Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
53
4,7 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:39,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. April 2013
Rechtzeitig zum Beginn der Gartensaison habe ich mir das „ Große Biogarten-Buch“ von Andrea Heistinger gekauft. Das umfangreiche Werk hebt sich in mehrfacher Weise von anderen Büchern dieser Art ab. Die Autorin bringt einerseits das durch ihr Studium erworbene Wissen ein, kann aber auch die reiche Erfahrung der Arche-Noah-Gärtner und -Gärtnerinnen einbinden. Es geht in diesem Buch, das alle Bereiche des Gartenbaus umfasst, auch um die Erhaltung der Artenvielfalt und vor allem um das Gärtnern im Einklang mit der Natur. Hier findet der Interessierte nicht nur eine umweltverträgliche Praxisanleitung, sondern auch wertvolle Ratschläge, wie man einen Garten anlegt, wie man den Boden nachhaltig bearbeitet, welche Werkzeuge man benötigt, wie man sich mit gesunden Nahrungsmitteln versorgen kann und wie man diese konserviert. Breiter Raum ist den Kulturanleitungen zum Anbau von Gemüse, Beeren, Wein und Obst gewidmet, wobei ein klug eingesetztes Bildmaterial, das allen ästhetischen Ansprüchen gerecht wird, dem Leser einen instruktiven Reigen der wertvollsten Kulturpflanzen vorführt. Besonders hervorzuheben ist der soziale Aspekt, den Andrea Heistinger in eigens dafür reservierten Kapiteln anspricht: die verbindende Wirkung gemeinsamen Gärtnerns und das Gärtnern mit Kindern. Die klar verständliche Sprache, die gelungenen Bilder und die praxisnahen Tipps machen dieses Gartenbuch zu einem Standardwerk, das jedem Gartenfreund Freude bereitet und ein passendes Geschenk ist für alle, die einen Garten anlegen oder umgestalten.
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2017
Also ich muss leider sagen, wenn man jemals ein anderes Gartenbuch gelesen hat, kann man sich dieses hier sparen. Ich habe selten ein so dickes Buch gesehen, das so viele Themen anreißt und dann nicht bespricht. Vielleicht liegt es daran, dass die Autorin für jedes Thema ein Extra-Buch heraus gebracht hat. Dieses Buch verlockt, um anschließend zu enttäuschen. Schade.
Was ich allerdings als gelungen empfinde, sind die sehr detailreichen und bebilderten Artenbeschreibungen. Diese sind auch der Grund, dass ich das Buch nicht zurück geschickt habe.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2017
Mein persönliches Nachschlagewerk, sehr gut aufgebaut, gut gegliedert und ein echtes Monstrum in meinem Schrank.
Ideal definitiv für Leute wie moch, die gärtnern wollen, aber dies nicht erst studieren wollen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2017
Eine sehr lehrreiche Literatur.
Selbst für den erfahrenen Hobbygärtner ein äußerst interessantes Buch.
Ein gutes Nachschlagewerk für alle die sich für einen Bio Anbau interessieren
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2014
dieses Buch hat mir sämtliche Fragen sehr ausführlich beantwortet, die ich im Bereich Garten, Gemüse, Neuanlage je gehabt habe und immer noch habe. Es ist mir ein sehr guter Begleiter durchs ganze Gartenjahr!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2017
Vielleicht liegts an mir und ich hatte zu viel erwartet, jedenfalls wurde ich enttäuscht. Die Autorin plaudert viel und lang, geht aber selten in die Tiefe. Sie widerspricht sich teilweise (z.B. bei der Fruchtfolge, Gründüngung) und macht ausgiebig Werbung für Arche Noah. Man bekommt übermittelt dass nur alte Sorten eine Daseinsberechtigung haben. Das "Fachwissen" besteht häufig aus dem Nacherzählen von Geschichten anderer Gärtner. Das hinterlässt den schalen Geschmack des "man-muss-ganz-viele-Leute-einbeziehen-damit-das-buch-überall-bekannt-wird".

Von einem mehrfach ausgezeichneten Buch hätte ich mehr fachlich fundierte Infos erwartet. Und bei einem Buch mit diesem Umfang finde ich den Anspruch legitim dass nicht alle Themen so mal rasch hopp-hopp abgehandelt werden wie das hier der Fall ist.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2017
Positiv: Das Buch enthält wirklich eine riesige Menge an Informationen.

Nicht so toll:

Die Querverweise. Ich habe nichts gegen Querverweise, Indizes, Fußnoten usw., im Gegenteil. Aber heutzutage sollte es wirklich möglich sein, Querverweise mit Seitenzahlen zu versehen, besonders wenn sie so häufig eingesetzt werden wie hier.

Der Index. Der ist anscheinend mit irgendeiner automatischen Suchfunktion erstellt. Beispiel: Zum Stichwort "Hochbeet" findet man fünf Seitenzahlen, es gibt aber im ganzen Buch gar keinen Abschnitt, der den Bau und die Einrichtung von Hochbeeten erklärt. Zum Stichwort Rhabarber gibt es ebenfalls fünf Seitenzahlen, aber wenn man die alle durchforstet hat, merkt man, dass der Abschnitt über Rhabarber völlig fehlt. (Positiv: Die Autorin schickt auf Anfrage das Rhabarber-Kapitel aus dem "Handbuch Bio-Gemüse" per E-Mail.)

An mehreren Stellen widersprechen sich Bildunterschrift und Text. Beispiel Möhren: Auf S. 253 steht ein Bild, das Zwiebeln und Möhren in abwechselnden Reihen zeigt. Unterschrift: "Die Mischkultur mit Zwiebeln hält die Möhrenfliege ab." Auf der gegenüberliegenden Seite heißt es im Text: "Mischkultur mit Zwiebeln ... bringt unserer Erfahrung nach wenig." Von solchen Widersprüchen gibt es mehrere.

Schade. Die Autoren und der Verlag hätten sich ruhig noch einen Monat oder zwei Zeit nehmen sollen, um das Riesenwerk gründlich zu lektorieren. So ist es kein ungetrübtes Vergnügen und die Benutzbarkeit (usability) wird unnötig erschwert.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2016
Supertolles Buch, sowohl für den Hobbygärtner als auch für Landwirte. Man kann hier eine Menge lernen. Wir benutzten nurnoch das Buch, unsere Gartenbibel.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2017
Zunächst kurz zu dem, was mir gut gefällt. Das Buch hat zu so ziemlich allem ein Kapitel oder zumindest ein paar Absätze zu bieten. Das mag nicht weiter verwunderlich sein, bekommt man doch einen echten Brecher von Buch geliefert. Das ist zugleich aber auch der erste Nachteil. Das Buch ist so schwer, dass man es ohne einen Tisch vor sich nicht bequem lesen kann. Mir hätten zwei halb so dicke Bücher wesentlich besser gefallen.

Nun aber zur eigentlichen Kritik. Die einzelnen Kapitel sind von sehr unterschiedlicher Qualität. Man findet zu den einzelnen Obst- und Gemüsesorten stark unterschiedlich lange Kapitel, wobei die Länge scheinbar weder mit der Komplexität des Anbaus, noch mit der Beliebtheit der Pflanze zu tun hat.

Den Kapiteln fehlt es außerdem an Struktur. Mal wird der Anbau genauestens Beschrieben, aber wann ich ernten kann wird mit keinem Wort erwähnt und mal wird die Erntereife herrlich beschrieben, aber es gibt keinerlei Infos zum Nähstoffbedarf. Zu mancher Frucht finde ich nichts außer weithin bekannten, eher oberflächlichen Beschreibungen. Diese werden dann zu allem Überfluss oft angereichert durch Leserbrief-Schnipsel mit meist fragwürdigem Nutzen.

Der Grundgedanke hat meiner Meinung nach Potenzial und ich kenne leider keine Alternative in Form eines Buchs. Wenn aber der Inhalt mal recht gut, oft aber auch einfach wertlos ist, kann ich auch im Internet nach den Infos suchen. Ich ärgere mich beim Nachschlagen jedenfalls häufig über das für das Buch ausgegebene Geld.

Mit einer einheitlichen Strukturierung der Kapitel zu den einzelnen Pflanzen (z.B. Anbau, Pflege, Ernte, Krankheiten, Besonderheiten, Tipps), wäre hier sehr viel gewonnen. Gleiches gilt auch für die Kapitel, die sich nicht speziell auf eine Pflanze beziehen, sondern auf Themen wie Kompost o.ä..
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2013
Mal vorweg genommen: ich finde das Buch einfach gigantisch!
Nicht nur vom Umfang, sondern auch einfach von den Inhalten her - hier wird wirklich alles genau erklärt!

Der erste Teil des Buches beschäftigt sich mit Grundlagen, wie z.B. dem Anlegen der Beete, dem Boden, Kopostieren, der Aussaat, Einlagern und Verarbeiten von Obst und Gemüse, um nur einen Auszug zu nennen. Der Text wird durch Fotos und Zeichnungen, die zur besseren Verdeutlichung eingesetzt werden, ergänzt.

Im nächsten Teil folgen darauf Gartenportrais, in denen verschiedene Aspekte des Biogärtnerns verdeutlicht und damit ein Praxisbezug durch Beispiele hergestellt werden.

Im letzten Teil werden Obst, Gemüse, Kräuter, Blumen, Pilze und Getreide im Detail vorgestellt. Dies ist mit Abstand der größte Teil des Buches. Zu jeder Pflanze gibt es Beschreibungen, z.B. zur Anzucht, Düngung, Pflege, Temperaturansprüche uvm., je nach Art angepasst. Am Anfang jeder Beschreibung findet man eine Übersicht mit den wichtigsten Punkten, also z.B. Aussaatzeit, Ernte, Ertrag etc. Außerdem befindet sich beim Gemüse eine Kategorisierung in "Anspruch", "Topfpflanze" und "Wochenendgärten", mit der man einen Schwierigkeitsgrad einschätzen kann. Zu jeder Beschreibung gibt es Fotos.

Zusammengefasst kann ich sagen, dass ich sehr begeistert von dem Buch bin! Hier ist absolut alles drin und obwohl ich schon viele Gartenbücher gelesen habe, finde ich hier noch neue, interessante Informationen.

Ich empfehle das Buch unbedingt, es ist ein Muß für jeden Gartenfreund!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden