr realistisch. Zusätzlich sollte man sich allerdings eine gute Wanderkarte kaufen, die man im Zweifelsfall zu Rate ziehen kann.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2013
Die Wanderrouten sind echt gut beschrieben und eingezeichnet. Ist ein guter Wegbegleiter!
. . . . . . . . .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2011
Praktischer Wanderführer - im gewohnten Format - viele hilfreiche Informationen...gute Tipps und Touren in verschiedenen Regionen. Freue mich jetzt auf schöne Erlebnisse auf Gran Canaria...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden