Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Strandspielzeug Learn More Sommerschlussverkauf Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
22
3,8 von 5 Sternen
Format: Broschiert|Ändern
Preis:25,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

So vertraut die Geschichten Bibelkennern auch sein mögen, die Sprache macht den Unterschied. Manch einer nähert sich allen biblischen Texten grundsätzlich nur mit größtmöglicher Ehrfurcht und da liegt es nahe, aufgrund des oft an saloppen Straßenslang erinnernden Tonfalls dem gesamten Projekt mangelnde Ernsthaftigkeit vorzuwerfen. Zugegeben, einzelne Stellen wirken im geschriebenen Zustand tatsächlich ein bisschen gewollt aufgepimpt, jahrelange Jugendarbeit beweist aber, dass es tatsächlich Leute gibt, die so reden. Vor allem überrascht die Gesamtausgabe damit, dass wirklich sämtliche biblischen Erzählungen übernommen wurden, inklusive solcher, die widersprüchlich oder in ihrer Aussage extrem sind. Da die Bibel meiner Erfahrung nach in all ihren Ausgaben am ehesten als Gesamtwerk funktioniert, lohnt es sich, tatsächlich einmal die mehr als zweitausend Seiten bis zur Offenbarung des Johannes durchzuschmökern. Klingt erschreckend, klappt aber dank des leicht zugänglichen Satzbaus.
Aus Sicht eines Literaturkritikers müsste man der Volxbibel allerdings eine gewisse Inkonsistenz vorwerfen. Denn da fahren Josefs Brüder erst mit Motorrädern durch die Gegend, später ziehen ihre Nachfahren aber doch wieder mühsam zu Fuß durch die Wüste. Schwerter werden zu Maschinengewehren, später schießt man wieder mit Pfeil und Bogen. Klar kann in der Zwischenzeit eine Menge passiert sein, inklusive einer Rückentwicklung technischer Errungenschaften, so etwas wirkt aber auf den ersten Blick unfreiwillig komisch. Andere Anpassungen lassen aber interessante Deutungen zu, etwa wenn aus Königen in dieser Ausgabe "Präsidenten" werden. Da sich so mancher aktuell amtierende Präsident durchaus wie ein König gebärdet, gewinnen diese Stellen sogar an Tiefe. Pharisäer sind "religiöse Profis" und "Fromme Labertaschen", die von Jesus genervt sind, weil er ihnen mitteilt, dass ihr Beharren auf starren Regeln wenig mit dem zu tun hat, was Gott von ihnen will. Da könnte glatt mancher lautstarke Volxbibel-Kritiker gemeint sein ...
Das Buch theologisch zu beurteilen ist schon schwieriger, beziehungsweise mir als Laie nur teilweise möglich. Grob verfälschende Aussagen, die den jeweiligen Texten eine völlig andere als die bisher weithin akzeptierten Bedeutungen zuweisen, sind nicht zu finden. Es empfiehlt sich, beispielsweise die Luther-Übersetzung von 1984 oder die "Hoffnung für alle" parallel zum Vergleich heranzuziehen, Experten haben möglicherweise auch die Geduld für näher am Urtext liegende Fassungen wie die Elberfelder. Tritt man unaufgeregt an den Text heran, kann die Lektüre durchaus ein Gewinn sein. Für wen die Sprache der Straße ein Affront gegenüber der Bibel ist und damit auch zur Verbesserung der Verständlichkeit grundsätzlich nicht in Verbindung gebracht werden darf, der wird mit der Volxbibel wenig anfangen können. Ein Problem, das schon Martin Luther mit der Übersetzung der heiligen hebräischen und griechischen Texte ins "primitive Deutsche" hatte.
Ich bin weit davon entfernt, die Volxbibel als endgültige und definitive Bibelausgabe anzupreisen. Das trifft ohnehin auf die wenigsten Editionen zu. Dennoch liest sie sich auch an ihren anspruchsvollen Stellen sehr gut und hat mich als eine der ersten Fassungen überhaupt dazu angespornt, tatsächlich mal die ganze Bibel durchzulesen. Sollte sie dazu führen, dass sich Menschen, die sonst unter gar keinen Umständen Bibel lesen oder eine Gemeinde aufsuchen würden, damit beschäftigen, dann ist das Ziel erreicht.

"Nachdem Jesus mit seiner Rede fertig war, waren die Leute alle total baff über seine krassen Ansagen. Denn was er sagte, strahlte Kraft aus und war nicht nur so ein dünnes Rumgelabere, wie es immer von den religiösen Profis gekommen war."
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2013
Es ist - für eine Bibel - eine ganz ungewöhnliche Sprache. Dass die Könige zu Präsidenten umgenannt werden, kein Problem. Aber dass im Altertum Mails verschickt werden und Geschütze auffahren, verwirrt meiner Ansicht nach eher, als dass es dem Verständnis dient.
Trotzdem: Ich habe meine helle Freude an der Ausdrucksweise und schau mir die Tageslese seit Erwerb der Volxbibel jeden Tag in 2 Übersetzungen an.
Herr Dreyer spricht ja vorrangig eine bestimmte Zielgruppe an, für die er sich seit Langem in dankenswerter Weise einsetzt. Und ich habe unlängst die Erfahrung gemacht, dass ein Bekannter mit der Lutherübersetzung meinte, gar nichts anfangen zu können, aber die Volxbibel betrachtete er als "Lichtblick".
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2013
Nach dem ich den Autoren persönlich an einem Jahreskongress der Internationalen Vereinigung Christlicher Geschäftsleute und Führungskräfte kennen gelernt habe, hat sich mein Vorurteil komplett in Begeisterung umgewandelt.
Diese grobe Sprache trifft den Nagel auf den Kopf des substantiellen Inhalts der Bibel. Sie verliert nichts an Tiefe und Ernsthaftigkeit.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2016
Was soll man viel sagen, man kennt ja wohl die Bibel und weiß, dass die Sprache gerade für junge Leute nicht wirklich immer eingängig ist.
Die Volxbibel überträgt das sehr schön in die heutige Zeit und nimmt einem die Arbeit ab, bei Gottesdiensten für Kids, Jugendliche und jung gebliebenen Erwachsenen Übersetzer zu spielen.
Auch ältere Semester können da noch ein bisserl mehr verstehen, man muss sich aber natürlich auf diese Art von Jugendsprache einlassen.
Die Volxbibel ist aber eher nichts für einen durchschnittlichen Bibelleser. Und echten Traditionalisten wird das Buch wahrscheinlich ein Dorn im Auge sein, ebenso Sprachpuristen, das sieht man ja an den Bewertungen. Aber diejenigen, die alltäglich im kirchlichen Umfeld mit Jugendlichen arbeiten müssen, wissen sehr wohl, was sie an der Volxbibel haben.
Letzthin hatte ich ein solches Aha-Elebnis, eine 17 Jährige, die bei uns zum Babysitten war, und mit Religion wenig und mit der Bibel noch viel weniger am Hut hat, stolpert bei uns über die Volxbibel und wundert sich darüber. Kurz erklärt, dass es eine echte Bibel ist, ungläubige Blicke geerntet und aufgefordert, doch mal reinzuschauen. Siehe da, sie fand das verständlich und megaspannend und hat über eine Stunde gelesen. Das wäre mit der Luther-Bibel sicher nicht passiert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2015
tolle Texte,
tolle "Übersetzung"
sehr verständlich, stets witzig, aber immer innerhalb eines gewissen Rahmens der Pietät. Der Witz ruft an keiner Stelle Geschmaklosigkeit hervor.
Prima!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2016
Ich bin kein Freund von künstlicher Sprach- und Wortverdrehung, hauptsache Jugendgerecht!!?? Was soll das? Die Formulierungen sind so verzwungen auf lässig und lax gedreht, dass einem die Haare zu Berge stehen. Z.B. Sätze wie:
1 Ich hab mir darum vorgenommen, nicht noch einmal bei euch reinzuschneien. Ich wollte nicht, dass ihr durch mich schlecht draufkommt.
2 Wenn ich euch schon so runterziehe, wer ist dann noch übrig, der mich dann gut draufbringen kann?
3 Darum hab ich mir gesagt: „Schreib noch mal einen Brief.“ Da können mich die Sachen aus der Distanz nicht mehr so berühren, wie sie es tun würden, wenn ich bei euch wäre. Eigentlich müsstet ihr mich ja super draufbringen. Ihr freut euch doch hoffentlich auch, wenn ich mich freue, oder?
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2014
Ist nur etwas für erwachsene Christen, die auch Humor haben, denn Martin Dreyer beweist den, bei aller Ernsthaftigkeit des Inhalts.
Wer junge Leute zu Hause hat, die nicht unbedingt Lust haben in der guten alten Lutherbibel zu lesen, sollte sie anschaffen und sich auch mal Etwas daraus vorlesen lassen. Ich lese selbst gern darin und kann viel lachen oder auch mal kurz zucken (geiles Ding o.ä.) Bei einer Familienzusammenkunft haben meine erwachsenen Sohne willkürlich daraus vorgelesen und wir alle hatten Freude daran. Und auch mal verglichen mit der Originalstelle)
Der gemeinte Inhalt kommt rüber.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2013
Ich habe die Volxbibel in Papierform und finde diese sehr erheiternd, wenn auch bisweilen etwas erschreckend von der Übersetzung. Wenn Jesus mit dem Moped nach Jerusalem einzieht statt auf einem Esel, dann ist das z.B. so eine Stelle.

Insgesamt ist die Sprache zwar sehr gewagt, aber dem Textverständnis sehr zuträglich. Jedenfall mehr als eine Übersetzung von achtzehnhundertdickmich.

Gerne hätte ich die Volxbibel auch digital gehabt; jeoch den Preis finde ich für ein virtuelles Produkt sehr gewagt, da hier weder Druck- noch Liefer- noch Versandkosten anfallen. Ein Paketpreis Druckausgabe und eBok wäre nicht schlecht.

Meine Bewertung mit einem Stern bezieht sich nur auf die digitale Ausgabe.
22 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2014
Die Lieferung erfolgte umgehend. Die Bibel ist super geeignet für Teenies - aber nicht nur für Teenies! Ich, als "alter Hase" lese auch gerne darin. In dieser direkten Umgangssprache wird so manches direkt auf den Punkt gebracht.
Empfehle ich gerne weiter.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2014
Die Bibel in "Volxübersetzung" hat uns manche Lachträne in die Augen getrieben, so erfrischend ist sie geschrieben. So lesen Teens (und Erwachsene) sie nicht nur mal stellenweise sondern wie ein richtiges Buch von vorne bis hinten.
Manchmal aber, da beschleicht einen doch das Gefühl der Respektlosigkeit und eine weniger derbe Sprache hätte es auch getan.
Weiterhin gibt es einige Beispiele der Fehlübersetzung. Diese hier alle zu nennen würde zu weit führen daher nur ein Bsp aus 1. Mose wo "die Frau" durchweg mit Eva gleichgesetzt wird, was aber nicht korrekt ist. Hier ist die göttliche Organisation gemeint. Daher bis hierhin 4 Punkte.
Absolut UNVERSCHÄMT finde ich 25,- € für ein MÄNGELEXEMPLAR zu nehmen. Ich habe das Buch verschenkt und die Beschenkte findet einen schnöden Zettel des Verlags dass das Lukasevangelium mit Markus überschrieben wurde. Das geht ja nun gaaaar nicht. Deshalb max. 3 Punkte.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden