Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
4
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Mai 2013
"Elementare Teilchen" ist eines der wenigen Bücher, die es schaffen die Lücke zwischen blumigen populärwissenschaftlichen Büchern und harten Lehrbüchern füllen: wo sich normale populärwissenschaftliche Bücher in vage Metaphern flüchten hat dieses Buch Formeln und Graphen, wo Lehrbücher zu sehr in mathematische Details eindringen müssen, konzentriert sich dieses Buch auf die Physik.
Der Aufbau des Buches folgt grob der Entwicklung der Physik im 20. Jahrhundert; das Wechselspiel zwischen Experiment und Theorie wird schön beschrieben. Eingebaut in den Text gibt es gelegentlich kurze Übungsaufgaben, die aber stellen einen Teil des Haupttextes dar und stören nicht. Wer gerade keine Lust hat, findet direkt anschließend die Lösung. Ferner beinhaltet das Buch noch eine Menge Abbildungen, oft aus den Originalveröffentlichungen, die zeigen, was man damals gemessen hat und wie sich die Theorie aus den Messdaten ergibt.

Für wen ist das Buch? Wie oben gesagt, ist dieses Buch kein Lehrbuch der Teilchenphysik oder der Quantenfeldtheorie und auch keines dieser allgemeinverständlichen Bücher, die jede Formel vermeiden. Allerdings setzt das Buch doch ein recht fortgeschrittenes Wissen der Mathematik und der Quantenmechanik voraus, so dass es für Fachfremde wahrscheinlich nicht leicht ist allem zu folgen. Ich bin Physiker, aber war nie sehr an der Teilchenphysik interessiert und die Vorlesungen zu dem Thema, die ich damals gehört habe, liegen fast 15 Jahre zurück. Für mich ist das Buch einfach ein sehr schönes Lesebuch. Ich muss nicht mehr für irgendwelche Prüfungen lernen (brauche kein Deteilwissen), ich kann der Mathematik meist immer noch ohne Probleme folgen und das Buch hat so viel normalen Text, dass man einfach durchlesen kann (im Gegensatz zum tyischen Lehrbuch).
Ich wünschte, es gäbe mehr Bücher auf solch einem Zwischenniveau, die einen leicht lesbaren, aber fundierten Überblick über Teilgebiete der Physik (oder anderer Naturwissenschaften) böten. Ein vergleichbares "lesbares Fachbuch" auf deutsch ist noch "Photonen" von Harry Paul, das sich mit Quantenoptik befasst.
0Kommentar| 47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2015
Die Beschäftigung mit diesem Buch hat mir Freude gemacht. Der Autor legt viel Wert darauf, physikalisches Verständnis für die 'neue', jedenfalls nichtklassische Physik zu wecken, die er vermitteln möchte. Dies zeigt sich bereits daran, dass der Prosatext breiten Raum einnimmt, um Sachverhalte zu erklären. Auch an vielen Zwischenfragen, die den Leser zum Nachdenken auffordern. Die Lösung wird aber immer sofort nachgeliefert, um keine offenen Fragezeichen stehen zu lassen. Etliche kleine Überschlagsrechnungen, die vom bereits etablierten Wissen Gebrauch machen, dienen dem gleichen Zweck. Immer wieder wird auf historische Entwicklungslinien Bezug genommen. Dabei geht es nicht um die Historie als Selbstzweck, sondern wieder um die Verdeutlichung neuer physikalischer Einsichten vor dem Hintergrund des zuvor etablierten Denkens. Auch das Ineinandergreifen von Experiment und Theorie wird sichtbar. Nebenbei erfährt man einige interessante historische Details, von denen sonst wenig Notiz genommen wird, z.B. über problematische oder nicht vergebene Nobelpreise.

Das Grundgerüst der Gliederung folgt systematischen Gesichtspunkten, was der Übersichtlichkeit des Stoffes sehr entgegen kommt. Die Themen umfassen die Entwicklung des Atombegriffs, Kernphysik, Radioaktivität, Quantenelektrodynamik, Starke und Schwache Wechselwirkung, wie sie im Standardmodell beschrieben werden. Als Zugabe zur Kernphysik werden in einem Kapitel die Themen Kernenergie, Sternentwicklung und Nukleogenese gestreift.

Bei der beschriebenen Grundkonzeption ist für die Ausarbeitung von mathematischen Details natürlich kein Platz mehr. Wichtige Methoden, wie z.B. die Beschreibung der Teilchenstreuung oder des Drehimpulses in der Quantenmechanik, werden in den Grundzügen vorgestellt. Das kann allerdings kein Ersatz für andere Lehrbücher sein, die die mathematische Ausarbeitung vertiefen. Dennoch hat gerade dieses Lehrbuch seine volle Berechtigung, da es Lücken füllt, die im Vorlesungs- und Prüfungsstress leicht entstehen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2013
Dieses Buch sollte eigentlich jeder in seinem Bücherregal stehen haben, der sich für Physik interessiert. Da mann bei einer Buchbestellung nie sicher sein kann, was man dann auch bekommt, bin ich umso freudiger überrascht. Das Buch Elementare Teilchen, von Prof. Dr. Jörn Bleck-Neuhaus ist derart gut und interessant geschrieben, dass ich noch am Tag der Lieferung einen grossen Teil davon gelesen und den Rest durchgeblättert habe. Dieses Buch ist aus meiner Sicht für Studenten nach dem Vordiplom der Physik aber auch davor, falls es sich um "belesene" Studenten handelt und für Biologie- sowie Chemiestudenten durchaus zu empfählen. Es ist sehr gut strukturiert und klar und verständlich, ohne dabei auf "Tiefgang" zu verzichten, geschrieben.
Herr Prof. Dr. Jörn Bleck-Neuhaus hat einen sehr "spannenden" Schreibstiel, der den Leser ergreift und in das "Geschehen" mitnimmt.
Lehrreich und flüssig geschrieben, gut zu lesen und stellenweise fast zum Schmökern, immer wieder mit anregenden Bezügen zur Anschaulichkeit und zur Alltagswelt, also gut für das physikalische Verständnis. Das Buch lädt zum Mitdenken ein, bringt eher Argumente als Formeln, ist dabei fachlich korrekt und inhaltlich vollständig. So wird die Entwicklung der Modernen Physik seit der Entdeckung von Quanten und Atomen bis in die Gegenwart mit Quarks und Higgs nachvollziehbar gemacht, ausdrücklich eingeschlossen die auch heute noch verbreiteten Schwierigkeiten mit der Unanschaulichkeit der neuen Begriffe, die für die Quantenphysik charakteristisch wurden. Wie diese gefunden wurden und welche Schwierigkeiten ihre Schöpfer selber oft mit ihnen hatten, wird an vielen kleinen Beispielen eingeflochten. Das hilft fürs Verständnis und findet sich leider viel zu selten in anderen Lehrbüchern.

- Vorausgesetzt werden Klassische Physik und etwas Quantenphysik, also etwa 5 Semester Physikstudium. Das Buch ist auch sehr gut geeignet zur Prüfungsvorbereitung.

- Mein Urteil insgesamt: Sehr empfehlenswert !
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2013
Das Buch verschafft einen sehr guten Überblick über die Entwocklung der Quantenmechanik. Grundwissen der QM sind erforderlich um diese Buch einigermaßen verstehen zu können. Eine verständliche Schreibweise verhilft zu einem guten Verständnis. Alles in allem ein super Buch für einen unschlagbaren Preis.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken