flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive



am 13. November 2012
Eines der Wichtigsten Werke von Jane Roberts , selten habe ich ein Buch so gelesen wie dieses Werk , ich musste auf allen Seiten immer wieder Notizen und Markierungen machen , weil das Buch von der ersten bis zur letzten Seite nur so strotzt von geballten Wissen und Erkenntnissen .
Das buch get in eine Tiefe rein , die man erstmal verdauen muss , man fängt an das Leben in seiner Komplexibilität zu verstehen .
Jeder der Sich für geistige und Spirituelle Themen Interessiert kommt an diesem Werk nicht Vorbei , aber selbst wenn man sich mit solchen Themen vorher noch nicht ernsthaft beschäftigt hat , kann ich dieses werk wärmstens empfehlen . Die Zusammenhänge des Lebens werden in eine art und weise erklärt das man unweigerlich immer wieder zustimmen muss , aber das wird letztendlich jeder für sich allein entdecken .
Man sollte sich im Klaren sein das Geistige Wesen , genauer gesagt das ein Wesen durch Jane Roberts Spricht ,wer dafür offen ist , wird hier reichlich belohnt , und für all die Skeptiker , ihr habt auch recht , wenn ihr mit so einem Material nicht glauben könnt , denn letztendlich jeder schafft seine ganz eigene Persönliche Realität .
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Juli 2009
Nach einem eher kosmischen Bild der Wirklichkeit im ersten Buch,
geht Seth hier den Fragen nach den persönlichen Aspekten des Lebens
in der physischen Welt nach. Er zeigt auf, dass das Leben in der physischen Welt nicht etwa nach festen Regeln abläuft, welche die Menschen erkennen müssen, um sich dann mit ihnen abzufinden oder um angesichts ihrer zu resignieren, sondern dass vielmehr die Glaubenssätze umgekehrt die Realität der Menschen erschaffen. Ein jeder sieht also in seiner äußeren Welt seine Überzeugungen bestätitgt, und die meisten behalten somit ihre Ansichten bei. Wer aher die Welt um sich verändern will, muss zunächst seine Glaubenssätze ändern, dann werden sich die gewünschten Ergebnisse auch im Leben äußern. Was in anderen Büchern das Gesetz der Anziehung ist, wird hier detailliert bis in die Grundlagen erklärt wird. Wer genaueres über die Anwendung dieses Gesetzes wissen will, sollte sich die Bücher von ABRAHAM besorgen, eine, ebenfalls gechannelte, Gruppe von Energiepersönlichkeitskernen im Nichtphysischen. Wer dieses Gesetz in Bezug auf Religionen und Philosophien verstehen will, sollte sich die "Gespräche mit Gott" von Neale Donald Walsch, oder "Das Neue Evangelium" von Semel, zulegen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. März 2013
Was Jane Roberts mit Seth und ihrem Mann Robert Butts hier geschaffen hat ist Grandios. Lange war ich auf der Suche nach Material das mich anspricht für all die offenen Fragen unseres Seins.Mit den Weltreligionen hatte ich schon vor längerere Zeit abgeschlossen.Von den Märchenstunden des nahen Westens und des fernen Ostens hat mich der Buddhismus noch am ehesten angesprochen.Schließlich aber haben die Religionen vorgefertigte simple Antworten die für Menschen geschaffen wurden die genau das wollen: Ein fertiges Glaubens-Endprodukt, was niemals hinterfragt werden soll. Auch die Masse an weichgespüler Esoterik ( Esoterik-leider auch mitlerweile ein sehr abgenutzter und mit negativen Assoziationen behafteter Begriff) hat mich nie erreicht.Ebenso tappt die klassische Wissenschaft in Grenzbereichen natürlich genauso im Dunkeln oder hatte für mich genauso unzureichenden Erklärungen da sie nur das anerkennt was ihrer Beweisführung entspricht.Die Wissenschaft hat bis heute noch keine plausible Erklärung dafür wie Gedanken und Gefühle oder Bewusstsein entstehen .Und die Philosophie stiehlt sich an diesem Thema elegant vorbei indem sie mehr Fragen aufwirft als sie antworten geben könnte. Nette herangehensweise aber eine Sackgasse. Die Quantenphysik ist auf einem guten Weg und forscht in die richtige Richtung.Hier sehe ich einige Parallelen zum Seth-Material bestätigt. Jeder soll glauben was er mag.Und selbst die Agnostker und Atheisten glauben an etwas - und wenn es eben nur "materielle Tatsachen" ,die Wissenschaft oder das Nirvana ist. Aus meiner Sicht gibt es nicht d i e e i n e richtige Antwort oder die reine ,absolute Wahrheit diese Themen betreffend.

Die Seth-Werke stehen zum einen für ein erweiterstes "Wissen" das man sich aneignen kann, zum anderen für eine einhergehende Bewusstseinserweiterung die aus dem Material des vorliegenden Buches erlangt werden kann. Anleitungen zu diversen Übungen gibt es zwischendurch auch immer wieder mal.Insgesamt hat das Seth-Material den meisten anderen Theorien voraus das sehr viele Themen aus einem eher wissenschaftlichen Blickwinkel erläutert werden.Wer hier vorgefertigte Antworten Regeln und Glaubensbekenntnisse vorzufinden erhofft, der ist hier falsch.Das Material ist so reichhaltig und intensiv das man ständig innehalten muss um die Informationen zu verarbeiten.Oft ertappt man sich dabei wie man einem Pfad folgt den man allenfalls intuitiv bergreift auf dem man etwas erfasst das rational nicht erklärbar ist.Unser Bewusstsein das in die materielle 3 Dimensionale Welt ausgerichtet ist, ist nur eine Seite der Medalie und so gibt es auch den/die andere(n) Weg(e) den/die wir gehen können um uns weiter zu entwickeln.Seth selbst sagt dazu das er jenen Wesensanteil in uns anspricht der schon verstehen was gemeint ist.Der eigentliche Haken an der Sache ist ja das unser Wortschatz begrenzt ist und prinzipiell eher auf unsere Realität im Wachbewusstsein ausgelegt ist. So ist es komliziert, bisweilen unmöglich uns Dinge zu erläutern für die uns die Worte einfach fehlen. Nicht immer das geschriebene Wort als wörtlich zu nehmen gilt es, sonder den Tenor zwischen den Zeilen zu erfassen.So liegt eine Hürde schon in der Überzetzung und zeigt welch große Diskrepanz darin liegt, da jede Sparache ihren eigenen Regeln folgt in Bezug auf Assoziation und Kultur. Wer der englischen Sprache gut mächtig ist ,sollte auch die Originalausgabe in englisch lesen.Ich habe festgestellt das englisch von Natur aus konkreter bildhafter und irrationaler als das deutsche.
Wenn man die Gesamtwerke von Jane Roberts mit Seth zusammenfasst, gibt es wohl nichts was diese Bücher übertreffen könnte.
Die in den Seth-Büchern vertretenen Thesen beziehen sich auf praktisch alle Lebensbereiche. Von metaphysischen Theorien und Spekulationen über physikalische Welterklärungen.Jane Roberts selbst bezeichnet die Gespräche mit Seth inhaltlich als Aspekt-Psychologie, Grenz- oder Geisteswissenschaften.Und in der Tat sind die Erörterungen von Seth auch sehr nüchtern in einem eher wissenschaftlichen Stil gehalten.Das ist sehr anspruchsvolles Material und unglaublich tiefgründig.Manchmal kann man hier über diverse Aussagen in einem Satz Stundenlang nachdenken und philosophieren.Ich sehe das Gesamte Seth-Material als Blaupause und Alternative zu den Religionen. Ich würde das nicht als einen Gegenentwurf betrachten (denn auch die Religionen haben ihre Berechtigung und ihre Gültigkeit)sondern hier geht es weit über die Grenzen der Religionen hinaus.Und nach einiger zeit begreift man das unser Gesamtselbst und die Realität(en) wirlich grenzenlos sind. Uns kann einleuchten das wir unsern Focus ,teilweise beabsichtigt, eingeengt haben.Aber es gibt Methoden sich der anderen Realitäten bewusst zu werden, in dem wir auch unsere Bewusstseinszustände erweitern und unsere geistigen Mauern und Sperren, die wir selbst über die Vorstellung von unserem Sein und der Welt errichtet haben nach und nach einreißen.

* Zeit und Raum sind Illusionen; Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart existieren nur in unserer physikalischen Wirklichkeit, in der übergeordneten Wirklichkeit existiert alles gleichzeitig bzw. simultan.
* jede Person führt gleichzeitig verschiedene Leben (Multidimensionalität/im Gegensatz zur These von den aufeinanderfolgenden Inkarnationen),Die Zukunft beeinflusst die Vergangenheit und umgekehrt.Der Kraftpunkt aber ist immer in der Gegenwart.
* jedes Individuum gestalte die Erfahrungen seiner Realität selbst und habe sich deren Umstände selbst erwählt, um bestimmte Erfahrungen machen zu können,
* parallele Universen und Wahrscheinlichkeiten (ähnlich der Viele-Welten-Interpretation),
* Gott sei eine Quelle unerschöpflicher mentaler Energie, die die gesamte Schöpfung beinhalte; diese mentale Energie durchdringe jede einzelne Existenz im Universum und sei das 'Baumaterial' für alles, was existiere.

Besonders "Die Natur der persönlichen Realität" animiert dazu sich mit seinem eigenen Wesen zu beschäftigen. Kein Buch hat mich näher an die wirkliche Natur der Realität gebracht ( die wir nur in und durch uns selbst entdecken) als dieses!
In diesem Buch liegen die Schwerpunkte auf Todeserfahrungen,Reinkarnation,Schöpfung.Wahrscheinlichkeiten und Wahrscheinliche Systeme,religiöse Symbolik , Gut und Böse, Götter und natürlich immer wieder um Glaubenssätze und Überzeugungen.

Was wir sehen und erleben ist ein getreuer Spiegel unserer tiefsten Erwartungen Gefühle aber auch Ängste.
Das Buch kann als Bezugsrahmen betrachtet werden, mit dessen Hilfe bisher geleugnete psychische und mediale Bereiche betrachtet und verändert werden können.
Lässt man sich darauf ein ,so erlebt man ein Bewußtseinsabenteuer und wir erinnern uns daran das wir uns unsere Erfahrungen selbst erschaffen. Gefühlsbeladene, zu Überzeugungen verdchtete Glaubenssätze verursachen alles Umweltgeschehen.Wir selbst tragen die Verantwortung für alles was uns geschieht.Kollektive Schicksale en Masse und persönliche Erfahrungen sind ein Resultat unserer bewussten und unbewussten Überzeugungen innerhalb eines Bezugsrahmens unseres viel grösseren Gesamtselbst.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Mai 2014
ist extrem schwere Kost, sehr komplizierte Sprache, aber sehr inhaltsreich und voller wissenswerter Informationen, es ist schwer beim ersten Lesen zu verstehen, eventuell muss man es zwei Mal lesen
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Dezember 2012
dieses buch sollte wirklich jeder zuhause haben. es zeigt die dinge so wie sie sind und erklärt auch warum. ich habe schon viele bücher gelesen aber das bringt es auf den punkt !
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. September 2015
Inhaltlich ist das Buch große klassen, aber es war ärgerlich, daß ich eine komplett andere Ausgabe erhalten habe, als die abgebildete ...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Juni 2015
Die Kernaussagen der Seth-Bücher gründen auf drei Axiomen:

- Das Selbst ist unbegrenzt
- Es gibt keine Schranken für das Selbst
- Ihr schafft euch eure eigene Realität

Wobei es gemäss Seth unsere Glaubenssätze und Überzeugungen sind, die unsere Realität erzeugen. Das ist der Boden, aus dem unsere Existenz erwächst. Auch unsere Gefühle, unsere Emotionen, entstehen durch unsere Gedanken und nicht umgekehrt. Was uns aussen begegnet, hat hier seinen Ursprung. Unser Denken ist schöpferisch und kreativ. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, dass man sich diesen Glaubenssätzen bewusst wird. Das ist nicht immer einfach, denn oft sind diese für uns so selbstverständlich, von klein auf so vertraut, dass wir sie als gegebene Realität hinnehmen und nicht mehr hinterfragen.

Was dieses Buch von anderen Seth-Büchern hervorhebt ist der grosse Praxisbezug mit vielen Übungen und Vorschlägen, wie man sich diesen Glaubenssätzen bewusst werden kann. Die Sprache ist sehr präzise und treffend, und es ist mir noch nichts Vergleichbares begegnet, welches innere Vorgänge so verständlich übermitteln kann. Die Sprache ist voller Humor und manche Passagen so wundervoll geschrieben, dass einem das Herz aufgeht und einem die Tränen kommen.

Es ist unmöglich, dieses Buch in eine Schublade einzuordnen. Die Beschreibungen sind wissenschaftlich fundiert, doch es fordert uns auf, magisch zu denken. Es lehrt uns das magische Denken, frei von jeglichem Aberglauben und falschen Versprechungen, die uns so viele esoterische "Wünsch-Dir-Was-Vom-Universum-Bücher" weismachen wollen. Es erklärt einfach diese inneren Zusammenhänge, und wir erfahren dabei viel über die multidimensionale Seele. Es ist tief inspiriert, doch fern aller religiösen Dogmen, ja zeigt sie, als das was sie sind:Reine Glaubenssysteme, die ihre eigenen Realitäten erzeugen.

Es braucht also eine grosse Portion Freigeist und Unabhängigkeit, um sich mit diesem Buch zurecht zu finden. Mut auch, denn es kann passieren, dass das eigene Lebensfundament ins Wanken kommt und danach nichts mehr so ist, wie es zu sein schien. Doch das ist gut so, denn dahinter wartet ein ganz neues Weltbild. Es zeigt eine Welt auf, in der alles beseelt ist, jeder Stein seiner Selbst bewusst, jedes Molekül kennt seinen Platz und seinen Ursprung. Alles ist die eine Energie, tauscht sich aus, formatiert sich neu und erfindet sich täglich aufs Neue. Alles ist ein Teil, von All-dem-was-ist.

Und so, wie es für dieses Buch keine Schublade gibt, so gibt es für mich für dieses Buch auch keine gängigen Beurteilungskriterien. Es ist einfach ein Buch, von dem ich glücklich bin, dass es in meine Hände gekommen ist. Danke Seth.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. September 2003
Lange war ich auf der Suche nach Material das mich anspricht für all die offenen Fragen unseres Seins.Mit den Weltreligionen hatte ich schon vor längerere Zeit abgeschlossen.Von allen Religionen hat mich der Buddhismus noch am ehesten angesprochen.Schließlich aber haben die Religionen vorgefertigte simple Antworten ,die für Menschen geschaffen wurden die genau das wollen: Ein fertiges Glaubens-Endprodukt, was niemals hinterfragt werden soll.(aber auch die Religionen haben ihre Berechtigung und ihre Gültigkeit)Ebenso tappt die klassische Wissenschaft in Grenzbereichen natürlich genauso im Dunkeln oder hatte für mich genauso unzureichenden Erklärungen da sie nur das anerkennt was ihrer Beweisführung entspricht.Die Wissenschaft hat bis heute noch keine plausible Erklärung dafür wie Gedanken und Gefühle oder Bewusstsein entstehen .Und die Philosophie stiehlt sich an diesem Thema elegant vorbei indem sie mehr Fragen aufwirft als sie antworten geben könnte. Die Quantenphysik ist auf einem guten Weg und forscht in die richtige Richtung.Hier sehe ich einige Parallelen zum Seth-Material bestätigt. Jeder soll glauben was er mag.Und selbst die Agnostker und Atheisten glauben an etwas - und wenn es eben nur "materielle Tatsachen" ,die Wissenschaft oder das Nirvana ist. Aus meiner Sicht gibt es nicht d i e e i n e richtige Antwort oder die reine ,absolute Wahrheit diese Themen betreffend, mit Ausnahme eines "Naturgesetzes" das für mich in Stein gemeißelt steht:

"Eure zu Glaubenssätzen erhärteten Überzeugungen gestalten eure Realität,
euren Körper und dessen Zustand, eure zwischenmenschlichen Beziehungen,
eure Umwelt und, auf kollektiver Ebene, eure Zivilisation und die Welt."

