flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
4

am 15. Mai 2014
Das Kartengeschäft hat sich in den letzten Jahren/Jahrzehnten dramatisch verändert. Haben sich Veränderungen vorerst durch die Veränderung des Marktes ergeben, so sind diese neuerdings nicht auf den zweiseitigen Markt des Kartengeschäfts zurückzuführen, sondern auf regulatorische Eingriffe. Dies waren einerseits Verfahren der Europäischen Kommission gegen MasterCard und gegen Visa und anderseits der von europäischen Instanzen angeregte und von den Banken umgesetzte SEPA-Prozess zur Schaffung einer Single European Payment Area sowie die PSD (Payment Service Directive) des Europäischen Parlaments und des Rates. Diesen Maßnahmen und der daraus resultierenden Transformation des Kartengeschäfts samt deren Folgen widmet sich die Studie „Die Transformation des europäischen Kartengeschäfts: Auswirkungen der Liberalisierung und Harmonisierung des EU-Zahlungsverkehrs“ (Springer Gabler, Wiesbaden 2013) von Stefan Huch, die auf seiner an der Universität Leipzig angenommenen Dissertation beruht. Der Autor untersucht den Einfluss von SEPA und PSD anhand der Ökonomie des Kartengeschäfts entlang der Wertschöpfungskette. Die Transformationsauswirkungen sind unterschiedlich: für die Händler sieht der Autor sinkende Kosten, für die Acquirer einen mit einem Preiskampf verbundenen Verdrängungswettbewerb, für die Issuer das Problem sinkender Erlöse und für die Karteninhaber aufgrund der Situtation der Issuer wohl früher oder später höhere Kosten. Die (interessante und umfassende) Arbeit liefert einen aktuellen Status des nunmehr stark regulierten europäischen Kartengeschäfts und zeigt mögliche Entwicklungstendenzen angesichts dieser regulatorischen Eingriffe auf, wobei allerdings noch nicht ganz abzusehen ist, wie groß die Auswirkungen auf die verschiedenen Player tatsächlich sein werden.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. März 2014
Der deutsche wie auch der weltweite Zahlungsverkehr wird sich in den kommenden Jahren nachhaltig weiterentwickeln. Nicht nur die Realisierung des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums SEPA (Single Euro Payments Area), sondern auch der Produktwettbewerb, insbesondere in den Bereichen Online-Banking, Debit- und Kreditkarte, werden Zahlungsverkehrsanbieter vor neue Herausforderungen stellen.

Eine gelungene Darstellung dieser Thematik.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. März 2014
Das Buch stellt einen wirklich guten Überblick über das Kartengeschäft dar. Sehr hilfreich hinsichtlich der aktuellen Diskussion über die Höhe der Interchange Fee und die künftige Ausrichtung des Geschäftsfelds. Insbesondere die Abbildungen und die Diskussion über die einzelnen Phasen des Kartengeschäftes entlang der Wertschöpfungskette und deren detaillierte Darstellung gefallen mir gut.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. März 2014
Hilfreiche und ausführliche Interpretation.
Gerade bei Kartennutzung kann man viele Fehler machen.
Sehr aufschlussreich . Kann ich nur Emfehlen .
|0Kommentar|Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken