Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longSSs17



am 8. Februar 2015
....und habe mir das Buch zum Schnelleinstieg gekauft.

Den habe ich durch das Buch auch bekommen, aber wirklich in die Tiefe geht es nicht. Für den raschen Überblick war es aber auf jeden Fall sehr hilfreich, zum Profi wird man mit diesem Buch auf keinen Fall, da muss man dann schon selbst herumspielen oder zu sinnvollerer Literatur greifen.

Ich würde es mir aber nicht nochmals kaufen, denn diesen Überblick hätte ich mir selbst auch verschaffen können, natürlich habe ich mir ein wenig Zeit erspart aber ich glaube, nicht sonderlich viel. Hätte das Buch 10 Euro gekostet hätte ich gesagt, ja das war es wert. Für diesen Preis aber definitiv nicht - einfach nur überteuert für die Information die man daraus gewinnen kann.

Als Nachschlagewerk ist das Buch auf keinen Fall geeignet, die Information plätschert zwischen dem unnötigen Blabla nur so dahin, am Besten wenn man es schon hat, die wichtigen Informationen stichwortartig herausschreiben und dem Buch beilegen - denn hin und wieder sind doch ganz nette Infos dabei. Ich bleibe aber dabei, für den enthaltenen Informationsgehalt viel zu teuer.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2013
Ich habe ein Buch über Wordpress gesucht, welches mir als Autodidaktin gerecht wird, mich nicht langweilt und mich da abholt wo ich stehe. Ich habe es gefunden!
Nachdem ich einige Zeit mit einem anderen CMS rumexperimentiert habe und schon mal einige Grundkenntnisse erworben hatte, sollte es mir denn eine gute Grundlage im für mich neuen System Wordpress schaffen und mich schnell weiterführen in die Themen, die über "wie erfasse ich einen Beitrag" oder "was ist der Unterschied zwischen Beitrag und Seiten" hinausgehen.

Beim ersten Durchblättern des Buches sah ich einige Themen, bei denen ich erst dachte: Ach, das kommt doch erst später. Aber nein - der Autor Gino Cremer hat es auf den Punkt gebracht: Er behandelt wichtige Themen, die wir beim Bloggen im allgemeinen und im besonderen mit Wordpress nicht außer acht lassen dürfen, an der richtigen Stelle ohne zu überfordern. Auch das Thema "Code Snippets" und der Sinn dahinter wird deutlich gemacht. Auch wirklich gute Empfehlungen für Plugins sind zu finden. Ich habe das Buch in wenigen Tagen quer gelesen, erste Anregungen direkt umgesetzt und fühle mich gut gerüstet, nun auch den Rest anzugehen.

Aus meiner Sicht ein Buch für Anfänger mit Anspruch, bestimmt aber auch noch für Fortgeschrittene, die noch kleine Verbesserungen durchführen möchten!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2013
Gino Cremer gelingt mit seinen praxisnahen und ausführlichen Erläuterungen zur Absicherung von WordPress-Installationen und zum Einsatz wichtiger Plugins eine Punktlandung mitten in die aktuellen Diskussionen um Datenschutz und Hackerangriffen. Seine Zielgruppe sind WordPress-Anwender, die ihren Webauftritt schnell, suchmaschinenfreundlich, sicher und effektiv betreiben möchten, ohne sich mit PHP-Programmierung und dem Basteln von Themes herumschlagen zu müssen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2013
Mit dem Thema Bloggen befasse ich mich schon lange und bisher habe ich nur mit kostenlosen Lösungen freier Anbieter (wie z.B. Blogspot) experimentiert. Da ich sehr weberfahren bin, wollte ich aber keine reine Anfänger-Literatur (wo für mich die ersten 100-200 Seiten ohne Mehrwert sind). Aus der großen Flut von WordPress-Büchern habe ich mich für dieses Buch entschieden!
Die Einstiegskapitel waren für mich vom Umfang genau richtig, sodass ich nicht gelangweilt war und zügig zu einem Ergebnis kaum. Besonders die Themen rund ums Bloggen (Backup, Sicherheit, SEO) sind lesenswert aufbereitet und zeigen mir, dass es um weitaus mehr als nur „gute Texte“ geht.
Das Buch liegt aufgeklappt neben mir und ich habe noch nicht alle Kapitel durchgelesen, bin aber bisher vollends überzeugt und werde mich in den kommenden Wochen weiter damit befassen. Aufbau und Formatierung (auch für das Nachschlagen) sind Leserfreundlich.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2013
Endlich einmal ein Praxisbuch mit dem man auch etwas anfangen kann. Man merkt doch recht schnell, dass hier jemand schreibt, der WordPress in seiner täglichen Arbeit einsetzt. Es ist erfrischend, einmal nicht so ein 800 Seiten Wälzer vor sich zu haben, der alle nur vorstellbaren Aspekte abdeckt - vor allem die, die man nie benötigt ;-)

Mir hat das Buch jedenfalls sehr geholfen. Schön finde ich, dass man auch immer nur kleine Happen lesen muss und trotzdem einen Gewinn aus den Ausführungen ziehen kann. Auch die vielen kleinen Code-Snippets tragen zur Praxistauglichkeit bei.Das Buch kann ich nur empfehlen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2013
Ich habe eine ganze Weile mit verschiedenen CMS-Systemen experimentiert und bin aber letztlich bei WordPress hängengeblieben, weil es zumindest für rein redaktionelle Ansprüche sehr handlich zu bedienen ist. Dennoch ist WordPress kein Spielzeug! Die Vielzahl an Einstellungen und vor allem die gigantische Flut an Plug-Ins, Skins etc. halten das System sehr dynamisch.

Aus diesem Grund verschlinge ich permanent auch die WordPress-Literatur (deutsch + englisch), die so auf dem Markt erscheint, weil man fast immer noch etwas entdecken kann. Das Buch setzt auf zumindest geringen Kenntnisstand in Sachen WordPress auf und spricht insbesondere jene an, die die ersten Schritte mit dem CMS bereits souverän meistern. Insbesondere das Kapitel der Absicherung von WordPress war sehr hilfreich, da es hier zwar im Web viele Lösungen gibt, aber diese zum Teil verwirrend sind. Erfreulich, dass der Autor seine Backup-Variante präsentiert (ist natürlich vom Hosting abhängig). Der Abschnitt Suchmaschinenoptimierung kann natürlich keineswegs die volle Bandbreite abdecken (wozu gibt es sonst diese Riesen-Experten-Bibeln), reicht aber aus.

Sehr interessant für mich waren diese drei Kapitel
- Geschützte Bereiche mit WordPress
- Statistik und Tracking
- WordPress Multisite.

Hier habe ich auch noch einiges Neues gefunden!

Rasch stellt man fest, ob ein Autor seine Sache beherrscht oder nicht. Beim Lesen hatte ich durchaus den positiven Eindruck, dass hier ein WordPress-Profi (und nicht nur ein Buch-Autor) agiert. Schreiben kann er dennoch, denn es gelingt ihm seine Materie so knapp, präzise und bündig darzulegen, dass er sich auf die wesentlichen Elemente konzentriert.

Das Buch ist für alle die tiefer in die WordPress-Materie einsteigen wollen ebenso geeignet, wie für jene, die ihren Kenntnisstand in Sachen WordPress auffrischen wollen bzw. fundierte Anregungen für die eigenen Blogs suchen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2014
Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar von Franzis erhalten und etwas ausführlicher auf meiner Seite "Webdesign und Kartographie" rezensiert.

Das ist eines der besten Handbücher zu WordPress, das ich in der letzten Zeit in der Hand hatte!
Warum? Es ist locker-flockig geschrieben und steckt dennoch voller wertvoller Tips.
Sehr erfreulich: Cremer hält sich nicht lange mit der WordPress Installation an sich auf. Auch die Installation von Plugins oder Themes wird in 2 Sätzen abgehandelt. Schön, dass hier ein Autor auch mal ein wenig Vertrauen in seine Leser setzt. Man kann nicht immer beim Urschleim beginnen, und alles mehrmals durchkauen - zumal die berühmte WordPress Installation ja nur 5 Minuten dauern soll.

Praktische und sicherheitsrelevante Tips sowie Pluginempfehlungen werden gleich in die Kapitel eingeflochten. Dadurch entsteht ein Lesefluß und man verinnerlicht sozusagen im Vorbeigehen, worauf es dem Autor in diesem Kapitel ankommt. Allerdings muss der Leser dadurch das Buch linear durcharbeiten. Ein Springen zwischen den Kapiteln ist so nicht möglich. Die Funktionsbeschreibung der Plugins und Tips sind derart mit dem Inhalt verwoben, dass man beim Querlesen die Hälfte verpassen würde.

Cremer spricht sich sowohl für kostenpflichtige als auch kostenfreie Plugins und Themes aus. Maßgebend ist für ihn dabei die Qualität. Er zeigt dem Anfänger auch Kennzahlen wie Download, Bewertungen und Aktualisierungen auf, die als Qualitätskriterien fungieren sollen.

Erfreulich zu lesen, dass er im Großen und Ganzen genau die Plugins empfiehlt, die ich auch einsetze.

Abstriche müssen beim Multisite Kapitel gemacht werden. Da ich mich als WordPresser besonders für dieses Thema interessiere, war ich über die schlechte Qualität dieses Kapitels sehr enttäuscht. Viel zu wenig Informationen und Einblick darüber, was den Multisite Modus ausmacht und vom Stil her mit der heissen Nadel gestrickt. Das schmälert den an sich sehr guten Eindruck etwas ab, den das Buch sonst macht.

Klare Kante wird auch beim Preis gezeigt. Keine 29,95 Spielchen sondern glatte 30 €. Das ist für die Menge an Informationen und brauchbaren Wissens ein guter Deal. Natürlich steht das alles auch im Internet, aber klauben sie sich das mal mühsam zusammen – dann werden sie so ein kompaktes Buch zu schätzen wissen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2013
das Buch ist sehr gut geschrieben, leicht verständlich, gut erklärt, einfach super. Ich habe mehrere Bücher zum Thema Wordpress gelesen, dieses hat mir mit Abstand am besten gefallen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2014
Locker und flüssig geschrieben, viele Praxistipps statt möglichst umfassend zu sein. Ich kenne keine anderen WordPress-Bücher, die ich als Vergleich heranziehen könnte. Wichtig war für mich, ein Buch zu haben, welches sowohl einen schnellen Überblick über WordPress verschafft als auch Best Practices aus der Praxis zeigt. Teilweise hätte ich mir doch etwas mehr Informationen gewünscht (z.B. zum Thema Multisite), aber insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen und wird bestimmt noch das ein oder andere Mal zu Rate gezogen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2016
Das Buch zu lesen ist, wie bei Fachbüchern üblich, mit etwasMühe behaftet. Aber es ist sehr klar gegliedert, erklärt gut und erschüttert mich über mein vorheriges Unwissen, in dem mich mein früherer Designer ließ, der meine Homepage eingerichtet hat. Es ist selbst dann äußerst hilfreich wenn man bei schwierigen Schritten einen Fachmann hinzuzieht. Es hilft zu erkennen, wann man den Profi braucht. Die WordPress-Version meiner Homepage war so alt, dass ich mich nicht traute, diese ohne fachliche Hilfe zu aktualisieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden