Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
29
4,2 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:24,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Juni 2017
Schwarzbrot vom Ofner!
Da ich schon mehrere Brotbackbücher zu Hause habe,kann ich sagen,dass die Bücher vom Backprofi Ofner der Hammer sind!Da wird wirklich alles super genau erklärt!Und die Rezepte gelingen immer!Entgegen der Meinung eines anderen Bewerters braucht man nicht die Zutaten direkt vom Backprofi kaufen!Ich backe alles mit herkömmlichen Zutaten!Ich habe jetzt alle Bücher vom Ofner und bin sehr zufrieden!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2017
Gebäck und Brot wie es leider nur mehr selten bei den Bäckern gibt. Einfach und ganz genau erklärt. Der Autor gibt sogar noch Tipps wenn man ihn nach Rezepten per Mail fragt. Beide Daumen nach oben. Ein MUSS für einen jeden Genießer.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2014
Okay, Brot backen ist immer noch Neuland für mich. Es macht mir aber Spaß und ich freue mich immer, wenn meine Kinder selbstgebackenes Brot essen, bei dem ich weiß, was drin ist. Ich war sehr gespannt auf dieses Buch vom Ofner, weil bei den Rezepten Bioprodukte verwendet werden und auch Vollkorn und Urkorn Rezepte in dem Buch zu finden sind. Leider kam es trotzdem zu einer kleinen Enttäuschung.

Nach der Einleitung kommt ein Überblick über die verschiedenen Mehlsorten & Mehltypen. Was ich wirklich toll finde, ist, dass nicht nur die Typennummern aus Österreich angegeben werden, sondern in der Übersicht auch die dazu passenden Deutschen Nummern. Ich habe mich nicht immer an die Angaben gehalten, weil ich einfach auch nicht alles Mehl da haben kann. So gut wie immer habe ich Vollkornmehl genommen und war durchweg zufrieden mit den Backergebnissen.

Bei den weiteren Zutaten stößt man zum ersten Mal auf Werbung für die Produkte vom Ofner. Das Brotgewürz, Gerstenmalz Mehl und der getrocknete Sauerteig wird in so gut wie jedem Rezept verwendet. Das Gerstenmal Mehl sogar in jedem Rezept. Ich hatte angefragt, ob ich im Rahmen der Rezension auch diese Produkte testen und vorstellen dürfte, das wurde aber abgelehnt. Da mir das Porto von 13,60 € nach Deutschland (steht so auf der Bestellkarte) einfach viel zu teuer ist, habe ich darauf verzicht diese Produkte beim Test zu verwenden. Brotgewürz und getrockneten Sauerteig bekommt man zum Glück auch im Bioladen oder gut sortierten Supermarkt ;-)

Im Buch wird gezeigt, wie man selber frischen Sauerteig ansetzten kann, man braucht ihn aber für die Rezepte nicht, weil als Zutat immer der getrocknete Sauerteig angegeben wird.

Im nächsten großen Kapitel wird man an die wichtigsten Handgriffe und wichtigsten Helfer herangeführt. In ausführlichen Fotostrecken wird gezeigt, wie der Teig richtig geknetet und vorbereitet wird. Eine Wissenschaft für sich *gg* ich dachte immer Kneten ist gleich Kneten. Da habe ich mich aber ganz arg geirrt. So, nun wird es aber Zeit, dass wir uns die getesteten Brotsorten angucken.

Buttermilchbrot - Note 1
Der Teig ließ sich ohne Probleme bearbeiten. Im Backofen ging das Brot leider mehr in die Breite als in die Höhe. Es hat ein leckeres Aroma, ist schön saftig und hat eine tolle Kruste.

Dinkel-Buchweizen-Brot - Note 3
Hmm bei dem Brot muss ich gestehen, dass ich es ohne Anis zubereitet habe. War da sehr skeptisch, hätte aber wohl besser auf das Rezept hören sollen. Ohne Anis schmeckt es total langweilig und hat irgendwie kein Aroma. Insgesamt hätte es auch besser aufgehen können.

Urgetreidebrot - Note 2
Auch dieses Brot hätte mehr aufgehen können, dafür ist es aber richtig schön saftig. Durch das Brotgewürz hat es natürlich ein starkes Aroma. Leider ist bei der Gewürzmischung Kümmel enthalten und ich hasse Kümmel. Ich gebe dem Brot eine Zwei, weil es so schön saftig ist, Kümmel ist ja nun mal Geschmackssache.

Kamutweizen-Naturbrot - Note 1
Dieses Brot ist der Wahnsinn. Es sieht dem Brot im Buch noch nicht mal ansatzweise ähnlich ist aber unglaublich lecker. Sehr locker, saftig, leicht süßlich. Ganz toll zu Frischkäse, Aufschnitt und Marmelade. Perfekt für Kinder, die keine harten Krusten mögen. Ich weiß nicht was ich falsch gemacht habe, dass es so anders aussieht, aber ich hoffe, ich mache es beim nächsten Mal auch wieder falsch :-)

Zwiebelbrot - Note 2
Lecker, saftig und locker. Es wird mit Röstzwiebeln zubereitet könnte aber noch intensiver nach Zwiebeln schmecken.

Fazit:
Der Geschmackstest ist ja gar nicht mal schlecht ausgefallen. Was kann ich sonst noch Positives oder Negatives sagen? Positiv ist auf jeden Fall die ausführliche Einleitung, die vielen Fotos und die Vielzahl unterschiedlicher Rezepte. Toll finde ich auch, dass wirklich viele unterschiedliche Mehlsorten zum Einsatz kommen. Das sieht man mal, wie vielseitig Brotbacken sein kann. Das alles ergibt eine glatte Eins. Was soll ich also noch mehr sagen. Ich vergebe fünf von fünf Cupcakes.

Wie immer findet ihr die komplette Rezi plus Fotos auf meinem Blog ;-)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2017
Klar kann man Rezepte auch über das Internet bekommen, aber ich finde ein Buch manchmal viel praktischer in der Handhabung. Die Erklärungen und Anleitungen in diesem Buch sind wirklich sehr gut geschrieben und leicht verständlich. Ich hatte zuvor zwei Fehlversuche beim Backen eines Schwarzbrotes (mit Sauerteig), das Buch hat mir sehr geholfen das Backergebnis zu optimieren. Mit diesem Buch ist es nicht schwer leckere Brote zu backen - und es schmeckt viel besser als gekauftes Brot.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2013
Wie auch schon das erste Buch, tolle Rezepte und Bilder, jedes Rezept das ich bisher versucht habe, hat ausgezeichnet geschmeckt und sah aus wie im Buch. 1 Stern Abzug, da wenn mit Natursauerteig gearbeitet wird das Rezept erst neu berechnet und umgeschrieben werden muss, wäre bei dem Stolzen Preis sicher kein sehr großer Aufwand gewesen, wenn man auch das Rezept dafür gleich hineingeschrieben hätte, aber Herr Ofner will natürlich auch seine Produkte an den Mann bzw. die Frau bringen.
22 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2013
Nach Kleingebäck vom Ofner das zweite Buch des Backprofis Ofner. Das Buch liefert wie schon der Vorgänger eine Fülle ausgezeichneter Rezepte und vermittelt kurz und bündig das notwendige Allgemeinwissen. Besonders schätze ich die hohe Qualität der Rezepte: jedes, aber wirklich jedes Rezept das wir ausprobiert haben, hat beim ersten Versuch sofort ein perfektes Ergebnis geliefert! Besonders hervorheben möchte ich auch die umfangreiche Homepage des Backprofis mit Erklärungsvideos und Rezepten - da könnt Ihr euch vorab auch ein gutes Bild des Buches machen!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2014
wie bereits mehrmals hier geschrieben, ist es nicht sehr optimal, sich nur auf die ofner-bachzutaten (z.b.sauerteig)
zu konzentrieren.
ich möchte rezepte haben , die leicht, verständlich zu gebrauchen sind und nicht noch umrechnungstabellen
für selbst erstellten sauerteig benötigen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2014
Brot backen liegt heute nicht mehr wie selbstverständlich in den Händen der Hausfrauen, sondern in denen der Profis, oder im maschinellen Knetarm. Eins schaut aus wie das Andere, keiner weiß was drin ist. Weit über 300 Zusatzstoffe gibt es, aber die wichtigste Zutat fehlt: Liebe. Doch Brot ist etwas Besonderes, es ist Nahrung, Heimat, Tradition, Geborgenheit. Einmal in den Genuss eines solchen Brotes gekommen, möchte man es nicht mehr missen. Dennoch hab auch ich Respekt vorm Brotbacken, es ist mehr als ein Rührkuchen, es ist Arbeit, Zeit und krumegewordene Freude am Selbstgemachten.

Wie das geht, Schritt für Schritt steht in Buch von Christian Ofner. Anfänglich werden Mehlsorten erläutert, dann Gewürze und Kräuter, sonstige Zutaten. Schließlich wird erklärt wie man Sauerteig selber herstellen kann. Vergleichsweise hab ich vom Bäcker gekauft und nach verschiedenen Rezepturen angesetzt. Manche werden mit Honig, andere mit Kümmel und der Ofnersche mit Salz vorm Verderb geschützt. Damit das Brot dann auch aussieht wie eins und nicht wie ein breitgelaufener Fladen, werden alle Handgriffe genau erklärt, es kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Ab Seite 37 folgt Rezept auf Rezept, die bisher getesteten schmeckten lecker und kamen mit wenig Zutaten aus. Freilich, es braucht seine Zeit, aber das ist es wert.Einige Zutaten tauchen immer wieder auf: Gerstenmalzmehl, der Sauerteig zum Anrühren und das Brotgewürz. Scheint, ohne das geht es nicht, tut es aber. Sauerteig macht man selber, freilich muss man etwas Umrechnen. Wünschenswert für die Neuauflage wäre „entweder – oder“ zu schreiben. daher 4,5 Sterne
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2016
Dieses Buch ist eine Werbezeitschrift.
Man kann in diesem Buch kein einziges Brot backen mit eigenen Zutaten die man zu Hause hat. Es wird zwar beschrieben wie man Sauerteig macht aber danach wird dieser in keinen Rezept verwendet. Jedes Brot das man nach diesen Rezepten backt, kostet einen min. 3€.- Man muss nämlich Zutaten bei der gleichen Firma kaufen wo auch das Buch herkommt.
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 11. April 2014
das besondere an diesem brotbackbuch ist die vielfalt, die hier angeboten wird, auch wenn alle brote ähnlich aufgebaut sind (mit sauerteig, malz, hefe). besonders klasse auch das backen mit urgetreide, verschiedensten mehlen und vollkorn, auch das formen wird gut gezeigt.
die einführung ist ausführlich und gut bebildert und man erkennt sofort den profi und die erfahrung. man kann sich darauf verlassen, dass die brote so gelingen. sie sind wirklich einfach nachzumachen.
ich finde allerdings die hinweise auf seine käuflich zu erwerbenden zutaten auch unnötig - nun ja! das tut der qualität der brote keinen abbruch.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden