Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimitedFamily longss17


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. September 2004
... trifft man in diesem lesenswerten Buch der beiden Münchner Journalisten. Unerwartete und unangenehme Fragen provozieren wiederum die Frage "Wieso fragen Sie das?". Yusuf Islam (ehemals Cat Stevens) beeindruckt mit britischem Humor. Sehr charmant. - Beeindruckend dumm hingegen, was Lou Reed zum Besten gibt.
Fazit: Diese Gespräche gehen tiefer als BeckmannKernerMaischberger zusammen nie kommen werden.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMEam 22. Januar 2005
SOPHIA LOREN halte sich "aufrecht wie ein gardeoffizier" schreibt rebecca casati und sie trage "eine stolze, abweisende miene, die nur für habichte und echte diven reserviert" sei. REINHOLD MESSNER (seit 1999 EU-parlamentarier) predigt: "was mich stört, ist, dass die religionen suggerieren, sie hätten das monopol auf den sinn des lebens." GOLDIE HAWN wird vom interviewer alexander gorkow dazu gebracht, grundlegendes über den begriff "freude" zu äußern. über eine statistik resümierend, die sagt, dass sich menschen in mexiko und indien glücklich fühlen, in deutschland aber nur 13%, führt sie aus, es könne (1.) am häufig schlechten wetter liegen oder (2.) daran, dass man nicht wie die inder nach innen höre und sich an seinem eigenen atem erfreue oder (3.) am fehlenden mut der deutschen, bei dingen, die nur noch frust bereiteten, zu sagen: "kill it!" architekt FRANK GEHRY jammert über die schlechte auftrags-lage, bestärkt sich aber dennoch in der auffassung, für niemanden zu arbeiten, den man nicht leiden möge. der überziehe einen dann nämlich hinterher doch noch mit prozessen oder anderen formen des mobbings (z.b. DONALD TRUMP, der siebenmal einen korb von gehry bekam.) VIVIENNE WESTWOOD mäkelt an der deutschen rentner-mode: cremeweiß oder tweed mit spazierstock, oder - noch schlimmer - trainings-anzug. der sei paradox angesichts der wirklichen leistungsfähigkeit. charmanter kommt SALMA HAYEK daher, die u.a. nach deutschland (2003) kam, um sich zu treffen mit dem webmaster einer salma-hayek-homepage, welche die meistbesuchte in mexiko ist: HAYEKHEAVEN. die homepage wurde gemacht von einer jungen frau aus deutschland. PHIL COLLINS mokiert sich über journalisten, im besonderen über die gattung film-journalisten: "ponyfrisuren über traurigen augen ..." - gottseidank habe ich keine ponyfrisur. das buch hat zudem ein paar schmunzelfalten neben meine augen gesetzt.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2004
Berühmte Namen ziehen ja bekanntlich. Leider ist das noch keine Garantie für echtes Lesevergnügen. Hier geht es wohl eher um die Profilneurose der Fragesteller, als um Interesse am Gegenüber. Insoweit ist der Titel natürlich richtig gewählt. Wieso fragen die das, kann man sich fragen. Aber sei es drum: Wieso soll ich das lesen, frage ich mich. Mir fällt kein Grund ein.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken