flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
141
4,7 von 5 Sternen
Zersplittert
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:17,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 20. Juni 2017
Insgesamt muss ich sagen, dass die Geschichte über alle 3 Teile spannend ist und man sie (ich hab alle 3 Teile in weniger als einer woche gelesen) schnell durchlesen möchte. Der schreibstil war für mich aber irgendwie ein wenig zu zackig. Kurze und Knappe Sätze mit nicht unbedingt LIebe zum Detail. Ich hab kein ausreichendes Bild von der Zukunft in der die Geschichte spielt. Trotzdem spannend und schön zu lesen.
Teilweise auch alles zu vorhersehbar und einfach finde ich :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 9. Februar 2014
Der zweite Band "Zersplittert" setzt genau dort ein, wo "Gelöscht" endete. Kyla ist von ihren neuen Erinnerungen überwältigt und versteht nicht mehr wirklich, welche nun genau zu ihr gehörten und wer sie überhaupt wirklich ist, als sich auch noch die Erinnerungen einer weiteren Person regen. Aber nicht nur mit sich selbst hat Kyla zu kämpfen, denn sie ist hin und her gerissen zwischen der Seite der Lorder und die der Rebellen, denn beide Seiten wollen Kyla für sich und ihre Zwecke gewinnen. Schnell wird Kyla klar, dass sie eigentlich keiner Seite so bedingungslos vertrauen kann und das keine Seite einfach nur gut oder schlecht ist...

Der zweite Band dieser Reihe konnte mich noch viel mehr begeistern, als es "Gelöscht" schon vermochte. Obwohl in diesem Band der Aspekt fehlt, dass hier ein Leben beschrieben wird, das eigentlich ohne Erinnerungen neu startet, und damit irgendwie das Besondere des ersten Bandes fehlte, war ich von diesem Buch von Anfang bis zum Ende gefesselt.
Hier geht es nun hauptsächlich um die innere Zerrissenheit Kylas und ihrer geslateten Persönlichkeit. Hier wurde sehr glaubhaft und erschreckend dargestellt, wie ein junges Mädchen mit sich selbst zu kämpfen hat, gerne Vertrauen will, aber nicht weiß, wem es sich lohnt sein Vertrauen zu schenken. Kyla fühlt sich einfach zu niemandem zugehörig, ohne Freunde und ohne zu Hause. Ein erschreckendes Szenario mit spannender Geschichte, denn auch als Leser durchschaut man nicht alle Pläne und hat selbst teilweise immer nur kurze Geistesblitze, die aber nach dem nächsten überraschenden Gedanken oder Erinnerung schon wieder weg sind.

In "Zersplittert" hat die Autorin es geschafft der Geschichte noch eine weitere dramatische Wendung zu verschaffen, mit der man nicht so richtig gerechnet hat und die es zumindest mir jetzt noch schwerer machen mit vorzustellen, in welche Richtung diese Geschichte denn jetzt noch gehen könnte oder auch sollte, damit alles irgendwie zum guten und damit befriedigenden Ende hinaus läuft. Ich bin also so gespannt auf den dritten Band dieser Reihe, wie ich schon lange nicht mehr auf einen dritten Teil war.

Insgesamt ist "Zersplittert" wirklich eine gelungene Fortsetzung. Gut geschrieben, tolle Story! Einfach klasse! Volle Punktzahl von mir!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2014
"Zersplitter" setzt da ein, wo sein Vorgänger "Gelöscht" aufgehört hat - und das ohne Einleitung. So taucht man gleich wieder ein die erschreckende Welt von Kyla und dem Slating.
Immer wieder streut die Autorin gekonnt kurze Erinnerungsfezen ein, so dass man sich schnell wieder in der Geschichte und dem London in 2054 zurecht findet.

Kyla erinnert sich an immer mehr, immer öfter wird sie von ihrem Apbtraum heimgesucht, der sich von Mal zu Mal etwas verändert. Als Leser stellt sich bald die Frage, mit wem man es zu tun hat: Kyla, Rain oder doch Lucy?
Wir lernen den Free UK Nico besser kennen und das Verwirrspiel um seine Person und um seine Absichten bezüglich Kyla ist perfekt. So baut die Autorin auch dieses Mal gekonnt Spannung auf und wusste mich an die Seiten zu fesseln.

Auch "Zersplittert" ist aus der ich-Perspektive von Kyla geschrieben. So bekommen wir hautnah ihre innere Zerrissenheit und das Puzzlespiel ihrer Identität mit. Immer mehr stellt sich die Frage, wem sie überhaupt noch trauen kann. Von allen Seiten wird Druck auf sie ausgeübt, die Lorder und die Free UK haben Interesse an ihr und da ist auch noch Aiden und die MIA, ihre Familie, Wayne Best, den sie schwer verletzt hat, Dr. Lysander, vor der sie unbedingt ihre alte Slater-Identität aufrecht erhalten muss, eine alte Bekannte aus Band 1, ein neuer Nachbar und vor allem Ben .... Ben, den sie unbedingt finden will, denn sie ist überzeugt, dass er noch lebt.
Kyla ist für mich eine äusserst spannende und glaubwürdige Protagonistin, die mir sehr gut gefallen hat. Durch sie lebt Geschichte.

Auch dieses Mal hat mir das Verwirrspiel mit den Charaktere sehr gut gefallen . Tori Terry skizziert ihre Charaktere so, dass man nie wirklich weiss, was man von ihnen halten soll. Aus Band 1 wissen wir, dass kaum eine Person so ist, wie sie auf den ersten Blick wirkt und so war ich sehr vorsichtig, mit dem Verschenken von Vertrauen. Dieses Zweifeln hat eine enorme Spannung aufgebaut.

Erneut kann ich keine grosse Kritik anfügen. Zwischenzeitlich war mir das Gerangel um Kyla etwas gar gross, es buhlten etwas zu viele Männer um ihre Gunst. Doch das hat meinem Lesegenuss keinen Abbruch getan.

Teri Terrys Schreibstil ist sehr leicht und angenehm zu lesen. Durch die immer wiederkehrenden, kursiv gedruckten, Albträume und das Verwirrspiel mit den Charaktere beginnt man beim Lesen schnell mitzufiebern und mitzuraten. Die Autorin füttert uns in diesem zweiten Band mit reichlich Informationen und Erklärungen, doch es bleiben immer noch einige Fragen offen. Zudem lässt uns Teri Terry erneut mit einem fiesen Cliffhanger auf dem Trockenen sitzen.

Fazit:
Mit "Zersplittert" führt Teri Terry ihre Trilogie gekonnt fort und bleibt ihrem eindringlichen Stil und ihrem Verwirrspiel mit Gut und Böse treu.
Die dichte Dystopie lebt von ihrer Protagonistin Kyla, ihrer inneren Zerreissenheit und dem Tauziehen um ihre Person. Lauter Aspekte, die mich sofort in seinen Bann gezogen haben und mich nun ungeduldig auf das grosse Finale "Vernichtet" warten lassen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2017
Die Geschichte lässt sich ganz gut zum Zeitvertreib lesen wenn man abends im Bett vorm schlafen noch ein wenig abschalten will. Es war spannend genug, dass ich die gesamte Trilogie lesen wollte aber an der ein oder anderen Stelle doch ein wenig schleppend. Für Leser von "Tribute von Panem" oder ähnlichen Büchern kann ich das Buch empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2016
Super interessant. Unglaubliche Fantasie . Würde ich immer wieder lesen . Unglaublich wie man auf so eine Geschichte kommt. War toll zum lesen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2017
Habe dieses Buch als Geschenk für meine Teeny Nichte gekauft und sie ist völlig hin und weg davon.
Sehr unterhaltsam.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2016
Unfassbar was Teri Terry hier geleistet hat die Bücher sind der Wahnsinn! Ich bin so froh auf diese Trilogie gestoßen zu sein das Lesen lohnt sich! Volle Punktzahl von mir das ist wirklich nicht zu übertreffen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2015
Kyla ist verzweifelt denn ihre große Liebe Ben hat sich verbotenerweise sein Leyo abgeschnitten und wurde von den Lordern weggebracht.Sie glaubt nicht daran, ihn jemals wiederzusehen. Denn Kyla weiß,was mit Slatern passiert, die die Gesetze der Regierung missachten.
Als sich kurze Zeit später ihr Biolehrer Hatten als Nico entpuppt, ist Kyla glücklich. Endlich hat sie einen Vertrauten an ihrer Seite. Allerdings ist Nico nicht der, den er auf den ersten Blick zu sein scheint:
Er bedrängt seine ehemalige Mitstreiterin, sich der Undergrundorganisation anzuschließen, um an Attentaten auf die Regierung teilzunehmen.
Kyla sitzt in der Falle: Stellt sie sich gegen Free UK wird sie für Nico zu einer gefährlichen Gegnerin, die eleminiert werden muss.
Arbeitet sie für die Lorder, verrät sie all ihre Ideale.

Kyla erinnert sich wieder, nicht zusammenhängend, immer ein Stückchen mehr. Zum Teil etwas verwirrend und wer so wie ich Teil 1 Gelöscht nicht kennt, nicht immer so klar zu verstehen.
In dem Fall ist es wirklich von Vorteil doch den ersten Teil zu lesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2016
Band 1 war ein Highlight für mich. Der zweite Band hat mich dann noch mehr aus den Socken gehauen. Unglaublich aber wahr: noch mehr Geheimnisse, noch mehr Action, ein größerer Kampf ums Überleben, Spannung bis zum Schluss und eine noch verstricktere Geschichte. Das alles hat mich von dem Buch überzeugt!

Kurz zum Inhalt:
Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Denkt sie. Doch als Kyla angegriffen wird, tauchen schlagartig Erinnerungsfetzen auf. Trotzdem bleibt für die Sechzehnjährige vieles rätselhaft: Wer ist das Mädchen, das in ihren Albträumen auftaucht? Und welche Rolle hat sie bei der Untergrundorganisation Free UK gespielt? Als Free UK erneut an sie herantritt, wird Kyla immer mehr zum Spielball zwischen Terroristen und Überwachungsstaat …

Action mit überraschenden Wendungen und Charakteren, die bis zur letzten Seite undurchschaubar bleiben: Was ist wahr, und wem kann Kyla noch vertrauen? Dieser zweite Band hat es in sich!

1. Kriterium: Die Idee des Buches. Die Kreativität.
Die Autorin beweist mit diesem Buch ihr Können. Wie schon erwähnt wird die Geschichte immer verstrickter und man bekommt immer nur kleine Einblicke in die große Wahrheit. Als Leser merkt man, dass noch sehr viel mehr dahintersteckt. Eine Idee, die nur teilweise verraten wird. Kreativ ist die Autorin auf jeden Fall. Man hat hier in diesem Buch keine wirkliche Fantasy Welt, denn die Geschichte spielt glaube ich circa 30 Jahre in der Zukunft. Sie verändert die Realität mit verrückten neuen Ideen, bleibt aber trotzdem noch im "realisierbaren" Bereich, denn es ist ja trotzdem ein Fantasy Roman.

2. Kriterium: Der Aufbau der Geschichte. Wie realistisch der Text erscheint
Man glaubt mit der Zeit ein kleiner Teil dieser Welt zu sein. Ein Beobachter der in diese neue Welt eintauchen kann. Sie ist ziemlich verrückt und man möchte auf keinen Fall in so einer Welt leben, was das lesen noch aufregender macht.
Die Geschichte ist toll aufgebaut, sodass man immer mehr von dem großen Ganzen erfährt.
Kyla hat öfters Albträume, und erfährt dadurch mehr über ihr früheres Leben. Es gefällt mir gut, dass die Autorin auf diese Weise an die Geschichte herangeht, und man trotzdem alles genau von Kylas Vergangenheit erfährt.

3. Kriterium: Die Charaktere.
Wie auch im ersten Teil gefallen mir hier die Charaktere sehr gut. Hier kommen viele neue Personen ins Spiel, die man alle auf eine eigene Weise entweder gern hat oder nicht. Sie wirken lebensecht, was ich sehr schätze.

4. Kriterium: Die Spannung, bzw. ob das Buch mich gefesselt hat.
Ja, das hat es! Ich habe es in zwei Tagen ausgelesen, weil ich einfach so versunken in die Geschichte war. Spannend war es alle mal. Es passieren Dinge wenn man nicht damit rechnet, dass etwas passiert. Das treibt die Spannung sehr in die Höhe.

5. Kriterium: Die Schreibweise
Die Schreibweise ist sehr fesselnd und einfach nur gut! Ich kann es nicht genau beschreiben was mir daran so gut gefällt, die Sätze sind irgendwie sehr angenehm zu lesen und man wird nicht durch ungute Wörter unterbrochen. Auch lässt sich das Buch sehr schnell lesen.

Insgesamt komme ich durch diese 5 Kriterien, auf 5 ganze Sterne. Diese hat das Buch wirklich verdient! Ich freue mich schon wahnsinnig auf Band 3, der schon sehnsüchtig im Bücherregal auf mich wartet. ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2016
Nachdem ich den ersten Band der Gelöscht-Trilogie bereits verschlungen hatte, war ich mehr als gespannt auf die Fortsetzung. Mit „Zersplittert“ konnte Teri Terry mich auf ganzer Linie überzeugen. Durch eine Menge Action und überraschende Wendungen bleibt das Buch spannend bis zur letzten Seite. Dank des rasanten Erzähltempos kommt man kaum zum Luftholen und verfolgt gebannt den Verlauf der Geschichte. „Zersplittert“ ist definitiv ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen kann.

Kayla Gedächtnis ist durch das Slating nach wie vor gelöscht, doch als sie eines Tages angegriffen wird, setzt sie sich ordentlich zur Wehr. Dieses Verhalten sollte für einen Slater eigentlich unmöglich sein. Aber noch etwas anders verändert sich. Der Angriff hat verschiedene Erinnerungen in ihr freigesetzt, die Kayla zutiefst verwirren, da sie die Erinnerungsfetzen nicht versteht. Mittlerweile erinnert sie sich an so viel, dass sie nicht mehr auseinanderhalten kann, was verschüttete Erinnerungen und was Träume sind. Daher bleibt vieles weiterhin rätselhaft. Doch Kayla ist hartnäckig und gibt nicht auf. Sie versucht mit allen Mitteln, Antworten auf die wichtigsten Fragen zu erhalten. Wer ist das Mädchen aus ihren Träumen und welche Rolle hat die Rebellengruppe Free UK in ihrem früheren Leben gespielt? Ohne es zu wollen, gerät Kayla zwischen die Fronten. Sowohl die Lorders der Regierung, als auch die Terroristen haben Interesse an Kayla und wollen sie für ihre Zwecke benutzen.

Der Einstieg in das Buch ist mir dank des tollen Sprachstils von Teri Terry unheimlich leicht gefallen. Das Buch ist flüssig und angenehm zu lesen, sodass man regelrecht durch die Seiten fliegt. Dank der bildhaften Erzählweise der Autorin hatte ich alles direkt vor den Augen. Wie schon im ersten Band hat man durch den lebendigen Erzählstil das Gefühl, ein Teil der Story zu sein. Auch bei der Erzählperspektive bleibt Teri Terry dem Stil des Reihen-Auftaktes treu und die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Kayla erzählt. Kayla hatte ich schon im ersten Band ins Herz geschlossen. Sie ist eine sehr liebenswerte und mutige Protagonistin. Besonders beeindruckt hat mich ihre innere Zerrissenheit. Ich konnte von der ersten Sekunde mit Kayla mitfühlen und habe mich mit ihr verbunden gefühlt. Ihr innerer Kampf wird absolut glaubhaft dargestellt und bleibt dem Leser im Kopf. Zusammen mit Kayla entdeckt man nach und nach, welches schreckliche Szenario sich hinter dem Slating verbirgt. Man kann nur hoffen, das es diese Methode niemals in der Realität geben wird.

Während der erste Band eher ruhiger war, überzeugt der zweite Band mit viel Action und überraschenden Wendungen. Sowohl die Charaktere, als auch die Handlung sind undurchschaubar. Man kann bis zum Schluß weder die Ansichten der einzelnen Protagonisten vorhersehen, noch den Verlauf der Geschichte. Dazu kommen jede Menge überraschende und dramatische Wendungen. Für ein dystopisches Jugendbuch ist „Zersplittert“ kaum an Spannung zu überbieten. Mit angehaltenem Atem verfolgt man Kalyas Geschichte. Der Plot konnte mich auf ganzer Linie überzeugen. Er ist komplex, ideenreich und clever ausgearbeitet. Man hat das Gefühl, als wenn man im Moment nur einen kleinen Ausblick auf eine große Sache bekommt, die einem noch verborgen bleibt. Daher bin ich wahnsinnig gespannt auf das Finale der Trilogie. Ich kann mir vorstellen, dass Teri Terry noch die eine oder andere Überraschung für den Leser bereithält. Ich bin absolut begeistert! Klare Leseempfehlung!

Fazit: „Zersplittert“ eine grandiose Fortsetzung der dystopischen "Gelöscht-Trilogie" von Teri Terry. Der Plot konnte mich auf ganzer Linie begeistern, denn er ist komplex, ideenreich und clever ausgearbeitet. Während der erste Band eher ruhiger war, überzeugt der zweite Band mit viel Spannung und überraschenden Wendungen. Ich bin absolut begeistert und kann die Reihe jedem Fan von Dystopien ans Herz legen.

5 / 5 Sterne. Herzlichen Dank an den Coppenrath Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Gelöscht
8,99 €
Bezwungen
17,95 €
Escape
8,95 €
Hide
12,95 €
Vernichtet
17,95 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken