Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AdelTawil longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
11
4,6 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:19,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. August 2014
Wer von sich kann behaupten, ein reiches Leben zu führen – nicht im materiellen Sinn, sondern richtigen Reichtum zu besitzen? Gandhi vielleicht, oder der Dalai Lama, vielleicht auch noch Mutter Teresa und ein paar andere Ausnahmen.

Prof. Dr. Uwe Böschemeyer, Psychotherapeut aus der Schule Viktor Frankls hat eine Vision. Er möchte Menschen dazu anleiten, den Reichtum ihres Lebens zu erkennen – nicht den Ausnahmen - sondern jedem einzelnen besonderen Menschen. Zu entdecken, dass es eine Einzigartigkeit im Inneren gibt und diese Werte hervorgeholt werden können, ist Ziel dieses Buches. Eine Freude am Leben zu spüren und dabei Werte zu erkennen und Probleme nicht in den Vordergrund zu stellen. Dies gelingt nur, wenn man sich das „Leben wollen“ selbst zum Ziel setzt und nicht wartet, bis Hilfe von außen kommt.

Anfangs soll eine Bestandsaufnahme gemacht werden, man muss natürlich zuerst erkennen, wo man steht, bevor man einen Schritt weitergeht und Änderungen versucht. Positives Denken bringt positive Energie ins Leben, während negative Gefühle einhergehen mit Krankheit oder Tod. Menschen müssen erkennen, dass das Dasein ein Ablaufdatum hat und die Zeit bis dahin soll nicht nur überbrückt und ertragen werden, sondern soll vor allen Dingen mit einer sinnerfüllten und wertvollen Lebenseinstellung angereichert sein.

Der Schreibstil des Autors ist sehr persönlich – nicht nur durch Anekdoten der eigenen Geschichte. Er spricht den Leser direkt an, der so dazu angeregt wird über sein eigenes Inneres nachzudenken, die Bequemlichkeit über Bord zu werfen und endlich zu leben anzufangen.

Das Format des Buches ist eher klein und handlich, es kann leicht zwischendurch darin geblättert werden. Wie gewohnt beim Ecowin-Verlag erkennt man eine gute Qualität bei Papier und Einband.

Fazit: Einen Stern Abzug gibt es für theologischen Einwände, die einfach nicht mein Fall waren. Doch ansonsten – tolles Buch, kann empfohlen werden.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2014
Wenn man sein Leben ins Positive verändern möchte, gibt dieses Buch eine Anleitung, wie es gehen könnte. Die Frage „wer bin ich?“ ist dafür ausschlaggebend. In Kapiteln gefasste Fragen, die man sich stellen sollte. Einblicke in Gegebenheiten aus dem Leben des Autors sowie einiger seiner KlientInnen. Ein Buch, das die Gedanken und Wünsche eines Jeden, in eine positive Richtung lenken kann. Voraussetzung ist, bereit zu sein, um an sich zu arbeiten. Die eigenen Lebensumstände, das Besinnen auf sich selbst, die Frage „liebe ich mich wirklich“, auf unsere Gefühle (habe ich Freude am Leben) zu achten. Es geht auch darum, die Macht unserer Gedanken zu erkennen. Diese sind Energien, ob im Positiven oder Negativen. Unsere Gedanken haben viel Einfluss auf unsere Stimmung, Gefühle und/oder unser Handeln.

Glaube, Liebe und Hoffnung bedeuten ein Wagnis in unserem Leben.
Uwe Böschemeyer gibt einen guten Leitfaden für einen Neubeginn.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ich weiß es nicht, vielleicht rangiert dieses Buch in der Abteilung Lebenshilfe und solche Bücher mag ich eigentlich nicht. Aber Uwe Böschemeyer hat eine Art seine Leser anzusprechen, der man sich nur schwer entziehen kann. Er trifft den Leser genau in dessen Alltagserleben.

Viele hecheln täglich wie der kleine Vierbeiner im Laufrad. Viele fühlen sich dauerhaft erschöpft, gefangen in der eigenen Lebenssituation und sehen keine Möglichkeit diesem Lebensalltag zu entfliehen. Der Autor allerdings meint: es ist möglich, nimmt seinen Leser an die Hand, erzählt aus seinem eigenen Erleben und macht seinem Leser Schritt für Schritt klar, welches die Voraussetzungen für den Auszug aus dem Laufrad sind.

Verwundert bin ich nicht, dass der gebürtige Oranienburger dabei seine Lehrer zuhilfe holt und diese auch in entscheidenden Momenten zitiert.

So sagt beispielsweise Sigmund Freud: "Menschen sind stark solange sie eine Idee vertreten: sie werden ohnmächtig, wenn sie sich ihr widersetzen." Also: aller Anfang der Veränderung beginnt im Kopf!

Erstaunlich praktisch geht es dann im weiteren Verlauf bei Böschemeyer zu. Sein Buch birgt die Chance für ein Leben außerhalb des Laufrades. Ein bequemes Leben verspricht der Autor nicht, dafür aber ein lebenswertes welches dem eigenen Ich Raum verleiht!
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Innere Ruhe und Zufriedenheit sind etwas, wonach wir alle streben. Uwe Böschemeyer zeigt worauf es ankommt, um diesen Zustand zu erreichen. Praktisch, authentisch und mit eigenen Erfahrungen angereichert, zeigt er den Weg auf zu dem, was man im Leben wirklich will. Was den Menschen motiviert, das sind Vorbilder und Visionen und der Autor zeigt, wie man sie für sich selbst umsetzen kann. Damit schafft man es, neue Potentiale freizusetzen, sich Zeit für sich selbst zu nehmen und auf sich zu achten. Ein praktischer Tippgeber, der individuell anleitet und zeigt, dass das Glück in unserer Hand liegt. Schädliche Denkmuster und Gewohnheiten können abgebaut werden und so kann dem glücklichen Zustand auf die Sprünge geholfen werden. Eine Motivationshilfe und Anregung für das eigene Leben
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2014
Nachdenken, handeln, verändern - Sinn im Kleinen Entdecken, all Dies und wirklich noch viel mehr kann man von den Anregungen Böschemeyers erwarten. Er hält stets was er verspricht, auch in seinen anderen Büchern.
Gut zu lesen, nicht oberlehrerhaft sondern warm und nah.
Gut gegliedert, nicht überfrachtet und trotzdem mit viel Tiefgang.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Der Psychotherapeut Prof. Dr. Uwe Böschemeyer hat erneut ein bemerkenswertes Buch vorgelegt, mittels dem er den Lesern zeigen möchte, "dass wir freier sind als wir denken, weil wir reicher sind als wir ahnen, dass sich unser Lebensgefühl wenden kann, wenn wir mehr als bisher die eigene, bisher nicht geglaubte eigene Größe und Kraft entdecken." Dabei geht es um verdeckte, verkapselte, verdrängte und verleugnete Fähigkeiten, die durch gegenwärtige Frustrationen oder aufgrund bereits vergangenen Lebens verdrängt worden sind. Der Autor will zum Leben ermuntern und Freude wecken, dass viele " begeisterungslos verbringen". Er möchte dafür werben, dass ein primär wertorientiertes Leben bei Weitem attraktiver ist als ein primär problemorientiertes.

Zunächst hilft der Psychotherapeut den Lesern dabei zu ermitteln, wo sie heute stehen. Möchte man sich verändern, muss man fühlen, wieso man nicht mehr so weiterleben will wie bisher. Erst der Widerstand gegen das, was uns missfällt, macht es möglich, die eigene Trägheit zu überwinden. Psychische Lebenskraft verfügt- das muss man wissen- eine bedeutende Trägheit. Man erfährt, weshalb die Seele widersprüchlich reagiert und auch, was geschieht, wenn man das Gute in sich nicht akzeptiert. Solche Personen projizieren die Selbstablehnung auf andere, meinen andere seien gegen sie und verhalten sich destruktiv. Solche Personen lieben nicht, sondern lehnen ab, die Welt, in der sie Leben und das einzige, was sie haben,- sich selbst, (vgl.: S. 36).

Der Autor sieht als Hauptursache für die Möglichkeit der Selbstablehnung in der Macht des inneren Gegenspielers. Er begreift sie als Personifizierung der Lebensverneinung. Wer sich mit ihr gedanklich nicht befasst, kann sehr rasch in ihren Sog geraten mit entsprechenden Ergebnissen. Es ist alles andere als sinnvoll, seinen Blick einseitig zu fokussieren und damit keine Hoffnung auf Veränderung zuzulassen. So läuft man Gefahr existenziell frustriert zu werden.

Negative Gedanken bringen nicht nur negative Gefühle hervor, sondern auch unerwünschte körperliche Reaktionen, (vgl.: S.57). Solange uns unsere Untiefen emotional in Beschlag nehmen, kann man nicht wirklich sehen, was man auch noch ist, was an uns wertvoll erscheint, was uns Gründe liefert, mit uns befreundet zu sein. Der Autor zeigt, wie man ermitteln kann, wer man im Hier und Heute ist, indem er neun Typen näher beschreibt mit ihrer Sinnproblematik und dem jeweilig weiterführenden Wert.

Er verdeutlicht auch, weshalb man durchaus werden kann, der man sein könnte und macht klar wie wichtig Hoffnung ist. Dabei skizziert er die beiden Arten der Hoffnung und hilft zu erkennen, was man unter Hoffnungslosigkeit zu verstehen hat, zeigt auch wie man zu neuer Hoffnung gelangen kann und dass es manchmal nur an dem Moment der Versöhnung fehlt, um neues Hoffen entstehen zu lassen. Man liest von Wertimaginationen, die neues Hoffen entstehen lassen und dass schon die Suche nach Sinn Hoffnung bewirkt.

Um ein glückliches Leben zu führen, sollte man ein wertorientiertes Leben führen, denn dieses bewahrt vor Sinnkrisen.

Das vorliegende Buch hilft dabei, den Weg zu finden.

Empfehlenswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2014
Gedanken, Überlegungen, Fragen zum Leben - zum Sinn des Lebens,
auch bzw. ganz besonders in schwierigen Zeiten.
Wohlwollend werden die "wichtigen" Fragen zum Leben gestellt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2015
Es ist das vierte Buch das ich vom Autor gelesen hab. Die anderen haben mich mehr " gefangen" genommen. Man ist mit dem Lesen relativ schnell fertig, da es sehr " groß" geschrieben ist. Der Inhalt ist natürlich toll - wie alle anderen Bücher auch. Dennoch kam mir vieles wiederholt vor und viele Inhalte sind schon in den anderen Büchern zu Papier gebracht worden.
Trotzdem wieder ein gelungenes Buch!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2014
Das Buch ist wirklich eine Bereicherung für jeden Menschen! In jedem Kapitel erkennt man sich zum Teil wieder und erfährt wirklich brauchbare Anregungen für ein besseres Leben!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2014
was ich von dem Buch halten soll. Auf den einen Seite gibt es ganz viele Allgemeinplätze, klassische No-Na-Aussagen. Dann ein paar interessante Aussagen und dann auch noch einige Ansätze, die für mich eher in Richtung Esoterik gehen. Am Ende bin ich mir nicht sicher ob ich das Buch gut oder schlecht finden soll, ich denke da muss sich jeder ein Bild davon machen. Was ich aber auf jeden Fall nicht gefunden habe, ist eine Antwort auf die Frage die im Titel gestellt wird!
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden