flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 9. Dezember 2014
Das Franzis Arduino Lernpaket:

Vorteile:

-super ausführliches Handbuch
-schnell erste Erfolge zu verbuchen
-alle Bauteile für die Projekte werden mitgeliefert
-hochwertige Verpackung (welche sehr gut zur Aufbwahrung dient)
-kostenloser Software Download auf Arduino.cc

Nachteile:

-kein mit geliefertes USB Anschlusskabel
-sehr kleines aber ausreichendes Steckboard

Fazit:

Ich (beruflich Elektroniker) kann das Lehrnpacket jedem empfelen der sich in die Materie einarbeiten möchte, egal ob er irgendwelche Vorkenntnisse besitzt oder nicht. Das Handbuch liest sich gut, allerdings sollte man der englischen Sparche mächtig sein. Die Programmiersprache scheint am Anfang verwirrend, aber mit ein wenig Übung legt sich das schnell.
Der Preis ist mit fast 70€ meiner Meinung nach zu hoch angesiedelt, da der Arduino Uno selbst um nur 1/3 des Preises zu haben ist und die wenigen Bauteile (4 LEDs, ein paar Widerstände, 1 Potentiometer, 1 Piezo Lautsprecher, .....) "keinen wirklichen Wert besitzen". (Allerdings ist es auch schwierig Bauteile in so kleinen Mengen einzeln zu bestellen - da meistens 10..100er Packung)

Allegmein: sehr empfehlenswert für Neulinge

Tipp: Sparsam mit dem Seckdraht umgehen!
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Dezember 2013
Technik-Bücher gibt es ohne Ende. Ich weiß das, weil ich viel mit Technik zu tun habe. Daher kann ich ein Lied davon singen, wie viele schlechte Bücher es gibt, sei es über Computer, Tablets oder Handys. Das Handbuch von Sommer habe ich dementsprechend zunächst kritisch – wie ich es mit allen Büchern mache – beäugt. Nach dem Einstieg und dem ersten Diagonallesen erhielt es dann aber recht schnell mein Wohlwollen. Weil es praxisnah und nachvollziehbar ist.

Sommer versteht es, seine Leser zu fesseln und mit Beispielen deutlich zu machen, worum es geht. Kapitel 8 untermauert das, denn dort wird beschrieben, wie man sich – sozusagen als kleine Übung – sein eigenes Blinklicht programmieren kann. Die Ungeduldigen beruhigt er gleich in der Einleitung, dass sie nicht verzweifeln sollen, wenn es nicht leicht klappt mit der Programmierung. Meiner Meinung nach ist dieser Satz aber überflüssig, denn wenn man Schritt für Schritt die Anleitung in die Tat umsetzt, kann eigentlich nicht viel schiefgehen.

Für mich gehört das Buch von Sommer zu denen, die sich sehen lassen können. Einziger Kritikpunkt: Die Bilder sind manchmal etwas klein. Und farbig wären sie auch schöner gewesen. Daher schrammt das Lernpaket von Ulli Sommer knapp an meiner 5 Sterne-Wertung vorbei.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 31. Dezember 2013
Nachdem ich immer schon in die Programmierung mit C++ einsteigen wollte, war dies ein tolles Weihnachtsgeschenk (ab und zu darf man seiner Frau ja auch mal was "unterjubeln").
Ich habe die Software zum Board auf verschiedenen Rechnern problemlos installieren können (Windows 7 / Windows XP / Debian Squeeze / Debian Wheezy / Raspbian in Vorbereitung).
Obwohl ich schon vorher Erfahrung im Umgang mit AVRs gesammelt habe und auch schon das eine oder andere Experimentierboard im Einsatz ist, habe ich richtig Spaß an diesem neuen Spielzeug ;-).
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. Januar 2014
Gutes, verständliches Experimentierset mit umfangreicher Literatur, preislich etwas zu hoch angesetzt, da man im Internet sich diese Dinge selbst zusammenstellen kann
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. Juli 2014
Ideal für Anfänger, man hat einen leichten Einstig in die Arduinowelt. In dem beilöigendem Buch kann man schnell und sicher alles Nachschlagen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. Juni 2016
Ich kann mich einigen meiner Vorredner nur anschließen:
Ein Arduino Uno kostet 20 €, 4 LEDs, ein paar Widerstände, Draht(ohne Microstecker, dafür zum selber abisolieren) und eine viel zu kleines Breadbord kosten höchstens 5 €, für das beiligende Buch alleine würde ich nichtmal 20 € auf den Tisch legen. Macht alles in allem ein Wert von nicht mal 45 €. ABER kosten tut das Paket fast 80 €.

Zum Buch selber, einige Inhalte finde ich Seitenschinderei - seitenweise werden die Verschiedenen Arduino Modelle vorgestellt, aber was interessieren mich die, wenn doch ein UNO beiliegt? Den Aufbau des Buches finde ich nicht sehr logisch und schon gar nicht didaktisch. Wichtige Informationen für den Einstieg wie die Berechnung vor Vorwiderständen für LEDs werden irgendwo nebenbei abgehandelt. Veranschaulichungen der Zusammenhänge fehlen gänzlich. Die Projekte sind zum größtenteil einfach langweilig für den Einstieg - Tasterentprellen mag wichtig sein, ist aber für den Einstieg eher langweilig.

Fazit: Ich habe das Paket für meinen Sohn (10 Jahre) und mich zum gemeinsamen lernen gekauft, dafür ist es aber gänzlich ungeeignet.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Dezember 2013
Was früher der Lötkolben war, sind nun die Mikrocontroller. Nur eben alles ein wenig komplizierter, aber dennoch nicht „unlösbar“ – vor allem nicht, wenn man mit einem „Starter-Paket“ praktisch alle nötigen „Bauteile“ sofort zur Verfügung hat.

Damit lassen sich auf jeden Fall die relevanten Grundlagen zu Mikrocontrollern und der Arduino C-Programmierung erfassen. Ist der C-Kurs meiner Ausbildung also doch noch zu etwas Nütze. Umgesetzt wird die Mikrocontroller-Programmierung mit Arduino/Freeduino, bei welchem man sich „step-by-step“ einarbeitet, um aus den Grundlagen eine eigene Applikation zu entwickeln.

Was es bei mir später mal werden soll, steht noch in den Sternen, da ich in erster Linie am Tüfteln und Basteln interessiert bin, ohne gleich daran zu denken, wie ich meine Kaffeemaschine umprogrammieren kann ;)
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Dezember 2013
Das ganze Spektrum der HOME-Automation finde ich unglaublich spannend. Eigentlich bin ich nicht so der Technik-Freak, aber die Möglichkeiten sprechen mich an. Für mich ist dieses Starterpaket aus dem Grund interessant, weil ich mir einen Dämmerungsschalter fürs Licht und einen Temperaturschalter für die Heizung bauen will.

Es wird zwar noch etwas Zeit vergehen, bis ich an diesem Punkt bin, aber bis jetzt kann ich mit den Inhalten des Starterpakets durchaus etwas anfangen. Das mitgelieferte Handbuch und die Software führen mich zumindest Schritt-für-Schritt zu meinen Zielen. Darüber hinaus habe ich noch ein paar neue Ideen entdeckt, die ich vielleicht eines Tages mal umsetzen will, aber immer schön der Reihe nach.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. Dezember 2013
Do it yourself ist wieder ganz schön Mode, insbesondere im Bereich Heimelektronik! Doch zunächst etwas vorweg: Achtung! Es gibt verschiedene Arduino-Starterpakete vom Franzis Verlag, die sich in erster Linie durch die verschiedenen Mikrocontroller-Systeme unterscheiden. Beim hier vorliegenden Starterpaket kommt der ATmega328 zum Einsatz, welches sich insbesondere für erste Versuche im ersten Umgang bei der Programmierung von Sketches und dem Einsatz von z.B. LEDs eignet. Das vorliegende Starterpaket ermöglicht den Einstieg in die Interaktion zwischen Mensch und Mikrocontroller, um so z.B. Umweltsdaten zu erfassen und diese dann via selbstgeschriebenen Programm zu verwerten. Letztlich eine Frage der eigenen Kreativität und des Geschmacks, aber auf jeden Fall eine Alternative zu Raspberry Pi. Ich werde die Entwicklung weiter verfolgen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. Dezember 2014
Für den Preis ist da nicht mal das benötige exotische USB Kabel dabei. Die tollen angekündigten 70 Bauteile beschränken sich auf ein paar LEDs. ARDUINO ist generell echt toll, dieses Lernpaket aber der volle Nepp.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden