Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16 Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
155
3,8 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:14,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Dezember 2000
Die Autoren von "Who moved my cheese" (so der Originaltitel) sind offensichtlich nicht der deutschen Sprache mächtig - wohl kaum hätten sie so einem Titel das Okay gegeben. "Mäusestrategie" ... was für ein Riesenquatsch.
Das Buch (in englisch) ist ausgezeichnet. Der Ansatz raffiniert einfach, auf den ersten Blick fast zu einfach. Wer sich nur den Satz "What would you do if you would not be afraid" aus diesem Buch merkt, hat bereits gewonnen.
Mein Rat: Wenn sie einigermassen gut Englisch sprechen, dann kaufen Sie sich doch das Original. Da haben Sie wesentlich mehr davon.
0Kommentar| 65 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2003
Süß geschriebene Parabel zum Change Management. Die Geschichte von den Mäusen und Zwergen ist schnell erzählt: Alle leben vom Käse aus einem Lager. Als der Käse - wie zu erwarten - eines Tages leer ist, ist das für die Mäuse kein Problem, sie gehen sofort wieder auf Suche nach neuem Käse. Die Zwerge sitzen jedoch noch Monate lang im leeren Lager und überlegen, was schief gegangen ist. Und die Moral von der Geschicht: gar nichts ist schief gegangen, nur die Welt hat sich geändert und der Käse liegt jetzt woanders. Statt den alten Zustand zu bewahren, sollten auch die Zwerge bzw. jeder von uns der neuen Realität ins Auge sehen.
Der Marketing-Hype um das Buch ist vielleicht überzogen, aber es sind eben die einfachen Dinge, die gut verstanden werden. Eine (einigen vielleicht zu) simple Idee, an der jedoch viele verzweifeln. Dieses Buch vermittelt auf nette Weise und im Kern nur 50 Seiten, Veränderungen nicht als Gefahr, sondern als normal und evtl. sogar als Chance zu begreifen. Seien es Änderungen in der Firma, in der Beziehung oder Deutschlands kaputtes Renten- und Sozialsystem: manchmal geht es so wie es ist nicht weiter, und es hilft nicht, gegen jegliche Veränderung zu blockieren. Vielleicht sollte man trotz Deutschlands Überschuldung den Betrag investieren, und jedem Politiker und Gewerkschaftler zur Wahl dieses Buch schenken, viele Mäuse unserer Welt (= Wettbewerber und andere Länder) haben sich schon lange verändert und sind uns zeitlich weit voraus.
0Kommentar| 53 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2006
Das Buch, das sich in etwa einer Stunde gut "weglesen" lässt, transportiert auf recht unterhaltsame Art und Weise Banalitäten wie "In jeder Veränderung steckt eine Chance" oder "Ruhe Dich niemals auf einem erreichten Erfolg aus". Diese Grundsätze haben mit Sicherheit ihre Berechtigung, sind aber nur die halbe Wahrheit:

Wenn Dein Käse weg ist, so siehe zu, dass Du neuen findest. Achte rechtzeitig darauf, ob der Käse vielleicht zur Neige geht oder anfängt zu stinken.

Mit keinem Wort wird darüber nachgedacht, ob der Käse es wert ist, verteidigt zu werden. Die zitierten Mäuse und Zwerge reagieren nur auf eine Veränderung, anstatt zu agieren.

Als kleine Hilfe in einer persönlichen Krise ist dieses Buch sicherlich gut geeignet. Als Credo für Entscheider ist es ungeeignet.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2005
Empfohlen von einem Arbeitskollegen machte ich mich an dieses dünne Büchlein des wohl bekannten Bestseller-Autors von Leitfäden für jede Lebenslage. Nach 30 Minuten war das Drama um die 4 Mäuse und ihre verschiedenen Fähigkeiten, auf Veränderungen einzugehen, beendet; das alles schön verpackt in den langweiligen weil typisch amerikanisch überflüßigen Plot eines Ehemaligentreffens. Es geht also um Veränderung in sowohl beruflichen als auch privaten Bereichen und wie darauf reagiert wird und vor allem - mit kleinem Zeigefinger - welches die beste Reaktion ist. Es wurden kleine Wahrheiten des Alltags niedergeschrieben, welche immer wieder die Basis des Erfolgs solcher Ratgeber sind. Nichts, auf was man nicht selber kommt, wenn man denn mal nachdächte.
Problematisch am ganzen Buch finde ich die Ausgangslage, daß man sich Veränderungen willenlos ergeben, sie annehmen und - vielleicht nicht gerade hektisch und kopflos - an sich selbst Veränderungen einleiten solle. Bloß nicht nachfragen, warum es sich nun so ergeben hat, wie es ist. Davon ausgehen, daß es eine übergeordnete Macht gibt, die schon das richtige tut, ich brauch mich dem nur anschließen, dies zu tun oder zu lassen - was den Untergang bedeutet - ist meine einzige, individuell zu treffende Entscheidung. Welcher der 4 Mäusetypen ich nun bin, wird zu klären sein.
11 Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2015
Im Buch wird mit einer Geschichte visualisiert, wie sich die moisten Menschen gegenüber Änderungen verhalten - und zwar ablehnend. Das Buch motiviert einen dazu seine Entscheidungen diesbezüglich zu überdenken, da der klare Sieger im Buch der veränderungswillige Charakter ist.
3 Sterne vergebe ich, da mir eine kontrastierende Geschichte fehlt, welche den Link zum Management-Alltag herstellt. Diesen kann man zwar für sich selbst ableiten; es wird aber nicht kritisch hinterfragt ob die eigene Ableitung richtig sei.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2014
Ein kurzes Buch. Schnell gelesen. Durch die bildhafte Beschreibung sehr einprägsam. Das Buch ist keine allumfassende Strategie für jedes Problem. Aber es fügt der Betrachtung fast jeden Problems einen neuen Standpunkt hinzu. Damit steigt die Entscheidungsfreiheit und die Handlungskompetenz. Für mich ist es jeden Cent wert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2000
Zwei Mäuse und zwei Zwerge leben in einem Labyrinth und ernähren sich dort von wunderbar schmeckendem Käse aus einem endlos scheinenden Käselager. Doch eines morgens ist der Käse nicht mehr da. Während die beiden Mäuse sich ohne viele Umschweife auf die Suche nach neuem Käse machen, haben die beiden Zwerge Angst vor der Käsesuche in dem geheimnissvollen Labyrinth. Erst nach und nach verliert einer der Zwerge seine Angst und macht sich auf den Weg, um neue Käselager zu entdecken - während der zweite Zwerg einsam zurückbleibt... Die Fabel lässt sich leicht auf unser eigenes Leben übertragen. Auch wir brauchen täglich unseren Käse - sei es Erfolg, Liebe oder Geld - und sind ängstlich und verstört, wenn der "Käse" plötzlich weg ist. Die Moral des Buches ist, nicht in Selbstmitleid zu versinken, sondern aufzubrechen, um neuen Käse zu suchen. Wer tiefgründige Management-Weissheiten gerne in gut lesbaren Geschichten verpackt hat, dem sei auch das Buch "Der Termin" von Tom DeMarco empfohlen.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2005
Zwei Mäusen (Schnüffel und Wusel) und zwei Zwergenmenschen (Grübel und Knobel) leben in einem Labyrinth glücklich und zufrieden, aber nicht bis an ihr Lebensende. Denn eines Tages scheint die Quelle ihres Glück, ein schier unendliches Käselager, von dem sie sich ernähren, versiegt zu sein. Während die nachdenklichen Zwergenmenschen immer wieder den alten Weg zum Käselager einschlagen, wählen die Mäuse eine klügere Strategie: "Für die Mäuse war das Problem genauso einfach wie die Lösung. Die Lage im Käselager K. hatte sich verändert. Also beschlossen Schnüffel und Wusel, sich ebenfalls zu ändern."
Diese Fabel handelt also davon, wie man mit Veränderungen umgehen sollte. Sie warnt davor, unbeirrt alte Wege zu gehen, wenn sich die äußeren Umstände verändern. Diese Botschaft ist weder neu noch originell, dennoch wird sie von Managern oft missachtet, was man schon an den zahlreichen Pleiten einst erfolgreicher Firmen sieht.
Das Thema des Buches ist lesenswert. Der lockere Schreibstil ist es auch. Und doch möchte ich diese Geschichte nicht empfehlen: Sie ist viel zu einfach gestrickt. Das Niveau der Handlung ist eher für Grundschüler als für Manager geeignet. Außerdem wird man das Gefühl nicht los, dass die eigentlich Fabel, die knapp 70 groß bedruckte Seiten umfasst, auch noch durch einseitig abgedruckte Merksätze aufgeblasen werden soll. Und die könnten ebenfalls an der Tafel jeder Grundschule stehen, zum Beispiel "Wer Käse hat, ist glücklich", "Alte Überzeugungen führen dich nicht zu neuem Käse" oder "Den Käse suchen, um es zu genießen". Für die Autoren ein einfacher Weg, ihre Seiten zu füllen. Als Leser fühle ich mich veralbert.
Insgesamt ein Buch, das allenfalls "Managern" zu empfehlen ist, die ihren Kindern eine Geschichte vorlesen und dabei etwas lernen wollen – in erster Linie über die Geschäftstüchtigkeit der Autoren, die dieses Büchlein zum Bestseller gemacht haben!
11 Kommentar| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2004
Dieses Buch ist so typisch amerikanisch, wie ein Buch nur sein kann. Es ist simpel gestrickt und wiederholt alle Thesen so oft, bis sie "der Dümmste" kapiert hat - das erinnert fast schon an Teleshopping-TV-Programme.
Und dennoch : das Buch hat was! Es liest sich eben nicht nur sehr leicht und anschaulich sondern gibt durchaus auch zu denken. Es sind ja gerade die einfachen Botschaften, die man am leichtesten verinnerlicht und die Parabel von den Mäusen, den Zwergen und dem Käse lässt sich wirklich gut auf menschliche Verhaltensmuster anwenden.
Besonders eindrucksvoll fand ich die Frage "Was würdest Du tun, wenn Du keine Angst hättest?" In kniffligen Situationen hilft dieser Satz wirklich, die richtige Entscheidung zu treffen!
Empfehlenswert ist "die Mäusestrategie" vor allem für Menschen, die gerne klammern und ungerne loslassen.
Das Buch wäre noch besser, wenn die Messages nicht ganz so plakativ und undifferenziert vermittelt würden. Eines ist dieses Büchlein aber bestimmt nicht : langweilig! Bevor die vielen Wiederholungen nerven könnten, sind die knapp 100 Seiten nämlich ausgelesen!
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2015
Auch wenn man sich eigentlich auf den Mittelteil beschränken könnte, ist die Mäusestrategie ein tolles Buch für Menschen die in irgendeiner Lebenssituation feststecken. Es macht Mut nach vorne zu blicken und zeigt auf dass wir aus Angst oder Gewohnheit nicht loslassen, obwohl es uns etwas nicht mehr gut tut.

Kleiner Tip: Pinguinprinzip!! Ganz andere Problematik, tut aber sehr gut. ;-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden