Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16

Kundenrezensionen

2,3 von 5 Sternen
3
2,3 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
2
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. März 2011
Das Niveau eines Romans mißt sich leider nicht an der Anzahl der darin vorkommenden Künstlern und anderen Geistesgrößen (Gustav Mahler, Klimt, Gross ...). Die Dialoge bewegen sich großteils auf (schlechtem) Kinderbuchniveau. Der Protagonist, ein kunstbegeisterter Anwalt und Hobbydetektiv erscheint mitunter als regelrecht peinlich dämlich. Ein banales, dröge vor sich hinplätscherndes Romänchen, angefüllt (aufgefüllt) mit offenbar aus dem Internet gewonnenen Fakten über Wien (wieviel qm Fläche nimmt die Hofoper ein). Im ganzen gesehen eher meinen Mißmut erregend. Keinesfalls besonders bereichernd und meiner Meinung nach keine Empfehlung wert.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 15. Januar 2012
Mir hat es recht gut gefallen. Gustav Mahler ist dabei und Alma Mahler und auch ein Mann, der Mordanschläge auf Gustav Mahler plant.

Man erfährt auch viel über die Zeit um 1900, wenn auch der Mahlerkundige recht schnell ahnt, aus welchem Grund ein Mörder den Komponisten jagt.

'Wiener Requiem' ist leichte Unterhaltung, es plätschert halt angenehm vor sich hin. Ich hätte mir aber auch eine bessere Schärfe der Charaktere gewünscht. Die Figur des Karl Werthen ist in der Tat etwas unbeholfen.

Mein Tipp: Wer sich mit Mahler und Co. beschäftigt hat, wird seinen Spaß daran haben, sie in einem Kriminalroman zu erleben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2012
Das Buch ist eher langweilig. Ich finde es schlecht uebersetzt und voller Druckfehler die wirklich stoeren. Ich hatte mich ueber ein Buch ueber 'Altwien' gefreut, denn ich habe mehrere schon gelesen. Obwohl dieses in Wien spielt ist gar nichts von den alten Zeiten dabei ausser, dass gewisse Persoenlichkeiten immer wieder auftauchen. Sehr entaeuschend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken