flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive



am 6. Mai 2013
Ich habe nach einigen Jahren Abstinenz mal wieder Taxman benutzt, da ich meinte, Geld für den Steuerberater sparen zu müssen.

Ich finde es zum einen schon schlimm, dass es keine Schnittstelle zu Lexware buchhalter gibt, um sich wenigstens die Eingaben zur EÜR zu sparen. Das sollte beim gleichen Hersteller doch nicht so schwierig sein?

Die Erklärung für das letzte Jahr war schon eine Tortur, da es einige Ungereimtheiten gab, die ich nur mit Hilfe des Supports (ich habe sowas eigentlich noch bei keiner Software gebraucht!) zu lösen waren, wobei auch der nette Supporter das Problem nur mit trial-and-error einkreisen konnte.

Ich habe dann die Daten für die Erklärung 2011 übernommen und dachte, das würde es einfacher machen. Von wegen! Der Taxman-Steuerprüfer sagt "alles bestens", obwohl in den EÜR Kosten für ein Arbeitszimmer auftauchen, das in diesem Jahr nicht mehr angegeben wurde. Der Betrag lässt sich aber nicht löschen (was der Supporter nach einer halben Stunde ebenfalls feststellt).
Ok, dann muss ich halt dem FA erläutern, dass die Kosten manuell rauszurechnen sind (die werden sich freuen).

Jetzt wollte ich die Erklärung bei Elster einreichen, aber geht nicht, weil angeblich die Summen der Einnahmen nicht den Einzelwerten entsprechen. Leider kann man damit wenig anfangen, da die Summen ja von Taxman automatisch generiert werden. Wieder eine halbe Stunde kostenpflichtiger Support, auch der Supporter nach hilflosen Versuchen mit trial-and-error vor einem unlösbaren Rätsel.

Die ganze Erklärung muss nun ausgedruckt eingereicht werden.

Ein weiteres Highlight ist die Umsatzsteuererklärung. Das Modul ist allen Ernstes nicht in der Lage, die Daten aus der EÜR zu übernehmen. Nicht einmal die Stammdaten (Adresse, Steuernummer). Das muss alles nochmal per Hand eingegeben werden. Wenigstens hat hier die Übertragung mit der Elster funktioniert.

Das darf doch alles bei der 18.(!) Programmversion nicht mehr passieren. In den Jahren sollte doch so ziemlich alle Konstellationen aufgetaucht sein.

Fazit: Wer umsatzsteuerpflichtig selbstständig ist, tut sich meiner Meinung nach mit Taxman keinen Gefallen. Die zusätzlichen Probleme, die dieses Programm aufwirft, verursachen soviel Ärger, (Arbeits-)Zeit- und Geldverlust, dass der Steuerberater davon locker bezahlt werden kann. Für Arbeitnehmer mit einfachen Steuerkonstellationen, die einfach nur ihre Fahrtkosten, Sonderbelastungen und Arbeitszimmer absetzen möchten, mag die Software super sein. Da kann ich aber auch gleich zu einem kostenlosen Programm greifen.

Ich geh jedenfalls wieder zum Steuerberater und nutze die gesparte Zeit zum Geldverdienen.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. August 2012
Wer kennt es nicht, die alljährliche Tortur mit der Steuer? Egal wie, am Ende darf man die Steuererklärung trotzdem machen. Für den ersten Überblick reicht das Programm aus und vor allem für die eventuelle Rückerstattungsschätzungssumme. Denn das Programm erleichtert einem durch die klare Vorstrukturierung, was man für das Endergebnis benötigt. Das Programm ist zu empfehlen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. Juni 2015
Das Produkt ist einfach nur Super. Durch die Video Hilfe ist alles ganz einfach. Wenn etwas nicht klar ist, hilft die Internetseite oder aber auch das fachliche Team am Telefon, die wirklich etwas von der Sache verstehen, sehr empfehlenswert
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. Dezember 2017
Für mich seit Jahren die einfachste Steuersoftware für den Privaten Anwender. Hatte andere Software mal angetastet und bin wegen der einfachen und übersichtlichen Bedienung direkt zurück zu Taxman
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. Juni 2013
bin gelernter steuerfutzi und find das programm fürn anfänger super aber für fortgeschrittene scheiße. man kann leider auch nicht die jahre wechseln sondern muss sich jedes jahr das neue taxmann 20XX holen > Geldmacherei
trotzdem für anfänger die nur ne einfache steuererklärung machen wollen i.o.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Oktober 2012
Wir haben bisher unsere Steuererklärung vom Lohnsteuerhilfeverein erstellen lassen,was natürlich nicht kostenlos ist.Da wir aber keine Großverdiener mit umfangreichen Nebeneinkünften sind,war uns der "Taxman" eine gute Hilfestellung,alles allein zu machen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. März 2014
ist nichts besseres als Elstar von der Finanzamtsseite nur umfangreicher. Für einen Normalverbraucher
auch zu umständlich, Ich hatte gedacht es sei eine Alternative für Steuererklärung
von Hand mit PC Unterstützung, aber letztere Methode funktioniert besser, wenn man
mit der Steuererklärung, Word und Excell einige Ahnung hat.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. Mai 2014
Viele Module funktionieren nicht plausibel. So die km Pauschale zum Arbeitsplatz bei Umzug, wie auch die Anlage SO bei Immo-Verkauf. Eine Übertragung per Elster war auch mit dem letzten Update nicht möglich.
Die Software ist nach meiner Meinung kurz gesagt "Schrott". 0 Sterne!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. Juli 2013
Ich habe mir den TAXMAN 2012 aufgrund einer Empfehlung gekauft. Von daher weiß ich, was das Programm so alles kann.
Leider fehlte jedoch bei der, wie von Amzon gewohnt schnellen Lieferung, die für die Installation erforderliche Seriennummer.
( es sollte sich um ein beiliegendes Zertifikat handeln).
Von daher bin ich jetzt auf den Support der Firma Lexware angewiesen, was sich leider als etwas langwieriger herausstellt.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Dezember 2013
Steuererklärung leicht gemacht, mit diesem Programm funktioniert es echt gut
preiswert
ordentlich beschrieben und einfach zu handhaben
top Qualität, einwandfrei
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)