Die Seth-Werke stehen für ein erweiterstes "Wissen" das man sich aneignen und für eine einhergehende Bewusstseinserweiterung die aus dem Material erlangt werden kann.Insgesamt hat das Seth-Material den meisten anderen Theorien voraus das sehr viele Themen aus einem wissenschaftlichen Blickwinkel erläutert werden.Wer hier vorgefertigte Antworten Regeln und Glaubensbekenntnisse vorzufinden erhofft, der ist hier falsch.Das Material ist so reichhaltig und intensiv das man ständig innehalten muss um die Informationen zu verarbeiten.Oft ertappt man sich dabei wie man einem Pfad folgt den man allenfalls intuitiv bergreift, auf dem man etwas erfasst das rational nicht erklärbar ist.Unser Bewusstsein das in die materielle 3 Dimensionale Welt ausgerichtet ist, ist nur eine Seite der Medalie und so gibt es auch den/die andere(n) Weg(e) den/die wir gehen können um uns weiter zu entwickeln.Seth selbst sagt dazu das er jenen Wesensanteil in uns anspricht der schon versteht was gemeint ist.Der eigentliche Haken an der Sache ist ja das unser Wortschatz zu begrenzt ist und prinzipiell eher auf unsere Realität im Wachbewusstsein ausgelegt ist. So ist es kompliziert, bisweilen unmöglich uns Dinge zu erläutern für die uns die Worte einfach fehlen. Nicht immer das geschriebene Wort als wörtlich zu nehmen gilt es, sonder den Tenor zwischen den Zeilen zu erfassen.So liegt eine Hürde schon in der Überzetzung und zeigt welch große Diskrepanz darin liegt, da jede Sprache ihren eigenen Regeln folgt in Bezug auf Assoziation und Kultur. Wer der englischen Sprache gut mächtig ist ,sollte auch die Originalausgaben in englisch lesen.Ich habe festgestellt das englisch von Natur aus konkreter bildhafter und irrationaler ist als das deutsche.Die Gesamtwerke von Jane Roberts mit Seth zusammenfasst sind sehr anspruchvolles, tiefgehendes und umfangreiches Channeling-Material.
Die in den Seth-Büchern vertretenen Thesen beziehen sich auf praktisch alle Lebensbereiche. Von metaphysischen Theorien und Spekulationen über physikalische und feinstoffliche Welterklärungen.Jane Roberts selbst bezeichnet die Gespräche mit Seth inhaltlich als Aspekt-Psychologie, Grenz- oder Geisteswissenschaften.Und in der Tat sind die Erörterungen von Seth auch sehr nüchtern in einem eher wissenschaftlichen Stil gehalten.Manchmal kann man hier über diverse Aussagen in einem Satz Stundenlang nachdenken und philosophieren und nach einiger Zeit begreift man, das unser Gesamtselbst und die Realität(en) wirlich grenzenlos sind. Uns kann einleuchten das wir unsern Focus ,teilweise beabsichtigt, eingeengt haben.Aber es gibt Methoden sich der anderen Realitäten bewusst zu werden, in dem wir auch unsere Bewusstseinszustände erweitern und unsere geistigen Mauern und Schranken, die wir selbst über die Vorstellung von unserem Sein und der Welt errichtet haben nach und nach einreißen.

* Zeit und Raum sind Illusionen; Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart existieren nur in unserer physikalischen Wirklichkeit, in der übergeordneten Wirklichkeit existiert alles gleichzeitig bzw. simultan.
* jede Person führt gleichzeitig verschiedene Leben (Multidimensionalität/im Gegensatz zur These von den aufeinanderfolgenden Inkarnationen),Die Zukunft beeinflusst die Vergangenheit und umgekehrt.Der Kraftpunkt aber ist immer in der Gegenwart.
* jedes Individuum gestalte die Erfahrungen seiner Realität selbst und habe sich deren Umstände selbst erwählt, um bestimmte Erfahrungen machen zu können,
* parallele Universen und Wahrscheinlichkeiten (ähnlich der Viele-Welten-Interpretation),
* Gott sei eine Quelle unerschöpflicher mentaler Energie, die die gesamte Schöpfung beinhalte; diese mentale Energie durchdringe jede einzelne Existenz im Universum und sei das 'Baumaterial' für alles, was existiere.

Die Gesamtwerke in Buch-Form sind nicht Chronologisch angeordnet. Empfehlenswert ist z.B."Die Natur der persönlichen Realität" und " Gespräche mit Seth". Sie animieren dazu, sich mit seinem eigenen Wesen zu beschäftigen, sich seine persönlichen Glaubenssätze bewusst zu machen, um unerwünschte Ereignisse oder Zustände zu ver-ändern.
In diesem Büchern liegen die Schwerpunkte auf Todeserfahrungen,Reinkarnation,Schöpfung.Wahrscheinlichkeiten und Wahrscheinliche Systeme,religiöse Symbolik , Gut und Böse, Gott/das göttliche/Götter und natürlich immer wieder Glaubenssätze und Überzeugungen mit denen wir unsere Realität erschaffen.

Was wir sehen und erleben ist ein getreuer Spiegel unserer tiefsten Erwartungen und Gefühle.
Das Seth-Material kann als Bezugsrahmen betrachtet werden, mit dessen Hilfe bisher geleugnete psychische und mediale Bereiche betrachtet und verändert werden können.
Lässt man sich darauf ein ,so erlebt man ein Bewußtseinsabenteuer und wir erinnern uns daran das wir uns unsere Erfahrungen selbst erschaffen. Gefühlsbeladene, zu Überzeugungen verdchtete Glaubenssätze verursachen alles Umweltgeschehen.Wir selbst tragen die Verantwortung für alles was uns geschieht.Kollektive Schicksale en Masse und persönliche Erfahrungen sind ein Resultat unserer bewussten und unbewussten Überzeugungen innerhalb eines Bezugsrahmens unseres viel grösseren Gesamtselbst.
0Kommentar| 59 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Juli 2003
Inhalt:
Das Buch ist in zwei Teile aufgeteilt (geistige Realität und Körper), diese wiederum in mehrere Kapitel und es beschreibt die zentrale Aussage von Jane Roberts/Seth, nämlich daß jeder seine gesamte Realität und seinen Körper selbst erschafft, damit für beides verantwortlich ist und somit auch Probleme und Krankheiten selbst beheben kann. Es geht jedoch nicht nur um Krankheit und Probleme, sondern diese zentrale Aussage zu illustrieren, verständlich und erfahrbar zu machen.
Wie alle Seth-Bücher ist es ein gechanneltes Buch. Die Sprache ist recht nüchtern, d.h. heißt, ganz ohne die bei gechannelten Büchern oft vorhandene Schwülstigkeit ("oh höret", "und ich sage euch", "es wird geschehen"). Die Autorin Jane Roberts spricht für ein Wesen, das sich selbst Seth nennt und Seth diktiert ein vollständiges Buch (das erste "Seth-Buch" war "Gespräche mit Seth", davor gab es ca. 7 Jahre lang private Diktate).
Deshalb ist das Buch neben den Kapiteln in Sessions eingeteilt, d.h. Textblöcke die an einem Abend diktiert wurden ... so enthält ein Kapitel meistens mehrere Sessions, aber im Übergang kann es auch sein, daß ein Kapitelanfang mitten in einer Session liegt. Am Anfang jeder Session-Beschreibung sind kursive Anmerkungen über das tägliche Leben der Fam. Robers/Butts die z.T. notwendig sind, um Bemerkungen von Seth zu verstehen, in den er sich auf das Tagesgeschehen bezieht (der Kurisvtext ist in allen Seth-Büchern vorhanden und stellt die Art und Weise dar, wie die Fam. Jane Joberts/Robert Butts das Material aufzeichnete und präsentiert).
Bewertung:
Gleich vorweg. Dieses Buch ist eine Klasse für sich und verweist 95% der esoterischen, spirituellen und Problemlösungs-Literatur was Vollständigkeit, Differenziertheit, undogmatisches Auftreten und Schlüssigkeit angeht, eindeutig auf die hinteren Ränge. Dafür kann es wegen seiner Nüchternheit überhauptnicht in der Kategorie "Wohlfühlfaktor" punkten.
Der Ansatz der "persönlichen Realität" ist relativ radikal, alles was man sieht, hört, fühlt, erfährt oder mit dem Körper geschiet ist selbst gemacht, selbst verantwortet und änderbar. Dieser Ansatz ist allerdings recht nüchtern und frei von jegilicher Schuld, Sühne, Karma und legt Wert darauf, daß jeder Aspekt des persönlichen Lebens auch persönlich gestaltbar ist. Wenn man etwas nicht gestalten will, oder nicht zu können glaubt, ist auch das in Ordnung, es wird aber betont, daß das schlichtweg ein Nicht-Nutzen vorhandener Möglichkeiten darstellt.
Es wird viel an Hintergründen und Wirkungsweisen erklärt, die aber --Seth-typisch-- anspruchsvoll und abstrakt sind, aber das macht meines Erachtens den Reiz des Buches aus, denn Anleitungen zur Ausnutzung des kosmischen Bestellservice gibt es schließlich seit Jahren in Fülle.
Die Stärke des Buches liegt in einem eher intellektuell orientierten Ansatz, der aber mit relativ großen Praxisbezog präsentiert wird. In Summe ist es (vielleicht mit Ausnahme des allerletzten Seth-Buches über Jane Robert's Krankheit) das praxisbezogenste überhaupt und deshalb auch ein guter Einstieg für Leser, die zum ersten Mal mit dem Phänomen Joane Roberts/Seth in Kontakt kommen.
Die Schwäche liegt gleichzeitig in seiner Stärke, nämlich daß das Buch keine leichtverauliche Kost ist, und ein großes Maß an gedanklicher Flexibilität und eine heftige Portion Freigeist erfordert. Wobei Freigeist eben nicht nur bedeutet, über die Wissenschaft oder den Ego-Begriff hinauszudenken, sondern auch die meisten der momentan populären religiösen und spirituellen Lehren als "irgend wie zu zu eng und unflexibel" zu erkennen, oder besser erkennen zu wollen.
Eine weitere kritische Hürde sind die kursiven Passagen aus dem tägl. Leben, die das Buch streckenweise zerfasert wirken lassen, weil man gleichzeitig zwei Handlungsstränge liest. (Überspringen des kursiven Texts ist aber relativ unproblematisch, auch wenn dann die eine oder andere Bemerkung etwas kryptsich wirkt).
Fazit:
Das Buch ist ein Muß für alle, denen die sonstige Esoterik zu kleinteilig, zu dogmatisch, zu blumig oder schlichtweg zu unschlüssig wirkt. Es ist wertvoll für alle, die ein Problem damit haben, daß sich nach dem Tod alls in Gott auflöst, die mit Karma und Sünde irgendwie schwer klarkommen, die zu viel Spaß am Verstand haben um ihn schlecht reden zu lassen und für all jenem denen die mit fernöstlicher oder religiöser Folklore beladenen Wege irgendwie suspekt vorkommen.
Nicht fündig wird, wer schnelle praktische Lebensberatung, einfache klare Antworten, blumige Sprache, esoterische Romantik oder den Reiz fernöstlicher Spiritualität sucht.
Weiterhin sei ggf. empfohlen "Gespräche mit Seth" (Jane Roberts/Seth), das einen weiter gespanntes Weltbild zeigt, dafür weniger Praxisbezug. Außerdem möge, wer kann, die Originalausgaben in Englisch in Erwägung ziehen.
0Kommentar| 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Juli 2003
Inhalt:
Das Buch ist in zwei Teile aufgeteilt (geistige Realität und Körper), diese wiederum in mehrere Kapitel und es beschreibt die zentrale Aussage von Jane Roberts/Seht, nämlich daß jeder seine gesamte Realität und seinen Körper selbst erschafft, damit für beides verantwortlich ist und somit auch Probleme und Krankheiten selbst beheben kann. Es geht jedoch nicht nur um Krankheit und Probleme, sondern diese zentrale Aussage zu illustrieren, verständlich und erfahrbar zu machen.
Wie alle Seth-Bücher ist es ein gechanneltes Buch. Die Sprache ist recht nüchtern, d.h. heißt, ganz ohne die bei gechannelten Büchern oft vorhandene Schwülstigkeit ("oh höret", "und ich sage euch", "es wird geschehen"). Die Autorin Jane Roberts spricht für ein Wesen, das sich selbst Seth nennt und Seth diktiert ein vollständiges Buch (das erste "Seth-Buch" war "Gespräche mit Seth", davor gab es ca. 7 Jahre lang private Diktate).
Deshalb ist das Buch neben den Kapiteln in Sessions eingeteilt, d.h. Textblöcke die an einem Abend diktiert wurden ... so enthält ein Kapitel meistens mehrere Sessions, aber im Übergang kann es auch sein, daß ein Kapitelanfang mitten in einer Session liegt. Am Anfang jeder Session-Beschreibung sind kursive Anmerkungen über das tägliche Leben der Fam. Robers/Butts die z.T. notwendig sind, um Bemerkungen von Seth zu verstehen, in den er sich auf das Tagesgeschehen bezieht (der Kurisvtext ist in allen Seth-Büchern vorhanden und stellt die Art und Weise dar, wie die Fam. Jane Joberts/Robert Butts das Material aufzeichnete und präsentiert).
Bewertung:
Gleich vorweg. Dieses Buch ist eine Klasse für sich und verweist 95% der esoterischen, spirituellen und Problemlösungs-Literatur was Vollständigkeit, Differenziertheit, undogmatisches Auftreten und Schlüssigkeit angeht, eindeutig auf die hinteren Ränge. Dafür kann es wegen seiner Nüchternheit überhauptnicht in der Kategorie "Wohlfühlfaktor" punkten.
Der Ansatz der "persönlichen Realität" ist relativ radikal, alles was man sieht, hört, fühlt, erfährt oder mit dem Körper geschiet ist selbst gemacht, selbst verantwortet und änderbar. Dieser Ansatz ist allerdings recht nüchtern und frei von jegilicher Schuld, Sühne, Karma und legt Wert darauf, daß jeder Aspekt des persönlichen Lebens auch persönlich gestaltbar ist. Wenn man etwas nicht gestalten will, oder nicht zu können glaubt, ist auch das in Ordnung, es wird aber betont, daß das schlichtweg ein Nicht-Nutzen vorhandener Möglichkeiten darstellt.
Es wird viel an Hintergründen und Wirkungsweisen erklärt, die aber --Seth-typisch-- anspruchsvoll und abstrakt sind, aber das macht meines Erachtens den Reiz des Buches aus. Anleitungen zur Ausnutzung des kosmischen Bestellservice gibt es schließlich seit Jahren in Fülle.
Die Stärke des Buches liegt in einem eher intellektuell orientierten Ansatz, der aber mit relativ großen Praxisbezog präsentiert wird. In Summe ist es (vielleicht mit Ausnahme des allerletzten Seth-Buches über Jane Robert's Krankheit) das praxisbezogenste überhaupt und deshalb auch ein guter Einstieg für Leser, die zum ersten Mal mit dem Phänomen Joane Roberts/Seth in Kontakt kommen.
Die Schwäche liegt gleichzeitig in seiner Stärke, nämlich daß das Buch keine leichtverauliche Kost ist, und ein großes Maß an gedanklicher Flexibilität und eine heftige Portion Freigeist erfordert. Wobei Freigeist eben nicht nur bedeutet, über die Wissenschaft oder den Ego-Begriff hinauszudenken, sondern auch die meisten der momentan populären religiösen und spirituellen Lehren als "irgend wie zu zu eng und unflexibel" zu erkennen, oder besser erkennen zu wollen.
Eine weitere kritische Hürde sind die kursiven Passagen aus dem tägl. Leben, die das Buch streckenweise zerfasert wirken lassen, weil man gleichzeitig zwei Handlungsstränge liest. (Überspringen des kursiven Texts ist aber relativ unproblematisch, auch wenn dann die eine oder andere Bemerkung etwas kryptsich wirkt).
Fazit:
Das Buch ist ein Muß für alle, denen die sonstige Esoterik zu kleinteilig, zu dogmatisch, zu blumig oder schlichtweg zu unschlüssig wirkt. Es ist wertvoll für alle, die ein Problem damit haben, daß sich nach dem Tod alls in Gott auflöst, die mit Karma und Sünde irgendwie schwer klarkommen, die zu viel Spaß am Verstand haben um ihn schlecht reden zu lassen und für all jene, denen die mit fernöstlicher oder religiöser Folklore beladenen Wege irgendwie suspekt vorkommen.
Nicht fündig wird, wer schnelle praktische Lebensberatung, einfache klare Antworten, blumige Sprache, esoterische Romantik oder den Reiz fernöstlicher Spiritualität sucht.
Weiterhin sei ggf. empfohlen "Gespräche mit Seth" (Jane Roberts/Seth), das einen weiter gespanntes Weltbild zeigt, dafür weniger Praxisbezug. Außerdem möge, wer kann, die Originalausgaben in Englisch in Erwägung ziehen.
22 Kommentare| 173 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden