flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 18. April 2016
Klar, ganz Teneriffa im Maßstab 1:50.000 auf einer Karte unterzubringen, das bedeutet groß und beidseitig bedruckt. Um im täglichen Gebrauch nicht die Nerven zu verlieren, einfach alles Überflüssige wegschneiden und das Teil neu falten. Dann hat man eine Karte, die sowohl zum Navigieren mit dem Auto als auch (mit Einschränkungen) zum Wandern taugt. Auch klar, seit dem Erscheinungsdatum hat sich einiges geändert (z.B. einige Autobahnausfahrten-Nummerierungen oder neue Wanderwege), das Problem hat man aber immer mit Papierkarten. Genauso ist bei intensiver Nutzung irgendwann der Einsatz von Tesa erforderlich.

Wer auf Nummer Sicher gehen will, der müsste sich ein Navi und zum Wandern eine aktuelle Wanderkarte in größerem Maßstab zulegen. Mir hat das Teil für 2.000 Auto- und 150 Wanderkilometer gute Dienste geleistet, von der ersten Tagesplanung bis zum Überblick auf einer Wanderung (fallweise ergänzt mit einer Tourbeschreibung samt detaillierterer Karte).

Edit: Die Karte hat bisher zweimal 14 Tage durchgehalten und wird auch noch öfter zu gebrauchen sein.
9 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 30. August 2017
Ich finde die 1:50000er Auflösung ist recht optimal, um sich auf der Insel sehr gut zurecht zu finden.

Strassen und Nebenstraßen sind gut zu erkennen und -beschriftet, das Papier ist ausreichend stabil um die Insel auch mehrmals erkunden zu können.

Auch kleinere Wege -teils Staubpisten- sind eingezeichnet und von der Nomenklatur m.E. auch richtig wiedergegeben.

Wer detailliert wandern will muß sich eben auch eine Wanderkarte zulegen....meine Meinung, und ist doch auch irgendwie logisch.
...oder man nimmt sich sein Garmin-GPS mit in den Urlaub (was man aber auf dieser Insel kaum benötigt da das Meiste sowieso gut ausgeschildert ist)

Für den Normaltouristen, der mit dem Auto oder -wie wir- mit dem Motorrad die Insel erkunden will ist diese Karte sehr hilfreich.

Zuletzt: Der recht günstige Preis.

Von uns gibt's 5 Sterne!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. Oktober 2016
Vom Maßstab her eine tolle Karte,alle Details sind gut erkennbar. (Als sie neu war) Durch die Größe jedoch unhandlich, was mich früher bei Karten nicht störte. Ich kann diese ja umfalten.
Leider zeigten sich beim Umfalten dieser Karte ganz schnell Löcher bzw. Risse im Papier. Dadurch fehlten dann auch die Informationen, die an exakt diesen
beschädigten Stellen einmal vorhanden waren. Auch an den vorgesehenen Faltungen reist die Karte an den Enden sehr schnell ein. Und ich bin sehr vorsichtig damit umgegangen. Einen zweiten Teneriffa -Urlaub wird sie meines Erachtens nicht überstehen, bzw. habe ich schon gar kein Verlangen sie noch einmal mitzunehmen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Februar 2014
Die "Autokarte" von Berndt & Freytag im Maßstab 1:50.000 ist als Autokarte von der Darstellung gut lesbar. Sie ist beidseitig bedruckt und sehr groß. Daher auch unhandlich. Das Papier reist schnell ein. Die Karte beinhaltet zwar auch Wanderwege, reicht aber von Darstellung zum Wandern nicht aus. Zum Wandern empfehle ich die Tenrerife Hikers'Super-Durable Map von David Brawn im Maßstab 1:25.000 .
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. Juni 2011
Die Karte ist sehr detailgetreu und genau, sowohl was die Straßen, als auch was die Wanderwege angeht. Bei den Wanderwegen sind sogar die örtlichen Nummern der Wanderwegen (TF...) angegeben.
Der größte Nachteil dieser Karte ist jedoch ihre Größe und Unhandlichkeit. Im Auto haben wir sie nur ein einziges Mal verwendet und dabei hat sie schon den ersten Riss bekommen. Danach haben wir sie nur noch zur Vorbereitung unserer Fahrten verwendet und im Auto die Übersichtskarte des Autovermieters zusammen mit unserem Navigationsgerät.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Februar 2014
Ich habe zuerst den Umschlag entfernt und die wichtigsten Faltungen mit Dokumenten-Tesa abgeklebt. So hielt die Karte 2 Wochen im Auto durch. Auf der Vorderseite ist der westliche Teil der Insel und auf der Rückseite der östliche Teil abgebildet. Muß man die Karte umfalten, steigt man besser aus dem Auto.
Das Kartenbild ist sehr übersichtlich und der Maßstab 1:50.000 schon fast zum Wandern geeignet, bedeutende Wanderwege sind eingezeichnet. Wenn man sich trotzdem verfährt, liegt das nicht an der Karte, sondern vor allem im dichtbesiedelten Norden eher an dem steilen Gelände, den vielen Einbahnstraßen und der etwas ungewohnten Ausschilderung.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. Januar 2013
Die Karte ist sehr detailliert. Die Grafik ist gelungen. Die neueste Auflage hat kein Aktualitätsproblem. Die Schwäche liegt im riesigen Format. Es ist selbst in einem geräumigen PKW nicht möglich, sie auszuklappen. An den Faltungen reißt sie schnell ein, wenn man nicht sorgfältig zusammenfaltet. Außerdem ist sie für Grobplanungen ungeeignet, weil es kaum gelingt, auf die Schnelle einen Überblick zu erhalten. Vielmehr ist sie eine wertvolle Ergänzung für einfaches Kartenmaterial.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. September 2016
Wir waren mit dem Mietwagen auf Teneriffa unterwegs, suchten eine Karte wo alles verzeichnet ist und zusätzlich ein paar Tipps auf Lager hat. Diese vereint alles.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Juli 2017
Nach zwei Wochen Kreuz und Quer durch Teneriffa kann man sich vielleicht vorstellen wie die Karte aussah. Risse, Falten und Flecken. Aber dies sollen nicht etwa ungute Prädikate sein, nein, sie bezeugen, dass die Karte auf über 900 km intensiv und häufig verwendet wurde. Warum ? Weil sie einfach gut und geeignet war. Vor der nächsten Reise kaufen wir uns einfach eine Neue ! 5 Sterne !
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. November 2016
Die Karte ist rieeesig. Alle Straßen drin, alles was man braucht. Leider reißt sie schon nach zweimal auf- und zusammenfalten an den Faltstellen. Und das sind nicht einfach kleine Stellen, sondern zentimeterlange Risse. Sie hat einen Urlaub gehalten und gute Dienste geleistet, aber nur dank der großen Rolle Klebeband, die ich vor Ort gekauft habe. Ich verstehe wirklich nicht, wie eine so schöne Karte dermaßen unpraktisch produziert sein kann.
|0Kommentar|Missbrauch melden