flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 30. Dezember 2015
Es wird anschaulich beschrieben auf welche Probleme man im Projekt stoßen kann, dieses geschieht sehr Praxisnah. Daher liest es sich erfrischend. Und man schmunzelt an der ein oder anderen Stelle, weil man denkt: Genau so läuft es bei uns.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. Dezember 2017
In diesem Buch sind die einzelnen Arbeitsschritte gut strukturiert und anschaulich dargestellt. Im praktischen Bezug findet sich jeder wieder und kann sein Handel optimieren.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Oktober 2013
Dieses Buch häte ich schon viel früher gebrauchen können.
Ein absolutes muss für den Projektverantwortlichen, da es sehr gut jede Situation beschreibt mit entsprechenden Lösungen.
Gerade der Anfänger kann hier sehr schnell "Erfahrungen und LOESUNGEN" sammeln bevor er diese sehr schmerzlich innerhalb seines Projektes tut.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. Dezember 2013
Super Buch mit sehr vielen beispielen ,es wird das logisch erklärt was man in der schulung mit sehr vielen englischen wörter nicht immer kapiert .Super buch sehr verständlich und auf praktisch basis aufgebaut . Super muss jeder Projektleiter kaufen .
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Januar 2014
Der Autor hat in diesem Buch auf angenehme Art und Weise interessante Infos zum Leben und Überleben in Projekten nachvollziehbar bereitgestellt.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. Juli 2013
Wie geht man als ProjektmanagerIn mit typisch wiederkehrenden schwierigen Projektsituationen um? Welche Lösungsansätze gibt es für Projektverantwortliche, die nicht mehr länger in bestimmte Fallen tappen wollen?

Viele Projektmanagement-Bücher beschäftigen sich mit der idealen Theorie, in der ein Team nach geeigneten Kriterien zusammengestellt wird, alle beteiligten Untnehmenseinheiten an einem Strang ziehen und jeweils die für das Projekt und das Unternehmen besten Entscheidungen getroffen werden. In der Praxis stellen sich allerdings oft andere Probleme als üblicherweise beschrieben. Daher gibt es glücklicherweise auch Bücher, die sich als praxisorientierte Ratgeber verstehen, wozu das Werk von Klaus D. Tumuscheit gehört, der seit 1990 als selbständiger Unternehmensberater arbeitet, als erfahrener Experte für Projektmanagement gilt und mehrere erfolgreiche Bücher zu dem Thema verfasst hat.

Er vertritt eine klare Linie. Projektmanager brauchen Zivilcourage, müssen Konflikte unverzüglich angehen und auf den Tisch legen, das Gespräch suchen,Lösungsvorschläge präsentieren und die Beteiligten ins Boot holen. Keine Angst, vieles davon kann man lernen, durch Arbeitstechniken, durch Kurse, durch Anwendung. Projektmanager fallen nicht vom Himmel, aber sie sind in der Lage, reflektiert zu handeln und ihr Lösungsrepertoire zu erweitern.

Das Buch beginnt für meinen Geschmack etwas reißerisch, kommt aber nach wenigen Seiten rasch inhaltlich in Fahrt. Im ersten Teil, vom Kick-off bis zum Projektende, beschreibt er gängige Situationen und Herausforderungen, die bei Projektstart und –übergabe, bei Grob- und Detailplanung sowie der nachfolgenden Realisierung anzutreffen sind.

Er vertraut weniger auf Werkzeuge und Tools, ihm ist beispielsweise wichtiger, dass Arbeitspakete sauber beschrieben und deren Inhalt von den Beteiligten verstanden wird, als das Augenmerk zu sehr auf Netzwerkpläne zu legen, die nur von wenigen gelesen und verstanden werden.

Projektmanager sollen keine Romane erzählen, sie sollen sich bei jeder Aufgabenstellung, bei jedem Bericht, bei jedem Vorschlag, auf die vier wichtigen Stellschrauben eines Projekts konzentrieren:

Die Vier Stellschrauben:

Ziele
Termine
Kosten
Personalkapazitäten

Die Auswirkungen darauf zu berücksichtigen und verständlich zu berichten, so Klaus D. Tumuscheit, sei eine der wesentlichten Aufgaben eines Projektmanagers, was er anhand zahlreicher Beispiele demonstriert.

Im zweiten Teil des Buches stellt er typische Projektsituationen vor, für die er Survival-Strategien parat hält.

Die ewigen Projektfallen:

Die Optimismusfalle
Die Entscheidungs-Arthrose
Der Tyrannosaurus-Effekt
Die Sozialkompetenzfalle
Die Parkplatzfalle
Die Fachexpertenfalle
Die Quertreiberfalle
Die Werkzeugfalle
Sinnlose Sitzungen
Die Ressourcenfalle

Bereits aufgrund der Titel wird sich wahrscheinlich bei jedem in dem Metier Tätigen die eine oder andere Erinnerung an eine spezifische Erfahrung einstellen, ein Zeichen, dass die Situationen gut gewählt sind, wenngleich zehn Beispiele, selbst wenn sie wichtig und typisch sind, natürlich nur einen Teilumfang der im Projektmanagement vorkommenden Szenarien abbilden können.

Für jede dieser Fallen gibt der Autor praxisorientierte Beschreibungen, worauf man jeweils als Projektmanager achten soll und wie man versuchen kann, lösungsorientiert mit solchen Gegebenheiten umzugehen. Die vorgeschlagenen Vorgehenssweisen sind meiner Meinung nach tauglich und werden in vielen Fällen mehr Erfolg haben als typische Reaktionsmuster, in die man nur zu leicht hinein fallen kann, wenn man nicht darauf achtet.

Alle der gezeigten Probleme werden sich durch die vorgestellten Methoden nicht immer so idealtypisch auflösen lassen, wie es uns der Autor glauben machen will, trotzdem sind die Ansätze verständlich und mit wenig Aufwand umzusetzen. Sie versprechen durchaus eine gute Ausicht auf Erfolg.

Im dritten und letzten Teil des Buches behandelt er noch das Thema Multi-Projektmanagement für Topmanager und die daraus resultierende Transparenz, die nicht in jedem Unternehmen von allen Verantwortlichen in gleichem Ausmaß gewünscht wird, ein möglicher Hindernisfaktor bei der Etablierung von neuen Methoden und besseren Projektergebnissen.

An wen wendet sich das Buch? Vor allem an Projektmanager, die bereits Erfahrungen im Geschäft gesammelt haben, egal ob viel oder wenig, wobei ich glaube,dass jene mit wenig bis mittlerer Erfahrung am meisten davon profitieren können. Für Anfänger ist es absolut tauglich, sofern es nicht ihr erstes Projektmanagement-Buch ist. Sie sollten unbedingt zuerst Ausbildungsschritte setzen, die ihnen einen strukturierten Überblick über das Handwerk geben. Das Buch ist leicht zu lesen, flüssig geschrieben, die Lösungen werden manchmal fast schon zu vereinfachend als hundertprozentig erfolgversprechend beschrieben, was in Wirklichkeit natürlich nicht immer so sein wird.

Auch sehr erfahrene Projektleiter werden von dem Buch profitieren, sie können sich beispielsweise jene Situationen herauspicken, die sie schon erlebt haben und für die sie bisher noch kein ideales Rezept gefunden haben.
18 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. Januar 2013
Mit vielen Punkten kann man sich oder Kollegen wieder finden. Es gibt gute Tipps und am Ende jedes Kapitel gibt es nochmals eine kompakte Zusammenfassung zum wieder nachschlagen.

Einziges Manko: ImLaufe der Zeit haben sich die Projektstrukturen in den Firmen etw. geändert. So ist der "Topmanager" bspw. ein Segmentleiter oder "Gruppenleiter" heute ein techn. Projektleiter. Diesen übertrag muss der Leser selbst machen.
Der Inhalt und die Probleme von Projekten gab es damals wie heute und somit bleibt das Buch eine gute Wahl.
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 31. Dezember 2011
Das Buch liest sich fast wie eine Checkliste. Auf gerade einmal 200 Seiten werden 10 Projektfallen- wie der Autor sie nennt - und die Abhilfe dagegen erklärt. Keine "Schönwetter-PM" - wie das die meisten Bücher vermitteln. Sondern mit all den Schwierigkeiten, die es in der Praxis wirklich gibt. Kernaussage: Als Projektmanager muss man kommunizieren, kommunizieren, kommunizieren. Die Fakten auf den Tisch und Probleme angehen, nicht verschleppen (oder verschleppen lassen). Lesen! Das Buch hilft.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Mai 2012
Ich leite seit mehr als 5 Jahren Projekte unterschiedlicher Größe und bin vor ein paar Monaten durch eine Empfehlung auf dieses Buch gestoßen. Ich habe mir das Buch zunächst ausgeliehen und nach dem Lesen gekauft, da mich die Klarheit und Prägnanz des Buches überzeugt hat.

Der Autor spricht die gravierensten Projektfallen klar an und zeigt anhand von Beispielen klare Lösungs-/Vermeindungswege auf. Mir persönlich hat das Buch geholfen von meiner täglichen Arbeit einen Schritt zurück zu treten, meine aktuelle Projektsituation mit etwas Abstand objektiver zu bewerten und 2 aufkommende Projektfallen im Vorfeld abzuwenden. (Danke dafür!)

Die Sprache und Stil des Buches sind leicht verständlich und weit entfernt von üblichen Theoriebuchern auf dem Markt. Trotzdem (oder gerade deshalb) sollte das Buch als Praxis-Lehrbuch für Projektleiter in die Lehre eingehen.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. August 2015
Ich habe mittlerweile einige Projektmanagement-Erfahrung sammeln können. Und dies ist bei Weitem nicht das erste Buch, welches ich zum Thema "PM" gelesen habe.

Insgesamt lässt sich Folgendes für mich festhalten:
- das Buch ist witzig und lesenswert geschrieben
- das Buch ist jederzeit nachvollziehbar und verständlich geschrieben
- das Buch gibt nochmal Grundsätzliches zum Thema Projektmanagement, insbesondere zur Verhaltensweise als Projektmanager preis
- die Kernaussage ist: offen sein, mutig sein und reden, reden, reden.

Die 200 Seiten sind nicht die Offenbarung, aber auch für erfahrenere PMs handelt es sich um eine lesenswerte, kurzweilige Lektüre. Insbesondere, da sowohl die Projektmanager- ,als auch die Managersicht wiedergegeben wird.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden