Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
22
4,5 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:6,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. März 2006
Das Buch liest sich leicht und schnell von der Hand, regt an, sich selbstreflexiv mit Sterben, Tod und Trauer auseinander zu setzen und sollte Anstoß für weitere Gedankengänge sein. Es ist vor allem für Angehörige Schwerstkranker und Sterbender, sowie für haupt- und ehrenamtlich Tätige im Bereich psychosoziale Begleitung in Hospiz, zuhause oder Pflegeheim geeignet. Der Untertitel weckt eine Erwartungshaltung auch praktisch pflegerischen Rat zu bekommen. Die einfühlsam-professionelle Grundbedürfniserfüllung wird jedoch nicht thematisiert. Vielmehr konzentriert sich das Buch auf die 5 Stationen im Sterbeprozess und erläutert diese sprachlich geschickt am theoretischen Modell, gibt aber vor allem Hinweise und Tipps, was, in welcher Phase der Verlustverarbeitung, in welcher Form hilfreich für den Betroffenen sein könnte. Darüber hinaus geht der Text aber auch auf das Wichtigste ein, was für die Begleitung Sterbender und Schwerstkranker von höchster Priorität ist - die persönliche, innere Haltung sich selbst und dem Betroffenen gegenüber und die Beachtung der eigenen Psychohygiene. Mit diesem Buch haben vor allem NeueinsteigerInnen in diesem Aufgabenfeld ein unentbehrliches Handköfferchen für die professionelle und empathische Begleitung Betroffener. Das Verinnerlichen des Textes ist jedem zu wünschen, der oder die anderen ein "Leben bis zuletzt" ermöglichen möchte
0Kommentar| 85 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2009
Zielpublikum dieses Buches sind in erster Linie pflegende Angehörige. Das Buch ist recht dünn, wodurch man es leicht öfter zur Hand nimmt.

Besonders angesprochen hat mich die Darstellung der "5 Stationen": Zuerst eine theoretische Beschreibung, dann ein paar typische Aussagen die zu dieser Phase passen und schließlich ein kurzes Fallbeispiel.

Als Einstieg sehr zu empfehlen!
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2014
Leider hat das Buch meine Erwartungen nicht erfüllt. Es wird vorausgesetzt, dass mit dem Sterbenden irgendein Dialog, eine Kommunikation stattfindet. Das war in meinem Fall leider nicht so, kein „Warum ich“, kein „ich möchte noch…“. Ich musste mir aus den Fingern saugen, was von mir erwartet wird. Ich wusste nicht, ob ich das Thema Tod ansprechen darf oder eher nicht.
Ich hatte erwartet, auf physische Anzeichen vorbereitet zu werden: Essensverweigerung, Hand halten oder ist kein Körperkokntakt erwünscht, wie erkenne ich, ob der Tod wahrscheinlich in dieser Nacht eintritt usw. Vielleicht ist eine Vorbereitung auf dieses Ereignis in so einem Buch auch gar nicht möglich.Vielleicht gebe ich zu Unrecht nur 2 Sterne, weil ich etwas Unmögliches erwartet habe.
Nicht schlecht sind die Anregungen zur Selbstreflexion.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2012
Ich habe mir das Buch gekauft, um einen Einblick zu bekommen, welcher Umgang mit Sterbenden erwartet wird, was tatsächlich möglich ist, und dabei dringend beachtet werden muss. Dieses Thema unterliegt m.E. immer noch einem Nischendasein und keiner der Lebenden will sich wirklich mit dem Tod beschäftigen. Erst wenn es eigentlich schon zu spät ist, wollen Fragen beantwortet werden, die sich schon immer gestellt haben. Und dafür ist dieses kleine Büchlein absolut gut geeignet. Es ist zwar sehr dünn, jedoch steht ausreichend erklärt und an Fallbeispielen erläutert, wann welche Phase eintritt und was der Begleiter beachten sollte. Und nicht nur nebenbei kann jeder sich schon jetzt mit der Frage beschäftigen, ob "...die vielen Versäumnisse, vertane Möglichkeiten und scheinbar unnütz und unbewusst gelebte Zeit..." wirklich am Ende resümiert werden muss, oder jeder nicht doch ein Stück aktiv, nützlich und bewusst jeden Tag gestalten will. So gesehen, ermöglicht dieses Buch auch einen Anstoß zum Leben.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2013
Ich selbst bin Krankenschwester und mir ist der Inhalt des Buches natürlich bekannt. Als mein Großvater krank wurde, habe ich das Buch für meine Mutter gekauft und sie verstand dadurch sehr gut, was im sterbeprozess passiert und wie sich meinem Großvater gegenüber verhalten könnte. Bis heute gibt sie es nicht mehr heraus. Und ich glaube, das Buch hat sie wirklich unterstützt, mit dem Thema Sterben umzugehen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2012
Dieses Buch ist jedem zu empfehlen, der sich mit der Materie auseinandersetzen möchte. Sei es nun privat oder beruflich. Man erhält Einblicke in Vorgehens- und Verhaltensweisen an die man im Fall der Fälle wahrscheinlich nicht denkt.

Sehr professionell beschrieben; mit Fallbeispielen aus der Praxis.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Februar 2012
Das Buch ist ein idealer Begleiter bei einem sensiblen Thema. Es gibt den Pflegekräften und auch den Betreuungsassistenten gute, praxisnahe Hilfen, die Texte sind angemessen und helfen Betroffenen und Angehörigen in dieser schwierigen Situation.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2011
Ich habe dieses Büchlein aus aktuellem Anlass gekauft um mir ein paar Tipps zu holen, wie ich am besten mit dem Sterbeprozess eines geliebten Menschen umgehen kann. Es sind viele brauchbare Anregungen zu finden, die Sterbephasen sind gut beschrieben und als Angehörige/r lernt man, worauf man im Gespräch achten sollte. Ich vergebe deshalb nur 4 Sterne, da das Buch sehr dünn ist.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2014
Ein sehr gutes Buch, das Mut macht sich mit der emotionalen und spirituellen Seite von Sterbebegleitung auseinander zu setzen.
Es ist besonders zu empfehlen für Menschen, die sich auf die Begleitung von Sterbenden vorbereiten. Einsetzbar auch in der alten- und Krankenpflegeausbildung, die Auszubildenden bekommen eine Möglichkeit, sich mit dem Sterben spirituell und emotional zu beschäftigen und für die Begegnung mit Sterbenden und deren Angehörigen Antworten zu finden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2013
ein wunderbatres, sehr einfühlsames Buch, , geht mit dem Thema sensibel um, die Beispiele sind stimmig.
werde es weiteremphehlen an Betroffene und Betreuende
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden